Jump to content

Kompatibilität Hahn X <=> GSX


Recommended Posts

Neben dem Problem, dass trotz korrekter Aktivierung in Verbindung mit der NGX keine Gebäude angezeigt werden, habe ich noch eine Bitte.

Ich habe zwar auch AES für Hahn aktiviert, allerdings möchte ich im Nachinein lieber GSX nutzen, weil mir der Push und der schönere Abfertigungsverlauf besser gefällt und es zudem eine schöne Abwechslung ist. Da es in Hahn keine Paxbrücken gibt, ists das ja auch kein Nachteil.

Ich kann jedoch nicht pushen, da hier für die Parkpositionen im Afcad scheinbar keine Push-Richtung definiert ist. Im Prinzip bräuchtet Ihr da bloß ein Häkchen setzen und alles wäre schön. Eine zusätzliche Vorbereitung für GSX (Pushrouten) wäre zwar traumhaft, aber ich denke das wird hier aus nachvollziehbaren Gründen (AES) nicht passieren.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß dass man es selber machen kann. Allerdings muss ich das für jede Parkposition einzeln machen, wenn ich drauf stehe. Das im Afcad zu editieren dauert grad mal 5 Minuten.

Zudem hatte ich grade das Problem, dass die Anpass-Funktion im GSX Menü nicht auftauchte, da muss ich aber nochmal schauen warum.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß dass man es selber machen kann. Allerdings muss ich das für jede Parkposition einzeln machen, wenn ich drauf stehe. Das im Afcad zu editieren dauert grad mal 5 Minuten.

Zudem hatte ich grade das Problem, dass die Anpass-Funktion im GSX Menü nicht auftauchte, da muss ich aber nochmal schauen warum.

eigentlich brauchst Du es nur für eine Position auf dem Airport stehend anpassen... danach legt GSX im Verzeichnis : DeinUsername\AppData\Roaming\Virtuali\GSX eine ini.Datei mit dem Platznahmen an (z.B.: EDFH.ini) . Diese mit einem Texteditor öffnen und den einen Eintrag halt einfach kopieren und jeweils die Parkpositionen von Hand anpassen, danach einfach speichern. Das spart das jeweilige Umsetzen des Fliegers im Flusi und geht somit viel schneller.

Der jeweilige Eintrag sieht z.B. so aus :

[n parking 77]

nopassengerbus = 0

radiusleft = 24.0

disablemarshaller = 0

radiusright = 19.2

hasjetway = 0

nopassengerstairs = 0

pushback = 3

Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

..und damit es nicht jeder Nutzer editieren muss, vor allem wenn er sich nicht so gut auskennt, dachte ich dass es ggf eingepflegt werden könnte, da es Szenerieseitig schnell gemacht ist. Wie ich es selbst hinbekomme weiß ich wie gesagt.

Mit ADE geht es NICHT. Die Parkposition muss den Flag "Pushback Direction" gesetzt bekommen (left/right/both/none), was hiermit nicht geht. Scheinbar stehts in Hahn auf 'none', daher kein Push mit GSX möglich. Gleiches Problem hatte ich z.B. in der bekannten Neapel-Freeware.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Moin,

Ich habe noch das Problem, dass jedesmal wenn ich GSX aktiviere Gebäude verschwinden (nicht alle).

Wenn ich dann über den AS Addon Manager neu Initialisiere werden die Gebäude wieder neu aufgebaut.

Nicht dramatisch, nervt aber ein wenig, ist evtl. aber auch eine Frechheit von mir GSX auf einem AS Airport zu benutzen..

Gruß

Andy

  • Upvote 1
  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Moin,

Ich habe noch das Problem, dass jedesmal wenn ich GSX aktiviere Gebäude verschwinden (nicht alle).

Wenn ich dann über den AS Addon Manager neu Initialisiere werden die Gebäude wieder neu aufgebaut.

Nicht dramatisch, nervt aber ein wenig, ist evtl. aber auch eine Frechheit von mir GSX auf einem AS Airport zu benutzen..

Gruß

Andy

Selbes Problem habe ich auch. Habe zwar auch AES freigeschaltet, aber da unrealistischerweise immer der Pax-Bus ankommt, würde ich doch lieber GSX nutzen..

Link to comment
Share on other sites

Selbes Problem habe ich auch. Habe zwar auch AES freigeschaltet, aber da unrealistischerweise immer der Pax-Bus ankommt, würde ich doch lieber GSX nutzen..

Moin,

Einfach nervig, vor allem, dass es so schön ignoriert wird.

