Jump to content
Chris13

Danke Oliver Pabst für den tollen Beitrag über Softwarepiraten

Recommended Posts

Hallo,

ich muss Oliver Pabst wirklich für den tollen Beitrag über Softwarepiraten danken:

http://www.forum.aerosoft.com/index.php?showtopic=30178

Mir fällt es immermehr auf, wenn man bei Google nach älteren Produkten sucht:

Die ersten Einträge verweisen auf Torrentseiten(wusste bis dahin garnicht, was das ist) oder rapidshare.

Nach etwas einlesen (man ist ja neugierig) war ich schockiert.

Sogar sehr sichere Produkte wie FSDreamteam, Aerosoft Downloads oder durch den Flight1 Wrapper geschütze Software wird "angeboten".

Früher dachte ich, Softwarepiraten würden die Add-Ons auf CD brennen und verkaufen, doch sie downloaden sie einfach von diversen Seiten. HORROR!

Ich könnte mir gut vorstellen, das 50% aller Add-Ons illegal heruntergeladen werden, wenn man das so sieht.

Was kann man als Entwickler eigentlich dagegen machen?

Gruß

Christopher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was kann man als Entwickler eigentlich dagegen machen?

... Zeit investieren, die einem leider für die Entwicklung neuer Produkte und Ideen fehlt.

Die, die solche Produkte hacken müssen dann halt auch mehr Zeit investieren, die sie besser für eigene Produkte investiert hätten. Leider sind sie dazu offensichtlich nicht in der Lage oder haben Angst sich dann auch der Kritik das Massen stellen zu müssen. Da ist es doch viel einfacher, sich als Helden für die Uploads feiern zu lassen.

Nur blöd ist halt, dass die nichtmal soviel Grips im Kopf haben zu merken, dass sie ich mit jedem Upload selbst ins Knie schießen, denn irgendwann ist es soweit (und der Weg dahin ist kürzer als so mancher denkt), dass sich die Zeit und Arbeit die viele Entwickler in ein Projekt stecken, nicht mehr lohnt. Dann gibt's auch für die Zeitgenossen nichts mehr, was sie Uploaden können.

Um auf deine Frage zurückzukommen: Was können Entwickler tun? Ideen haben, die nicht gleich mit einem Popup "sie installieren illegal" in Erscheinung treten, aber irgendwann doch sicher stellen, das in einem Moment, in dem der "Nutzer" nicht damit rechnet, seine Machenschaften aufdeckt, dann wenn er all seine "Sicherheiten" längst ausser Acht gelassen hat. Gut wer dann eine Kaufnachweis erbringen kann.

Ich respektiere jeden, der meine Produkte schlecht findet und sie daher nicht kauft und nutzt, aber wer sich in den einschlägigen Foren meint, sich abfällig äussern zu müssen und gleichzeitig nach Uploads genau dieser Produkte fragt, der hat einfach einen Sprung in der Schüssel und glaubt, sich mit irgendwelchen Ausreden sein illegales Handeln "schön zureden".

Schlimm ist leider, dass die (vielleicht noch wenigen) schwarzen Schafe all diejenigen, die ehrlich sind, mit in den Abgrund ziehen, sei es nur durch teurer werdende Addons, längere Entwicklungszeiten oder umständlichere Installationsmethoden.

Der Spaß hört aber spätestens dann auf, wenn solche Leute auch noch den Support kontaktieren, ihre Probleme gefixt haben wollen (und die haben oft viele Probleme), dann empört reagieren, wenn man ihnen illegales Handeln vorwirft, bis man dann das "Protokoll" ihres Tuns vorlegt und sie dann meist kleinlaut in der Versenkung verschwinden.

