Jump to content

Probleme beim ILS-Endanflug


Nuari
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe eine Frage zur Programmierung MCDU: Ich schaffe es, einen vernünftigen Flugplan mit aktuellem AIRAC zu programmieren und abzufliegen, aber trotz korrekter Höhe für den ILS-Anflug funktioniert der LOC nicht. Das Flugzeug bleibt auf Kurs, aber die Flughöhe verändert sich nicht, die Maschine fliegt also nicht auf dem Gleitstrahl. Ich jetzt ca. 15 verschiedene Anflüge ausprobiert, die Gebrauchsanweisung von Aerosoft mehrfach gelesen, aber ich finde den Fehler nicht.

 

Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich packe einen Screenshot von meinem Anflug auf die Piste 08R in EDDM bei. Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!

IMG_6005.JPG

Link to comment
Share on other sites

der Appoach auf die 08R sollte eigentlich über BEGEN gehen - dort mit ca. 5000'

Du drehst erst deutlich hinter BEGEN mit 5000' auf den Final wenn ich das richtig sehe - das wäre zu hoch um den Gleitpfad abzufangen.

Post mal einen Screen vom letzten Teil des Flugplans in der MCDU (STAR und Appoach)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

vielen Dank erst einmal für Eure Rückmeldungen. Ich werde einmal versuchen, alle Infos zusammenzufassen.

 

Flight Plan Route mit aktuellem AIRAC laut SIMBRIEF: AMLU9B AMLUH UM852 DENIX DCT LARET DCT GALMA T703 LULAR/N0475F280 T105 EXUSI EXUS4A

 

Mit dieser Route dreht der Flieger tatsächlich schon vor BEGEN ein, wie im ersten Screenshot zu sehen. Ich hatte den Flieger allerdings schon vor der Kurve und vor BEGEN auf 5.000 ft. Ich bin diese Kurve nicht selbst geflogen, sondern noch mit Autopilot.

 

- So sieht der Anflug etwas früher aus: 2019-8-17_6_55-2-726

- Drei Screenshots von der MCDU

- ILS Knopf aktiviert

- kurze Zeit später dann [APPR] und [TRK/FPA] gedrückt

 

Ich denke auch, dass ich einfach noch vom FSX verwöhnt bin :-) Mit den Default-Fliegern und VASFmc hatte ich nie Probleme bei einem ILS-Anflug....aber das war damals ;-)

 

Eine Frage habe ich noch zur APPR-Phase in der MCDU: Unter anderem soll dort ja ein Wert für BARO bzw. RADIO eingegeben werden. Laut Guide gilt für CATII und CATIII der RADIO-Wert. Kann mir jemand sagen, wo ich den in den Charts finde? Ich habe auch hier mal einen Screenshot angehängt. Ich habe mit dem Wert 390 gearbeitet, bin mir aber unsicher, ob der überhaupt korrekt ist.

 

Danke noch einmal für jedes hilfreiche Feedback.

 

I2019-8-27_6-58-3-764.thumb.jpg.fa1de590bec2cd770dcdfa9a42c389a5.jpg

 

 

 

 

2019-8-27_6-55-2-726.jpg

2019-8-27_6-58-0-180.jpg

2019-8-27_6-58-54-992.jpg

2019-8-27_7-0-47-200.jpg

EDDM_ILS08R_Chart.jpg

Link to comment
Share on other sites

Auf dem ersten Bild sieht man gut, dass der Glideslope bereits viel zu weit unter dir ist. Das kann der Autopilot nicht mehr einfangen.

Auch genügt es nur den APP-Button zu drücken, nicht zusätzlich den TRK/FPA-Button. Der ist für was anderes zuständig.

 

RADAR ist die Höhe direkt über der Landebahn am Threshold, dass ist der niedrigere Wert =171ft bei Cat1 und dazu sind die heutigen Navigationssysteme der modernen Flugzeuge fähig das zu verarbeiten.

Die 1657ft sind gemessen ab Meereshöhe und mit aktuellen QNH.

Die von Dir gewählten 390ft würde man wählen, wenn man ein Flugzeug mit unpräzisen Navigationsinstrumenten, oder VOR-Anflug macht.

 

Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang, vielen Dank. Ich nehme Deine Anmerkungen einmal mit.

 

Eine Frage: ist es denn bei dem Flugplan nicht seltsam, dass der Wegpunkt BEGEN gar nicht geschnitten wird, sondern die Kurve ein ganzes Stück davor liegt?

 

Beim Descent verlasse ich mich wahrscheinlich zu sehr auf den AP und bin dann zu spät dran, denn ab und zu kriege ich mal ein MORE DESC angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Zu BEGEN kann ich jetzt nichts sagen, da gibt es sicherlich User mit mehr EDDM Anflugerfahrung.

Der AP versucht seine Sache schon richtig zu machen, nur musst Du sicherstellen, dass das Flugzeug auch innerhalb der Sinkfluggrenzen bleibt. Dazu dient auch die Meldung More Descend als Hinweis die Sinkflugrate zu erhöhen.

Das kann man durch Ausfahren der Speedbrakes bewirken, im PFD links neben der Vertical Speedanzeige bekommst Du auch eine optische Unterstützung.

 

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

das EXUS4A sollte dich eigentlich nur bis zum Funkfeuer MIKE (MIQ) führen - ab da würde dich der Fluglose per Vector weiterführen - und dann sicher auf einem Kurs mit dem Du bei BEGEN so ungefähr auf 5000' bist.

Evtl. kannst Du das ein bisschen umgehen, indem Du einen expliziten Approach in der MCDU erfasst - der würde dann (wahrscheinlich) bei BEGEN oder kurz davor und ca. 5.000' beginnen

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...