Please put your post in the correct forum.
Today we had to move over 150 posts manually.  We do feel the forum structure is logical and the section names are clear. As redirecting posts pollute the forum a lot we will not add them anymore. So if you are unable to find your post, look for it in the most logical forum section.

Jump to content
Sign in to follow this  
ebitennis1

Onlinefliegen

Recommended Posts

Hallo,

habe mir mal vorgenommen bei VATSIM einzusteigen. Hier sind doch sicher viele, die Erfahrung damit haben. Habe mich schon registriert und mal reingesehen.

Wie sind Eure Erfahrungen damit?

 

Gruß

 

Eberhard

Share this post


Link to post

Ich möchte das schon lange,

aber ich traue mich noch nicht, denn es gibt da eine Forderung:

Das Programm (X-Plane) darf nicht mehrere Sekunden mit einer extrem niedrigen Framerate rumruckeln, da sonst für andere Teilnehmer der Flieger mitten in der Luft eine Notbremsung macht, und das bringt die Controller manchmal in Bedrängnis.

 

Mit den Einstellungen und Scenerien, die ich nicht missen möchte (Mesh3/4, Ortho4XP), ist das aber beim Nachladen von Kacheln der Fall.

Mal sehen, wie ich das in den Griff bekomme. Aber dann bin ich mit dabei :-)

 

 

 

Share this post


Link to post

Wenn du so realistisch wie möglich fliegen willst, ist online über VATSIM zu fliegen ein enormer Zugewinn. Das Vectoring macht unheimlichen Spaß und

die Lotsen sind fast ausnahmslos sehr kompetent. Vorraussetzungen um erfolgreich mit zufliegen sind das Beherrschen deines Flugzeugs und der Phraseologie.

Wenn das noch nicht 100% sitzt, solltest du weiter offline fliegen. Erspart dir auch den Frust :)

Share this post


Link to post

die Phrasen sind ja doch immer die selben und kann man ja auch notfalls üben. Aber ich schon reingehört und manche Leute säuseln so  unverständlich, dass man kaum was versteht. Was mir noch aufgefallen ist, die Flugzeuge der anderen Vatsimer schweben immer etwas über den Boden während des Taxi´s und das macht das ganze doch sehr unrealistisch.

Share this post


Link to post

Die Phrasen haben es schon in sich.

Manches ist "wörtlich" wieder zu geben (Flughöhen etc.), andere Anweisungen sind nur als verstanden zu bestätigen (wilco) und und und.

Und es sind ja nicht nur irgendwelche Zahlen zurück zu geben, sondern genau die Genannten (climb to heading contact x on zzz.zz),

und das während du gerade dabei bist den Flieger zu fliegen (nicht der Computer).

 

Unterschätze nicht den Übungsaufwand, bis das sicher klappt.

Und warum ist das so penibel geregelt?

Klar, dass es keine Missverständnisse gibt, die könnten schnell in's Auge gehen.

 

Beispiel: Ready for departure und cleared for takeoff.

 

Ready for takeoff ist nogo!!

Das Wort takeoff wird erst ausgesprochen, wenn wirklich die Starterlaubnis vorliegt, damit ist jede Verwechselung ausgeschlossn.

 

Viel Vergnügen beim Pauken :-)

 

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ich fliege seit Jahren mit X-Plane 10 und 11 auf VATSIM und kann Dir nur raten, es einfach auszuprobieren. - Es ist klasse! Wie schon gesagt wurde, sind die allermeisten Controller sehr hilfsbereit und es muss wirklich nicht immer alles 100%ig passen. Wichtig ist vielmehr, dass man nicht den Eindruck erweckt, "wilde Sau" zu "spielen". Wenn erkennbar ist, dass jemand nach bestem Wissen und Gewissen versucht ernsthaft und unter gegenseitiger Rücksichtnahme zu simulieren, werden einem mit ziemlicher Sicherheit die allermeisten Fehler nicht nur verziehen, sondern man bekommt viele hilfreiche Hinweise, wie es beim nächsten mal besser klappt. 