Entwickler können nicht alles tun, aber vieles um sicherzustellen, dass sie nicht nur tatenlos zusehen müssen. Wer Software "vereinbarungsgemäß" nutzt, wird seine Freude daran haben, wer meint schlauer zu sein, wird früher oder später feststellen, dass es Schlauere gibt, nur dann ist es zu spät.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich gut, daß das endlich mal konkret thematisiert wird. Bin gespannt, ob den Worten auch Taten folgen. Es wäre wünschenswert, da ich diese unsägliche "umsonst - Mentalität" leider nur bestätigen kann. Es scheint fast zur Normalität geworden zu sein :( ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest PA103

Hey Oliver,

ich habe heute morgen deinen Beitrag über Softwarepiraterie gelesen. Am Anfang dachte ich, wie Chris13, dass die FS-Produkte auf CD/DVD gebrannt und dann weiterverteilt wurden. Doch Pustekuchen! Die Menschen laden ja wie die Geier ohne zu bezahlen und wollen dann auch noch Support? Ich finde das wirklich, auf französisch würde man sagen: affronté! Ich konnte es fast nicht glauben. Ich dachte immer diese "Geschäftemacherei" würde nur ein kleiner Prozent ausmachen, doch ich sehe ein, nach deinem Post, dass ich mich irre!

Aber naja, Dummheit schützt vor Strafe nicht lautet ja die "Regel", und ich glaube, dass Aerosoft schon etwas dagegen machen wird, da ihnen erstens ja das Geld fehlt und zweitens immer mehr Menschen den falschen Weg gehen um an Produkte zu kommen. Ich kann auch nicht verstehen, wie man tolle Entwickler/Entwicklungen wie z.B. AES oder FSDT nicht unterstützen kann!

mfg Kevin

P.S.: Achja Kopf hoch, es gibt immer noch Menschen wie Chris13,....,ich die eure Software kaufen, auch wenn ich lange auf die Box-Versionen warten muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und ich glaube, dass Aerosoft ...

Nur noch als Randbemerkung: Viele glauben, sie würden Aerosoft mit den Upload/Downloads schaden und rechtfertigen es damit: "trifft ja nur ne Firma".

Klar verliert auch Aerosoft Geld, aber primär verlieren die freien Entwickler ihr Geld, die nur dann bezahlt werden, wenn ein Produkt auch bezahlt wird, zumindest ist das bei Produkten von GAP, Simwings, Flytampa, Gianni, mir und einigen anderen so. Hier wird nicht Aerosoft, sondern der Entwickler bestohlen und um sein hart verdientes Geld gebacht, täglich und hundertfach, da macht es dann halt keine Spaß mehr.

Klar gibt es (noch) viele ehrliche Nutzer, die für Produkte die sie nutzen zahlen, die sind es die uns immer wieder aufmuntern weiterzumachen, nur psychologisch ist die Grenze langsam erreicht und wenn sie es finanziell erreicht wird, ist es halt Ende. Denn kein noch so ehrlicher Kunde ist bereit, den dreifachen Preis zu zahlen, nur damit er hunderte Kostgänger den "billigen" Spaß erlauben kann. Von daher ist es kein Problem von den Entwicklern alleine, sondern von der gesamten FS Community, die ihren Spaß an dem Hobby noch viele Jahre weiter genießen will.

Aber noch haben wir ja auch Spaß daran und dass wird die neue Ibiza X Scenery wieder zeigen, wo einige kleine (vielleicht unbedeutende) Spielereien drin sind, die zeigen, was noch nicht alles ausgereizt ist, wenn man nur die Zeit und die Mittel zur Umsetzung behält und diese Mittel bringen die Entwickler auf, nicht Aerosoft und schon garnicht die Schmarotzer.

In dem Sinne alle einen flugreichen Sonntag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich bin auch kein Freund von illegalen Downloads. Ich kann das auch garnicht verstehen. Ich habe es viel lieber wenn ich mir ein Produkt (Box) kaufe, sehnsüchtig darauf warte, dass es ankommt und dann sofort auszuprobieren.

Und da es so viele sehr schöne Szenerien, Tools oder Flugzeuge gibt, sollte man meines Erachtens die Entwickler unterstützen um das Produkt evtl. sogar noch zu verbesern. (Wie z.B bei AES, sämtliche Szenerien von Aerosoft, Airsimmer, FlyTampa, GAP, Gianni, Simwings, PMDG)

Ansonsten enden wahrscheinlich alle Add-On Hersteller so wie PSS!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Oli

Schöner Beitrag! Dem ganzen stimme ich 100%ig zu!!

Aber:

Jetzt fehlt mir noch eine Brandrede gegen Firmen/Entwickler, die Spiele teilweise in unspielbarem/ nicht fertigem Zustand veröffentlichen...

