We have at this moment problems with e-mails coming to us via Microsoft servers (Outlook, Hotmail, Live, etc). We are in contact with Microsoft to solve this issue.

Jump to content

bavella

Members
  • Content Count

    623
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

64 Excellent

About bavella

  • Rank
    Privat Pilot - SEP

Recent Profile Visitors

3253 profile views
  1. Wenn beim Start die Leistung fehlt, könnten die Packs noch online sein.
  2. Seriennummer für #700 erhalten. Funktioniert wieder. Auf den ersten Blick optisch dasselbe Tool.
  3. Ich hatte in den vergangenen Monaten wenig Zeit, mich mit XP zu beschäftigen. Da ein guter Freund gerade im VFR-Bereich aktiv wird, wollte ich den heutigen Nachmittag nutzen, auch meinen XP wieder flügge und VATSIM-tauglich zu bekommen. Daher kam es für mich nicht infrage, auf vor-Vulkan zurück zu patchen. Auch, wenn das womöglich nur die Wegnahme eines Häkchens oder ähnlich gewesen wäre, war der Performance-Gewinn schon recht ansehnlich und es ist klar, dass ich dabei bleiben werde. Ohne also bisher mit Vulkan geflogen zu sein, gehe ich schon davon aus, dass die schon recht weit fortgeschrittene Beta angemessen stabil sein dürfte. Also kurz: Ich habe es nicht unter 11.41 versucht, sondern nur die FSGRW-Vesion #700 heruntergeladen und mit der '046er Serial zu aktivieren versucht. Danach kam die Erkenntnis, auch mit Eurer Information/Hilfe, dass dies nicht geht und ich wohl erneut updaten müsste, wenn ich denn bei FSGRW bleibe möchte. Ich bin wirklich kein Pfennigfuchser und unterstütze mit großer Motivation die Entwicklungen um X-Plane (das könnte jemand hier im Forum vermutlich gut bestätigen, denke ich), aber dieses zwangsweise neu-bezahlen hinterlässt bei mir schon das Gefühl, ausgenutzt worden zu sein. Die Trotzreaktion zu einem anderen Anbieter zu wechseln stand wirklich auf Messers Schneide, beispielsweise zu dem von Dir glaube ich favorisierten ASXP. Da ich in der nächsten Zeit aber auf keinen Fall viel Zeit für XP aufbringen kann und eigentlich nur mal schnell ein paar online -Flüge machen möchte, schien es mir besser, bei dem mir bekannten und für mich bewährten Produkt zu bleiben. Das mit der unglücklichen Kommunikation kann ich nur unterstreichen. Auf eine etwas andere Art wäre es mir sehr leicht gefallen, das gleiche Geld für eine erneute Unterstützung locker zu machen.
  4. Tja. Mit ein wenig Zähneknirschen habe ich mich auf der Pilots-Webseite angemeldet und mein bei Aerosoft gekauftes FSGRW registriert. Danach erhielt ich 10,- EUR Nachlass auf die #700er Version. Ich bin mir nicht sicher, ob das so in Ordnung ist, nochmals 30 Euronen zu kassieren, vermutlich bekomme ich ein, ein klein wenig geändertes Produkt neu verkauft. Zumindest fühlt es sich so an, dass da jemand zweimal Kasse machen möchte. Der Kauf "alten" 32-bit-Version ist nun mal gerade einmal zwei Jahre alt und wurde damals für "XP" gekauft, so ist es noch heute in meinem Aerosoft-Shopaccount zu sehen, da war keine Rede von XP10 oder XP11. Sicher hat Aerosoft es damals aber auch nicht anders gewusst. Anders herum hat mich natürlich niemand dazu gezwungen und ich hätte FSGRW auch einfach den Rücken zukehren können. Wir werden sehen.