 

Es gibt aber ein paar No-Go´s, die man besser nicht „ausprobieren“ sollte:

 

Zum Beispiel MUSS man sich UNBEDINGT immer auf einer Parkposition einloggen --> NIEMALS auf die Piste stellen und dann nach VATSIM verbinden! Man stelle sich vor, wie das für eine Maschine im Landeanflug und den Tower-Controller ist, wenn urplötzlich eine Maschine in der Landezone aufpoppt... . Geht man hingegen online und "steht" plötzlich am Gate "in" einer bereits vorhandenen Maschine, macht das nichts, dann bleibt man einfach online, schaut wo eine andere Parkposition frei ist und wechselt rasch über das XP-Menü dorthin.

 

Weiterhin sollte man den Transponder niemals auf 7700 (Notfall, merke: "Seven Seven - almost in heaven"), oder 7500 (Flugzeugentführung: "Seven Five - has a knife") stellen. Squawk 7600 ist nicht so schlimm, sollte aber auch nicht gerastet werden (Funkgeräteausfall: "Seven Six - höre nix"). Auch das kurzzeitige Rasten von 7700 oder 7500 erzeugt bei den Controllern unmittelbar eine störende Warnmeldung auf deren ATC-Bildschirmen. Daher also immer darauf achten, dass man nicht beim Einstellen des Squawk „über“ einen verbotenen Transpondercode rastet. Beispiel: Der Transonder steht auf 2600 und man möchte VFR fliegen, also Squawk 7000 – dann dreht man zuerst die dritte Stelle, also die „6“ auf „0“. Dabei durchläuft man 2600 – 2500 – 2400 - … - 2000. Nun Rastet man die „2“ hoch bis zur „7“ und alles ist gut gelaufen. Würde man zuerst die erste Sqawk-Stelle rasten, stünde kurzzeitig „7600“ an und man bekommt Ärger 😉.

 

Auf VATSIM werden original die "echten" ICAO-Lufträume aus dem Reallife simuliert und kontrolliert. Daher sollte man sich ein wenig mit den hauptsächlichen Verfahren VFR (Sichtflug/-navigation - "Visual Flight Rules") und IFR (Instrumentenflug/-navigation - "Instument Flight Rules") auseinandersetzen, je nachdem, was man gerne fliegen möchte. Grob gesagt VFR für die kleinen Propellermaschinen, IFR für Dickblech wie Airbus 320 usw. . Man kann sicherlich auch mit einer „kleinen“ Cessna IFR und mit einer großen Hercules VFR fliegen, letzteres ist auf VATSIM aber vermutlich wesentlich seltener der Fall.

 

Man sollte sich auch ruhig auf dem VATSIM-Teamspeak einloggen. In den Kanälen der „Flight Ecke“ findet man häufig gleichgesinnte, die einem immer gerne weiterhelfen. Die Controller sind ebenfalls auf dem TS, wenn sie aktiv sind. Sollte mal was schiefgehen, kann man in der Regel einfach vorbeischauen und sich entschuldigen. Dabei bin ich noch nie schief angemacht worden, sondern bekam meistens ein paar Tipps und Erklärungen, was schiefgelaufen ist bzw. wie ich es hätte besser machen können. Vielleicht beim Eintreten in den Controller-channel kurz warten und vorsichtig nachfragen, ob sie gerade Funkverkehr haben, das merkt man schnell und dann besser nicht dazwischen quatschen.

 