Wenn ich da alleine an von mir erworbene/ im Fokus stehende Spiele denke:

- NBA 2K10 (Freundschaftsspiele verbugt, Spiel bleibt im Intro hängen)

- Fussball Manager 10 (Teilweise schwere Logikfehler, Textmodus völlig verbugt)

- AirSimmer Airbus (siehe Flugsimulation.com - News)

Beispiel:

Ich sehe es als selbstverständlich an, zu bezahlen, wenn ich in Frankfurt die öffentlichen Verkehrsmittel benutze, aber auch da erwarte ich von der S-/U-Bahn, dass Sie mich zeitnah an mein Ziel bringt! ;)

Nur meine Meinung...

Schönen Abend noch,

Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beispiel:

Ich sehe es als selbstverständlich an, zu bezahlen, wenn ich in Frankfurt die öffentlichen Verkehrsmittel benutze, aber auch da erwarte ich von der S-/U-Bahn, dass Sie mich zeitnah an mein Ziel bringt! ;)

Klar, und wenn nicht, darfst Du dich auch gerne beschweren und bei begründeter Beanstandung Nachlass oder Rückerstattung verlangen. Nur wird dir auch 40 Euro (oder was es jetzt kostet) abgeknöpft, wenn man dich beim Schwarzfahren erwischt, da hilft dann die Aussage "die ist eh zu spät" auch nichts. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte man es auch in Betracht ziehen, diese Leute offen an den Pranger zu stellen. Soll heissen, veröffentlichung von Namen und Ausschluss aus der Community sowie rechtliche Folgen. Denn wozu gibt es den Demoversionen? Da kann ich eine bestimmte Zeit testen und dann entscheiden ob ich das Produkt kaufen will oder nicht. Florence X oder AES ist doch das beste beispiel.

Die Menschen die sowas machen, sind für mich einfach nur krank:excl: Und Leute die sowas "cracken" haben doch Ahnung von der Materie und wissen eigentlich was für Arbeit und Arrangement bei der erstellung eines solches Projekts/Produkts dahinter steckt. Zumahl jeder mit Verstand, nicht seine Serial ins Internet stellt wofür er doch selber bezahlt hat :wacko:.

my 2cents

gruss Dave

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte man es auch in Betracht ziehen, diese Leute offen an den Pranger zu stellen.

Etwas Mitteralterlich (so mit Steinigen, Teeren und Federn) aber leider sind oftmals die Rechte solcher Leute besser geschützt als die der Geschädigten.

Aber die Konsequenzen können dennoch scherzhaft werden, wenn man sich nirgens mehr blicken lassen kann, denn solche Infos werden in den wichtigen Kreisen auch schon mal ausgetauscht, ohne dass es an die große Glocke gehängt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte man es auch in Betracht ziehen, diese Leute offen an den Pranger zu stellen.

Etwas Mitteralterlich (so mit Steinigen, Teeren und Federn) aber leider sind oftmals die Rechte solcher Leute besser geschützt als die der Geschädigten.

Gehts noch? Vielleicht führen wir auch gleich noch die Inquisition wieder ein?

Vielleicht fangen wir dann mit den Suffköppen an, die andere im Rausch totfahren oder schwer verletzen, und mit ausreichend Kohle auf der Backe nach einem Jahr oder sogar weniger wieder auf die Menschheit losgelassen werden. Es würde euch bestimmt auch nicht gut gefallen, in einem derartigen Fall geteert und gefedert zu werden. Da würdet ihr doch auch nach "euren Rechten" schreien, oder? Aber anderen wollt ihr sie verweigern????

Ich will hier auch keinen "Piraten" oder wie immer sie genannt werden rechtfertigen, und euer Anliegen in punkto Software-Piraterie in allen Ehren - aber bleibt mal mit der Kirche im Dorf.

So ganz nebenbei gibt es Gerichte. Schon mal was davon gehört, dass die sowas regeln? Wenn ich gegen irgendeine Firma etwas zu reklamieren habe, oder ich betrogen oder bestohlen worden bin, gehe ich zu Gericht, aber ich hole nicht das Hackebeil aus der Tasche - das wäre nun zumindest kein gutes Beispiel.

Sven

PS: Schon mal eine Musik-CD kopiert und der Schwester gegeben? PIRAT! Sollte man teeren und federn! :ph34r:

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gehts noch? Vielleicht führen wir auch gleich noch die Inquisition wieder ein?