  5. Hallo zusammen! Nach längerer Flugpause wollte ich heute Nachmittag mal wieder meinen X-Plane 11 (Vulkan-Beta) reaktivieren und bekomme nun FS Global Realweather nicht dazu, mit X-Plane zu kommunizieren: Meldung "Es kann keine Verbindung zu X-Plane hergestellt werden" (sinngemäß). FS Global Realweather hatte sich beim ersten Start gemeldet, dass es ein Update auf #047 durchführen möchte, was ich natürlich dann erlaubt habe. Nach einigem Recherchieren habe ich den Eindruck, dass ich eine veraltete 32-bit-Version verwende und dass die aktuelle Version, die ich bräuchte #700 wäre. - Welche ich allerdings zum Preis von erneuten 39,99 Eurone käuflich erwerben müsste. Ist das korrekt so?!? Gibt es einen Workarround, oder muss ich wirklich neu kaufen? Funktioniert mein FSGRW nicht mehr aufgrund der Vulkan-beta, oder wurde mir mit dem Update von #046 auf #047 die Funktionsfähigkeit genommen? Hat das neue FSGRW ganz viele tolle neue Features, die einen solchen Schritt als kostenpflichtigen Neukauf erforderlich macht/rechtfertigt?? Oder kommen nur ein paar Wolkenschichten dazu und das ist das ganze Argument..? Mein FS Global Realweather hatte ich am 18.05.2018 über den Aerosoft-Shop erworben. Gibt es für mich vielleicht ein kostenloses/günstigeres Update? Freundliche Grüße, Jörg
  6. Ich habe das Thema nicht komplett aufmerksam gelesen, weiß aber, dass es sich um ein Nicht-Windows-Betriebssystem handelt. Daher kann mein Hinweis unter Umständen unsinnig sein. Wenn dem so ist - bitte einfach ignorieren! Ansonsten fällt mir auf, dass der Installationsordner schon mal nicht ganz korrekt bezeichnet ist - er sollte einfach nur "B737-800X" heißen, denke ich. Nichts mit "_full..." usw. . Vielleicht ist es ja so, dass irgend ein plugin in seinen Parametern einen fixen Pfad eingetragen hat, wo es eine bestimmte Datei öffnen/suchen soll und der passt somit nicht. Ich hänge mal einen screenshot an, wie das bei mir aussieht, allerdings unter Windows 10. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es so glücklich ist, X-Plane direkt vollständig im Desktop zu installieren, aber das könnte schon klappen. Insgesamt sollte man immer - die B737-800X_full innerhalb des Aircraft-Ordners installieren (hast Du gemacht!) - und den Installationsordner nur "B737-800X" benennen (steht auch so als 2. Punkt in der Readme: '2/ Copy folder "B737-800X" to folder "XPLANE11/Aircraft/" ') - danach lädt man das letzte Update und überschreibt damit die vorhandenen Dateien im Ordner "B737-800X" So habe ich noch nie Probleme mit der Zibo gehabt! Viel Erfolg! Jörg
  7. Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt und/oder ich bin mittlerweile komplett ungeübt. Was ich jedenfalls meinte ist, dass es bei der Boeing 737-800 reicht, an einem der beiden Empfänger im Pedestal die ILS-Frequenz und beim zugehörigen Kurseingaben im Glareshield/MCP den zugehörigen ILS-Course eindrehen. Damit ist eine ILS-Landung möglich. Wenn man allerdings eine CAT-III-Autolandung vollziehen möchte, muss man dies für beide Empfänger einstellen und den zweiten Autopiloten ("CMD-Button") hinzuschalten. Deine Aussage "...was dann bei beiden (!) Course Reglern eingestellt wird. Ansonsten ist keine ILS - Landung möglich...." kann ich so nicht bestätigen. Sollte ich mich irren, bitte ich um Entschuldigung! 😉
