Jump to content
If you cannot find the message you posted we probably moved it to the correct forum section! ×

Recommended Posts

1 hour ago, Blackpoint said:

Was macht denn dieses "check against white textures"?

Hatte da jetzt des öfteren Probleme, wenn der Haken gesetzt war, dass er nicht weitergemacht hat (will try again in xx sec...)

Haken raus und es lief weiter.

 

Technisch gesehen wird damit die Größe eines heruntergeladenen Bildes (jpg) überprüft und wenn es einen Mindestwert unterschreitet, wird nochmals probiert. Manche Quellen liefern eben "leere" Bilder zurück, wenn der Server ein vorübergehendes Problem hat (Überlastung etc.)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 847
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

1) Sie können auswählen : contrast_adjust, saturation_adjust, brightness adjust in der Konfigurationdatei 2) Die letzte Version ist bereits in der Dropbox hier https://ww

Auch für das MV kann man mit Ortho4XP das gleiche oder sogar noch ein besseres Ergebnis erzielen, sofern ein qualitativ hochstehendes DEM verwendet wird und curv_tol entsprechend gewählt wird - so wie

Hallo liebe Mitstreiter!   Ich habe mir mal die Arbeit gemacht und einige, aus meiner Sicht, wichtige Passagen aus der Ortho4XP ins Deutsche übersetzt. Da ich in dem Bereich XP-PLane un

Posted Images

vor 20 Stunden , Daikan sagte:

 

Die Möglichkeit das Raster-DEM, welches in den Default- und (U)HD-DSF's enthalten ist, zu extrahieren und Ortho4XP als .hgt zuzuführen gab es schon immer (mit DSFTool). Nur bringt das aus meiner Sicht wenig bis gar nichts. Was erhoffst du dir denn davon?

HGT ist ein Rasterformat für Höhendaten und entspricht nicht dem Mesh. Das finale (unregelmässige) Mesh wird immer aus den Rasterdaten interpoliert. Eine einfache Möglichkeit, um ein bestehendes Mesh identisch in Ortho4XP zu verwenden gibt es nicht.

 

DIe Kachelübergänge sehen für mich so aus, als wären benachbarte Kacheln mit unterschiedlichen Quellen generiert worden. Kann man das ausschließen?

Das (U)HD Mesh ist doch viel besser als das, was Ortho4xp aus den HGT Daten strickt oder? am besten sieht man den Unterschied am Beispiel von Monument Valley. 

Deshalb die Frage, ob man das (U)HD Mesh iwie einbinden kann.

Die Kacheln wurden wurden beide mit Bing generiert. Die Kachelgrenze der Default Scenery sieht leider ähnlich aus, muss man wohl mit leben.

1.jpg

Link to post
Share on other sites

Ja, es hätte auf jeden Fall Vorteile, wenn man auch das (U)HD-Mesh auswählen könnte und es Orto4XP wahlweise auch unverändert lassen würde.

Oder nur auserwählte Bereiche z.B. für Flugplätze anpasst aus OSM-Daten. Das stimmt nämlich nicht immer.

Ich bin lange Zeit mit einer G2XPL-Kachel mit HD-Mesh in meiner Gegend geflogen und habe jetzt auf eine Ortho4XP-Kachel mit fast gleichhoher Mesh-Auflösung umgestellt.

Die sieht soweit auch super aus und ich vermisse das ursprüngliche HD-Mesh eigentlich nicht. Gewisse Übergänge sind teilweise auch besser. Wie Strassenverlauf an Berghängen, kl. Seen

Fluss/Bachläufe oder auch Flugplatzgelände, die sich das Programm ja aus OSM-Daten holt. Aber hier kommt es auch zu Verfälschungen. Z.B. das Segelfluggeländer Eisernhardt bei Siegen

mit seiner charakteristischen Bahn am Hang. Starten nur bergab, landen nur bergauf. Ich habe nur gerade kein Vergleichsbild. Das versuche ich mal nachzuholen. Habe die alte Kachel schon gelöscht.

In HD-Mesh stimmte der Geländeverlauf relativ genau, bis auf Spalten und Knicke in der Bahn. Aber in der Ortho-Kachel ist die Bahn zu stark geplättet.