Sven, ich glaube da hast Du etwas missverstanden, denn genau das meinte ich mit Rechten, die solche Methoden nicht zu den geeigneten Mitteln zählen lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

erstaunlich, wie punktgenau manche mit dem Grundanliegen dieses Threads umgehen. Es geht weder ums Mittelalter, noch um die Inquisition oder Strafbemessung auf Softwarepiraterie. Das Uranliegen hier ist, daß ein sehr enges und empfindliches Marktsegment, die AddOn-Szene des Flugsimulators, kaputtgemacht wird durch unsäglich gedankenlose Zeitgenossen, die aus reinem Zeitvertreib und mit viel Bosheit das Internet als Plattform für ihre kriminelle Untaten nutzen. Es macht mich traurig, das mein heiß geliebtes Freizeitvergnügen, die Nutzung des Flugsimulators, auf lange Sicht finanziell unerschwinglich wird, wenn die Preise zwangsläufig steigen müssen. Ich wünschte mir, das endlich ein vernünftiger Kompromiß zwischen Aufwand, Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Anwenderfreundlichkeit für den Kopierschutz von Software gefunden wäre. Ich kann den wenigen Entwicklern nur Mut und Ausdauer wünschen, wobei mir bewußt ist, das von meinen guten Wünschen niemand leben kann.

Erstaunlich find ich übrigens, das sich nun auch in diesem so genannten Nischensegment Flugsimulator eine Art Raubkopiergemeinde etabliert zu haben scheint. Die Schmarotzermentalität breitet sich also bis in den kleinsten Winkel aus und nichts ist mehr sicher, mein Grundpessimismus lebe hoch.

Mit freundlichen Grüßen,

Dieter Swada

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm.. Hacker, Cracker und wie sich alle nennen, wird es natürlich immer geben. Die Torrentseiten werden aussterben, da würde ich nicht mehr allzuviel energie investieren. Sorgen würde ich mir mehr um den großen run auf die sog. OneClickHoster machen, wie Rapidshare, DirectDownload und den unzähligen Anbietern des Usenet. Die Server und die Anbieter sitzen überwiegend im Ausland, denen ist gerade mal das deutche Recht ziemlich egal ! Wenn dieser Trend anhält, sehe ich wirklich schwarz.

Aber warum nicht versuchen wenigistens am Support diese Leute auszusperren. PMDG und die Jungs von REX versuchen es ja wenigstens schon, indem die nur Antworten, wenn auch die OrderID genannt wird. Immerhin ein Anfang. Ich würde da noch weiter gehen, und den Anwender überhaupt nur den Zugang zum Forum gewähren, wenn diese sich durch eine gültige OrderID ausweisen können. Warum soll eigentlich jeder in einem Supportforum mitlesen können ? Brauchen doch wirklich nur "Kunden" diese Möglichkeit.

Aber warum sollten denn die AddOns teurer werden ? Das Gegenteil sollte man machen, ähnlich wie die Musikindustrie mit ihren Download-Angeboten. Wenn die Titel günstig genug sind, lohnt es sich einfach nicht mehr sie illegal runter zu laden, und das Risiko vielleicht doch erwicht zu werden.

Lieber 10 mal EDDF für 10 Euro verkauft, als 1x für 25 Euro und 50 x illegal runter geladen !

Gruß

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

erstaunlich, wie punktgenau manche mit dem Grundanliegen dieses Threads umgehen. Es geht weder ums Mittelalter, noch um die Inquisition oder Strafbemessung auf Softwarepiraterie.

Ich stimme dir selbstverständlich zu. Hauptanliegen meines Beitrages war auch nicht die Diskussion über "Strafzumessungen", sondern, das Gespräch aus dem leicht "überhitzten" Zustand heraus wieder auf die Sache zu lenken. Was mir offenbar auch gelungen ist. B)

Allerdings nervt es mich auch ein wenig, wenn sich manche als "Falken" und Verfechter der harten Gangart herausstellen möchten - das ist so völlig daneben. Und seien wir mal ganz ehrlich - die CD für die Freundin, den Kumpel, den Schwager oder sonstwen - haben wir die nicht alle schon irgendwann einmal, und sei es nur ein einziges Mal, kopiert? Es ist ja schon eine Raubkopie, wenn ich die kopiergeschützte CD kopiere um sie im Auto abzuhören. Es steht uns nicht zu, derartige Methoden in die Diskussion zu werfen. Im Kleinsten fängst es an. Sowohl in der rechtlichen Diskussion wie auch "im wirklichen Leben".