Das mit den fehlerhaften Flugzeughöhen am Boden stimmt und ist schade, es scheint aber einfach nicht besser zu klappen. Wenn man bedenkt, dass sich hier verschiedene Flusis (X-Plane 10/11, FS9, FSX, Pepar3D, alle mit leicht unterschiedlichen Terraindaten!) miteinander verbinden, ist es vielleicht ein wenig verständlicher... . Die allermeisten Flieger (geschätzt 80%) rollen aber mit mir zusammen auf der korrekte Höhe. Das mit dem Ruckeln ist ebenfalls nicht so dolle. Wenn man es aber auf wenige Augenblicke begrenzen kann, geht es in Ordnung. Ich meine in Erinnerung zu haben, dass sich das VATSIM-Netzwerk alle 5 Sekunden ein Update vom jeweiligen Teilnehmer einholt und dazwischen die Bewegung hochrechnet. Was nicht passieren sollte, ist dass X-Plane länger, oder gar dauerhaft unter 19,9 fps fällt. Ich würde sagen max. 5...10 Sekunden alle paar Minuten (zwei, vielleicht dreimal in der Stunde, wenn Kacheln nachgeladen werden) sind kein Problem. Passiert es zu oft, ist es wohl so, dass VATSIM zu wenige Positionsupdates bekommt und den Flieger im Prinzip weniger schnell berechnet - was dazu führt, dass Controller und Mitflieger einen an der falschen Position sehen (man ist dann auf VATSIM beispielsweise viel weiter hinten im Endanflug, als man sich selber im Simulator sieht). Aber ich meine, wenn der Flusi unter 25 fps sinkt, macht es sowieso keinen Spaß, oder?

 

"Ready for departure und cleared for takeoff." ist ein gutes Beispiel! - Die unscharfen Vorgänger dieser Phrasen führten 1977 auf Teneriffa zu einer der größten Flugzeugkatastrophen, bei der zwei Airliner im Nebel auf der Runway kollidierten. Hunderte Menschen starben... . - Es macht also schon Sinn, eine bestimmte Phraseologie einzustudieren!

 

Insgesamt habe ich persönlich meine VATSIM-Zeit so gestaltet, wie man es vermutlich in der Realität auch "durchleben" würde: Ich bin mit der Standard-Cessna 172 (später die Carenado Bonanza F33A) und VFR angefangen, viel später bin ich dann zu den Airlinern gekommen. Das ist aber kein Muss, man kann problemlos auch mit den Dickschiffen anfangen, wenn das Interesse eher dort liegt. Zuerst habe ich mir die VATSIM-Schulungsunterlagen heruntergeladen und ganz entspannt ein paar Tage in diesen gestöbert. Dann habe ich mich einfach irgendwo abseits auf einen Platz gestellt, wo Controller anwesend waren und natürlich Verkehr. Das war schon megaspannend, dem Treiben zuzuschauen und den Funk mitzuhören. So bekam ich einen ersten Eindruck, was wohl auf mich zukommen würde. Das tool Qutescoop hilft dabei herauszufinden, wo man sich gerade am besten hinstellt. Dann habe ich ein paar kleine Gehversuche auf einem Platz gemacht, wo wenig Verkehr und ein Towercontroller anwesend war. Schnell hatte man mich auf die Friesenflieger aufmerksam gemacht, die sich Neulingen super annehmen und wo man sehr viel Hilfestellung beim Lernen bekommt. Nach der Friesenflieger-Flugschule habe ich dann die VATSIM-Kurse PTD2, PTD3 und PTD4 belegt, was alles nicht vorgeschrieben ist (jeder kann ohne Rating alles fliegen, was man möchte), aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht! So bin ich dann allmählich vom VFR- zum IFR-Fliegen übergegangen. VATSIM-Deutschland kümmert sich selber mit Mentoren um Neulinge, die nach Unterstützung nachfragen und verleiht dabei das P1-Rating. Einfach mal im VATSIM-Forum melden! Allerdings sind die Mentoren ziemlich überlastet und man muss etwas Wartezeit mitbringen.

 

Also:

Keine Angst und einfach mal mit ein wenig Courage hereinschnuppern – es macht einen Riesenspaß, man lernt neue Leute kennen und erweitert seine Flusi-Kenntnisse enorm!

 

Viele Grüße!

Jörg

  • Upvote 2

Share this post


Link to post

Hallo Jörg,

 

besten Dank für Deinen sehr umfangsreichen und ausführlichen Erfahrungsbericht. Das macht mir etwas mehr Mut bei VATSIM einzusteigen. Mir ist zwar einiges bekannt von der Fliegerei, da ich früher bei den Segelfliegern aktiv mitgewirkt habe, aber da ist der Funkverkehr ja in deutsch. Was mich ein wenig abschreckt ist natürlich das Englische beim IFR-Fliegen und das liebe ich besonders. Werde wohl erstmal mit VFR bei VATSIM einsteigen und später IFR-Fliegerei machen, so wie Du es auch gemacht hast.

