Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content
Guest

ATC -Die Flugverkehrskontrolle im X-Plane 10

Recommended Posts

also ich hab den flugplan auf routefinder erstellt, dann im Verzeichnis\Output\FMS plans

die datei abgespeichert und auf dem navigerät ist n knopf namens LD, wenn man den drückt

dann kann man die gespeicherten flugpläne reinladen, bei der boing zumindest wie das bei den

kleinen maschinen geht damit hab ich mich noch nicht beschäftigt.

gruss crizbee

Share this post


Link to post

hallo

BRANE BUREL GALMA VAGAB AMOSA DKB BURAM

sind das drehfunkfeuer diese codes oder was ist das ?

wenn ich obige buchstaben bei file eingebe dann klappt der funkverkehr von tegel bis münchen,

aber ich bekomme keine ansage welche landebahn ich benutzen soll.

soll man sich die selbst aussuchen die landebahn oder funktioniert das einfach noch nicht

im ATC ?

es kommt auch öfter die ansage out of Course obwohl ich auf kurs bin, denke das kommt von den

buchstaben - zahlen kombinationen die man weglassen muss.

gruss crizbee

Share this post


Link to post

Hallo crizbee,

die angegebenen Codes sind alle keine "Funkfeuer" oder NDB's oder VOR's, sondern reine Wegpunkte für die Navigation. Sogenannte Intersections.

Sie liegen auf den verwendeten Luftstrassen (Airways) und sollten in X-Plane 10 funktionieren.

Du sagst ja auch, das der Funkverkehr klappt.

Warum die Landebahn nicht angesagt wird, ist mir im Moment nicht klar. Soll eigentlich mit 10.04 Beta 4 funktionieren. Siehe hier.

Ich versuche das einmal zu klären...

Gruß

Share this post


Link to post

hallo

ah das wird dann wohl der knackpunkt sein bei mir steht nämlich version 10.03r2

und behauptet your version is up to date.

dann werd ich mir mal den upsater runterladen und versuchen 10.04 draufzubekommen

danke

gruss crizbee

Share this post


Link to post

Hallo crizbee,

Du musst, um die Beta Versionen zu bekommen das Häkchen im Updater Fenster für "Check for new betas..." setzen.

Aber bitte bedenken, dass Du dann eine Beta Version hast, die eventuell mal instabil sein kann. Und zurück kannst Du dann nicht mehr.

Also am Besten die stabile Version 10.03r2 vorab irgendwo sichern.

Gruß

Share this post


Link to post

hallo

jap das wars jetzt hauts hin mit dem funk

und mit der zuweisung der landebahn.

das der zwischendurch immer wieder mal meint youre off course

wird wohl von den codierungen kommen die man weglassen muss

weil er sie nicht erkennt.

gruss crizbee

Share this post


Link to post

Hallo,

ATC ist auch bei Laminar Research noch stark in der Entwicklung. Das darf man nicht vergessen.

Die bald kommende Beta 5 hat fast nur ATC Verbesserungen.

Gruß

Share this post


Link to post

ATC ist auch bei Laminar Research noch stark in der Entwicklung.

Das ist mir heute schmerzhaft klargeworden. Wenn ich etwas augenzwinkernd hinzufügen darf: Wenigstens haben sie ja mal angefangen ;)

Klar, man ist jahrelang den FSX gewohnt. Und einiges was da gemacht wurde, finde ich sogar recht brauchbar.

An manchen Stellen wurde heute bei meinem ersten Test mit ATC offensichtlich, dass man beim Nachbarn "abgeguckt" hat. Warum auch nicht. Vieles ist einfach logisch und wird ähnliche Ergebnisse bringen. Gerade bei ATC. Ich hoffe nur inständig, dass man bei Laminar nicht die gleichen Fehler einbaut, bzw. essentielle Dinge einfach weglässt. Ich warte gern bis zur Version Nummer 4711, wenn's denn wirklich funktioniert und nicht wieder mitten in der Arbeit einfach aufgehört wird.