Oscar Pilote arbeiten ja schon an einer komplett neuen Version - wir dürfen also gespannt sein ;-)

Link to post
Share on other sites
18 hours ago, XP-Flieger said:

Im Falle von MV wäre das richtig, für Europa würde es jedoch in etwa auf dasselbe rauslaufen wenn du das 1" Mesh manuell runterlädst, denn auf diesem basiert UHD Mesh:

http://www.viewfinderpanoramas.org/Coverage map viewfinderpanoramas_org1.htm

 

Auch für das MV kann man mit Ortho4XP das gleiche oder sogar noch ein besseres Ergebnis erzielen, sofern ein qualitativ hochstehendes DEM verwendet wird und curv_tol entsprechend gewählt wird - so wie im Handbuch Kapitel 4 am Beispiel des Grand Canyon's hervorragend illustriert.

 

Und nochmals um hier grössere Verwirrung vorzubeugen: Ein .hgt File enthält kein Mesh! In der X-Plane-Welt wird als "Mesh" in der Regel eine unregelmässige 3D Struktur bestehend aus Dreiecken bezeichnet. Wenn die Rede von einem 3" oder 1" Geländemodell (DEM) ist, dann sind damit immer Rasterdaten gemeint, wobei die Datenpunkte in einem regelmässigen Koordinatengitter angeordnet sind. Diese können zum Beispiel im SRTM1/3 (.hgt) oder .tif (GeoTiff) Format vorliegen.

 

Nachtrag:

 

Das X-Plane Mesh wird immer aufgrund von Rasterdaten abgeleitet bzw. interpoliert. Ortho4XP geht da einen etwas anderen (und leicht effizienteren) Weg als die Standard Meshes von Laminar, indem z.B. nicht Meshtool verwendet wird sondern Triangle4XP und auch insofern als das Raster-DEM nicht im DSF inkludiert ist und zur Ladezeit abgefragt wird, um die z-Koordinaten des (unregelmässigen und komplett flachen) Meshes zu interpolieren, sondern die z-Koordinaten werden zum Erstellungszeitpunkt des DSF's ermittelt und sind fester Bestandteil des Meshs. Das führt zu einem schnelleren Ladevorgang auf Kosten von etwas grösseren Dateien.

 

  • Upvote 2
  • Downvote 1
Link to post
Share on other sites

Der User "fsbloch" hat im Posting Nr. 150 von einer Fehlermeldung betr. Triangle4XP.exe geschrieben und diesen Fehler behoben, indem er nur die HGT-Dateien im betr. Verzeichnis hat liegen, die er zur momentanen Verarbeitung auch benötigt.


Das habe ich natürlich auch. Dennoch erhalte ich dieselbe Fehlermeldung mit Abbruch des laufenden Prozesses. Hat jemand ne Idee, woran dies liegen mag?

 

triangle4xp.jpg

Link to post
Share on other sites
4 hours ago, ryma said:

Der User "fsbloch" hat im Posting Nr. 150 von einer Fehlermeldung betr. Triangle4XP.exe geschrieben und diesen Fehler behoben, indem er nur die HGT-Dateien im betr. Verzeichnis hat liegen, die er zur momentanen Verarbeitung auch benötigt.


Das habe ich natürlich auch. Dennoch erhalte ich dieselbe Fehlermeldung mit Abbruch des laufenden Prozesses. Hat jemand ne Idee, woran dies liegen mag?

 

 

Wenn du im Ausgabe-Fenster die Fehlermeldung

FileNotFoundError: [Errno 2] No such file or directory

dann dürfte das Problem an den OSM Daten liegen. Ich denke nicht, dass die Lösung von @fsbloch in solchen Fällen etwas bringt, sondern ich vermute es hat damit zu tun, dass Fehler in den OSM Daten korrigiert wurden und Ortho4XP sich diesen neuen Stand vom Server geholt hat.

 

Wenn du im offiziellen Ortho4XP Support Forum nach der obigen Fehlermeldung suchst, erhältst du einige weitere Beispiele.

 

Um welche Kachel handelt es sich denn?

Link to post
Share on other sites
2 hours ago, ryma said:

Das weiss ich nicht mehr, weil ich im Batchmodus mehrere Kacheln gestartet habe.

 

Das ist schade, denn dann kommen wir hier nicht weiter. Ich würde empfehlen den kompletten Text des Ortho4XP-Output-Fensters hier reinzuposten, falls das Problem wieder auftritt.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Habe öfters beobachtet, dass mir Gewässer fehlen. Flüsse werden teilweise nicht dargestellt, andere hingegen schon.

Am Beispielbild zu sehen:

58e2c4988e0b2_ludeschkeinwasser.thumb.jpg.530d25852eb89a242a812e527b26a9fd.jpg

Das war jetzt zum testen schnell ZL14, denke das spielt keine Rolle. Use Masks for inland war angewählt. Vor der Basis sollte ein Fluss langlaufen.