Für mich heißt das, dass dies wohl erst mal mein letzter Aerosoft Airport war der dieses Modul benutzt.

Schade drum.

Gruß

Andy

Link to comment
Share on other sites

Frag doch erst mal bei FSDT, dass die den offensichtlichen Fehler in GSX beheben.

Warum sollen die Entwickler von Hahn für deren Fehler gerade stehen??

Grüße. Friedi.

Natürlich hat da auch GSX etwas mit zu tun, es ist nur so, dass bei keinem anderen Airport (auch von Aerosoft) irgend ein Gebäude verschwindet wenn ich GSX benutze.

Insofern sehe ich den Fehler eindeutig in dem Neuen Modul welches bei Hahn das erste Mal benutzt wurde und nicht bei FSDT..

Dass sich diese ganzen Module (FSDT Köddel.exe ist ja vermutlich nicht unähnlich) ist auch klar.

Ich hoffe nur, dass jetzt nicht alle erscheinenden Aerosoft Airports mit dem Modul ausgestattet werden sondern den Launcher zur Aktivierung benutzen.

Gruß

Andy

  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

Nun versteht doch einfach mal, das Aerosoft natürlich versuchen wird sich die Konkurenz in Form von GSX vom Hals zu halten .... lol. Zumal die mitlerweile, seit dem letzten Update, sogar Fracht in Containern verläd... also ideal für Hahn.

Und das neue Modul werden sie sicherlich nach und nach (via Update) auf alle Flughäfen ausdehnen.

Grüße

Klaus

  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

Die couatl.exe von FSDT macht so viele Fehler, da würde ich die Schuld nicht sofort auf AS schieben...

Und ich glaube auch nicht das dieser Thread wegen irgendwelcher Kleinkriege ignoriert wird. Dafür sind die Szene und die fraglichen Summen zu klein, sind die Produktspektren zu unterschiedlich...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

an diesem Problem wurde weiter gearbeitet, es wurde keineswegs ignoriert!

Das Verschwinden von Gebäuden beim Verwenden von GSX hat folgende Ursache: Beim Setzen der Parkposition entfernt GSX alle dynamischen Objekte in einem bestimmten Umkreis. Das Löschen der Objekte können wir nicht verhindern, da vor dem Löschen die Module von GSX kein Ereignis oder ähnliches senden. Eine Lösung dafür wurde jedoch entwickelt und befindet sich bereits in der Testphase. Für die ASE-Module wird es einen eigenen Installer geben. Der Download wird als Update bei Hahn angeboten werden.

Grüße

Maria

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

an diesem Problem wurde weiter gearbeitet, es wurde keineswegs ignoriert!

Das Verschwinden von Gebäuden beim Verwenden von GSX hat folgende Ursache: Beim Setzen der Parkposition entfernt GSX alle dynamischen Objekte in einem bestimmten Umkreis. Das Löschen der Objekte können wir nicht verhindern, da vor dem Löschen die Module von GSX kein Ereignis oder ähnliches senden. Eine Lösung dafür wurde jedoch entwickelt und befindet sich bereits in der Testphase. Für die ASE-Module wird es einen eigenen Installer geben. Der Download wird als Update bei Hahn angeboten werden.

Grüße

Maria

Danke, das sind gute Nachrichten.

Gerade in Hahn bietet sich meines Erachtens GSX an da es keine Jetways gibt.

Bei jedem Airport mit Jetways ziehe ich AES vor.

Gruß

Andy

Link to comment
Share on other sites

Ja ist bei mir genauso. Beides zu nutzen ist bringt Abwechslung, und beides hat seine Vor und Nachteile. Derweil kann man bei Nutzung von GSX die Parkposition so wählen, dass es keine Probleme gibt, also z.B. B2 statt B1 (diese wäre zu nah am Terminal, sodass es verschwindet).

Link to comment
Share on other sites

also doch, miserabel programmiertes GSX!

Finde ich toll, dass Aerosoft für GSX die Kastanien aus dem Feuer holt. Ha!

Grüße. Friedi.