3 Paradebeispiele für verkorkste ATC-Logik im "großen Bruder":

  1. EDDF hat eine NUR-Startbahn (18) und sogar neuerdings eine NUR-Landebahn (25R/07L). Man möge bitte NIE einem User in XP10 präsentieren, dass künftige AI Flugzeuge auf der 18 landen, oder sogar auf der 36 !! Gleiches gilt für obige Landebahn, wo ein Start nicht drin ist. Dazu gehört auch die Möglichkeit, bei einem Start von EDDF -sofern der Wind das hergibt- die möglichen Startbahnen (eben auch die 18) für einen Start des eigenen Flugzeugs anzufragen, weil aus irgendwelchen Gründen diese besser passt!! Schließlich wäre es nicht schlecht, wenn der Traffic auf mehrere mögliche Startbahnen verteilt wird ! Sonst wird das in EDDF nie was(Gleiches gilt für den landenden Traffic). So jedenfalls die Realität. Auf diesen Stunt bin ich sehr gespannt. Ein entsprechender Algorithmus wäre jedenfalls keinerlei Hexenwerk.
  2. Die Landung und anschließende Führung zur Rampe: Man landet -wieder in EDDF- und rollt rechts raus. Das Rausrollen und Freimachen der Bahn ist im Sim der Trigger für die Aufforderung zum Frequenzwechsel und Ground sagt einem nach dem "guten Tag" z.B. "Cleared to Position 620". Das aber ist in der Cargo City Süd, man hätte also links rausrollen sollen. Das wiederum ist jetzt zu spät. In der Wirklichkeit heißt das noch während man auf der Bahn ist, lapidar "left turn out call 121.7 when clear" und der Drops ist gelutscht ! Der Tower weiß also bereits vor dem Touchdown, was er mit dem Flieger zu machen hat, um der Rollkontrolle einen flüssigen Traffic zu liefern. Dies wurde im FSX aber versäumt zu implementieren. Auch kein Hexenwerk, das zu realisieren.
  3. Ich bekomme "cleared to land" und ein anderer rollt seelenruhig auf die Bahn, obwohl absehbar (und berechenbar) ist, dass das nix wird. Das hat mich immer am meisten "gefreut", besonders wenn der Fuel knapp wurde :( Ich erwarte ja keine perfekte Staffelung, das wäre unmöglich. Aber so ein paar offensichtliche Sachen dürft man schon berücksichtigen, find ich.

Gruß Ron

Share this post


Link to post

Hallo,

ja, stimmt. Laut Laminar (Developer Blog...) ist das, was zur Zeit an ATC implementiert ist nur die "Spitze des Eisberges mit Namen ATC".

Und zur Zeit auch nur für IFR Flüge.

Später wird dann auch ein ATC für VFR Flüge (mit der Cessna 172 ? :) ) folgen.

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo

Ihr habt mir hier schon sehr geholfen bezüglich ATC aber ich habe ein riesen Problem!!!

Man muss doch die Funksprüche des z.b. Towers immer bestätigen damit man weiter kommt. ENTER Taste oder? Bei mir klappt das so gut wie nie, ist ein reines Glücksspiel ich drücke und drücke aber der Tower wiederholt sich immer wieder, ich komme nicht weiter.

ENTER müsste doch richtig sein es hat ja schonmal geklappt habe dann einen Taxiway anfordern können. Nein ich habe kein XSquawBox installiert.

Kann sonst noch ein Plugin oder eine falsche Einstellung störend wirken?

Bitte um Hilfe den wenn es glücklicherweise klappt ist ATC klasse,bin damit als Anfänger von Bern nach Zürich geflogen. Wobei ich auch da riesen Probleme hatte zu bestätigen das ich die Landebahn sehe, hatte 3 mal gespeichert und wieder geladen bis es endlich klappte. So kurz vor den Ziel wollte ich dann auch nicht schummeln und einfach so landen lol.