Wie bekomme ich den dargestellt?

Link to post
Share on other sites

Das ganze ist ein Fluss, der nennt sich Lutz. Standardmäßig wird der auch angezeigt, nur halt durch die Tapeten in Ortho4xp isser weg.

Im Osm ist er auch vorhanden, kannst dort nach Ludesch suchen.

Der Heliport ist von der Fa. Wucher in Ludesch.

 

 

Link to post
Share on other sites

Der Fluss "Lutz" hat keine Fläche, sondern ist einfach als ein eindimensionaler "waterway" getagged. Damit kann Ortho4XP nichts anfangen:

http://www.openstreetmap.org/relation/2217113

 

In anderen Fällen kann es sein dass Ortho4XP Gewässer verwirft, da diese ungültige Geometrie enthalten (z.B. offenes Polygon). Das passiert hin und wieder vorallem bei kleinen Gewässern. Die entsprechenden Fehlermeldungen werden in "OSM_Data/<Kachel>/*_detected_errors.txt" protokolliert.

 

Die Option "use masks for inland" hat für kleinere Gewässer oftmals keinen Einfluss oder ist sogar kontraproduktiv, da die Auflösung der Masken eher gering ist und dann Artifakte auftreten können (vorallem bei kleinen Werten von "masks_width"). Bei Kacheln wo einzelne, grosse Binnengewässer vorhanden sind (z.B. Bodensee) kann es sich deshalb lohnen, die Option nicht zu aktivieren und stattdessen den OSM-Namen des Gewässers in die Liste "sea_equiv" in Ortho4XP.cfg einzutragen. Im Falle des Bodensees könnte dies z.B. so aussehen:

sea_equiv=['Étang de Berre', 'Lac Léman', 'Estuaire de la Gironde', 'Obersee', 'Untersee']

 

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Blackpoint said:

Gibt es dennoch Abhilfe, wie man das Problem beheben kann? Notfalls vielleicht über ein Patch-File?

 

Patches funktionieren meineswissens nur für Airports/Heliports. Aber wenn du dich mit JOSM anfreunden kannst, sollte es möglich sein z.B. die temporäre Datei OSM_Data/+47+009/+47+009_way_waterway_riverbank.osm als Layer zu öffnen und zu bearbeiten. So sollte es z.B. möglich sein, den Flussverlauf anhand eines Orthophoto-Layers manuell als geschlossenes Polygon nachzuzeichnen und mit "waterway=riverbank" zu taggen.

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten, Daikan sagte:

Patches funktionieren meineswissens nur für Airports/Heliports.

 

Das kann so nicht stimmen. Ich bin dabei, eine Szenerie im Alpen- und Gebirgsraum mit Hütten und Bergrestaurants zu erstellen. Gemäss Oscar brauche ich dafür kein Heliport-Tag. Das Altitude-Tag (mit oder ohne high/low) reiche aus. Und es funktioniert.

Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, ryma said:

 

Das kann so nicht stimmen. Ich bin dabei, eine Szenerie im Alpen- und Gebirgsraum mit Hütten und Bergrestaurants zu erstellen. Gemäss Oscar brauche ich dafür kein Heliport-Tag. Das Altitude-Tag (mit oder ohne high/low) reiche aus. Und es funktioniert.

 

Hast du auch mal Gewässer in deinen Patch Files definiert? Ich würde mich nämlich sehr wundern, wenn das funktioniert.

 

Oder vIelleicht besser ausgedrückt: Patches funktionieren nur um das Mesh zu glätten bzw. zu bearbeiten - nicht um Gewässer oder Küsten zu definieren.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten, Daikan sagte:

 

Hast du auch mal Gewässer in deinen Patch Files definiert? Ich würde mich nämlich sehr wundern, wenn das funktioniert.

 

Oder vIelleicht besser ausgedrückt: Patches funktionieren nur um das Mesh zu glätten bzw. zu bearbeiten - nicht um Gewässer oder Küsten zu definieren.

 

Ich habe mich nur auf diesen einen Satz bezogen, dass Patches angeblich nur für Airports/Heliports funktionieren sollen. Nein, Gewässer hatte ich noch nicht definiert.

Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand verraten, womit ich's hier zu tun habe? Die Linie/Kante geht von der einen Seite bis zur gegenüberliegenden Bergwand hinauf? Ist irgend etwas beim Durchlauf von Ortho4XP geschehen? Ist nicht das erste Mal, dass ich so etwas gesehen habe, bin aber nicht dahintergekommen. Die Kachel grenzt in dieser Gegend nicht mal im Ansatz an die nächstanliegende.