Nochmals Danke

 

Viele Grüße

 

Eberhard

Share this post


Link to post

Hallo Eberhard!

 

Sehr gerne, vielleicht macht es ja dem einen oder anderen hier auch noch Lust auf VATSIM!

VFR-Funkt ist natürlich (in  D-A-CH) ebenfalls auf Deutsch! 

 

Viel Spaß!

Jörg

Share this post


Link to post

Hallo zusammen

 

ich bin auch schon etliche Male online geflogen. Das Schwierigste für mich ist aber immer noch die Verständlichkeit der Fluglotsen. Aber es fällt mir jeweils auch kein Zacken zur Krone raus, wenn ich ihm sage, dass ich ihn nicht verstehe (dann erfolgt die Kommunikation halt jeweils mittels Chat). Viele andere "Mitflieger" haben auch Verständnis für Neulinge - waren sie es ja auch irgendwann einmal früher. Und jene, die schon den Kleinsten Fehler nicht tolerieren, sind halt nun mal Freaks (auch die muss es geben). Im Grossen ganzen kann ich aber sagen: versuch es, es lohnt sich! Learning by doing ist die Devise, anders geht's nicht.

Als kleines Beispiel: ich wollte mal auf einem Airport starten mit einer Fluggesellschaft, die dort nicht hinfliegt. Der Fluglotse hat mir klipp und klar kommuniziert, dass er mich deshalb nicht würde starten lassen. Ein Freak eben und ein intoleranter Mensch vermutlich dazu. Lass dich von solchen Vorkommnissen nicht entmutigen. Jeder macht Fehler, was ich selber auch als logisch ansehe.

 

Gruzz Remo

Share this post


Link to post

Hallo Remo!

 

Das mit dem Lotsen geht ja mal gar nicht - 100%ig sicher: Das darf er nicht.

 

Am besten im TS ansprechen und ich bin mir sicher, man findet eine Lösung. Schon aus dem Grund, dass die Lotsen eines Platzes meistens zusammen dort anzutreffen sind und er dann bestimmt sofort Feedback von den anderen bekommt. Im Zweifelsfall kann man auch jemand übergeordnetes ansprechen.

 

Für den Augenblick hast Du meiner Meinung nach alles richtig gemacht: Kein Streit und keine eigenmächtigen Dinge durchziehen! Selbst wenn Du gar nichts nachgefragt/weitergemeldet hast - würde ich unter Umständen auch selbst so gemacht haben. Einmal ist keinmal und Fehler passieren, wie Du schon sagst (in dem Fall aber bestimmt nicht Dein Fehler!). Aber merken würde ich mir den Controller schon und wenn etwas ähnliches wieder vorkommt, würde ich aktiv werden.

 

Mir ist sowas noch nie passiert. Und ich fliege z.B. immer unter dem Callsign "Dolomiti", während Dolomiti-Airlines gar keine Boeing in der Flotte hat und auch nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen anfliegt.

 

Viele Grüße,

Jörg

Share this post


Link to post

Schönen guten Abend :)

 

Ich weiß der Thread ist schon etwas älter, aber immernoch der "zweitaktuellste" in der Kategorie "Gemeinsam online Fliegen" - viel scheint sich hier leider nicht zu tun.

Ich hab mit Interesse eure Beiträge gelesen und wollte auch mal meine Erfahrung mit Vatsim dazu beitragen.

 

Als erstes, ich finde manche Beiträge schrecken "Neue" (dazu zähl ich mich eigentlich selbst noch nach 5-6 Monaten) vielleicht etwas zu sehr ab, man braucht definitiv keine Pilotenlizenz um bei Vatsim mitzumachen.

Man bekommt permanent die "Klassiker" mit (falsche Taxiways, falsche / gewöhnungsbedürftige readbacks, bishin zu pushbacks ohne Erlaubnis und / oder Startfreigabe).

Bis auf letzteres sind die Controller da eigentlich recht freundlich.