  8. Hallo Ron! Meines Wissens kann man mit der B737 den Course auch nur an einem VOR-Empfänger einstellen und damit eine ILS-Landung vollziehen. Bei den B757/767 gibt es sogar einen (einzigen) getrennten Empfänger. Mit einem getunten Empfänger ist bei der 737 lediglich kein Auto-Land ("Land 3") möglich. Viele Grüße, Jörg
  9. Ich bin schon länger nicht mehr mit XP und der Zibo unterwegs gewesen. Aber fmod deutet auf den Sound-Mod hin, der mit(?) der Zibo ausgeliefert wird. - Daher wird der XP-Installer vielleicht keine fehlerhaften Dateien feststellen und die C172SP vermutlich einwandfrei funktionieren. Ich würde vielleicht mal folgende Fehlerquellen überprüfen: - Bei der Installation der Zibo holt man sich normalerweise die "Grundversion" und kopiert dann die höhere Version darüber. Wurde hier vielleicht einfach nur ein inkrementelles Update der Grundversion installiert? - Nach meiner Erinnerung wird der fmod seit einiger Zeit automatisch "mitgeliefert". Vielleicht liege ich da aber auch falsch und es macht Sinn zu checken, ob der fmod in der letzten Version installiert ist. - Gibt es vielleicht generell Probleme mit der Beta/Vulkan-Version von XP in Verbindung mit der Zibo?
  10. Ich finde dieses Video ganz gut! Häuser werden ab ca. 19:00 min eingezeichnet.
  11. Es scheint einen Fix zu geben: https://x-plane.helpscoutdocs.com/article/104-x-plane-11-41-and-oculus-v17
  12. Hallo! Ich möchte X-Plane gerne mit einem Heli im VR-Modus starten, bei Flächenfliegern aber lieber mit TrackIR. Gibt es eine Möglichkeit, dies z.B. per Batchdatei oder zwei verschiedenen Windows-Verknüpfungen mit Startparametern zu automatisieren? Leider habe ich bei XP nur eine Auflistung der Startparameter aus 2015 gefunden, wo VR vielleicht noch kein Thema war (https://developer.x-plane.com/?article=command-line-options). Besten Dank im Voraus! Jörg
  13. Eigentlich passt das soweit. In dem Video warst Du auf jeden Fall viel zu schnell. Auf dem ILS habe ich 250 kts gesehen. Wie gesagt, würde ich die Rechtskurve mit max. 220 kts fliegen. Sie ist aber recht scharf, daher wären 190 kts ggf. besser. Durch diese scharfe Rechtskurve zeigt die Nase des Flugzeugs erst einmal auch weg vom ILS. Möglicherweise sind die magentafarbenen Dreiecke dann erst spät zu sehen (weil das ILS im toten Winkel ist und noch nicht empfangen wird). Normalerweise fliegt die Maschine den Approach und damit auch die Rechtskurve aber automatisch ab. Wenn Du schön langsam bist, reicht es auch, die APP-Taste erst zu drücken, wenn die Dreiecke da sind. Dabei kann der Flieger auch ruhig schon in Richtung RWY fliegen. Du solltest nur schauen, dass Du dann drei Punkte einhalten kannst (also nicht überschreitest!): - Speed klein halten (190 kts -x) - Punkt GUDEG treffen und dabei in Richtung der Bahn ausgerichtet sein - ziemlich genau (auf keinen Fall wesentlich höher!) auf 5.000 ft fliegen Dann sollte der APP-Modus eigentlich reingehen und das ILS sauber abgeflogen werden. Auf dem ILS den Speed weiter reduzieren (Siehe Faustformel weiter oben).
