Jump to content

jupp2000

Members
  • Posts

    38
  • Joined

  • Last visited

About jupp2000

jupp2000's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Naja, ich persönlich hätte lieber Fantasiegebäude als planierte Kahlflächen. Punkt zwei habe ich gerade gelöst. Man muss die Funkfrequenzen per Hand einstellen, was auch völlig OK ist. Nur, wo bekommt man sie her? In der Karte habe ich nur die ILS Frequenzen gefunden. Grüße Stephan
  2. Erst mal Danke für die schnellen Antworten und das statement zur Bonanza! Vielleicht warte ich noch ein wenig. (und kaufe sie dann morgen, wie ich mich kenne...) Ich habe eben diesen Beitrag bei xplane.org gefunden. Da geht es um die Einbindung des Garmin Trainers in XPlane. Der Trainer selbst läuft hier gerade, das plugin taucht allerdings nicht in XPlane auf. Viellecht nicht kompatibel zu XP10. Die andere Lösung wäre wohl xpuipc, aber da habe ich noch kein externes GPS gefunden, was ich nutzen könnte. Mit xpuipc habe ich es aber zumindest geschafft mein MPanel von VRinsight zum laufen zu bringen. Grü0e Stephan
  3. Der Umschlag von DVD 9 ist noch nicht mal geöffnet, weil ich mich so an der default scenery festgebissen habe... Vielleicht hab ich auch nur Angst vor den Einbrüchen der framerates, wenn denn Gebäude da sind :-) Das XP 10 für 4-5 Jahre gepflegt und aktuell sein wird, wäre natürlich toll und ich bin ja auch bereit mich auf diese neue Simulation einzulassen und auf patches zu warten. Einige Dinge finde ich aber ziemlich mittelalterlich im Vergleich zum FSX/FS9: Das default GPS in den GA Fliegern zum Beispiel. Das hat anscheinend keine moving Map, oder? Ein voll funktionierendes GPS ist (für mich) absolute Mindestausstattung. Ich habe hier meine Kreditkarte neben mir liegen und hätte schon fast die Carenado Bonanza gekauft, aber kann es sein, dass die da auch nur das default GPS eingebaut haben? Grüße Stephan
  4. Danke für die Aufklärung! Das trübt natürlich den Flugspaß erheblich. Na, dann hoffe ich mal, daß die vielen deutschen Flughäfen & -Plätze von Aerosoft auch für XP umgesetzt werden. Autogen Airportgebäude wären ja auch eine erste Notlösung gewesen, aber gar keine Gebäude?... ts, ts... Grüße Stephan
  5. Moin! Ich habe gestern meine XP 10 Box von Aerosoft bekommen und bemühe mich redlich, der Simulation positive Seiten abzugewinnen. Einige grundsätzliche Dinge habe ich noch nicht lösen können, vielleicht kann mir ein alter XP Hase da weiterhelfen. Klar, eine Flugsim braucht viel Zeit in der Einarbeitung, aber bevor ich stundenlang nach Lösungen suche, die es vielleicht nicht gibt, frag ich mal lieber.. 1. Dieses kleine, unscharfe Display im Cockpit der Cessna.... soll das etwa das GPS sein? Hat das Ding keine moving Map? Kann man eigentlich Geräte auf einen zweiten Bildschirm verschieben? Falls das default GPS im XP10 nicht besser darstellt, wie sieht es denn mit den GPS Geräten der Payware Flieger von Carenado aus, sind die mit dem GPS vom FSX vergleichbar? 2. Was ist denn mit dem ATC los? Das gequake ist ja schlimm. Da hör ich ja lieber dem automatisiertem Seewetterbericht auf Kurzwelle zu. Wenn ich einen Flugplan einreiche passiert irgendwie gar nichts. Muss ich die Funkfrequenzen von Hand einstellen, damit ich der Plan angenommen wird? 3. ich hatte es schon in der anderen Abteilung des Forums geschrieben: Null Gebäude auf den Flughäfen, soll das so sein? Habe mittlerweile alle DVDs installiert, ausser der Aerosoft Extra DVD, aber selbst auf Airports in USA existieren keine default Gebäude. So macht das Fliegen natürlich extrem wenig Spass, auch wenn in der Autogen Landschaft selbst Häuser angezeigt werden. (und das Ganze auch recht nett aussieht) 4. Mit dem Coolie Hat vom CH Yoke (in Verbindung mit dem 3D Cockpit) kann ich die Sicht anscheinend nur nach links/rechts und oben/unten schwenken. Die diagonalen Blickrichtungen funktionieren in XP nicht, oder muss ich da noch was einstellen? Das wars erst mal, villeicht kann mich ja jemand hier aufklären. Vielen Dank! Grüße Stephan
  6. Hai! Habe heute mein XP 10 bekommen. Toll, dass Aerosoft jetzt doch so schnell geliefert hat! ich hätte jetzt so ungefähr eine Tonne an Fragen, aber ich fang mal mit dieser an: Ich sehe selbst auf den großen deutschen Airports keine Gebäude, ist das normal? Habe erst mal nur die deutschen Kacheln bei der Installation ausgewählt, damit ich erst mal einen Überblick bekomme und nicht 5 Stunden auf den ersten Flug warten muss. Grüße Stephan
  7. Good morning, is it possible to use the "MPanel" from VrInsight ? Stephan
  8. Right click on the torrent link and "save as." Then load the file in the torrent client.
  9. because the "non torrent" download from the x plane site seems to be overloaded i can advise to use the "Azureus" torrent client to download the demo. it is really much faster than the µ torrent, i used before. (est. download time in µ torrent was 30 hrs, in azureus i finished the download in 40 min.)