Edit:auf dem navigerät ist n knopf namens LD?????? Ist der auch in kleinen Flugzeugen enthalten, ich finde den nicht oder bin blind.(Fliege mit einer Cirrus)

Danke im Voraus

Chris

Share this post


Link to post

Hallo Zusammen,

irgendwie funktioniert das nicht so wie es soll. Flugplan aufgeben habe ich bereits wie oben schon beschrieben gemacht. EDDM nach EDDT ---- ANKER Y104 MAMOR UL132 RUDNO T203 AKUDI

die nicht verfügbaren Punkte in XP10 habe ich gelöscht.

Was hat es mit mit dem Ordner FMS Plans aufsich??? Sollte man da seinen Flugplan abspeichern und wenn ja wie? Welchen Rufname hat ATC mir eigtl. zugeteilt? Wo kann ich sehen das ich gemeint bin bei den Funksprüchen?

Und mit enter-Taste drücken und vonwegen irgendwas anfordern is nicht. Wenn ich enter drücke kommt nur n Fenster mit File Plan irgendwas und wenn ich wieder bestätige kommt das Flugplanfenster wo man den Flugplan aufgeben muss.

Der ATC plappert zwar wenn ich die Frequenzen richtig einstelle aber ob er mich meint oder nicht weiß ich nicht.

Bitte um Erklärung ;)......zumal ich aus den älteren Beiträgen auch nicht schlau werde.

Danke schon mal.

Share this post


Link to post

Was hat es mit mit dem Ordner FMS Plans aufsich? Sollte man da seinen Flugplan abspeichern und wenn ja wie?

Dort werden FMS-Pläne gespeichert, die man selbst erstellt/verändert hat. Die kann man bei Bedarf auch wieder laden. Nachfolgendes Bild zeigt in der default 747 die Knöpfe am FMS, wo sich das entsprechende File-Menü öffnet.

Einige zusätzliche Bemerkungen möchte ich nachfolgend machen.

Der zugeteilte Rufname bleibt für mich vorerst ein "Geheimnis" von X-Plane 10. Wenn ich auf meine 747 außen draufguck steht da als Registration "N032JR" aber zugeteilt wird mir als Rufzeichen "N199UA". Vielleicht ist das irgendwo im Planemaker einstellbar? Hab aber nichts gefunden, geschweige denn der Eingabe einer Flugnummer.

Bei der Default Cessna wiederum stimmt der zugeteilte Rufname mit der Registration überein: "N172SP"

Nachdem man einen Flugplan aufgegeben hat, muss man zwangsläufig die Frequenz von "CLNC DEL" (=Clearance Delivery) rasten und Enter betätigen, daraufhin steht ein weiterer Menüeintrag "Request Clearance". Da muss man erst mal durch, sonst geht's nicht weiter !

Das "Readback" geht auch wieder mit Enter und Menüeintrag Readback Transmission auswählen. Warum sich das ATC Menü nach jedem Klick immer schließt, keine Ahnung...Vielleicht performance Gründe.

Nachdem das Readback gemacht ist, muss man unaufgefordert auf die Rollkontrolle wechseln und wieder Enter betätigen. Nun tappt man u.U. in eine Falle:

  • Wenn man bereits auf der Runway steht, kommt kein "Request Taxi" weil man ja schon auf der Bahn steht und dort der Tower zuständig ist. Das ATC Fenster ist kommentarlos leer.
  • Daher muss die Tower Frequenz gerastet werden und nach einem weiteren Enter gibts dann "Request Taxi" als Menüpunkt.

Nun muss man der soeben generierten Linie folgen,sonst macht ATC Ärger und wirft einem raus. Ist man kurz vor der Bahn, gibt es einen "Hotspot" analog zum FSX wo man erst mal hin muss.

