Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

Eichi

members
  • Content Count

    20
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Eichi

  • Rank
    Flight Student - Groundwork
  1. Angeblich hat die Dimona ja ein Save-Modul das den Stand nach dem Abstellen speichert wenn man ausreichend lange wartet (ich wart immer min. 20 sek.). Wenn das stimmt dann hat meine virtuelle Dimona ein Loch im Tank aus dem nur Sprit ausfließt wenn die am Boden steht (zum Glück). Im Flug hat sie normalen Verbrauch aber jedes mal wenn ich sie neu lade ist sie leer. Beim ersten Mal als das aufgetreten ist hab ich eine Weile gebraucht bis ich auf die Spritanzeige geschaut hab nachdem sie nicht anspringen wollte, mittlerweile mach ich testweise den Hauptschalter an um nachzusehen ob sie wieder leer ist (was ich mir sparen könnte, ist eh immer leer) und arbeite die Checkliste erst nach dem Tanken ab. Und NEIN, ich hab keine Vereinskollegen die mit die Dimo leerfliegen und sie dann in den Hangar stellen Grüße, Günther
  2. I looked at the flightplan again and surprise surprise, there was a waypoint nearly in the same direction . Yes it does switch automaticaly. Regards, Günther
  3. What I can't find is a knop or something else where I can change the waypoint. I managed to build a task from the last autrian soaring championship in LOGO but after aproaching the first point the C4 doesn't change to the next one . Thanks for your help, Günther
  4. Danke, liest sich gleich wie bei mir, werd ich mal probieren wenn ich Zeit hab. Grüße, Günther
  5. Folgendes Problem: Wenn ich den Discus lade dann kippt er ja mit der Zeit auf eine Tragfläche. Leider federt er dabei immer wieder hoch und dreht sich ganz leicht auf diese Seite. Wenn ich dann WinchX starte dann steht die Winde nicht auf der CL der Piste sondern irgendwo daneben und ich werde eben von der Piste gezogen, mal mehr mal weniger, jenachdem wie lange ich gebraucht habe bis ich das Programm startete. Hat das schon mal wer in dieser Form so beobachtet und woran liegt das? Grüße und danke für Antwort, Günther
  6. Ich hab mir jetzt nicht mehr alles durchgelesen, aber das Hüpfen mit der Dimona hab ich leider auch. Tritt bei mir auf wenn ich z.B. vom unbefestigten Teil neben der Graspiste auf die Piste rolle. Da dürfte eine kleine Stufe sein und wenn ich über diese drüber rolle dann schaut es so aus als ob die Flügel und das Fahrwerk sich gegenseitig aufschaukeln. Kann nur durch sofortiges abbremsen abgefangen werden. Beim Rollen auf der Piste selber tritt es auch hin und wieder auf wenn ich zu langsam bin, wenn ich schneller rolle ist es mir noch nicht aufgefallen. Muß man halt ein wenig aufpassen, dann geht das schon. Grüße, Günther der immer noch extrem begeistert ist von der Dimona und sich immer wieder wundert wie weit man im Segelflug kommt
  7. Ich schau in Kurven daß ich denTurncoordinator immer in der Mitte halte, kann schon sein daß hin und wieder ein wenig zu viel Seitenruder dabei ist. Aber das mit dem über die Fläche kippen war keine Kritik, mir macht es Spaß wenn man ein wenig gefordert ist, da bleibt man wenigsten aufmerksam. Überhaupt bin ich in letzter Zeit zum VFR'ler geworden, da ist man einerseits immer beschäftigt aber nie überfordert. Hab auch die MD-11 von PMDG und gerade in der Start- und Landephase ist man allein schon ziemlich gefordert wenn man alle Lichter,.... steuern will. Dafür gibt es dann nichts mehr zu tun wenn der FMC richtig programmiert und der AP aktiviert ist. Das mit der Landung wird schon noch besser, üben, üben, üben, ist ja real auch nicht anders. Grüße, Günther
