Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Esketamin

Members
  • Content Count

    136
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 Neutral

About Esketamin

  • Rank
    Flight Student - Solo

Recent Profile Visitors

2079 profile views
  1. Die einzige Änderung, die über die C90 explizit kommuniziert wurde ist das Hinzufügen von FMOD Sounds, die sollten ja keine Auswirkungen auf Treibstoff oder Stromversorgung haben. Allerdings gibt es mittelgroße Änderungen am Treibstoffsystem insgesamt ( https://developer.x-plane.com/article/the-x-plane-fuel-system/ ) und am Zapfluftsystem (siehe https://developer.x-plane.com/article/the-x-plane-bleed-air-and-pressurization-systems/ ). Zumindest letzteres hat Auswirkungen auf die C90 (ist am Artikel erwähnt), ich vermute aber, dass bei deinem Problem eher eine Änderung an den Treibstoffpumpen ausschlaggebend ist. Hatte leider noch keine Zeit, selber mit der C90 zu experimentieren seit dem Update. Viele Grüße Stefan
  2. In der Default C90 ist der HDG Einstellknopf am mittleren Panel noch unter den Throttles, meine ich. Die King Air 350 habe ich leider nicht.
  3. Hallo Rolf, wenn das in diesem Post von dir beschriebene deine Hardware ist, dann ist auf deinem Rechner etwas ziemlich im Argen. Sicher, es ist nicht der stärkste Rechner, der aktuell am Markt ist aber, insbesondere mit "allen Reglern links" MUSS der in der Lage sein, X-Plane vernünftig darzustellen. Bildraten unter 30 pro Sekunde mit allen Einstellungen auf Minimum wundern mich da enorm. Viele Grüße Stefan
  4. Hallo, ich habe den A350 selber nicht, für mich sieht die Fehlermeldung aber so aus, als würde das SASL-Plugin nicht laden können und weil das dann fehlt, geht der A350 nicht. Du schreibst, dass du versuchst, in X-Plane 11.00 zu laden. Add-ons sind in der Regel so ausgerichtet, dass sie immer in der aktuellsten, stabilen Version (NICHT Beta) laufen, das ist aktuell 11.34. Ich würde also erstmal ein X-Plane Update machen und dann nochmal sehen, ob es dann läuft. Viele Grüße, Stefan
  5. Hallo KrustyFM, ich habe keine wirkliche Erfahrung mit Flugzeug-Intercoms, daher kann ich nicht sagen, wie es realistisch ist. Aber zumindest viele Intercoms bodengebundener, sehr lauter Fahrzeuge habe ich auch mit schlechter Tonqualität kennen gelernt. Wenn du das simulieren möchtest würde ich das allerdings nicht mit einer Hardware wie einem Gitarrenverzerrer machen (was wohl funktionieren kann, wenn man es drauf anlegt) sondern mit Software. Viele Soundgeräte von PCs haben Software mit einigen Filtern beigelegt, die man über das Audiosignal laufen lassen kann. Das "beste" Ergebnis erreicht man vermutlich, wenn man sich nen eigenen Audiostream programmiert, wo man in niedriger Bitrate sampelt und ggf den Bandpassfilter anwendet. Aber das ist sicher auch keine schnelle Lösung und besonders keine für jeden. Aber an deiner Stelle würde ich mal sehen, ob dein Soundchip so eine Filtersoftware hat. Viele Grüße Stefan
  6. Freut mich, dass es jetzt klappt :-)
  7. Dafür braucht man kein Add-on, das kann x-plane von sich aus. Einfach die Kameraperspektive einstellen, die man haben möchte und "Strg+Nummerntaste auf Numpad" drücken. Die entsprechende Nummerntaste auf dem Numpad (ohne Strg) führt ab jetzt zu dieser Kameraperspektive. Das ist aber vermutlich nicht das, was BontanaMack meint. Mit mehrere Monitoren habe ich X-Plane leider noch nie ausprobiert, daher kann ich dazu wenig Input geben. Aber ich meine, grundsätzlich ist es möglich, einen Offset in Kameraposition und Blickwinkel anzugeben. Wie gesagt, nie probiert. Viele Grüße, Stefan
  8. Hallo Pitsilber, für mich sieht das auch nicht so als gehörte es so. Allerdings wirken die Farben in deinen Screenshots auch nicht normal (kann mich aber täuschen) hast du entweder ein Add-on installiert, das die Himmelsfarben ändert oder einen Shader-Injektor wie reshade aktiv? Wenn ja das mal deaktivieren und gucken, ob es dann noch immer so ist. Gerade addons, die Himmelsfarben ändern sind vonseiten Laminar Researchs nicht unterstützt. Sie sagen deutlich, dass sie da keine Rücksicht drauf nehmen, da dieses Feature für interne Entwicklungsprozesse gedacht ist. Wenn es das nicht ist guck doch mal, ob das weggeht, wenn du im Wetterpreset "CAVOK" fliegst. Viele Grüße, Stefan
  9. Hallo, versuchen wir, die häufigen Fehler auszuschließen. Zunächst mal kann häufig der Glide Slope nur aufgefangen werden, wenn der Localizer stabil aufgenommen ist und man im Geradeausflug ist. Außerdem muss der Autopilot auf APR stehen (S-Tec) und die ILS-Frequenz auf Nav1 sein. Hoffe, es hilft. Bei mir jedenfalls klappt alles super. Viele Grüße Stefan