Hier schnappt auch schon evtl. Falle #2 zu: Wenn man wie oben gesagt, bereits auf der Bahn steht, muss man TWR rasten, das scheint logisch. Tritt nun der Fall ein, dass -warum auch immer, z.b. Wind- eine andere Bahn in use ist, und man wieder runter von der Bahn muss, wo man gerade steht, darf die TWR Frequenz nicht verlassen werden !! Unrealistisch. Denn ein kilometerlanges Rollen auf irgendeinem Taxiway wird sicher nicht vom Tower gesteuert,sondern GND ist da zuständig. Der TWR ist froh wenn er einem los ist (in real). Ausnahme: Tower und Ground sind zusammengefasst. Ferner wird das Probleme in späteren Versionen aufwerfen, nämlich dann, wenn mal richtig am Airport "was los" ist. Dann klafft plötzlich eine Lücke in der Kommunikation und es wird der Fall eintreten, dass sich 2 Flugzeuge auf dem Taxiway u.U. gegenüberstehen.

"Denkt man mit", und wechselt trotzdem auf GND, ist man hoffnungslos im Wald. Bei Ankunft am Haltepunkt der als "hold short" gecleared wurde, hört man logischerweise die "take off" Freigabe nicht. Auch die generierte Linie verschwindet. Das ATC Fenster ist wieder leer. Eine erteilte "take off" Clearance, die man evtl. verpasst hat, wird nicht wiederholt. Folgerichtig kann man sie auch nicht zurücklesen, und die Clearance gilt eigentlich(!) als noch nicht erteilt.

Startet man trotzdem (hab ich gerade alles probiert), erscheint, oh Wunder, im ATC Fenster "readback Transmission" und man kann sich beim Tower "einchecken" (sind wir in einem Hotel?!?)

Der Tower scheint heute jedenfalls gut gelaunt ;) denn das fehlende Zurücklesen stört ihn nicht (Erinnerung: in Teneriffa sind 1977 wegen ähnlicher Komplikationen 2 Jumbos zusammengestoßen)

Jedenfalls wird kommentarlos ein Wechsel auf die Center-Frequenz gecleared und es geht weiter.

Ich möchte durch meine etwas kritische Betrachtung des gerade Erlebten nicht als "Besserwisser" missverstanden werden. Die Anfänge des ATC Moduls im X-P sind schon mal nicht schlecht. Aber ich befürchte aufgrund aller bisher gemachten Beobachtungen, dass bei einem weiteren Ausbau von ATC alles nach und nach unbedienbarer und unrealistischer werden könnte.

Wer kritisiert, muss auch Lösungen anbieten können. Hier ist eine: Wer auch immer einen Algorithmus für das ATC entwirft sollte ATC Experte mit einer Lizenz als IFR-Pilot oder Controller UND Programmierer sein. Das reicht aber noch nicht. Im gleichen Moment, wo nicht gnadenlos auf die Wirklichkeit geschaut wird, geht es schief. Nehmen wir ruhig mal obigen Fall, wo ich eigenmächtig die Frequenz auf "Ground" geändert hatte. Passiert sowas im richtigen Leben, gerät ATC in Aufruhr ! Wenn alles nichts mehr hilft, wird irgendwann auf allen an diesem Airport gültigen Frequenzen nacheinander der "Verirrte" gerufen. Voila ! Ein freundliches "N199UA, do you read?" auf der Ground Frequenz(die ich eigenmächtig reingedreht hatte) würde dann den "Verirrten" wieder einfangen und ggf. auf die richtige Frequenz zurückführen. Hilft auch das nichts, und der Kerl meldet sich immer noch nicht, kommt der "Follow Me" aber das wollen wir nicht hoffen ;) denn das wär im Sim zu kompliziert.

Man könnte nun einwenden, dass ein entsprechendes ATC bei der Programmierung viel zu komplex ausfallen würde. Ich bin vom Gegenteil überzeugt. Einmal richtig angefasst, programmiert sich manches wie von selbst (Habe ich immer wieder erlebt) Zu anspruchsvoll, was ich da "fordere" ? Ich erinnere dann an den Screen beim Programmstart wo es heißt "ultra-realistic" ;) was durchaus für einige Bereiche bereits jetzt schon zutrifft und gut gelöst ist.

Schönes Wochenende und Gruß

Ron

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Hallo, ich bin neu und hab mich hier angemeldet, weil ich diesen Thread hier gefunden habe.

