KarstenS

member
  • Content Count

    1968
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

KarstenS last won the day on March 4 2012

KarstenS had the most liked content!

Community Reputation

168 Excellent

About KarstenS

  • Rank
    Privat Pilot - ME/IR

Recent Profile Visitors

6996 profile views
  1. Beides Dinge die in der Praxis keine Rolle spielen. Das sieht man höchstens am FPS Counter.
  2. KarstenS

    xplane 11.30 R1 issue

    I had the same problem, and in my case the reset helped.
  3. KarstenS

    Active Sky for X-Plane

    Soweit nichts unvorhergesehenes dazwischen kommt wird Active Sky für X-Plane am Montag/Dienstag erscheinen. Daher darf ich jetzt auch einige Testflüge aus verschiedenen Beta Phasen zeigen. Ich möchte daran erinnern, das alle Videos Work In Progress waren und nicht zuletzt uns dazu dienten Fehler aufzuspüren. Die beiden mitglieferten Texturensets sind deutlich besser als das was uns die meiste Zeit zur Verfügung stand. Da das Video auf Englisch ist hier eine deutsche Kurzbeschreibung: Die ersten 20 Sekunden versuchen mit einer vFlyteAir Ikarus die unsichtbaren Eigenschaften von ASXP zu beschreiben, nämlich vor allem die auftretenden Winde und Windeffekte. IMHO eine der eigentlichen Stärken von ASXP. Danach folgt ein Flug der Carenado Citation an einem ausgesprochen stürmischen Tag, inklusive Turbulenzen in den Wolken. Es ist besonders zu beachten, das ASXP nicht einfach nur X-Plane seine Wetterdaten liefert, sondern man hat immer wieder versucht X-Plane so anzusteuern, dass es realistische Wetterbedingen liefert. Wie Kenner von X-Plane wissen ist das gerade bei Turbulenzen von Haus aus nicht der Fall. Allerdings kommt auch ASXP um eine Grundproblematik der X-Plane Wetterengine nicht vorbei. Es ist unmöglich so genau in die Zukunft zu sehen, das man keine Korrekturen im geladenen Wettergeschehen vornehmen muss, vor allem bei GA Maschinen, dann kommt man um ein Wetter Reload nicht ganz herum. Allerdings erfolgt so ein Wetterwechsel ohne nennenswerte Pausen, doch das Redraw lässt sich nicht vermeiden. Anschließend kommen kurz ähnliche Wolken mit der MilViz 310. Ab 5:33 zeigt dann eine Default 737 über Vancouver wie sich die Arbeit von ASXP aus einem Airliner auswirkt, schließlich arbeitet im Hintergrund immer noch eine Wolkendisplay Engine mit nur 3 Schichten. Ab 9:34 sind wir mit einer Default C172 in den Rocky Mountains unterwegs, wobei vor allem die Wolkentexturen ihre erste große Überarbeitung erfuhren. 11:45 Default B59 von Juneau nach Sitka mit einer sehr frühen Fassung der Performance Clouds und ab 16 Minuten wieder die 172 mit einer frühen Version der HD Clouds.
  4. KarstenS

    Mehr fps mit anderer CPU?

    Also Qualität der Texturen auf keine Kompression ist sehr unklug. Diese Einstellung wird von NVidia, AMD und Laminar nur noch für Designer vorgeschlagen, die an ihren Modellen herum arbeiten. Für normale Anwender ist eine Stufe niedriger empfohlen weil erst damit die Grafikkarte mit maximaler LEistung arbeiten kann. Eine Reihe von Verbesserungfen sind erst durch die verbesserten internen Komprimierungen erzielt worden. Erst damit können die Texturen mit maximaler Geschwindigkeit verschoben werden und gleichzeitig benötigen sie weniger Platz. Im Ausgleich kann man die Anzahl der Objekte auf das Mximum erhöhen, was sich vor allem bemerkbar macht, wenn man in OrbX TrueEarth GreatBritain unterwegs ist. Reflektionen kann man auch eine Stufe hoch drehen, was sich allerdings vor allem in bestimmten Payware Szenerien bemerkbar macht.
  5. KarstenS

    Active Sky for X-Plane

    Ich darf jetzt Farbe bekennen. Ich bin in der letzten Zeit mit Betatests für Active Sky für X-Plane (kurz ASXP) beschäftigt gewesen. Hier die ersten offiziellen Statements von Hifi: http://hifisimtech.com/asxp/ Die Wolken werden zunächst merkwürdig bekannt vorkommen. Die Ursache: Im momentanen Zustand von X-Plane hat man sich entschlossen die Wolken über die Default Wetterengine zu platzieren. Nur dadurch ist sichergestellt das die Wolken auch mit Vulkan/Metal und VR funktionieren. Ende 2019 plant Hifi dann auch die Wolken selbst zu zeichnen .Active Sky hat jedoch bereits jetzt die komplette Kontrolle über Winde und Nebel. Neben dem realen Wetter hat man wie in der P3D und FSX Weilt auch historisches Wetter und natürlich Custom Wettereffekte.
  6. KarstenS