Versteht mich nicht falsch, natürlich sollte man keinen Blödsinn machen und sich vorab informieren, aber es wird einem auch nicht der Kopf abgerissen wenn man mal nen Fehler macht, von daher, nur Mut, es gibt (meiner Ansicht nach) nichts schöneres als ein Vatsim Event und mit dutzenden anderen und die komplette Route mit Controllern zu fliegen.

 

Wie auch bei den Piloten gibt es auch bei den Controllern die entspannteren / cooleren aber auch die Freaks / "möchte gern Kennedy Steve´s", von letzteren sollte man sich nicht abschrecken lassen.

Meiner Erfahrung nach (mit nem Realschulenglisch von vor 20 Jahren) ist man in Europa gut aufgehoben, als Anfänger würd ich von Amerika abraten.

Erstens haben die ihre eigene Phrasen die einen plötzlich vor neue Herausforderungen stellen und zweitens haben die oft Ihren "Ami Slang" der nicht immer leicht zu verstehen ist.

 

Um auch nochwas nützliches Beizutragen für alle "Neuen" die diesen Thread vielleicht irgendwann lesen und vor dersselben Frage stehen wie der Threadersteller damals:

 

Wenn ihr IFR fliegt, wird das erste (abgesehen von nem möglichen Radio check wenn ihr den braucht) die Anfrage für die "IFR clearance" sein.

 

Ich mach das so (also Beispiel einfach mal Frankfurt Ground)

 

"Frankfurt Ground, good evening, request IFR clearance to Munich, information Kilo onboard, stand V116, DHL 123"

 

Danach sagt der Controller normal 3 Dinge die ihr euch merken und wiederholen müsst, zum Beispiel:

 

"DHL 123, good evening, information Kilo correct, youre cleared to munich via Akoni one delta departure, initial climb 4000 feet, squawk two zero zero one".

 

Anfangs hab ich das immer schnell mitgeschrieben, mittlerweile mach ich das nichtmehr und kanns mir immer merken aus folgendem Grund:

-ATIS aufmerksam hören / lesen.

Das Ding ist nicht nur für "QNH" da, sondern natürlich auch für die departure / arrival runways und meist steht da auch der transition level bereits.

Da ihr euren Flugplan ja bereits vorher eingereicht habt wisst ihr ja auch was euer erster Wegpunkt ist, das ihr ne SID zu diesem Wegpunkt bekommt ist also logisch.

Also konzentriere ich mich bei der Freigabe nur beiläufig auf "AKONI" sondern viel wichtiger, auf "ONE DELTA", mit der Information weiß ich dann zwangsläufig auch den Runway da die AKONI1D SID für RWY07R ist (seht ihr spätestens im FMC wenn ihr die SID eingebt)

Initial Climb hört man dann beiläufig mit und dann nochmal genau zuhören beim Squawk und am besten gleich einstellen (dauert ja nur wenige Sekunden)

 

Anschließend einfach kurz readback geben und gut, zum Beispiel:

 

"cleared via Akoni one delta departure, initial climb 4000 feet, squawk two zero zero one, DHL 123"

 

Ab hier hat man alle nötigen Informationen um sich bereits mal den Taxiway in den Airport Charts anzuschauen.

 

Wenn man soweit ist, kurz Pushback anfordern etwa so:

 

"request pushback and startup, DHL123" oder kürzer "request push and start, DHL 123" oder noch kürzer "request pushback, DHL123"  Für "startup" interessiert sich auf Vatsim meiner Erfahrung nach sowieso kein Controller

 

Daraufhin gibts idR. sowas wie:

 

"DHL123, pushback approved, facing west" (Charts sind nördlich ausgerichtet, sollte sich also von selbst erklären)

 

das ganze kurz bestätigen

 

"pushback approved, facing west, DHL123"

 

Spätestens jetzt sollte man wirklich mal einen Blick in die Airport Charts werfen und den "logischsten" Taxiway bereits kennen, der wirds auch aller Wahrscheinlichkeit nach sein, das erspart Panik und Fehler während des rollens. Dann einfach anfordern und readback, als Beispiel:

 

"request taxi, DHL123"

 

Der Controller wird dann sowas antworten wie:

 

"DHL123, Taxi via Lima, Yankee, Yankee1, Mike two niner, hold short of runway zero seven right"