Hm.. Hacker, Cracker und wie sich alle nennen, wird es natürlich immer geben. Die Torrentseiten werden aussterben, da würde ich nicht mehr allzuviel energie investieren. Sorgen würde ich mir mehr um den großen run auf die sog. OneClickHoster machen, wie Rapidshare, DirectDownload und den unzähligen Anbietern des Usenet.

Ebenso. Du darfst aber ruhig anmerken, dass eben diese One-Klick-Hoster dickes Geld damit machen, und zwar wohl wissend, dass die Dateien auf ihren Servern zum absolut überwiegenden Teil nicht zur Verteilung erlaubt sind. Die Accounts dieser "Piraten" sind letztlich auch nicht kostenlos. Und die Betreiber dieser Services buhlen letztlich um ihre Kunden, indem sie Punkte, Prämien und sogar Barauszahlungen versprechen.

Das ist ebenso legal, wie der Verkauf der Zugänge zum Usenet. Gewinne dürfen überall gemacht werden, solange ich in meine AGB schreibe "... darf auschließlich zu legalen Zwecken genutzt werden..." . Hauptsache die Kohle stimmt. Alles andere lassen wir beim "mündigen Bürger und Nutzer", dem man aber ausserhalb dieser goldenen Profit-Regel nur allzugern den Maulkorb anlegen möchte.

Während die Hoster und die Usenet-Verkäufer die fetten Gewinne machen, ist die Versuchung, sich strafbar zu machen, schon sehr groß. Und letztendlich bleibt die Verantwortung beim Nutzer (selbstverständlich, das ist ja auch so ganz richtig), während die Software-Entwickler, Addon-Developer, Musikfirmen und was sonst noch so geschädigt werden könnte, auf dem Müll sitzen bleiben.

Das darf man ruhig auch einmal sagen, ohne dabei wiederum irgendein Tun von irgendjemanden gut heißen zu wollen.

Sven

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber warum sollten denn die AddOns teurer werden ? Das Gegenteil sollte man machen, ähnlich wie die Musikindustrie mit ihren Download-Angeboten. Wenn die Titel günstig genug sind, lohnt es sich einfach nicht mehr sie illegal runter zu laden, und das Risiko vielleicht doch erwicht zu werden.

Lieber 10 mal EDDF für 10 Euro verkauft, als 1x für 25 Euro und 50 x illegal runter geladen !

Das Problem ist, dass wir uns nicht in einer Millonen (potenziellen) Kunden Segment bewegen, wo solche Maßnahmen ggf. greifen könnten. Es ist zu bezweifeln, das bei einer Halbierung des Preises die Käuferzahl sich verdoppelt, nur dann wäre es ja "neutral".

Da die Scene es ja mehr als "cool" empfindet, die Software upzuloaden und zu sharen, werden ja auch im Grunde völlig sinnlose und auch ganz billige Addons dort hochgeladen. Wären es nur die teueren Spitzenprodukte, dann könnte man den Schluss hoher Preis=Hack folgen, nur leider ist dem nicht so.

Da das Risiko, solche Software downzuloaden und zu installieren für viele (die sich auch den Kauf leisten könnten) viel zu klein ist, erwischt zu werden, ist es halt ein leichtes sich selbst mit dem Argument "Hätte es eh nicht gekauft" das Vergehen "schön zu reden".

Nur diese Grundeinstellung macht dann letztendlich das Addongeschäft kaputt. Früher waren es genau diese Leute, die Freeware ohne jedes Feedback an den Ersteller einfach genutzt haben, somit diese guten und aktiven Entwickler zu der Payware Produktion getrieben haben, wo sie wenigstens das finanzelle Feedback haben, oft auch zu extrem günstigen Preisen.

Wenn Sie nun auch dieses Feedback wegfällt, da doch viele nur Nutzen statt ihr "Feedback" zu geben, dann wird auch dort irgendwann der Sinn des Einsatzes von Zeit und Ideen ein Ende haben.