Ich hab schon einige Erfahrung mit XP9, aber die ATC in XP10 raubt mir gerade den letzten Nerv. Dabei weiß ich nicht, ob ich etwas falsch mache (der berühmte Layer 8 Error), oder ob ATC hier wirklich noch nicht so ausgereift ist.

Situation: Flug von EDDM nach EDDT, passiert sowohl in der x737-800 als auch in der CRJ-200 als auch in der 787 Dreamliner (jeweils aktuellste Version). Warum beim Taxiing ca. alle 5 Sekunden ein Funkspruch kommt, ich soll zur Rollbahn fahren ist schonmal eine Sache. Selbst wenn ich genau die Linie abfahre, mit all ihren unnötigen Knicken und Ecken passiert das.

Der Flug ist okay von der ATC her, aber dann die Landung.. Irgendwann soll ich auf Kurs 350 bei Höhe 5000 gehen, er gibt mir auch eine Landebahn an, aber danach passiert nichts mehr. Würde ich dann den Autopilot auf APP stellen, bzw. die Einstellung um den ILS Localizer abzufangen, würde ich es nie schaffen, denn laut Kursangabe vom ATC fliege ich im 90° Winkel fast direkt über die Landebahnschwelle. Irgendwann kommt dann noch die Anweisung, ich soll mein Altimeter Setting von 2992 auf 2991 stellen, aber das wars dann. Ich könnte auf dem Kurs 350 bis zum Nordpol fliegen...Sobald ich selbst abdrehe um wieder zur Landebahn zu kommen, meckert er wieder alle 5 Sekunden, ich wäre Off Course.

Also ich hab das Gefühl, das ist nicht nur noch nciht ganz ausgereift, sondern da funktioniert ganz gewaltig noch was nicht.

Was ich schade finde ist, dass man das ganze ATC-Prozedere nicht einfach überspringen kann, wenn man direkt auf der Bahn die Simulation startet. Warum kann man hier nicht einfach Tower kontaktieren, den Flight Plan eintragen, und dann kriegt man direkt Starterlaubnis? Nein, man muss nach Freigabe fragen, Taxifreigabe erbitten, von der Bahn runter rollen, wieder drauf rollen, und dann erst gehts los..

Share this post


Link to post

(der berühmte Layer 8 Error)

Hallo, was ist denn dieser Error?

Share this post


Link to post

Eine satirische Erweiterung des OSI-Schichtenmodells, wobei über der letzten 7. Schicht, der Anwendungsschicht, nur noch der Anwender selbst kommt. Man kann auch sagen, der Fehler liegt zwischen Bildschirm und Rückenlehne ;)

Share this post


Link to post

Man kann auch sagen, der Fehler liegt zwischen Bildschirm und Rückenlehne ;)

Jau, das stimmt, geht mir sicher auch manchmal so ;) Allerdings trifft das auch manchmal auf ähh...Programmierer zu *grins*

Share this post


Link to post

Nur hier hab ich irgendwie das Gefühl, dass das nicht zutrifft. Gerade wieder einen Testflug gemacht, bei der Landung setzt ATC irgendwie aus.. Diesmal beim EDDF. Ich werd an der Landebahn quer vorbei geführt, und danach hört man von der ATC nix mehr.

(Letzter Post für heute, irgendwie darf ich nur 3 pro Tag..)

Share this post


Link to post

Inzwischen habe ich mich mit dem X-plane ATC auch schon auseinandergesetzt. Dabei habe ich mich mehr auf die Airports und den neuen atc.dat file konzentriert.

Wen es interessiert schaue bitte im Forum bei VACC-SAG.org nach. Die Topics sind unter X-plane:

Der atc.dat-file - Erfahrungsbericht -

ATC Airport Layout

Nachtrag:

Gerade bin noch einmal von EDDC nach EDAZ geflogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass mich das ATC als ich mich dem VOR KLF näherte auf 3000 Fuss hinunterdirigierte, um mich kurze Zeit später, nachdem ich Kurs auf Schönhagen genommen hatte wieder auf 5000 (Reiseflughöhe) Fuss hinauf zu beordern. Es sah also fast so aus, als ob der Lotse meinte ich wolle in KLF landen, was aber nicht geht.