Fredi....

auch wenn man zu den "Aerossoft-Jüngern" gehört, sollte man mit solchen Aussagen sicherlich vorsichtig sein. Das Problem tritt in Zusammenwirken mit GSX bei Hahn auf, nirgendwo sonst (jedenfalls habe ich es noch nirgendwo sonst beobachtet. Selbst dann nicht wenn ich AES freigeschaltete Flughäfen trotzdem mit GSX nutze. )

Oliver hat mit seinem AES etwas ganz Hervorragendes geschaffen, was ich bisher auch auf allen Scenerien, die ich mit AES ausgestattet habe, gerne nutze. Es ist schon klasse das Tool. Nur allein damit ist es nicht getan.... GSX hat nun einen anderen Weg beschritten und dabei ganz entschieden vorgelegt ! GSX ist überall nutzbar, kostet nur einmal Geld, bringt jede Menge Updates vor allem im Bereich der Airportfahrzeuge in verschiedenen angepassten Outfits, die dazu auch noch selbst änderbar sind. Es hat ein funktionierendes Betankungstool und seit Neuestem kann ich nicht nur (animiert) Koffer verladen lassen..... nein es läd auch Frachtkontainer !

Hier gibt es also für Oliver mit AES jede Menge Nachholbedarf, wenn er auf dem Stand der Zeit bleiben will. Einzig mit den animierten Jetways liegt er ganz klar in Front.... aber hier liegt ja auch die ursprüngliche Auslegung von AES auf den unterstützten Airports. (Wobei es auch den klaren Nachteil gibt, das diese Airports eben nur mit AES dann noch ordentlich nutzbar sind.... und somit wiederum mehr kosten als der reine Kaufpreis des Airports vorgaukelt !). Wenn GSX auch hier noch nachlegen sollte und einen eigenen "Ersatz" für die Jetways kreieren sollte.... nun ... dann dürfte es sehr eng werden für AES.

Die Kombination von beiden Tools bringt hier einfach große Vorteile. Ganz nebenbei habe ich bereits mehrere 100 Euro in AES investiert und werde es schon deshalb weiter nutzen.

Aber GSX deswegen zu verdammen, weil es "hinderliche", vorgegebene (auch durch AES) Objekte im "Arbeitsumfeld" entfernt, halte ich für sehr überzogen. Wie gesagt.... zumindest bei mir tritt das Problem nur bei Hahn auf. Insoweit empfinde ich es nicht als "Unter die Arme greifen" von Aerosoft gegenüber FS-Dreamteam, sondern als Abstellen eines Mangels, der einzig bei dem Flughafen Hahn existiert. Trotzdem ist es gut das sich da überhaupt was tut. Insoweit Dank an Aerosoft bereits im Vorfeld.

Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

  • Developer

Aber GSX deswegen zu verdammen, weil es "hinderliche", vorgegebene (auch durch AES) Objekte im "Arbeitsumfeld" entfernt, halte ich für sehr überzogen. Wie gesagt.... zumindest bei mir tritt das Problem nur bei Hahn auf. Insoweit empfinde ich es nicht als "Unter die Arme greifen" von Aerosoft gegenüber FS-Dreamteam, sondern als Abstellen eines Mangels, der einzig bei dem Flughafen Hahn existiert. Trotzdem ist es gut das sich da überhaupt was tut. Insoweit Dank an Aerosoft bereits im Vorfeld.

Grüße

Klaus

Sorry Klaus,

auch wenn Du nicht zu den "Jüngern" von Aerosoft gehörst, solltest Du dir vor der Aussage Gedanken über den Inhalt machen.

Das dieses Problem "nur" bei Hahn auftritt, liegt einfach daran, dass nur Hahn derzeit die Sceneryobjekte dynamisch via Simconnect platziert, nicht via BGL.

Wenn nun ein Produkt, in dem Fall GSX meint, alles löschen zu müssen, was sie in dem Umfeld via Simconnect sehen, dann ist das schon ein Problem, dass zunächst durch FSDT ausgelöst wird. Bei ihren eigenen Objekten (die in deren Scenerien) passen sie natürlich auf, dass diese nicht gelöscht werden.

Aber wenn Maria da einen "Workaround" findet, ist das ja auch bald behoben.

Link to comment
Share on other sites

Danke Oliver für die Aufklärung,

aber mir als User sind in erster Linie nicht die Dinge wichtig, die da im Hintergrund ablaufen (Art der Programmierung), sondern die Funktion der Scenerie. Und hier fällt mir eben auf, das das Problem eben nur bei Hahn auftritt ( vielleicht ändert sich das in dem Moment, in dem die andere Technik eben bei mehr Flughäfen Einzug hält.... das will ich nicht bestreiten !). Ich denke aber, das man da nicht allein einem Entwickler, der sich eben nicht auf "das andere (neue) Verfahren" eingestellt hat die Schuld geben darf. Auch der, der das Verfahren anwendet, sollte (jedenfalls aus meiner Sicht) die möglichen Konsequenzen für den User, der eben auch andere Produkte einsetzt als das Hauseigene, bedenken.

