Jump to content

Hobelflieger

Members
  • Posts

    1041
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Hobelflieger

  1. Toll geworden, das Video! Und in der Hauptrolle ein toller Star! Die alte "Garde" besitzt doch ihren eigenen Charme. Ich bin gerade aus Malta zurückgekehrt, wo ich ich im dortigen "Aviation Museum" einen halben Tag im abgetrennten Cockpit einer BAC 1-11 verbrachte. Ein toller Uhrenladen und ein noch besseres Schalterkabinett ... Besten Gruß Dirk
  2. Hallo bonald, neben ein wenig Gefrozzel sind das alles nur Schätzungen aufgrund vieler Projekte, die wir hier schon miterleben durften. Die Saab 340 A von X-Aviation / LES hat mehr als dreieinhalb Jahre benötigt, um marktreif zu werden, als sie dann endlich herauskam, war sie ein Beta-Produkt, bei dem ein gutes halbes Jahr lang von den Entwicklern nachgebessert werden mußte. Der Beta-Test (der erste Versuch, User mit dem Produkt bekannt zu machen und Fehler final herauszufinden und zu beheben) dauert eine unterschiedlich lange Zeit. Bei einem Projekt wie die der ISEG 737 ist ein halbes bis dreiviertel Jahr nicht viel. Wenn also ein Rollout im ersten Halbjahr 2015 realistisch erscheinen soll, müssen schon ersten FMC-Masken, die Du im Video gesehen hast, vorhanden sein. Schauen wir mal, wie es weitergeht ... Besten Gruß Dirk
  3. Hab meinen Kaffesatz von heute Früh hervorgeholt: I2ebooT, Du magst Recht haben, im ersten Halbjahr 2015. Besten Gruß Dirk
  4. Hi Ly, sehr schönes Video. Und an Landungen habe ich bei Dir schon Spektakuläreres gesehen ( , wirklich ..., ich erinnere mich immer wieder gerne an die 150 Grad-Kehre, kurz über der Grasnarbe, ). Besten Gruß Dirk
  5. Hallo Ly, irgendwie wußte ich doch, das dieses Biest nach Deinem Geschmack sein dürfte. Also, man muss wirklich bedenken, das dieser Typ einst als Höhenbomber in Dienst ging, als dann kurz nach Einführung bei den britischen Luftstreitkräften leistungsfähigere Boden-Luft-Abwehwaffen zur Verfügung standen, er im Rahmen eines Tieffliegerkonzeptes als ein überdimensionierter Tief-Angriffsflieger modifiziert wurde. Die Überlebenschange im Falle eines drohenden Verlustes waren für die beiden Piloten recht gut, da sie über Schleudersitze verfügten, für die beiden (drei) anderen Besatzungsmitglieder aber kaum gegeben ... Das war auch der Hauptgrund, neben den horrenden Betriebskosten, die zur Außerdienststellung bei der Royal Air Force führten. Eine der verbliebenen Maschinen wird heute noch von einem gemeinnützigen Verein in den Vereinigten Königreichen flugfähig gehalten, die Ausgaben für die Instandhaltung der Maschine belaufen sich hierbei pro Jahr auf deutlich mehr als 1 Million Euro. Besten Gruß Dirk
  6. Eher nicht, eigentlich müssten die Schmerzen dann am Größten sein, da Du das Drama in HD siehst - . Besten Gruß Dirk
  7. Hallo stangenberg, nein, der gute Austin wird ganz sicher nicht die Weiterentwicklung von X-Plane einstellen, nur weil qualitativ hochwertige Produkte zur Ergänzung des Simulators fehlen. Da ist er ganz einfach anders gestrickt, ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als er keinelei Rücksicht auf die Kompatibilität von Free- oder Payware-Produkten innerhalb eines Versionnummer nahm. Da ging von Version 8.32 auf 8.40 plötzlich nicht mehr viel ... War nicht besonders lustig, weder für die Entwickler, noch die Kunden. Nun, Deinen Unmut über das Aerosoftprodukt "Hamburg" kann ich natürlich verstehen. Hätte ich den Kaufpreis für ein mittlerweile anerkannt schwaches Produkt entrichtet, ginge mir vermutlich ebenso der Hut hoch. Die Frage ist wirklich, ob es sinnvoll ist, Produkte wie "Hamburg" oder die "ATR72" weiter im Aerosoft-Katalog zu behalten. Über die Auswirkungen, diese Produkte weiter aktiv zu vertreiben, sollten sich die zuständigen Mitarbeiter und Entscheidungsträger eigentlich bewußt sein. Ich mache mir als Unternehmen nicht mein Markenlabel kaputt, nur eines kurzzeitigen geringen Umsatzes wegen. Aber, wie gesagt, ich denke, die Entscheidungsträger sind da im Bilde. Besten Gruß Dirk
  8. Schöner Flug, tolle Bilder und Kommentare. Die Wolkenformationen und Wetter sehen richtig gut aus. Ich glaub, ich muss auch mal wieder die Flugkarten rausholen und nicht immer nach GPS fliegen. Besten Gruß Dirk
  9. Hallo Winfried, besten Dank für die Informationen aus Sicht der Geschäftsführung, meine bisherigen Annahmen wurden durch Deine Aussagen zum großen Teil bestätigt. Es ist halt ein schwieriger Spagat, in Produkte zu investieren, mit denen zwar weitere Marktanteile gewonnen werden können, aber gleichzeitig mindestens kostendeckend zu produzieren. Wobei der X-Plane-Markt zusätzlich noch sehr "überschaubar" ist. Bleibt eigentlich nur der Reseller-Markt, wenn dort aber von Seiten der Autoren und der übermächtigen .org gemauert wird, sind auch dort die Erfolgsaussichten gemindert. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Jahresübergang, Besten Gruß Dirk
