We got a new video from World of Aircraft: Glider Simulator and are asking for some alpha/beta testers! Check this post.

 

Jump to content

bavella

members
  • Content Count

    613
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

63 Excellent

About bavella

  • Rank
    Privat Pilot - SEP

Recent Profile Visitors

3177 profile views
  1. Es scheint einen Fix zu geben: https://x-plane.helpscoutdocs.com/article/104-x-plane-11-41-and-oculus-v17
  2. Hallo! Ich möchte X-Plane gerne mit einem Heli im VR-Modus starten, bei Flächenfliegern aber lieber mit TrackIR. Gibt es eine Möglichkeit, dies z.B. per Batchdatei oder zwei verschiedenen Windows-Verknüpfungen mit Startparametern zu automatisieren? Leider habe ich bei XP nur eine Auflistung der Startparameter aus 2015 gefunden, wo VR vielleicht noch kein Thema war (https://developer.x-plane.com/?article=command-line-options). Besten Dank im Voraus! Jörg
  3. Eigentlich passt das soweit. In dem Video warst Du auf jeden Fall viel zu schnell. Auf dem ILS habe ich 250 kts gesehen. Wie gesagt, würde ich die Rechtskurve mit max. 220 kts fliegen. Sie ist aber recht scharf, daher wären 190 kts ggf. besser. Durch diese scharfe Rechtskurve zeigt die Nase des Flugzeugs erst einmal auch weg vom ILS. Möglicherweise sind die magentafarbenen Dreiecke dann erst spät zu sehen (weil das ILS im toten Winkel ist und noch nicht empfangen wird). Normalerweise fliegt die Maschine den Approach und damit auch die Rechtskurve aber automatisch ab. Wenn Du schön langsam bist, reicht es auch, die APP-Taste erst zu drücken, wenn die Dreiecke da sind. Dabei kann der Flieger auch ruhig schon in Richtung RWY fliegen. Du solltest nur schauen, dass Du dann drei Punkte einhalten kannst (also nicht überschreitest!): - Speed klein halten (190 kts -x) - Punkt GUDEG treffen und dabei in Richtung der Bahn ausgerichtet sein - ziemlich genau (auf keinen Fall wesentlich höher!) auf 5.000 ft fliegen Dann sollte der APP-Modus eigentlich reingehen und das ILS sauber abgeflogen werden. Auf dem ILS den Speed weiter reduzieren (Siehe Faustformel weiter oben).
  4. Im X-Plane sollte es eigentlich schon genau so funktionieren, wie im P3D - also wie in der Realität. 😉 Du meintest sicher Rechtskurve, oder? Ansonsten wäre ich ein wenig verwirrt... Der T/C ist der "Top of Climb", also der Punkt auf der Strecke, wo man auf der Reiseflughöhe ANKOMMT, der Steigflug also beendet ist. Vorher sollte man KEINE niedrigere Höhe eindrehen, weil man sonst nicht zuende steigt. Vermutlich war der T/D gemeint ("Top of descent"), also der Punkt wo die Reiseflughöhe verlassen und der Sinkflug eingeleitet wird. Der liegt aber weit vor dem Thema hier, denn hier geht es ja eigentlich nur um das Ende des Fluges, also den ILS-Anflug, oder habe ich das falsch verstanden? Wenn man mit ATC (z.B. bei VATSIM) fliegt, bekommt man eine Höhe angegeben, zu der man sinken soll, diese wird dann eingedreht. Meistens ist es das "Clearence Limit" und liegt weitaus höher als die Einflughöhe ins ILS. Fliegt man München von Osten her an, ist dies z.B. LANDU, welches auf Flugfläche 80 (FL80 = 8.000 ft MSL) angeflogen werden soll. Auf dem Approach erhält man dann vom Controller neue Vektoren bzgl. Richtung und Höhe. Fliegt man offline, kann man nach dem T/D natürlich schon 5.000 ft, oder sogar die Höhe der Schwelle (1.449 ft) eindrehen. - Wie schon geschrieben: Spätestens auf dem, ILS dreht man aber wieder die Höhe des Missed Approach (hier 5.000 ft) ein. Ich warte immer, bis ich die ILS-Marker im PFD angezeigt bekomme, also das kleine Dreieck rechts und links neben der Steigleiter und für den Gleitpfad unten für den Localizer. Nur ganz selten ist es der Fall, dass der LOC erst alleine da steht, meistens empfängt man beides. - In dem Fall reicht ein Betätigen der APP-Taste: Der Flieger dreht passend auf den LOC ein und beginnt ebenso an der richtigen Stelle den Sinkflug. Beide passiert in der Regel nicht gleichzeitig, also erst fängt der den LOC, dann später den Gleitpfad. Aber auf jeden Fall automatisch, WENN beide Dreiecke beim Betätigen der APP-Taste angezeigt wurden. Was im Video am meisten falsch gelaufen ist, war der Speed. Wie gesagt: Max. 190 kts beim Eindrehen auf das ILS, Fahrwerk raus und den Speed mit den FLAPS weiter reduzieren. Dann passt das schon 😉