Gruß und happy landings

BerlinFlyer56

Share this post


Link to post

Auch ich habe in letzter Zeit etwas mehr das ATC gefordert. Leider muss ich auch über manche Ungereimtheit berichten. Ein Beispiel: Gestern ein Flug von RCTP nach VHHH mit B747.

  • Nach Erhalt der Streckenfreigabe vermisse ich die Aufforderung/Freigabe für Frequenzwechsel zum Ground zwecks Taxi (ein Frequenzwechsel findet nie ohne Wissen/Zustimmung von ATC statt). Ferner fehlt in der Kette cleared to start up(engines) was bei Jets obligatorisch ist.
  • Zwar war es erfreulich, dass ein rechtzeitiges Sinken von FL360 durch ATC ca. 120 miles vor destination eingeleitet wurde. Auch die jeweiligen Etappen (erst runter auf FL290, dann FL260, dann FL 210 und schließlich altitude 11000 bis auf 2000 ,mit Angabe des Luftdrucks, sehr gut) aber kaum war ich bei 5.000ft angekommen, wurde ich angewiesen, auf FL360 (!!) zu steigen, und das 10 miles vor destination. Ein Glück, dass ich das ignorierte. 10 Sek. später wurde weiteres Sinken auf 2000ft angewiesen.
  • Das Weitergeben an den Tower im Final klappte zwar, aber nachdem der Tower zwecks Kontaktaufnahme gerufen wurde, kam von dort erst mal keine Antwort (Normalerweise kommt da z.B. "continue rwy 07R" oder ähnliches und selbst wenn es nur ein "roger" ist)aber eine Antwort gibt es immer sofort!
  • Stattdessen kam dann nach etwas Warten die landing clearance, und die in falscher Phrasologie. nämlich "N199UA, runway 07 right, cleared to land". Außerdem fehlt der wichtigste Punkt in der landing clearance als Info, nämlich der WIND (z.B. "Wind zero eight five, 4 knots") oder wenn es windstill ist, eben "wind calm".

Share this post


Link to post

Huhu,

Ich bin neu hier habe mir aber die letzten Tage oft Fragen durchgelsen und habe so versucht meine zu beantworten, aber nein:) hat nicht geklappt.

So meine Frage ich habe mir Xplane 10 gekauft um ein bisschen Feeling fürs fliegen zubekommen, aber ich schaffe es nicht mich in Verbindung mit dem Tower zu setzten, ich fliege eigentlich immer nur so durch die Lüfte, möchte jetzt aber gerne Richtig fliegen habe mir auch schon vieles Durchgelesen aber es kratz meine Frage immer nur an :) wie kann ich einen vernünftigen start hinlegen also von beginn an.

Ich habe mir den Flughafen München ausgesucht und will Richtung Innsbruck fliegen also eine kleine Tour habe mir die Frequenzen vom Tower und Ground usw aufgeschrieben aber ATC kommuniziert nicht mit mir warum? ich will Taxiway angezeigt bekommen und Starterlaubnis erfragen aber wie? hoffe ihr könnt mir helfen .

Share this post


Link to post

Hallo Rooki,

was meinst Du mit "richtig Fliegen"? Ich nehme an mit dem internen ATC des X-Plane. Nicht online bei VATSIM oder IVAO....

ATC im X-Plane 10 ruft man mit der Taste "Enter" auf. Dann kommt als erstes die Frage nach einem Flugplan, den man eingeben muss.

Das habe ich in Kurzform im Post 1 hier im Topic beschrieben.

Ansonsten ist das Arbeiten mit dem ATC gut im deutschen X-Plane 10 Handbuch ab Seite 107 beschrieben.

Damit sollte es funktionieren...