  10. Hallo zusammen, das Thema "Aerosoft und X-Plane" hatten wir schon in aller Ausführlichkeit im Oktober dieses Jahres. Ich stelle meinen damaligen Post einfach noch einmal ein, erklärt er doch ein wenig die Situation aus dem Blick von Aerosoft. http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/74510-wohin-geht-die-reise/#entry532053 Flugsimulation ist Special Interest, X-Plane jedoch ist very Special Interest. Besten Gruß Dirk
  11. Hallo bonald, die Antworten sollst Du bekommen: Wenn Deine Grafikkarte wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung hat, kann Dir eine massive RAM-Ausstattung des Rechners nicht viel helfen (Beispiel: 512 MB zu 16 GB). Anders herum sieht es natürlich auch schlecht aus (4 GB Arbeisspeicher der Grafikkarte und 4 GB an Ram des Rechners). Nur bei einem ausgewogenen Verhältnis von beidem, solltest Du das höchstmögliche Ergebnis für Dein System erzielen. Beispiel: 2 GB VRAM/8 GB Ram, 4 GB VRAM/16 GB Ram. Diese Angaben sind nur meine Erfahrungswerte, sie haben keine Schulbuchgültigkeit - . Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Besten Gruß Dirk
  12. Hallo bonald, ich stamme zwar nicht aus der "Mac-Familie", aber systemübergreifend kann ich dazu sagen, das 512 MB Grafikkartenspeicher sehr, sehr und noch ein sehr wenig sind. Mit performantesten und sparsamsten Einstellungen ..., aber Du machst Dir da sicher keine Freude mit. Besten Gruß Dirk
  13. Hi captain niklas, 100-prozentige Übereinstimmung. Besten Gruß Dirk
  14. Hallo, ich denke, die Probleme hat man sich für die letzten 5 Prozent aufgehoben, der Rollout wird nicht in absehbarer Zeit geschehen, sorry. Dafür ist das Projekt zu komplex. Besten Gruß Dirk
  15. Sahnetörtchen aus Seattle ... Das Stück sieht ja wirklich sehr gut aus ...
  16. Hi Karsten, Deiner Meinung schließe ich mich vorbehaltslos an. Besten Gruß Dirk
  17. Hallo Ben, ich denke, von dieser hier: www.ixeg.net Besten Gruß Dirk
  18. Hallo zusammen, News von der 757-Front: http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=67453&page=44&#entry773476 Das gute Stück scheint fertig zu sein. Und Nicolas, owner der org, kündigte gerade per Mail das kurzfristige Erscheinen an. Was vielleicht für viele "Cockpit-Schalter-Drücker-Muffel" interessant sein dürfte, ist eine Assistenzfunktion bei der Abarbeitung der Checklisten. Besten Gruß Dirk
  19. Hallo Heinz, sieht super aus, gleich runtergeladen. Besten Dank und schönen Abend noch. Dirk
  20. Hallo Philip, betreffend der Bemalung kann geholfen werden: http://forums.x-plane.org/index.php?app=downloads&showfile=17561 Besten Gruß Dirk
  21. Argh ... Au.... Oh weh, Ly, wat war denn düt? Na filmreif war es allemal und das die Caravan bedingt kunstflugtauglich ist, hätte ich auch nicht gedacht. Wie haben es denn Deine Passagiere überstanden? Ich denke, die Nachfrage an "Spuckbeuteln" wird nicht gering gewesen sein ... Besten Gruß Dirk
  22. Super Heinz, das tut der Übersichtlichkeit gut. Besten Gruß Dirk
  23. Na ja, eine Nachschulung in Sachen Ladungssicherung wird vermutlich nicht schaden und ein solches Netz zwischen Cockpit und Frachtraum ist Pflicht. Es sei denn, Deine Ladearbeiter sind eine Truppe "Rampies", die von Yellowknife aus einen Betriebsausflug machten. Bei denen ist sowieso schon alle Hoffnung verloren (wie die ein Flugzeug beladen und die Ladung sichern, oooh ...). Warum ist denn dieses 9 G Netz notwendig? Wenn Ly das nächste Luftloch voller Begeisterung nimmt, der Kaffee aus der Tasse in einer schönen "Säule" nach oben steigt und sich dann nach vorn über das Panel verteilt, macht sich zeitgleich hinten im Frachtraum ein Paket mit einem Notebook von Amazon selbstständig, hebt ab und bewegt sich dann mit guter Geschwindigkeit in Richtung Pilotensitz, Höhe Kopfstütze. Das Teil ist etwa 5 kg schwer ... aua. Da kann man dann nur hoffen, das der Copilot schon seinen ersten Alleinflug erfolgreich bestanden hat ... Besten Gruß Dirk
  24. Ly, ein "schitt" Wetter hattest Du Dir da ausgesucht, aber wo ist denn das 9 G-Netz im Frachtraum, das das Cockpit schützen soll, und warum schreist Du eigentlich so? Schöner und unterhaltsamer Bericht Deines Rundfluges, 140 bis 155 kts Geschwindigkeit sind je nach Beladung und Betankung bei diesem VW-Bulli der Lüfte real. Noch ein Tip: Der Vogel ist prädestiniert für das Inselhüpfen in der Karibik, gerade bei kurzen Pisten kommt sowohl bei Start, aber auch gerade bei der Landung "irre viel" Spaß auf. Der landet voll "unsauber" sogar auf einer Briefmarke, na ja, bei gemäßigten Temperaturen halt. Besten Gruß Dirk
×
×
  • Create New...