    Sidebar TBM900 erscheint nicht

    So wie es sich für mich anhört nutzt du die TBM zusammen mit 11.30b5. In dieser neuen Beta ist beim WIndows Manager ein Fehler korrigiert worden auf den sich schon eine Reihe von Entwicklern eingestellt hatten. Doch deren Routinen die mit der fehlerhaften Version das Fenster an der richtigen Stelle platzierten, platzieren es jetzt, mit der korrigierten Version natürlich an der falschen!
  7. KarstenS

    schlechte FPS rate seit Update

    Nur um sicher zu gehen, dass ich richtig liege: Das ist eine Grafikkarte mit 2GB RAM und du verwendest gerade die aktuelle 11.30 Beta? Dann würde ich an deiner STelle einen Bugreport an Laminar ( https://dev.x-plane.com/support/bugreport.html ) schicken. Denen ist die 737 vermutlich etwas größer geworden als geplant und deine Grafikkarte fängt an zu swappen, weil sie die Szenerie nicht mehr im VideoRAM unter bringen kann und sie die ganze Zeit Daten aus dem RAM nachladen muss, was im Vergleich sehr langsam ist.
  8. Und es geht weiter. Central wird in zwei bis drei Wochen erscheinen. Dieser Abschnitt wird genauso viel kosten wie South, allerdiongs mit 60.000km² auch nur etwas weniger als halb so viel Fläche einnehmen, wodurch man weniger von den teuren Fototexturen braucht, die dafür auch eine höhere Qualität haben können und man hatte immer noch ein Budget für der deutlich mehr Points of Interest.Da es eine neue Technologie ist gibt es auch keinen Rabatt. Für den für X-Plane neu entwickelten Flughafen Cardiff wird es jedoch für Käufer der FTX Wales Region 40% Rabatt geben. Die ersten Bilder sehen auf jeden Fall schon mal interessant aus. Animiert wollen sie die Szenerie am Donnerstag Abend 20 Uhr GMT (also 21 Uhr unserer Zeit) auf ihren Twitch Kanal zeigen. Mit etwas Glück dürfte es zeitgleich auch eine Änderung bei den Wetterprogrammen geben.
  9. KarstenS

    Neuer Rechner - langsam am verzweifeln

    Ich fürchte es ist das ewige Thema: Radeon Grafikkarten. OpenGL ist sehr abhängig von den OpenGL Treibern die die >Hersteller mitliefern und das ist genau eine der Radeon Schwachstellen. Sie verzichten dann darauf bestimmte Routinen in der GPU durchzuführen sondern übertragen diese Aufgaben der CPU. DIe Daten nehmen also erst den Bus um zur CPU zu kommen, müssen dort die verschiedenen CAche Hierarchien zurücklegen, um dort berechnet zu werden, was sehr schnell geht, und dann müssen sie erst wieder zur GPU reisen. In der Zwischenzeit sind CPU und GPU mit warten beschäftigt...
  10. Das Problem ist wir wissen es in Wirklichkeit nicht. Wiur haben eine halbwegs gute Idee, wie es in unserer Sonne aussieht und können sie recht gut im Rechner modellieren, wie auch zahlreiche andere Sterne, doch bei kleineren Körpern ist unsere Physik ein wenig ratlos. Als damals Rosetta zu ihrem Kometen gestartet wurde, dachte man an alles gedacht zu haben. Philae hatte Harpunen um sich im Eis zu verankern und einen Hammer um Bodenproben zu nehmen. Erst Jahre nach dem Start entdeckte man im Labor Eis-Sorten die weit härter waren als alles was wir kannten. Glücklicherweise versagten die Harpunen, denn das Oberflächeneis war derart hart, das der Probenhammer zerbrach! Man hat erst vor noch gar nicht so langer Zeit im Labor erforschen können wie es im äußeren und inneren Erdkern wirklich aussieht. Diese Kristalle sind im Grunde neue Aggregatzustände, die wir noch nicht kannten. Wir wissen das irdische Magnetfeld hat stärkere und schwächere Phasen und hat viele Male die Polarität gewechselt, so wie es unsere Sonne alle 11 Jahre macht. Aber wir haben extrem ungenaue Vorstellungen darüber wie das Magnetfeld der Erde überhaupt zustande kommt, oder warum die Venus kein Magnetfeld besitzt. Wir wissen hauptsächlich das es weit unzuverlässiger ist, als man es sich vor Jahren vorgestellt hatte.
  11. Philipp hatte zu dem &Thema vor einem, Jahr mal einen Blog-Eintrag geschrieben: https://developer.x-plane.com/2017/09/break-all-the-airports-correcting-runways-in-wed-1-7-and-x-plane-11-10/ In X-Plane kommt halt noch hinzu, dass die Airport Daten Community based gepflegt werden. Und es ist halt ein Problem, dass sich in den nächsten Jahren verstärken wird, da die Erde damit beschäftigt ist mal wieder ihre Polarität zu ändern. Das heißt in einer (für Geologen) kurzen Zeit wird der magnetische Nordpol in der Näher des Südpols sein und der magnetische Südpol im Süden. In der Zwischenzeit kann es uns sogar passieren, dass wir mehrere magnetische Nordpole haben. Dabei ist auch mit einer gewissen Schwächung des Erdmagnetfeldes zu rechnen, so machte man sich teilweise Sorgen über das Stromnetz. Durch Beobachtungen der Venus hat man jedoch in der Zwischenzeit gelernt, das bei einem Nachlassen des Maqgnetfeldes Ströme in der Hochatmosphäre verursacht werden die ein schützendes magnetisches Feld aufbauen.So geht man inzwischen nicht mehr von übergrößen Schäden auf der Erdoberfläche aus.
  12. KarstenS