  10. Hai Rainer! Klar, ein dongle für ein Produkt wäre ein wenig übertrieben... Aber wie schon erwähnt, können die USB dongles viele verschiedene Lizenzen verwalten. Man könnte sich also ein "großes" Aersosoft Produkt kaufen (Vielleicht als Box mit enthaltenem dongle) und kleinere Produkte und eben Testversionen als key, der auf den Dongle geladen wird. Vielleicht ist dieser Link interessant. Die Firma Steinberg ist mittlerweile dazu übergegangen,ihre Zusatzprodukte/Plugins ohne USB-dongle auszuliefern. Der dongle wird nur mit dem Hauptprodukt (Cubase) mitgeliefert. Oder er kann separat und leer für´n zwanni erworben werden. Also, um noch mal auf das Thema "Testversion" zurückzukommen: Aerosoft bietet so gut wie keine Demos an. Wenn die einen dongle verkaufen würden, der vielleicht -nur- für die Freischaltung von Demoversionen gebraucht wird, würde ich sofort zuschlagen. Grüße Stephan
  11. Aber offensichtlich geht es ja nicht in die richtige Richtung. Wer heute glaubt, daß die Leute morgen oder in fünf Jahren. keine illegale Software über das Internet verbreiten, ist im besten Fall als Optimist zu bezeichnen. Deshalb muss ich doch als Hersteller/Publisher die Anzahl der ehrlichen Kunden steigern. Ein Weg ist hier doch sicherlich die Verbreitung von Testversionen. Technische und kaufmännische Machbarkeit kann ich nicht beurteilen, aber Sequencersoftware findet sich wohl auch nicht in jedem Haushalt. Trotzdem hat Cubase schon immer einen Dongle gehabt. Ist die große Version von X-Plane nicht auch dongle-geschützt? Grüße Stephan
  12. Hallo Rainer, Designer, die so sachlich, freundlich und umfassend auf einen Beitrag antworten, sind von meinen Vorurteilen ausgeschlossen! Als langjähriger Aerosoftkunde mit einigen Regalmetern an Ware, (Man nennt mich auch das Aerosoft Außenlager Lübeck) bin ich natürlich von diesen Produkten (meist) überzeugt. Und gerade deshalb bin ich etwas genervt, wenn immer diese anscheinende Unzufriedenheit der Programmierer rüberkommt. Hat Aerosoft denn wirklich so wenig zahlende Kunden? Raubkopierer wird es immer geben. Jetzt und in Zukunft. Das Internet ist eben eine moralfreie Zone und hat zum Werteverfall eine Menge beigetragen. Da sich an dieser Situation also nichts ändern wird, können die Hersteller entweder Zeit Ihres Daseins über Piraten jammern und mit ehrlichen Kunden zu überleben versuchen, oder Ihre Produkte interessanter für mehr potenzielle Käufer machen. Und das wird meiner Meinung nach nur über Probeversionen erzielt. Im Falle von Aersosoft muss ich ganz klar sagen: Gebt Testversionen heraus! Es wird fast jeden Tag ein neuer Vogel oder eine neue Scenery released. Viele Produkte sind gut, für einige hätte ich lieber kein Geld ausgegeben. Wenn ein Softwarehersteller für Ehrlichkeit beim Kunden plädiert, sollte er auch so fair sein, und seinen Kunden eine Zufriedenheitsprüfung gestatten. Die Produkte werden sehr wahrscheinlich trotzdem illegal im Netz zu laden sein weil es immer Leute geben wird, die Spaß an der Zerstörung haben. Aber diejenigen, die eine neue Software nur kennen lernen wollen, werden durch eine Testversion vielleicht in die richtige Bahn gelenkt. Ich arbeite mit einer Musiksoftware, die über einen USB-dongle kopiergeschützt ist. Das tolle an diesem Dongle ist die Möglichkeit, mehrere Lizenznummern zu speichern: Es gibt Firmen, die geben z.B. 10tägige Demo-keys heraus, die einfach auf den dongle kopiert werden. Nach Ablauf der Testphase kann der verbrauchte Key über das Licence Control Center wieder gelöscht werden. Der dongle selbst kostet 20 EUR Vielleicht kann man sich mit dem Erwerb eines dongles die Mitgliedschaft in einem "Aerosoft Member" Bereich erkaufen und neue Produkte testen, bevor man blind zur Kreditkarte greift. Das Ganze ist wahrscheinlich nicht ohne Aufwand und ein auch dongle ist nicht unknackbar. Aber egal ob und wie man Testversionen schützen will: Es ist besser, wenn der interessierte Kunde sich eine Demo, als gleich eine Raubkopie beim Filesharer/hoster herunterlädt. Grüße Stephan
  13. Es tut mir leid, aber ich kann es nicht mehr hören... Im Aerosoft-Shop wird ständig vermittelt, was für hochwertige und aufwendig programmierte Addons (für nicht wenig Geld) erscheinen. Die Entwickler sind im Supportfall aber anscheinend alle nur Feierabend-Programmierer, die eigentlich überhaupt nichts an der Sache verdienen. Vielleicht sollte Aerosoft sich mal für eine Firmenphilosphie entscheiden: Anbieter von first-class Addons, hergestellt von motivierten Menschen, oder Home-Office Klitsche auf freiwilliger Basis von lauter genervten und mies bezahlten freelancern... Bei mir kommt leider immer öfter das Letztere an. Grüße Stephan
  14. Schade... Da fliege ich nun schon seit hundert Jahren mit dem FS, aber mir ist das noch nie aufgefallen. Ist ja noch schlimmer als die fehlenden Regentropfen auf der Cockpitscheibe...
×
×
  • Create New...