  8. So, gestern hatte ich dann noch mal Zeit ein wenig mit der DIMO zu fliegen. Das "Problem" mit den Instrumenten hat sich erledigt, war wirklich die Globale Strukturauflösung . Was mir im Vergleich zur Katana auffällt: Wenn man mit der Dimona eine Kurve fliegt dann muß man immer ein wenig am Querruder dagegen halten damit sie nicht immer weiter über die kurveninnere Fläche abkippt. Das erfordert ein wenig Aufmerksamkeit und ist mir so noch bei keinem Flieger aufgefallen. Im Climb ist sie ein wenig träge und überhaupt ist die DIMO kein Rennflugzeug, trotzdem macht sie irren Spaß. Woran man sich auch erst mal gewöhnen muß ist der doch recht ordentliche Gleitwinkel. Wenn man die Katana gewohnt ist (und die bremst mit ausgefahrenen Klappen gewaltig und fällt fast wie ein Stein vom Himmel) dann ist man mit der Dimona ständig zu hoch beim Anflug. Mit ausgefahrenen Störklappen und im vollen Slip sinkt sie zwar auch recht schnell ohne Fahrt aufzunehmen (was ich noch bei keinem Flugzeug so gelungen umgesetzt bemerkte) aber ein Durchstarten war trotzdem schon notwendig. Ich will mich jetzt nicht weiter über die Flugphysik der Dimona auslassen weil ich das Original nicht kenne und nur ein paar mal mit der Superdimona mitgeflogen bin, aber ich bin begeistert wie toll sich das Teil fliegt!!. Schöne Grüße, Günther der hofft daß der die Katana nicht gar zu stiefväterlich behandeln wird.
  9. Hab die Dimona gestern installiert und auch gleich mal ausgeführt. Ist eh ganz nett geworden, mal schauen wie sich das noch entwickelt mit uns beiden . Was mich aber ein wenig stört in der Cockpitansicht ist die unterschiedliche Darstellung der Instrumente. Manche sind schön scharf und bleiben das wenn man näher rangeht, manche sind unleserlich und das bessert sich auch nicht wenn man näher ran geht, ganz im Gegenteil wird es noch schlimmer. Logischer wäre daß man es nicht lesen kann wenn man weiter weg ist und daß es besser wird wenn ich mich darauf zu bewege, bei manchen Instrumenten ist das ja auch so umgesetzt (speziell auf der rechten Seite die Motoranzeigen). Hoffe ich hab da nicht wieder mal was falsch eingestellt. Grüße, Günther
  10. Danke, hatte ich noch nicht gesehen, werd ich gleich am Abend mal probieren. Grüße, Günther
  11. Gestern ist mir was sehr störendes mit der Katana passiert! Während einem Online-Flug wollte ich auf die APP-Frequenz von LOWL drehen (129,62) damit ich mich bei der Station melden kann, war aber leider nicht möglich . Das COM-Radio hat zwar 129,62 angezeigt, in FSINN stand aber 129,63 (weil wahrscheinlich auf 129,625 getuned war und da aufgerundet wurde). Ein Überschreiben der Frequenz in FSINN, wie es bei FSX-Fliegern möglich ist, hat auch nicht funktioniert :angry:. Jedenfalls hat mich der APP dann freundlicherweise über Privat-Chat in die Kontrollzone und auf die Landebahn gelassen, glücklicherweise war nicht so viel los. Andere Frequenzen, wie z.B. Wien Radar 134,35 funktionieren ohne Problem. Hoffe es gibt dafür eine Lösung, hab nicht vor die Katana nur offline zu benutzen. Grüße, Günther
  12. Hallo Jörg! Hier gibt es das originale von Diamond Aircraft. http://www.diamondaircraft.com/library/16/9/DA20-100-AFM-VLA-German.pdf Grüße, Günther
  13. Vielleicht interessiert ja auch jemanden das Originalhandbuch von Diamond. http://www.diamondaircraft.com/library/16/9/DA20-100-AFM-VLA-German.pdf
  14. I think the problem is that the plane and it's usage is saved. I also use the "cold and dark" option but the plane is always in the condition I left it. If I aply parking chocks, ground weights and so on after landing an parking, the plane will appear with all the equipment the next time I load it. Same with the stick-locking strap, simply attache it before leaving the plane and there will be no pilot in the cockpit in the outside view. greeze, Günther
  15. GPS mit LMT und dann nach rechts ziehen, COM/NAV erst mit der rechten MT anklicken, dann LMT und nach rechts ziehen und dann mit der LMT nochmals anklicken, dabei ein wenig darauf achten daß bei den Klicks der Knopf eher vorne angeklickt wird, beim Klicken und Ziehen ein wenig seitlich. Grüße, Günther
×
×
  • Create New...