  14. Im X-Plane sollte es eigentlich schon genau so funktionieren, wie im P3D - also wie in der Realität. 😉 Du meintest sicher Rechtskurve, oder? Ansonsten wäre ich ein wenig verwirrt... Der T/C ist der "Top of Climb", also der Punkt auf der Strecke, wo man auf der Reiseflughöhe ANKOMMT, der Steigflug also beendet ist. Vorher sollte man KEINE niedrigere Höhe eindrehen, weil man sonst nicht zuende steigt. Vermutlich war der T/D gemeint ("Top of descent"), also der Punkt wo die Reiseflughöhe verlassen und der Sinkflug eingeleitet wird. Der liegt aber weit vor dem Thema hier, denn hier geht es ja eigentlich nur um das Ende des Fluges, also den ILS-Anflug, oder habe ich das falsch verstanden? Wenn man mit ATC (z.B. bei VATSIM) fliegt, bekommt man eine Höhe angegeben, zu der man sinken soll, diese wird dann eingedreht. Meistens ist es das "Clearence Limit" und liegt weitaus höher als die Einflughöhe ins ILS. Fliegt man München von Osten her an, ist dies z.B. LANDU, welches auf Flugfläche 80 (FL80 = 8.000 ft MSL) angeflogen werden soll. Auf dem Approach erhält man dann vom Controller neue Vektoren bzgl. Richtung und Höhe. Fliegt man offline, kann man nach dem T/D natürlich schon 5.000 ft, oder sogar die Höhe der Schwelle (1.449 ft) eindrehen. - Wie schon geschrieben: Spätestens auf dem, ILS dreht man aber wieder die Höhe des Missed Approach (hier 5.000 ft) ein. Ich warte immer, bis ich die ILS-Marker im PFD angezeigt bekomme, also das kleine Dreieck rechts und links neben der Steigleiter und für den Gleitpfad unten für den Localizer. Nur ganz selten ist es der Fall, dass der LOC erst alleine da steht, meistens empfängt man beides. - In dem Fall reicht ein Betätigen der APP-Taste: Der Flieger dreht passend auf den LOC ein und beginnt ebenso an der richtigen Stelle den Sinkflug. Beide passiert in der Regel nicht gleichzeitig, also erst fängt der den LOC, dann später den Gleitpfad. Aber auf jeden Fall automatisch, WENN beide Dreiecke beim Betätigen der APP-Taste angezeigt wurden. Was im Video am meisten falsch gelaufen ist, war der Speed. Wie gesagt: Max. 190 kts beim Eindrehen auf das ILS, Fahrwerk raus und den Speed mit den FLAPS weiter reduzieren. Dann passt das schon 😉
  15. Ich nehme mal an, dass Du den Anflug von Mike kommend gemacht hast, wie im Chart: - ab Mike schaue ich, dass ich höchstens noch 220 kts schnell bin, wie oben erwähnt, regele ich das über das Glareshield UND die erste/zweite Klappenstufe - beim Rechts-Turn auf das ILS bin ich höchstens noch 190 kts schnell, hier kommt dann das Fahrwerk (Bremsfunktion!) und weitere Klappenstufen - normalerweise (so mache ich es) kann man direkt APP drücken (erst LOC, dann APP ist meistens nicht erforderlich, dass macht der Flieger automatisch) - auf dem ILS bremse ich über die Klappen weiter ab, Schema: Entfernung zur RWY in nm = Speed an der "Zehnerstelle" (8nm = 180 kts, 5 nm = 150 kts usw. herunter bis zur Landegeschwindigkeit z.B. 130 kts) - spätestens ab Mike ist die Höhe des ILS eingedreht (hier also 5.000 ft) und das korrekte QHN gesetzt - sobald das ILS eingefangen ist, dreht man die Höhe des Missed Approach ein (für das hier geschilderte Problem egal, aber ich wollte darauf hinweisen, dass der APP-Modus eine eingedrehte Höhe ignoriert und trotzdem den korrekten Landeanflug einleitet, also sinken wird) EDIT Der zweite APP-Button ist für eine CAT-III-Landung, dass der Flieger also automatisch aufsetzt, das Landebahn-HDG entlangrollt und abbremst. Ansonsten reicht ein APP. Viel Erfolg!
×
×
  • Create New...