Es ist nunmal kein rein "kommerzielles" Business, wo Firmen Geld investieren um Addon zu produzieren, sondern (einige wenige Ausnahmen abgesehen) wird es von Einzelkämpfern entwickelt und vorfinanziert und dann via Publisher angeboten. Fällt das Ergebnis mager aus, obwohl das Produkt gut ist und 10000 fach Anwendung findet, dann wird es keinen mehr geben, der da noch Lust hat, sich Wochen und Monatelang vor den PC zu setzen und was zu entwickeln.

Da mehr oder weniger alle freien Entwickler andere Qualifikationen haben, mit denen sie Ihr Geld verdienen oder verdienen könnte, ist dann letztendlich nur der FS Markt tod und wir alle, die nicht alles selbst machen können, müssen uns die Zeit dann mit Bagger oder Farmer Simulatoren verteiben.

Noch haben wir diesen Status nicht erreicht, aber die Entwicklungen im Sektor Missbrauch der letzten Monate ist leider keine gute und kann schneller als es uns lieb sein kann, zu dem Scenario werden.

Nach eine Bemerkung am Rande: Über das gerade aktuell diskutierte Verhalten im "Marketing" von Airsimmers kann man geteilter Meinung sein, aber es zeigt genau, dass extrem langwierige und kostenintensive Entwicklungen in diesem Markt extrem schwierig zu finanzieren sind, denn ohne Produkt am Markt, das Geld für die Entwicklungen reinspült kann man halt keine Leute finanzieren die Monate und Jahre für die Entstehung arbeiten, ohne einen Cent zu verdienen, nur auf die Hoffnung hin, dass irgendwann mal Geld verdient wird, das schaut sich kein noch so potenter Geldgeber lange an. Wenn dann der Ertrag durch Raubkopiern noch ausbleibt, ist das nächste Projekt tod, bevor es begonnen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stimme dir selbstverständlich zu. Hauptanliegen meines Beitrages war auch nicht die Diskussion über "Strafzumessungen", sondern, das Gespräch aus dem leicht "überhitzten" Zustand heraus .... BlaBla....

Hallo Sven,

da Du ja offensichtlich zu den Nutzern dieser "Netzwerke" gehörst (deine Kollegen dort machen sich offensichtlich schon lustig über deine Posts hier),

gestrichen, betrifft einen anderen Teilnehmer dieser Diskussion (danke dem "Kollegen" für die Klarstellung)

Rest dementsprechend angepasst:

Mit Deiner hier geäußerten Einstellung,

bist Du das beste Beispiel dafür, dass solche Leute sich mit irgendwelchen weit hergeholten Vergleichen (verdienen ja eh alle nur damit, "freie Bürger im Netz") ihr Fehlverhalten rechtfertigen.

Nur will die Supermarktkette Millionen Umsätze machen und ihre Mitarbeiter ausbeuten, wirst Du wohl kaum dein Bier dort klauen, weil da das Risiko erwischt zu werden viel zu hoch ist und Du dort mit deinen Sprüchen kaum auf zustimmende Ohren treffen wirst.

Und wenn dass alles "Müll" ist, auf dem wir "sitzenbleiben", warum nutzt Du es dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oliver:

1. Ich bin kein Nutzer dieser Netzwerke. :wacko:

2. "Müll" - damit waren nicht eure Addons gemeint, sondern der Scherbenhaufen, der vermutlich durch das Szenario, das du beschreibst entstehen könnte.

Sven

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi ,

Also ertmal danke an @Oliver für den Beitrag! Kann dem nur zustimmen! Ich hatte mal nach freeweare Addons gesucht und kam dann auch auf Rapidshare, als ich dann sah was da abgeht war ich schockiert Hilfee!! Die wollen Geld für freeweare sowas kann ich nicht verstehen? Da geben solche Leute monatlich bis zu 30 bis 40 euro aus für irgendwelche unfertigen Addons V0.90 wahrschinlich mit versteckten DLL.datein, vieren und trojanern und stressen dann wenn ihr PC verseucht ist! Da kauf ich doch gleich das Origenal! Zweitens kann man im normal fall nicht mehr updaten und was dann?

Happy Landings

Lg Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die wollen Geld für freeweare sowas kann ich nicht verstehen? Da geben solche Leute monatlich bis zu 30 bis 40 euro aus für irgendwelche unfertigen Addons V0.90 wahrschinlich mit versteckten DLL.datein, vieren und trojanern und stressen dann wenn ihr PC verseucht ist! Da kauf ich doch gleich das Origenal! Zweitens kann man im normal fall nicht mehr updaten und was dann?