 

Das ganze wiederholen und losrollen

 

"Taxi via Lima, Yankee, Yankee1, Mike two niner, hold short of runway zero seven right, DHL 123"

 

Wenn ihr an dem holding point angekommen seit und noch nichts gehört habt könnt ihr euch ja nochmal melden, aber normal gibts schon vorher ne Information, zum Beispiel:

 

"DHL123, contact Tower on one one niner decimal niner" oder "DHL123, monitor Tower on one one niner decimal niner"

 

Der Unterschied zwischen contact und monitor ist, bei contact wechselt ihr die Frequenz und sprecht den Tower an, z.B. "DHL123, ready for departure"  bei monitor wechselt ihr die Frequenz und wartet bis ihr angesprochen werdet.

In der Regel kommt dann sowas wie:

 

"DHL123, line up 07R and wait" oder "DHL123, wind / knots, cleared for takeoff runway zero seven right" (letzteres schließt line up natürlich mit ein)

 

Wetterinformationen werden nicht wiederholt, einfach nur:

 

"line up and wait runway zero seven right, DHL123" oder eben "cleared for takeoff runway zero seven right, DHL123"

 

Nach dem Start (ich mach das immer bei etwa 2000-3000 Fuß) wechselt ihr normal selbstständig die Frequenz auf den "nächsthöheren" Controller z.B. "Langen Radar"

Der Kontakt ist dann etwa so:

 

"Langen Radar, good evening, DHL123 with you, passing 2000 feet, climbing to 4000"

 

die Antwort wird so oder so ähnlich ausfallen:

 

"DHL123, radar contact, climb flightlevel one one zero, proceed direct HAREM"

 

Soll heißen, wir haben jetzt die Freigabe bis 11000 Fuß zu steigen und sollen direkt zum Wegpunkt HAREM navigieren, also im FMC auf der legs page den Wegpunkt HAREM anklicken und auf dem aktuellen Wegpunkt einsetzen und bestätigen, dann einfach readback:

 

"Climbing to flightlevel one one zero, direct HAREM, DHL 123"

 

So geht das ganze dann munter weiter und man wird euch nach und nach oder direkt auf eure Reiseflughöhe kommen lassen (sofern ihrs nicht übertrieben habt, z.B. FL410 zwischen München und Nürnberg ;D)

Irgendwann kommt ihr dann an euren top of descent, ab hier gibts immer mehrere Möglichkeiten wie der Controller mit euch verfahren.

Wenn ihr nahe des T/D noch nichts gehört habt fordert ihr einfach den Sinkflug an z.B. mit:

 

"Ready to descent, DHL123"

 

Normal hört ihr aber schon vorher was und werdet entweder gebeten zu sagen wenn ihr bereit zum Sinkflug seit, oder man gibt euch direkt die Anweisung auf eine bestimmte Flughöhe, oft in Kombination mit einem Wegpunkt zu sinken, z.B.

 

"DHL123, descent to flightlevel 080 at ANORA" oder einfach nur "DHL123 descent FL 080" usw.

 

Selten, aber hatte ich auch schon, lässt man euch einfach selbstständig eine Transition fliegen, meist gibts headings, z.B.

 

"DHL123, right heading 060"

 

Das ganze logischerweise immer eindrehen und readback

 

"right heading 060, DHL123"

 

Was die Geschwindigkeiten angeht, unter 10000 Fuß geh ich immer auf 250, auf der Transition quasi "on downwind" auf 220 und in der letzten Kurve zum final auf 180 bis 5nm DME, danach die eingestellte Approach Speed. Damit fährt man eigentlich recht gut, ansonsten einfach auf den Controller hören.

Achja normal wird man auch rechtzeitig darauf hingewiesen welche Runway man aller Vorraussicht nach bekommt, hatte aber auch schon Controller die das vergessen hatten, dann einfach nachfragen, z.B:

 

"DHL 123, expect ILS zero eight right approach"

 

An der Stelle kann man dann schonmal die ILS Frequenzen und den Kurs eingeben um nacher nicht in Hektik zu geraten.