  5. Ich nehme mal an, dass Du den Anflug von Mike kommend gemacht hast, wie im Chart: - ab Mike schaue ich, dass ich höchstens noch 220 kts schnell bin, wie oben erwähnt, regele ich das über das Glareshield UND die erste/zweite Klappenstufe - beim Rechts-Turn auf das ILS bin ich höchstens noch 190 kts schnell, hier kommt dann das Fahrwerk (Bremsfunktion!) und weitere Klappenstufen - normalerweise (so mache ich es) kann man direkt APP drücken (erst LOC, dann APP ist meistens nicht erforderlich, dass macht der Flieger automatisch) - auf dem ILS bremse ich über die Klappen weiter ab, Schema: Entfernung zur RWY in nm = Speed an der "Zehnerstelle" (8nm = 180 kts, 5 nm = 150 kts usw. herunter bis zur Landegeschwindigkeit z.B. 130 kts) - spätestens ab Mike ist die Höhe des ILS eingedreht (hier also 5.000 ft) und das korrekte QHN gesetzt - sobald das ILS eingefangen ist, dreht man die Höhe des Missed Approach ein (für das hier geschilderte Problem egal, aber ich wollte darauf hinweisen, dass der APP-Modus eine eingedrehte Höhe ignoriert und trotzdem den korrekten Landeanflug einleitet, also sinken wird) EDIT Der zweite APP-Button ist für eine CAT-III-Landung, dass der Flieger also automatisch aufsetzt, das Landebahn-HDG entlangrollt und abbremst. Ansonsten reicht ein APP. Viel Erfolg!
  6. Ganz herzlichen Glückwunsch!!! - Verdient ist verdient! 👍😃
  7. Die Umgebung ist DCS mit dem Modul F/A-18C. Das sieht bei mir mit VR-Brille exakt so aus. Natürlich ohne, dass meine Arme in das Bild überlagert werden. Checklisten Kann man per Keybinding ein- und ausblenden lassen. Alle Daumen hoch für die Simulation - klare Empfehlung!!! Ich habe aber verstanden, dass Armin auf die Technik, also die Verschmelzung VR/AR/RL hinaus wollte und kann nur zustimmen! Off Topic: Habt Ihr mal gesehen, was für ein Bullshit auf der Checkliste stand? 😄
  8. Kann man ihn nicht links oben im Grafikfenster der Joystick-Einstellungen im Pulldown-Menü auswählen?
  9. Hehe - klasse! Danke für die ehrliche Rückmeldung. Und Du hast recht: Das (oder ähnliches) ist jedem schon mal passiert und Dein Posting könnte vielleicht andere vor diesem Fehler bewahren! Daumen-hoch! Zum Airbus kann ich leider nichts beitragen, da Boeing-Guy. Viele Grüße und ein schönes WE! Jörg
  10. Moin Andreas! Zum dritten Punkt kann ich X-Camera empfehlen. Damit kann man sich freie Kamera-Perspektiven einstellen und abspeichern. Vielleicht findest Du ja einen Punkt knapp vor dem Flieger, so dass Du kein Cockpit und die Blickrichtung Deiner Wahl hast. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe, denn ich persönlich würde eine solche Sicht nicht haben wollen, aber wenn Du das gerne so möchtest, wäre es mit X-Camera jedenfalls möglich. Viele Grüße, Jörg
  11. Ganz so pessimistisch würde ich das nicht sehen. Ich meine, auf niedrigen bis mittleren Einstellungen sollte das schon klappen, auch je nachdem wie viele bzw. welche zusätzlichen Addons/Szenerien noch geladen werden. Aber die Luft wird dünn, das stimmt schon...
  12. Hallo Walter! Danke für die Rückmeldung, vielleicht wird es so auch anderen Flusianten helfen! Ich selber hatte beispielsweise vor längerer Zeit dasselbe Problem und fand keine Lösung innerhalb XP's. Es tauchte ebenfalls mit der Neuanschaffung eines Monitors auf. Damals hatte ich mir dann mit dem Plugin XCamera geholfen. Viele Grüße, Jörg
  13. Moin! Ich kenne die MD80 nicht, aber die Packs müssen normalerweise AUS sein! Grund: Der gesamte Luftstrom wird zum Anlaufen des Triebwerks gebraucht und wenn die Packs AN sind, würde über diese Druck verloren gehen. Sollte das bei der Maschine anders sein, bitte ich um Entschuldigung.
  14. Den FF A320 habe ich leider nicht, aber einige andere FF-Produkte. Über den Airbus habe ich bisher nur sehr gute Kritiken gelesen und über die Boeing 752/767/777 von FlightFactor kann ich versichern, dass diese einwandfrei und auf hohem Niveau simuliert werden. Wenn nach einiger Flugzeit die Triebwerke ausgehen, kann ich mir vorstellen, dass etwas mit den Tanks nicht gestimmt haben könnte. Beispielsweise "Trapped Fuel" aufgrund mangelnder Belüftung, oder auch Vereisung und ggf. die einfachste Ursache: Tanks leer und keine (automatische?) Umschaltung auf verbleibenden Sprit/Tank. Natürlich gehen dann auch die Bildschirme aus, da über die Triebwerksgeneratoren kein Strom mehr geliefert wird. Bezogen auf die Qualität der FF-Produkte würde ich aber eher auf einen Anwenderfehler schließen, als auf fehlerhafte Simulation. - Macht doch aber nichts: Ich persönlich finde, gerade das macht den Reiz der Flugsimulation aus, sein Wissen immer mehr zu erweitern! Man müsste aber mehr Informationen haben, um eine die Ursache bestimmen zu können. Das ist im Nachhinein natürlich meistens schwierig. Um die Frage bzgl. "lohnt sich der FF A320?" zu beantworten: Ich bin mir ganz sicher, dass er ein sehr akkurat programmiertes AddOn-Flugzeug auf Study-Sim-Level ist und - wenn man das will - damit definitiv sehr lohnenswert! Viel Spaß und viele Grüße, Jörg
  15. Guten Morgen! - Ein Schnellschuss unter Zeitdruck...: XP bevorzugt auf einer SSD installieren, am besten auf einem XP-eigenen Laufwerk. Dieses dann per Ausnahme von der Live-Überwachung des Virenscanners ausschließen, da XP beim Laden der Szenerie unzählige kleine Dateien öffnet. Viel Erfolg! Jörg
×
×
  • Create New...