Kennst dich ja gut aus! Jahresaccounts bei RS.com kosten knapp 55 Euronen. Woher ich das weiß? Ich arbeite für jene berühmte Firma in D, die derartige Dateien aufspürt, und dafür sorgt, dass sie nicht mehr auf dem Servern der One-Klick-Hoster verfügbar sind. (Natürlich nur gegen Geld). Und außerdem ist mein Schwager Bulle, und mit derartigen Ermittlungen vertraut. :lol::excl:

Daher habe ich auch die Kenntnisse der Szene. Da würde vermutlich auch Oliver blass werden, wenn ich ihm die Seiten vorlege, auf denen "AES-Serials" angeboten wurden - ich betone "wurden", denn langsam habe sie es begriffen - AES ist beinahe unknackbar. Es sei denn: Man legt es auf den totalen Krieg mit Oliver an, und das werden diese Heinis nicht wollen, denn sonst sind diese aus dem Rennen.

Hahahahahahaha :lol::lol::lol:

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daher habe ich auch die Kenntnisse der Szene. Da würde vermutlich auch Oliver blass werden, wenn ich ihm die Seiten vorlege, auf denen "AES-Serials" angeboten wurden - ich betone "wurden", denn langsam habe sie es begriffen - AES ist beinahe unknackbar. Es sei denn: Man legt es auf den totalen Krieg mit Oliver an, und das werden diese Heinis nicht wollen, denn sonst sind diese aus dem Rennen.

Ich habe den Text oben bezüglich der "Netzwerke" geändert und ich hoffe, dass dein Schwager nicht mal "dienstlich" bei Dir vorbeikommen muss.

Die von Dir angesprochenen Seiten sind mir durchaus bekannt und ich nehme die Entwicklung durch aus wahr, hat auch viel Zeit und Arbeit gekostet, denen das klar zu machen. Aber Krieg ist kein gewinnbringendes Mittel, dass zeigt die Geschichte immer wieder, nur wer sich hingibt, wird von denen überrannt, die solchen "Frieden" ausnutzen. Und Frieden bedarf immer zweier Partner. Nur ein Partner ist nicht der, der einem in den Arsch tritt, wenn man ihm den Rücken zukehrt. Leider haben genau die, die nun "Frieden" als ihre Berufung sehen, genau diese über Jahre getan, da bedarf es dann schon klarer Taten, damit aus Lippenbekenntnissen wirklich ein Miteinander wird, irgendwelcher Frust über Publisher hin oder her, die sind es nicht, die getroffen werden, sondern die, die die Arbeit machen, gute Arbeit wie ich denken. Wir werden sehen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich muss Oliver Pabst wirklich für den tollen Beitrag über Softwarepiraten danken:

http://www.forum.aerosoft.com/index.php?showtopic=30178

Mir fällt es immermehr auf, wenn man bei Google nach älteren Produkten sucht:

Die ersten Einträge verweisen auf Torrentseiten(wusste bis dahin garnicht, was das ist) oder rapidshare.

Nach etwas einlesen (man ist ja neugierig) war ich schockiert.

Sogar sehr sichere Produkte wie FSDreamteam, Aerosoft Downloads oder durch den Flight1 Wrapper geschütze Software wird "angeboten".

Früher dachte ich, Softwarepiraten würden die Add-Ons auf CD brennen und verkaufen, doch sie downloaden sie einfach von diversen Seiten. HORROR!

Ich könnte mir gut vorstellen, das 50% aller Add-Ons illegal heruntergeladen werden, wenn man das so sieht.

Was kann man als Entwickler eigentlich dagegen machen?

Gruß

Christopher

Hab diese Diskussion gerade erst gesehen.

Die 50% sind sicher weit untertrieben. Wenn ich bei Google nach "my traffic x torrent" suche, kommen 225 Hits, nach "my traffic x download" auf 407 hits - es gibt also ungefähr soviele illegale Distributoren, wie es Verkäufe im Jahr von den legalen Distributoren gibt.