Das ganze (mit den Headings geht immer so weiter bis ihr letztendlich auf dem final app seid und an den Tower (falls vorhanden) verwiesen werden.

 

"DHL 123, contact tower on one two zero decimal five"

 

Readback usw. spar ich mir an der Stelle, nach dem Frequenzwechsel kontaktiert ihr sofort den Tower (allzuviel Zeit bleibt an der Stelle ja nichtmehr) und sagt sowas wie:

 

"Munich Tower, good evening, DHL123 on final approach"

 

Tower wird euch idR sowas antworten wie:

 

"DHL123, good evening, wind / knots, runway zero eight right, cleared to land"

 

Manchmal gibts auch ne Nummer dazu wenn jemand vor euch ist, manchmal auch schon die Aufforderung die Geschwindigkeit aufs minimum zu reduzieren wenns sonst zu eng wird usw, das ganze einfach machen und readback.

 

Nach dem Landen verlasst ihr einfach die Runway wenn möglich und gebt ein kurzes:

 

"Runway zero eight right vacated, DHL123"

 

durch, es sei denn natürlich der Controller gibt euch die Anweisung den Runway an einer bestimmten Stelle zu verlassen, dann natürlich drauf hören.

Ab hier gibts noch Taxiway Instructions und meist noch nen Frequenzwechsel usw. das ganze ist ähnlich der o.g. Prozedur entsprechend spar ich mir das mal.

 

Der Post wurde jetzt deutlich länger als gewollt, aber vielleicht hilfts dem ein oder anderen sich erstmal "einzufinden".

Wichtig: Die Phrasen benutze ich so, ich geb keine Garantie drauf das die alle richtig sind, man möge mich (und evtl. auch mein englisch) gerne verbessern, aber im großen und ganzen funktioniert das so :) Natürlich gibts immer Abweichungen je nach Controller, aber keine Angst, er spricht ja mit euch also werdet ihr schon merken was er will.

Und was die Taxiways, Wegpunkte Frequenzen usw. angeht, das ist hier im Beispiel alles frei erfunden und soll wie gesagt nur ein Beispiel darstellen, wenn z.B. ein Delivery Controller da ist, macht ihr natürlich da die Startfreigabe und nicht beim Ground / Tower Controller usw.

 

Eine sehr große Hilfe ist Vattastic .

 

Grundsätzlich vor jedem Flug immer die entsprechenden Charts bereithalten und natürlich ATIS abhören, das erleichtert das ganze deutlich !

Alles weiter ergibt sich von selbst, auf jedenfall wie oben schon gesagt, keine Angst davor haben, einfach machen, das ganze macht unglaublich Bock :)

 

Vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten die man NICHT machen sollte:

- Einfach dazwischenlabern.. (Grundsätzlich natürlich sowieso nicht wenn andere reden und wenn der Controller gerade eine Anweisung an einen anderen Piloten gegeben hat, sollte man auf dessen Readback warten bevor man loslegt)

 

- Kein Readback auf Anweisungen geben (wird gern gemacht).. Wenn man den Controller nicht verstanden hat einfach nochmal nachfragen, ein einfaches "say again pls, callsign" reicht schon.. sollte mans tatsächlich wieder nicht verstanden haben kann man auch um text bitten, das nervt den Controller zwar wahrscheinlich, aber ist halt so.. je öfter man auf Vatsim fliegt desto leichter tut man sich und es wird kaum / garnichtmehr vorkommen das man nicht weiß was der Controller will.

 

- Ohne zu wissen wo man gerade ist einfach weiterrollen auf falschem Taxiway.. einfach dem Controller bescheidgeben das man mit dem Flughafen nicht vertraut ist und um Hilfe bitten, nicht schön, aber besser als einfach irgendnen Blödsinn zu machen

 

- Ewig langes rumstottern auf wichtigen Frequenzen (vorallem Tower), besser vorher kurz überlegen was man eigentlich sagen möchte (vorallem wenn man englisch nicht so gut kann) und nicht die Frequenz ewig blockieren während number 2 kurz vorm go around ist ^^

 

- Unfreundlich sein.. klingt merkwürdig, aber ich habs tatsächlich schon erlebt das ein Pilot dem Controller gesagt hat das er scheisse wär und nix kann.. das geht garnicht ! Auch Controller machen Fehler, zu 90% sinds aber die Piloten, von daher immer schon ruhig bleiben.