  10. Hallo zusammen, vielleicht hat hier ja auch jemand, der alte Flieger so liebt wie ich, die Tupolew 154M von Felis. Damit habe ich folgendes Problem: Beim Anflug auf die RW06 in Sochi (URSS) per ILS wird der Localizer zwar empfangen, laut CDI bin ich aber immer viel zu weit links obwohl ich ziemlich gut auf dem approach bin. Mit der Default C172 klappt in Sochi alles. Andererseits klappt mit der Tu-154M in Moskau (UUEE und UUDD getestet), Sankt Petersburg ULLI und Jekaterinburg USSS alles normal. Habe in Sochi keine extra Scenery. Kann das jemand bestätigen oder hat zumindest eine Idee, woran das liegen könnte? Vielen Dank schon mal. Viele Grüße, Stefan
  11. Hallo, dass es Schwerstarbeit ist habe ich auch nicht behauptet. Davon abgesehen, dass ich auch nicht Eröffner des Threads bin und diesen das aber offenbar stört habe ich einen Vorschlag gemacht, der vielleicht hilft ;-) Viele Grüße, Stefan
  12. Hallo, von X-Plane 11 habe die rein digitale Version auf Steam, daher weiß ich nicht, ob das noch geht, aber bei X-Plane 10 auf Disc hat es mich auch genervt. Ich bin da so vorgegangen: ich habe mir ein image der Disc erstellt, auf einer Festplatte gespeichert und (auf Windows zum Beispiel mit Daemon Tools) in einem virtuellen Laufwerk gemountet. Das hat gut funktioniert. Bloß, ob es bei X-Plane 11 noch immer geht kann ich eben nicht sagen. Um ehrlich zu sein, hätte ich als Verantwortlicher für die Disc-Version zugesehen, dass das nicht geht ;-) Viele Grüße, Stefan
  13. Hallo, du schreibst, dass du Ortho4XP nutzt. Das sind riesige Texturen, die irgendwo hin geladen werden müssen. Und zumindest, soweit ich weiß werden die Texturen, die aktuell nicht angezeigt werden aber in absehbarer Zeit mit großer Wahrscheinlichkeit gebraucht werden, in den RAM geladen. Aktuell angezeigte Texturen sind im VRAM und auch einige, die X-Plane für so wichtig hält, dass sie auf jeden Fall in den VRAM kommen. Ich habe 64GB RAM und mein Rechner hat quasi nie überhaupt eine Swapdatei signifikanter Größe. Besonders dafür spricht für mich, dass es besser wird, wenn du die extended DSFs abschaltest. Viele Grüße, Stefan
  14. Hallo, aktuell, mit der openGL-API hat nVidia recht deutlich die Nase vorn. Das hat zwei Gründe: zum einen gibt es NOCH kein Angebot von AMD am Markt, dass von der theoretischen Rechenleistung mit dem High End von nVidia konkurrieren kann, zum anderen ist die Kommunikation zwischen openGL und GPU-Treiber bei nVidia besser. Dennoch würde ich aktuell zum Zuwarten raten. Erstmal sind Vega56 und Vega64 insgesamt keine Karten, zu denen ich raten würde. Die Karten rechnen, verglichen mit ähnlich schnellen Karten von nVidia recht ineffizient und brauchen viel Strom. Außerdem wird gerade von Seiten Laminar Research's am Ersetzen von openGL durch das moderne Vulkan gearbeitet. Auf der FSexpo in Orlando vor einigen Wochen wurde in einem Vortrag von den Entwicklern der aktuelle Stand präsentiert. Wenn man die technischen Leistungsunterschiede herausrechnet, dann bringen die Karten beider Hersteller mit Vulkan vergleichbare Leistung. AMD wird wohl noch dieses Jahr eine neue RX Vega auf den Markt bringen, die in 7nm Strukturgröße gefertigt ist und wesentlich effizienter und schneller rechnen kann. Ich persönlich würde auf erste Ergebnisse mit dieser Karte warten. Die soll auf dem Leistungsniveau der RTX2080ti oder knapp drüber sein. Meist sind AMD Karten aber auch deutlich günstiger als nVidia-Modelle. Wenn ich nicht mehr am mobilen Netz bin hoffe ich dran zu denken, einen Link zu der Präsentation hier zu ergänzen. Hoffe, ich konnte helfen. Viele Grüße, Stefan
  15. Hallo liebe OSM-Profis! Ich versuche mich gerade am VFR-Fliegen um Stuttgart und da ist mir sauer aufgestoßen, dass der Pflichtmeldepunkt Lima (ein Funkturm) einfach nicht zu finden ist. Da habe ich mir gedacht, ich nehme OSM einfach selbst in die Hand und habe den Funkturm erstellt (als Gebäude, die reine Information, dass da ein Turm ist war schon vorhanden). Könnte vielleicht jemand, der Ahnung davon hat, mal rübergucken? Ich habe versucht, den heimischen Heinrich-Hertz-Turm in Hamburg nachzuahmen, nur mit Daten vom entsprechenden Turm, die ich gegoogelt habe ;-) Koordinaten des entsprechenden Turms wären N48° 36,7' und E 009° 08,6' Zum Thema der zwei nebeneinander stehenden Fernsehtürme nördlich von EDDS: ich kenne die Region in echt nur mäßig, aber laut Sichtflugkarte soll das genau so sein: zwischen den beiden Türmen liegt der Pflichtmedepunkt Echo. Vielen Dank jedenfalls schonmal. Lieben Gruß Stefan
×
×
  • Create New...