Was kann man dagegen tun? Erstens einen Mehrwert anbieten. Guter Support z.B, bei dem man ja den Kundenstatus überprüfen kann. Stark rabatierte, regelmäßige Updates - fast alles da draussen ist uralt. Da seh ich neue "Rezensionen" von MyTraffic 5.0a - das heutige MyTraffic hat damit kaum ein Bit noch gemeinsam. Ich weiss auch, das so mancher Kunde sich zuerst MyTraffic in der Schattenwelt besorgt hat, es gut fand und es dann gekauft hat - sowas zu hören tröstet einen dann wieder.

Aber Oliver, Du hast Recht, die Frage weitermachen oder vernünftig werden stellt sich nach jedem Release wieder. Es sind nicht mehr so viele, die weitermachen. Wenn es nicht so viel Spass machen würde :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab diese Diskussion gerade erst gesehen.

Die 50% sind sicher weit untertrieben. Wenn ich bei Google nach "my traffic x torrent" suche, kommen 225 Hits, nach "my traffic x download" auf 407 hits - es gibt also ungefähr soviele illegale Distributoren, wie es Verkäufe im Jahr von den legalen Distributoren gibt.

Was kann man dagegen tun? Erstens einen Mehrwert anbieten. Guter Support z.B, bei dem man ja den Kundenstatus überprüfen kann. Stark rabatierte, regelmäßige Updates - fast alles da draussen ist uralt. Da seh ich neue "Rezensionen" von MyTraffic 5.0a - das heutige MyTraffic hat damit kaum ein Bit noch gemeinsam. Ich weiss auch, das so mancher Kunde sich zuerst MyTraffic in der Schattenwelt besorgt hat, es gut fand und es dann gekauft hat - sowas zu hören tröstet einen dann wieder.

Aber Oliver, Du hast Recht, die Frage weitermachen oder vernünftig werden stellt sich nach jedem Release wieder. Es sind nicht mehr so viele, die weitermachen. Wenn es nicht so viel Spass machen würde :wub:

Nach etwas suchen (man wird langsam neugierig), muss ich wirklich meine 50% überdenken. :(

70% sind eher anzunehmen. Ich habe heute etwa 1 Stunde mich mit dem Thema beschäftigt und bin auf eine deutsprachige "Tauschbörse" (ich denke Oliver wird sie kennen) gestoßen, da wurdert es mich, warum Ihr Paywareentwickler überhaupt noch entwickelt.

Ich konnte lernen, wie Aerosoftprodukte geknackt werden, wie der Flight1-Wrapper übergangen wird, wie AES resetet wird :excl: usw...

Ich ziehe wirklich meinen Hut vor all den Paywareleuten, dass ihr überhaupt noch etwas macht :blink:

Ihr verdient ja kaum mehr etwas daran!

Ich kann nur sorry sagen für all die Schweine, die die mühsame Arbeit von Monaten in wenigen Minuten downloaden. :unsure:

Ich könnte wirklich kotzen (sorry für die Ausdrucksweise), wenn ich lese, wie sich manche über die lahmen Torrents oder die Wartezeit bei rapidshare aufregen!

Gruß

Christopher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor sich jetzt jeder auf die Suche begibt und vielleicht meint, da kann man ja mal testen wie das so ist, viel Spaß. Wir kennen die Seiten, wir wissen was dort upgeloaded wird (nicht seit gestern) und gerade was AES angeht, ist das alles nur Schrott, wer es anwendet, läuft automatisch in die Falle. Auch der Reset is nice to have, den Spuren hinterlassen sie alle, das dicke Ende kommt, später, aber es kommt. Freue mich schon auf die langen Gesichter, Derer, die das Tool einsetzen und dann irgendwann mit einer unscheinbaren Supportanfrage kommen, man ihnen dann sagen muss, dass der Support nicht mehr zuständig ist, gibts ne andere Abteilung für. :lol:

Wie ich schon sagte, wir werden auch unseren Spaß haben. Mathijs hat es schon zu seinem Hobby erklärt, das ich gerne ab und an füttere, die die dann Post von ihm bekommen, hatten die längste Zeit Spaß gehabt. :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ich schon sagte, wir werden auch unseren Spaß haben. Mathijs hat es schon zu seinem Hobby erklärt, das ich gerne ab und an füttere, die die dann Post von ihm bekommen, hatten die längste Zeit Spaß gehabt. :blush:

Solche Briefe müssen doch richtig gut tun, oder?

Gruß

Christopher

(der am liebsten den Piraten das Internet sperren würde)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...