 

- Auf Unicom Privatgespräche führen.. Erlebt man immer wieder und nervt extrem.. dafür gibts .msg callsign !

 

Und zu guter letzt, da ich sowieso scheinbar in "Schreiblaune" bin, meine persönlichen schlimmsten Fehler auf Vatsim.. 

 

1. (der peinlichste - ich schäm mich immernoch)

- Vom Moskau Controller die Anweisung bekommen auf 900 Meter (!) zu sinken.. natürlich nie zuvor die Anweisung in Meter bekommen also 900 Fuß eingedreht und Anschiss bekommen - hab mich nur gewundert warum die Hochhäuser immer näher kamen, logisches denken ? Fehlanzeige xD

 

2. (eigentlich fast noch schlimmer)

- Vom Radar die Info bekommen ich würde in Frankfurt die ILS 07L bekommen, also alles schön eingestellt (Frequenz und Kurs)..  Vom Approach Controller dann Heading auf die 07R bekommen, das ganze bestätigt und APP aktiviert und gefragt worden ob ich lieber die 07L möchte.. xD

 

3. Squawk Mode C beim lineup / takeoff vergessen (mehrmals)

 

4. Taxi Instructions falsch wiedergegeben.. (öfters mal ^^)

 

Aber wie gesagt, bekommt man alles hin mit etwas Übung ;)

Share this post


Link to post

Hallo, da hast Du DIr viel Mühe um diese Uhrzeit gemacht. Gut beschrieben.

 

vor 7 Stunden , Micha82 sagte:

"Frankfurt Ground, good evening, request IFR clearance to Munich, information Kilo onboard, stand V116, DHL 123"

 

In Deutschland und Österreich, Schweiz weiß ich jetzt nicht, geht es auch noch kürzer:

"Good evenning, request start up, information Kilo onboard, stand V116, DHL 123"

Machst Du das in anderen Ländern wirst Du aber darauf hingewiesen, doch bitte schön erst die clearance einzuholen 🙂

 

Textkommunikation ist zwar von etlichen mittlerweile verpönt, rettet aber letztlich jedes Event, wenn der Voice-Server nicht mehr mitspielt.

Nur merkt man dann, wenn der Lotse, oder der Pilot , keine Erfahrung damit haben. Auch das kann man Trainieren.

 

Speziell für Neulinge im Online-Fliegen sehe ich den Vorteil der Text-Kommunikation darin, etwas mehr Zeit zum Nachdenken und Einstellen der Anzeigen zu bekommen.

Man ist ja sowieso schon nervös bei den ersten Online-Flügen, aber man sieht die Anweisung "schwarz auf weiß". Das reduziert auch das "say again" .

 

Generell kann ich mich über die Qualität der Lotsen nicht beschweren, da sehe deutlich ich mehr Schulungsbedarf uns Piloten.

Kleine Auswahl:

Mit der Windrichtung zu starten, also METAR nicht beachtet, dabei Hinweise anderer Piloten ignorierend, in EDDF auf der Rwy18 od.36 zu landen, ignorieren der Anflugregeln, reinquetschen vor einen in den Endanflug, private Messages ignorieren, keinerlei Meldungen auf Unicom auf bzw. um Flugplätze entgegen der Vatsim Regeln usw.

 

Auch die Lotsen könnten sicherlich einige Stories dazu beitragen.

 

Dennoch macht es Spaß und ich fliege fast nur noch Online. Ausnahmen sind Testflüge bei neuen Flugzeugen, oder bei etwas ausprobieren.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Danke Micha82,

 

sehr schlüssig und gut erklärt. Hab mir den Text in meine Schulungsunterlagen genommen.

 

Share this post


Link to post

Danke euch beiden :)

 

Soll wie gesagt nur ein grober Überblick sein und ist immer ein wenig anders je nach Controller / Land aber im großen und ganzen kann man ungefähr abschätzen was auf einen zukommt.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...