Trotzdem bleibe ich bei der Ausage (und das ist kein Bauchpinseln für Dich :hi2_s: ) das auch AES natürlich ein klasse Tool ist. Es wäre schön, wenn auch in deinem Tool die Entwicklung fortschreitet und manche Dinge eben noch integriert werden. Wie oben geschrieben, gehöre ich ja auch zu einem der fleißigen Nutzer Deines Tools.

Für mich als Nutzer steht aber die Funktionalität aller Airports unter Ausschöpfung aller Tools in voller Funktionalität im Vordergrund. Ist halt einfach die "sicherlich überzogene" Sicht des Users und natürlich Käufers.... eben das ewige Meckern desjenigen, der für sein Geld vom Entwickler immer das fast unmöglich Machbare fordert :big_boss_s:

Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

  • Developer

Ja Klaus,

nur es ist eben ungemein einfacher, irgendwelche "Forderungen" und "Feststellungen" mit entsprechenden Statements über Qualifikationen in ein Forum zu tippen, als Produkte wirklich immer "fehlerfrei" und zu allem "kompatible" zu entwickeln, zumal wenn das "andere Produkt" während der Entwicklung noch garnicht verfügbar war.

Glaubst Du wirklich, das Entwickler nicht auch versuchen, alles kompatible zu halten? Nur ist das bei der extrem offenen Bauweise des FS mit diversen Zulieferen nicht immer 100% zu erreichen, zumindest nicht immer auf Anhieb.

Nur die, die immer gleich die Keule aus dem Sack holen, die helfen bei der Lösung am allerwenigsten.

Link to comment
Share on other sites

Ja Oliver,

das ist aus Sicht des Entwicklers durchaus ein (sogar für mich) nachvollziehbares Argument.... aber versetz Dich bitte auch in die Lage des Käufers (für den Du (respektive alle Entwickler)) ja produzieren. Ich als User zahle (einwandfreies, fehlerfreies) Geld für eine Ware, die eben nicht immer meinen Anforderungen genügt. Vielleicht ist da meine Erwartungshaltung zu hoch, aber im Umkehrschluß .... wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du von jedem Käufer 15 Euro bekommst.... sie Dir ansiehst.... und dann feststellst, das auf dem Schein plötzlich nur 7,50 Euro drauf steht ?

Meine Sicht als Käufer ist naturgemäß eine andere, als die des Entwicklers. Und es ist beileibe nicht meine Aufgabe für die fehlerfreie Funktion aller möglichen Details zu sorgen.... ich erwarte sie einfach, so wie "die Entwickler" eine einwandfreie (gerechtfertigte) Entlohnung für ihre Arbeit erwarten !

Und nochmal.... ich wettere hier nicht gegen AES .... ich sagte schon ich nutze beide und werde das auch zukünftig tun.... nach Kauf von GSX habe ich bereits schon wieder 3 Packs der Credits erworben.... das würde ich nicht tun, wenn ich der Meinung wäre, das es das nicht wert ist ! Aber die Probleme, die Entwickler immer nennen, sind grundsätzlich die Gleichen. Wir können leider nicht alle Rechner testen, nicht alles voraussehen.... und dadurch entstehen Fehler.

Ernsthaft ..... das ist mir als Käufer als Argument wirklich zu wenig. Der Kaufpreis schließt für mich die einwandfreie Funktion auf allen möglichen Systemen und unter allen Bedingungen ein... so einfach sehe ich das (wobei mir absolut klar ist, das das für den Entwickler eben genau das Problem ist und beileibe nicht einfach zu lösen). Nur das ist nicht mein Problem. Ich arbeite auch für das Geld, welches ich hier für das Hobby ausgebe.... und mein Brötchengeber verlangt für die Bezahlung auch einwandfreie Ware. Da kann ich mich nicht damit rausreden, das ich sage.... ok lieber Geschäftsführer, da habe ich mich vertan und etwas nicht beachtet.... tut mir leid das Du dafür haftest und nun in den Bau gehst. (... ist in meinem Geschäft so). Spätestens sein Nachfolger wird mich rauswerfen, weil meine Arbeit nicht vollumfänglich ok war !

Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Ja Oliver,

das ist aus Sicht des Entwicklers durchaus ein (sogar für mich) nachvollziehbares Argument.... aber versetz Dich bitte auch in die Lage des Käufers (für den Du (respektive alle Entwickler)) ja produzieren. Ich als User zahle (einwandfreies, fehlerfreies) Geld für eine Ware, die eben nicht immer meinen Anforderungen genügt. Vielleicht ist da meine Erwartungshaltung zu hoch, aber im Umkehrschluß .... wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du von jedem Käufer 15 Euro bekommst.... sie Dir ansiehst.... und dann feststellst, das auf dem Schein plötzlich nur 7,50 Euro drauf steht ?