    Einsteiger bzw. umsteigerfragen.

    Um genau zu sein, viele Cessna 172 haben überhaupt kein Lenkbares Frontfahrwerk, zumindest in der 11.30 wird jedoch inzwischen eine Cessna mit lenkbaren Frontfahrwerk simuliert, dennoch wird in der Realität und bei Ruderpedalen auch noch mit den Radbremsen des Hauptfahrwerks nachgeholfen.
  13. Schwer zu sagen. Das größte Problem, das OrbX gerade hat ist die Tatsache, dass X-Plane nur mit komplett gefüllten 1°*1° Kacheln vernünftig arbeiten kann.Dadurch liegen die Niederlande momentan auf Eis, weil man dann noch Teile von Belgien und Luxemburg abdecken müsste, wie auch etwas von Deutschland, doch dafür haben sie bereits Bilder. Für Belgien und Luxemburg aber nicht. So ähnlich sieht es bei PNW aus. Die USA kann man abdecken, aber Canada ist ihnen im Moment viel zu teuer. In Deutschland hat man auf jeden Fall genug innere Kacheln, das man vereinzelte teure Zukäufe halbwegs kompensieren könnte.
  14. Und es geht weiter. In Kürze wird es das erste Service Pack für TrueEarth GB South geben. Vor allem bringt es neben ein paar Bugfixes auch sehr viele neue Festungen, Schlösser und Brücken mit sich. Außerdem bekommen London und Portsmouth bessere Bodentexturen. Beim Kauf ihrer Fotos haben sie offen sichtlich die Option bekommen nachträglich 35 je 20km² Bereiche in deutlich höherer Auflösung nach zu bestellen. Ein Teil davon wird in bestimmte Städte fließen und es dürfte ein paar zusätzliche Flughäfen geben. Auch beim Nightlighting soll das Update eine deutliche Verbesserung bringen. Die Verkaufszahlen sind offenbar sehr gut. Wie gut fiel mir gerade erst bei einem Beta Test auf. Aus irgend einem Grund testeten wir plötzlich alle im Süden von Großbritannien.TrueEarth GreatBritain Central soll noch im November folgen. Außerdem erwartet man innerhalb der nächsten 3 Monate zehn Flughäfen an X-Plane angepasst zu haben, allerdings füchte ich, dass sie überall die Flughäfen einebnen, wenn das Terrain nicht passt.. Im Dezember soll die P3D Fassung von TrueEarth GB South kommen, vermutlich im Januar TrueEarth GreatBritain North für XP11. Danach geht man in die USA. Man hofft im April die erste Gegend von Pacific North West anbieten zu können. Um diese Arbeitslast zu bewältigen baut man in London ein neues Entwicklungszentrum auf. Was hingegen überhaupt nicht den Erwartungen entsprach, waren die Verkaufszahlen von AFS2. Es fiel schon auf dass in dem Bereich statt konkreter Veröffentlichungstermine nur noch Allgemeinsätze zu hören waren. Und inzwischen wurde offiziell bestätigt, dass im Gegensatz zu X-Plane sich AFS2 momentan überhaupt nicht rechnet. Man hofft zwar, dass es besser wird, aber im Moment sind die Verkaufszahlen offenbar derart schlecht, dass der Bereich nicht mal in Ansätzen seine eigenen Kosten decken kann.
  15. KarstenS

    Einsteiger bzw. umsteigerfragen.

    Nun, hier kommt wohl noch ein anderer Faktor hinzu, der allerdings mit der Realität übereinstimmt. Der Torque-Effekt. Der Motor arbeitet wie ein Kreisel, das heißt er erzeugt auch ein seitlich wirksame Kraft, die du kompenseren mußt. Eine hohe Beschleunigung, sorgt für einen stärkeren Druck zur Seite. Im Normalfall werden die Maschinenso abgestimmt, dass sie auf Cruise Leistung neutral in der Luft liegen. Ansonsten muß der Pilot immer gegenhalten. Das sind alles die Punkte an die man nicht mehr wirklich denkt, wenn man auf Ruderpedale umgestiegen ist.