 

scrn001.thumb.jpg.4f728884479c1b7d42c777b8c6c401db.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten, XP-Flieger sagte:

Du sollst bei Bing schauen wie die Landschaft dort aussieht. Das ist doch das erste was man macht wenn irgendwas mit den Texturen nicht stimmt.

 

Merke ich mir. Wusste bzw. kannte ich bisher nicht.

Bei Bing sieht es genauso aus:

bing.thumb.jpg.90fa0217bd27fd9351d358e5f47eedca.jpg

 

Aber ich weiss halt noch immer nicht, was dies soll?

Ich nehme an, man muss es hinnehmen oder die Base Source wechseln.

Link to post
Share on other sites
7 hours ago, ryma said:

Weiss halt noch immer nicht, was dies soll?

Ich nehme an, man muss es hinnehmen oder die Base Source wechseln.

 

Das Problem mit "unnatürlichen" Übergängen wirst du bei Orthophotos immer irgendwo haben. Leider gibt es keine Quelle, die die ganze Welt homogen abbildet.

Wenn dich das in dieser Ecke zu sehr stört, dann kannst du entweder versuchen die komplette Base Source zu ändern oder mit der Custom Zoomlevel Funktion spezielle Zonen mit anderen Quellen innerhalb der Kachel zu definieren.

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten, Daikan sagte:

 

Das Problem mit "unnatürlichen" Übergängen wirst du bei Orthophotos immer irgendwo haben. Leider gibt es keine Quelle, die die ganze Welt homogen abbildet.

Wenn dich das in dieser Ecke zu sehr stört, dann kannst du entweder versuchen die komplette Base Source zu ändern oder mit der Custom Zoomlevel Funktion spezielle Zonen mit anderen Quellen innerhalb der Kachel zu definieren.

 

Ne, ne, das reicht mir schon als Antwort. Ich wusste nur nicht, dass dies "normal" ist. Gesehen habe ich's schon in weiteren Kacheln. Hab's dann immer als möglichen Fehler meinerseits in den Voreinstellungen von Ortho4XP abgehakt. Danke für die Klärung.

Link to post
Share on other sites

Das ist ärgerlich mit den Kachelübergängen, ich verstehe auch nicht, warum Google uns nicht gute Satellitenfotos zur Verfügung stellt.

 

Ich und bestimmt auch viele andere würden sogar soetwas wie eine Lizengebühr dafür bezahlen, wenn man endlich mal vernünftige Fotos bekäme, wo ist das Problem?!

 

und vielleicht könnte man dann auch gleich 3D Gebäude von Google in X-Plane implementieren?!

 

Link to post
Share on other sites
  • Deputy Sheriffs
Vor 1 Stunde, index/traub sagte:

Das ist ärgerlich mit den Kachelübergängen, ich verstehe auch nicht, warum Google uns nicht gute Satellitenfotos zur Verfügung stellt.

Ich und bestimmt auch viele andere würden sogar soetwas wie eine Lizengebühr dafür bezahlen, wenn man endlich mal vernünftige Fotos bekäme, wo ist das Problem?!

 

Dazu musst du dir angucken, welche Fotos bei Google, Bing & Co. drin sind. Das sind KEINE Satellitenfotos, sondern diese Fotos werden mit Spezialflugzeugen und Spezialkameras für ziemlich viel Geld gemacht. Da man nicht gleichzeitig die ganze Welt abfliegen kann und in dem Augenblick nicht überall optimales Wetter herrscht, werden diese Fotos immer nur für bestimmte Regionen gemacht, wenn dort auch das Wetter (keine Wolken + supergute Bodensicht) passt.

 

Soviel Geld könntest du gar nicht bezahlen, dass du "vernünftige" Fotos kriegst. Mach dich mal schlau, wieviel Lizenzgebühr du für eine kleine Region in "vernünftiger" Auflösung und für "vernünftige" Fotos zahlen müsstest, dir würde es dem Atem verschlagen.

 

Vor 1 Stunde, index/traub sagte:

und vielleicht könnte man dann auch gleich 3D Gebäude von Google in X-Plane implementieren?!

 

Abgesehen vom Grau- bis Schwarzbereich, in dem du dich bewegst, wenn du die Daten aus Google Earth dauerhaft speicherst, ist das eine Riesendatenmenge, die da anfällt. Es gibt ne Möglichkeit X-Plane mit Google Earth zu koppeln, dann wird deine Außensicht aus Google Earth generiert, für (langsame) Hubschrauberflüge funktioniert das gut, wenn du eine superschnelle Datenverbindung hast.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...