Jump to content

Hobelflieger

Members
  • Content Count

    1041
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

42 Excellent

About Hobelflieger

  • Rank
    Privat Pilot - ME/IR

Recent Profile Visitors

3409 profile views
  1. Toll geworden, das Video! Und in der Hauptrolle ein toller Star! Die alte "Garde" besitzt doch ihren eigenen Charme. Ich bin gerade aus Malta zurückgekehrt, wo ich ich im dortigen "Aviation Museum" einen halben Tag im abgetrennten Cockpit einer BAC 1-11 verbrachte. Ein toller Uhrenladen und ein noch besseres Schalterkabinett ... Besten Gruß Dirk
  2. Hallo bonald, neben ein wenig Gefrozzel sind das alles nur Schätzungen aufgrund vieler Projekte, die wir hier schon miterleben durften. Die Saab 340 A von X-Aviation / LES hat mehr als dreieinhalb Jahre benötigt, um marktreif zu werden, als sie dann endlich herauskam, war sie ein Beta-Produkt, bei dem ein gutes halbes Jahr lang von den Entwicklern nachgebessert werden mußte. Der Beta-Test (der erste Versuch, User mit dem Produkt bekannt zu machen und Fehler final herauszufinden und zu beheben) dauert eine unterschiedlich lange Zeit. Bei einem Projekt wie die der ISEG 737 ist ein halbes
  3. Hab meinen Kaffesatz von heute Früh hervorgeholt: I2ebooT, Du magst Recht haben, im ersten Halbjahr 2015. Besten Gruß Dirk
  4. Hi Ly, sehr schönes Video. Und an Landungen habe ich bei Dir schon Spektakuläreres gesehen ( , wirklich ..., ich erinnere mich immer wieder gerne an die 150 Grad-Kehre, kurz über der Grasnarbe, ). Besten Gruß Dirk
  5. Hallo Ly, irgendwie wußte ich doch, das dieses Biest nach Deinem Geschmack sein dürfte. Also, man muss wirklich bedenken, das dieser Typ einst als Höhenbomber in Dienst ging, als dann kurz nach Einführung bei den britischen Luftstreitkräften leistungsfähigere Boden-Luft-Abwehwaffen zur Verfügung standen, er im Rahmen eines Tieffliegerkonzeptes als ein überdimensionierter Tief-Angriffsflieger modifiziert wurde. Die Überlebenschange im Falle eines drohenden Verlustes waren für die beiden Piloten recht gut, da sie über Schleudersitze verfügten, für die beiden (drei) anderen Besatzungs
  6. Eher nicht, eigentlich müssten die Schmerzen dann am Größten sein, da Du das Drama in HD siehst - . Besten Gruß Dirk
  7. Hallo stangenberg, nein, der gute Austin wird ganz sicher nicht die Weiterentwicklung von X-Plane einstellen, nur weil qualitativ hochwertige Produkte zur Ergänzung des Simulators fehlen. Da ist er ganz einfach anders gestrickt, ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als er keinelei Rücksicht auf die Kompatibilität von Free- oder Payware-Produkten innerhalb eines Versionnummer nahm. Da ging von Version 8.32 auf 8.40 plötzlich nicht mehr viel ... War nicht besonders lustig, weder für die Entwickler, noch die Kunden. Nun, Deinen Unmut über das Aerosoftprodukt "Hamburg" kann ich natürl
  8. Schöner Flug, tolle Bilder und Kommentare. Die Wolkenformationen und Wetter sehen richtig gut aus. Ich glaub, ich muss auch mal wieder die Flugkarten rausholen und nicht immer nach GPS fliegen. Besten Gruß Dirk
  9. Hallo Winfried, besten Dank für die Informationen aus Sicht der Geschäftsführung, meine bisherigen Annahmen wurden durch Deine Aussagen zum großen Teil bestätigt. Es ist halt ein schwieriger Spagat, in Produkte zu investieren, mit denen zwar weitere Marktanteile gewonnen werden können, aber gleichzeitig mindestens kostendeckend zu produzieren. Wobei der X-Plane-Markt zusätzlich noch sehr "überschaubar" ist. Bleibt eigentlich nur der Reseller-Markt, wenn dort aber von Seiten der Autoren und der übermächtigen .org gemauert wird, sind auch dort die Erfolgsaussichten gemindert. Ich
  10. Hallo zusammen, das Thema "Aerosoft und X-Plane" hatten wir schon in aller Ausführlichkeit im Oktober dieses Jahres. Ich stelle meinen damaligen Post einfach noch einmal ein, erklärt er doch ein wenig die Situation aus dem Blick von Aerosoft. http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/74510-wohin-geht-die-reise/#entry532053 Flugsimulation ist Special Interest, X-Plane jedoch ist very Special Interest. Besten Gruß Dirk
  11. Hallo bonald, die Antworten sollst Du bekommen: Wenn Deine Grafikkarte wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung hat, kann Dir eine massive RAM-Ausstattung des Rechners nicht viel helfen (Beispiel: 512 MB zu 16 GB). Anders herum sieht es natürlich auch schlecht aus (4 GB Arbeisspeicher der Grafikkarte und 4 GB an Ram des Rechners). Nur bei einem ausgewogenen Verhältnis von beidem, solltest Du das höchstmögliche Ergebnis für Dein System erzielen. Beispiel: 2 GB VRAM/8 GB Ram, 4 GB VRAM/16 GB Ram. Diese Angaben sind nur meine Erfahrungswerte, sie haben keine Schulbuchgültigkeit -
  12. Hallo bonald, ich stamme zwar nicht aus der "Mac-Familie", aber systemübergreifend kann ich dazu sagen, das 512 MB Grafikkartenspeicher sehr, sehr und noch ein sehr wenig sind. Mit performantesten und sparsamsten Einstellungen ..., aber Du machst Dir da sicher keine Freude mit. Besten Gruß Dirk
  13. Hi captain niklas, 100-prozentige Übereinstimmung. Besten Gruß Dirk
  14. Hallo, ich denke, die Probleme hat man sich für die letzten 5 Prozent aufgehoben, der Rollout wird nicht in absehbarer Zeit geschehen, sorry. Dafür ist das Projekt zu komplex. Besten Gruß Dirk
×
×
  • Create New...