Kilopapa

A321 - Flugmodell mag keine Anwendungsunterbrechung

Recommended Posts

Hallo,

auf meinem Erstflug habe ich festgestellt, dass der Bus extrem auf Anwendungsunterbrechungen reagiert. Taskwechsel mag er enroute gar nicht (obwohl die Option "Pause on task switch" im P3D selbstverständlich deaktiviert.ist). Auch Unterbrechungen durch das Nachladen von Grafik (zB im Final bei umfangreicheren Szenerien) verusachen praktisch unkontrollierbare Flugzustände, denn das Flugzeug steigt oder sinkt nach der Unterbrechung mit extremen Raten. Da ist sicher noch einige Feinarbeit erforderlich.

 

Viele Grüße

KP

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bus braucht stabile 18 FPS (oder mehr). Bei Taskwechseln können die FPS deutlich einbrechen, je nachdem was Du da gerade nebenbei machst. Das ist aber ein Problem von Windows und dem Simulator. Der Bus hat da keinen Einfluss drauf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht liegt es aber an deinem System?
Ich schaue nebenher auf dem Firefox bzw. Youtube-Videos oder Netflix und habe keinerlei Probleme wenn ich zurück zum P3D wechsle.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe sicher nicht das allerschnellste System, aber ich benutze auch die Busse und Boeings der Konkurrenzfirmen und kann daher schon vergleichen. Dabei stelle ich fest: der Konkurrenzbus kommt ebenfalls schon mal ins Stottern, aber deultich weniger, obwohl er bei mir viel mehr Ressourcen schluckt als der AS Bus. Und die Produkte aus Seattle (737, 747, 777) lassen sich überhaupt nicht aus dem Tritt bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt, der Aerosoft Bus braucht stabile 18 FPS (oder mehr) und wenn die durch was auch immer unterschritten werden, kann der AP aus dem Schritt kommen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unabhängig von der oben beschriebenen Problematik muss ich nach einigen Flügen leider feststellen, dass der A321 (bei mir) praktisch unfliegbar ist.

Auf dem Boden beschleunigt der Flieger immer wieder beim langsamen Rollen plötzlich und ohne Vorwarnung und ohne jeglichen Input von einer Sekunde auf die nächste sprungartig auf 140 kt, als hätte ich die slew-taste gedrückt. In der Luft begeistert er bis zu FL350 mit 'traumhaften' Steigraten bis zu 7000ft, und dies vollbesetzt! Manuelle Reduzierung der rate (zB V/S) wird vollständig ignoriert, statt dessen nimmt er die Nase wieder hoch bis zur selektierten Höhe, die er dann aber auch nicht einfängt. Natürlich geht ihm immer die Puste aus und die A.Floor springt ein. Dazu kommen spontane Nickbewegungen um Längst- und Querachse, die letztlich zum Flugabbruch führen, weil das mehr konstantes recovern ist, als fliegen..

Jammerschade, aber das Flugmodell scheint doch noch einiges an Feintuning zu benötigen, bis es so stabil ist, wie die 32bit-Schwester.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Steigraten habe ich auch, fühlt sich eher nach Kampfjet an als nach Verkehrsflugzeug.

Das mit dem Sprunghafen Beschleunigen ist mir nur einmal passiert, denke aber das ich da auf den Autopiloten gekommen bin und der dann einfach Schub gegeben hat.

 

Schade finde ich das nach einem Replay der Bus, wen man schon gestanden ist, einfach wieder Schub gibt... da muss auch noch was im Argen liegen.

 

Im Moment ist das ganze schon noch ein teures Betaprogramm, was ich ehrlich gesagt auch schon über eine Woche nicht mehr angerührt habe, so macht das keinen Spass.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die von dir beschriebenen Beschleunigungen Kilopapa wurden in der Vergangenheit durch AccuFeelv2 von A2A ausgelöst. Das ist nicht mit dem Airbus kompatibel. Bitte deaktivier das einmal für den Airbus und dann probier es nochmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Derzeit besitzte ich kein a/c von A2A, daher ist auch AccuFeel nicht installiert, Da ich aber kurz vor der Anschaffung der Beech V35B stehe, danke ich schon mal für den Hinweis.:D

 

Es ist übrigens nicht so, dass der Bus einfach vollen Schub gibt, sondern - wie soll ich das erklären - er springt praktisch von einer Sekunde in einen Vollschubzustand. Ohne Hochfahren der Triebwerke und ohne jede Warnung. Ich glaube mal, selbst ein Katapultstart wäre langsamer. Das ist wirklich sehr merkwürdig.

Wenn ich es aber recht bedenke, ist dieses Phänomen erstmals nach der Installation von GSX v2. aufgetreten. Aber das kann natürlich Zufall sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man soll ja nicht so schnell aufgeben. Zur Abwechslung hat jetzt ein 2Std.-Flug problemlos geklappt. Selbst die irre Steigrate (hier muss wirklich nachgebessert werden!) ließ sich diesesmal mit v/s einfangen. Vielleicht ist es auch nur so, dass der Bus keine gespeicherten Szenarios mag, Mal sehen, ich habe jetzt ein Scenario (Parkposition, GPU on) gespeichert und werde den Flug demnächst fortsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now