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo,

Ja genau:) das hab ich rausgefunden... mein Hauptproblem liegt bei dem Kontakt über die einzelnen Frequenzen,

hinbekommen hab ich wie ich das Taxiway anfordern kann, jetzt Teste ich seit Stunden die Landung auf welcher Frequenz muss ich mich anmelden und warum kann ich wenn Center mir ne neue Transponder ID durch gibt sie nicht bestätigen duch Readback Transmisson ?? da kommt immer so ein Peep Ton. Woher weiß ich das ich Center unter der Frequenz 135.90 bekomme ( auf den Kanaren ) wo steht das? GRN ,TWR und ATIS ist bei der Flug Map durchsklicken auf den Flughafen zusehen aber Center? Vielen Dank schon mal für die Hilfe

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo,

beim ATC ist immer noch zu bedenken, dass es noch stark in der Entwicklung ist. Das klappt noch nicht 100%ig.

Das hat auch ron55 beispielsweise ja schon des Öfteren und richtiger Weise festgestellt...

Ich kann hier leider nicht alle Dinge sofort nachvollziehen. Dauert dann etwas...

Zum ATC Stand gibt es hier gute Infos. Allerdings in Englisch.

Gruß

Share this post


Link to post

Zum ATC Stand gibt es hier gute Infos. Allerdings in Englisch.

Hallo Heinz, Danke für den Link. Mit Interesse habe ich das mal gelesen. Auch wenn ich über ATC schon mal gemeckert habe, muss ich eingestehen, dass man sich diesbezüglich durchaus Gedanken macht, die m.M. in die richtige Richtung gehen.

Ich bin halt anfangs -so wie X-Plane beworben wurde- davon ausgegangen, dass ATC "fertig" ist. Zugegeben, das ist kein leichter Job. Aber es ist zu schaffen.

Was mir in dem Artikel gut gefallen hat, war die Einstellung zu den AI Fliegern. Die sind in der Tat ATC-seitig recht "genügsam" und das sollte man sich zunutze machen. Andererseits habe ich neulich mal eine (AI) 747 bei Seitenwind anfliegen sehen, wo mir doch recht schwummrig geworden ist ;) Vielleicht sollte man denen mal einen besseren Piloten verpassen? Ich glaube, wir X-Planer hätten nix dagegen, wenn diese Piloten ein wenig "schummeln" würden, zugunsten eines visuell flüssigen Ablaufs (=Illusion) dieser Simulation, auch wenn es windbedingt etwas holprig ist.

Noch was zu ATC: was seinerzeit im FSX realisiert wurde, ist begreiflicherweise sehr US-lastig. Da kann es (in der Realität) schon mal vorkommen, dass man "cleared to land number 3 behind xxx..." bekommt, und man dann als Pilot quasi selbst die "Buchhaltung" übernehmen muss, um festzustellen, wieviele denn noch vor einem in der Luft sind(in DE undenkbar, wenn man da "cleared to land" ist, hat man die rwy exklusiv für sich, das geht sogar soweit, dass man z.B. etwa sowas bekommt "..expect landing clearance on very short final...")Das ist verständlich, wenn man z.B. KORD nimmt, da hat ein Controller gar keine andere Chance, sonst bricht ihm der Traffic weg.

Das gleiche ATC Verhalten scheint nun auch bei X-P Einzug zu halten. Es wäre schön, wenn man wenigstens mal das Ausland betrachtet und evtl. Glättungen vornehmen würde, mit dem dann alle leben können.

Wenn an dieser Stelle etwas Träumerei erlaubt ist: In jedem Land, wo man ankommt/abfliegt, die entsprechenden Flugsicherungs-Gebaren (=lokale Vorschriften etc.) und womöglich noch der entsprechende Akzent des englisch sprechenden Controllers ;) das wäre die hohe Schule...

Wenn ich könnte, ich würd gern mithelfen, das ATC zu verbessern. Ich hab zwar noch an keiner (Echtzeit-)Simulation programmiert, aber schon einiges an Code im Leben geschrieben. Eine entspr. abstrakte Denkweise wäre mir also nicht fremd. Da ich ein wenig über ATC weiß, und zugleich User bin, würd mich das reizen. (Klingt fast wie 'ne Bewerbung :) )

Gruß Ron

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...