Meine Sicht als Käufer ist naturgemäß eine andere, als die des Entwicklers. Und es ist beileibe nicht meine Aufgabe für die fehlerfreie Funktion aller möglichen Details zu sorgen.... ich erwarte sie einfach, so wie "die Entwickler" eine einwandfreie (gerechtfertigte) Entlohnung für ihre Arbeit erwarten !

Und nochmal.... ich wettere hier nicht gegen AES .... ich sagte schon ich nutze beide und werde das auch zukünftig tun.... nach Kauf von GSX habe ich bereits schon wieder 3 Packs der Credits erworben.... das würde ich nicht tun, wenn ich der Meinung wäre, das es das nicht wert ist ! Aber die Probleme, die Entwickler immer nennen, sind grundsätzlich die Gleichen. Wir können leider nicht alle Rechner testen, nicht alles voraussehen.... und dadurch entstehen Fehler.

Ernsthaft ..... das ist mir als Käufer als Argument wirklich zu wenig. Der Kaufpreis schließt für mich die einwandfreie Funktion auf allen möglichen Systemen und unter allen Bedingungen ein... so einfach sehe ich das (wobei mir absolut klar ist, das das für den Entwickler eben genau das Problem ist und beileibe nicht einfach zu lösen). Nur das ist nicht mein Problem. Ich arbeite auch für das Geld, welches ich hier für das Hobby ausgebe.... und mein Brötchengeber verlangt für die Bezahlung auch einwandfreie Ware. Da kann ich mich nicht damit rausreden, das ich sage.... ok lieber Geschäftsführer, da habe ich mich vertan und etwas nicht beachtet.... tut mir leid das Du dafür haftest und nun in den Bau gehst. (... ist in meinem Geschäft so). Spätestens sein Nachfolger wird mich rauswerfen, weil meine Arbeit nicht vollumfänglich ok war !

Grüße

Klaus

Es gibt keine einwandfreie Software. Jede Software hat mindestens irgendeinen Fehler, weil es einfach unmöglich ist, alle möglichen Umstände zu berücksichtigen und die dadurch entstehenden Fehler zu berichtigen.

15€ ist für den Käufer dafür, dass er jetzt am Airport ein paar Fahrzeuge um sein Flugzeug fahren lassen kann, viel Geld, für den Entwickler ist es zu wenig, weil er wochenlang (vielleicht auch Monate oder Jahre, keine Ahnung) an der Entwicklung gesessen hat.

Ich habe mir GSX heruntergeladen und es hat auch unzählige Fehler. Der Marshaller steht im Terminal drinnen, die Gepäckfahrzeuge fahren durch allemöglichen Sachen am Flughafen (Säulen, Lärmschutzwände, ...) und die Passagierbrücken machen entweder einen Meter vor dem Flugzeug halt oder fahren gleich ins Cockpit rein.

Das, was jetzt kommt, sind nur Vermutungen: Ich glaube, dass viele Entwickler, um ihre Addons zu verbessern, immer öfter eigene Module in den FSX implementieren, um die begrenzten Möglichkeiten des FSX zu erweitern. Sonst wären Addons wie die NGX nicht möglich. Wenn jeder Entwickler dann seine eigene Philosophie entwickelt, wie er am besten sein Produkt im FSX umsetzt, dann gibt es ein unglaubliches Chaos, und jedes Mal, wenn jemand dann ein anderes Addon entwickeln will, muss es kompatibel zu den anderen sein, die ganz anders funktionieren. Dann kommt noch dazu, dass jeder User die Addons in anderer Anzahl und Kombination besitzt und einen anderen Computer hat.

Ich glaube auch, dass man davon ausgehen kann, dass Aerosoft alles versucht - wie Oliver schon von sich aus geschrieben hat - um Addons einwandfrei auf den Markt zu bringen. Nicht nur deshalb, weil sie uns was Gutes tun wollen; die haben ja auch Konkurrenz, in diesem Fall FSDT.

Und wenn die ganzen Probleme dann irgendwann behoben sind, kommt irgendwas Neues, und alles, was man vorher gemacht hat, funktioniert auf einmal nicht mehr. Ich stelle mir das Entwickeln von AES oder irgendeiner anderen Software ziemlich schwierig vor. Wenn AES wirklich (fast) fehlerfrei sein sollte, dann zahlt man halt irgendwann 20€ pro Flughafen...

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...