Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Robin1

Aerosoft a319 ILS Anflug

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Muss ich beim programmieren vom FMC die ILS-Frequenz eintragen, obwohl ich manuell landen werde?

 

Vielen Dank!

LG

Robin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus und willkommen im Forum!

 

Zum Verständnis: Du willst also einen ILS-Anflug machen und dann den Autopilot abstellen und manuell landen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

und herzlich Willkommen im Forum.

Du programmierst ja den Flug inklusive dem Approach laut Flugplan. Je nach Airport kann dieses ja durchaus ein Visual sein, aber wenn vorhanden und in Betrieb würde ich immer den ILS Approach programmieren. Bedingungen am Airport (z.B. bei Benutzung von realem Wetter) können sich ändern und dann ist ja eine IAP die Rückfallebene. Unabhängig davon kannst du natürlich einen Visual requesten und entsprechend fliegen.

Die ILS Frequenz für die Rwy wird übrigens aus der Datenbank automatisch für den gewählten ILS Approach übernommen, auf der RAD NAV Page gesetzt und wird beim Approach Briefing noch einmal gecheckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten!

Eine kurze Info erstmal: Im FMC gebe ich alle nötige Daten ein: Flughöhe, callsign, Cost Index, Start-und lande Flughafen, Wegpunkte, lande-und startbahn + Sid/Star, Temperatur, QNH, Wind, Gewicht (Passagiere, Kerosin, Koffer) und die Klappen...

 

Aber jetzt kommt mein großes Problem:

Ich möchte immer manuell landen, aber den Approach natürlich mit ILS fliegen.

Der Lotse sagt z.B zu mir: Turn right heading 280 and cleared to runway 26L------> Das mache ich nun auch, drehe das heading ein und aktiviere den APP Knopf.

Teilweise ist das Flugzeug dem Localizer entgegen bzw. entlang geflogen und ist gesunken, wie es sich gehört.

Jedoch war es so gut wie immer der Fall, dass das Flugzeug, obwohl ich APP aktiviert habe, leider in eine ganz andere richtung geflogen ist und nicht gesunken ist, obwohl es sogar zur landebahn gerade ausgeflogen war! Das Flugzeug Fliegt also nicht den Localizer an.

 

Vielleicht klappt der ILS-Anflug nicht, weil ich keine ILS-Frequenz ins FMC eingetragen hatte?! (Aber ich denke mal nicht, weil ein paar mal hat der ILS-Anflug schon funktioniert)

Was muss ich denn für eine ILS-Landung programmieren?

 

Das Flugzeug macht alles was ich will, nur das mit der ILS Landung nicht. Ich möchte sooo gerne den Aerosoft fliegen ;-)

Liebe Grüße

Robin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn du mit dem FS eigenen ATC fliegst wäre ich zunächst mal skeptisch, ob dich der Lotse überhaupt korrekt aufs Final schickt.

Klassischerweise schneidet man das Final in einem Winkel von 30° - 45° an, so dass man etwa 5 NM vor dem FAF, also dem Beginn des Final Approach, den Localizer sauber einfängt und sich ausrichtet. Der GS wird dann langsam einlaufen und man fängt auch diesen dann sauber ein.

Voraussetzung ist eben in der Tat, dass der Approach entsprechend eingegeben ist, die entsprechenden Anzeigen im PFD / ND zu sehen sind und man diese mit den Charts und auf der RAD NAV Page abgeglichen hat (Frequenz / Kurs / Höhen). Zuvor noch LS aktivieren (für die Anzeigen) und die APPR Phase auf der PERF APPR Page aktivieren, sofern man nicht automatisch den DECEL Point überfliegt.

Auf dem Interceptkurs zum Final, wenn diese Daten und Anzeigen anliegen, wird entsprechend der Freigaben LOC bzw. auch gleich APPR gearmed, dann sollte es auch funktionieren.

Bei solchen Fragen und Problemen ist es immer hilfreich, wenn man Fotos von allen wichtigen Anzeigen und Bedienteilen mitsendet (im FSX einfach V Taste zum Schiessen eines Screens drücken)

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, danke. Aber ich meine den ATC auf IVAO.

vor 14 Minuten, FraPre sagte:

APPR Phase auf der PERF APPR Page aktivieren

Wie sieht das denn aus, wo ich die APPR-Phase im Perf Page aktivieren muss?

vor 14 Minuten, FraPre sagte:

sofern man nicht automatisch den DECEL Point überfliegt.

Wie meinst du das genau?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auf ein altbewährtes Mittel zurückgreifen und dir empfehlen, mal den mitgelieferten Tutorialflug in allen Phasen zu absolvieren, das hilft sicher, zunächst mal ein gewisses Grundverständnis aufzubauen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das würde ich gerne machen! Wo finde ich dieses Toturial?

ich habe das nämlich nirgends entdeckt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Airbus kommt mit einer ganzen Menge an Handbüchern.

 

Du findest sie entweder über das START Menü (Programme - Aerosoft - Airbus - Documents) oder im "aerosoft\Airbus\Documents" Verzeichnis innerhalb des Simulatorverzeichnisses. Eigentlich nicht so schwer zu finden.

 

Der Step by Step Guide der den Tutorial Flug enthält heisst "Vol6-StepbyStep DE.pdf"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, mache ich!

Kann ich eigentlich im FMC bei BARO irgendeine Minimum-Geschwindigkeit einegeben oder ist das schlecht, weil es etwas beeinträchtigen könnte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte arbeite Dich durch den Step by Step Guide. Der erklärt Dir dann u.a. auch,  dass das eine Höhen- und keine Geschwindigkeitsangabe ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt hab ich eine etwas gute Nachricht.

Kurz bevor das Flugzeug die Linkskurve zum Wegpunkt "LEDKI" flog, aktivierte ich LOC.

Als als ich "LEDKI" erreicht hatte, aktivierte ich nun auch APP.

Das Flugzeug ist nun dem Localizer hinterhergeflogen, jedoch leider nicht gesunken

Ich habe zwar keine ILS-frequenz ins fmc eingegeben, aber das macht ja nichts aus, denke ich

Hier ist ein Bild der Karte ;-)Frankfurt ILS-Chart Runway 25L.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie @FraPre bereits erwähnte, Screenshots von allen relevanten Elementen (PFD, ND, FCU) sind hier von Nöten um Dir sagen zu können, was schief gelaufen ist.

 

Und nochmals der Hinweis: absolviere bitte den Tutorial Flug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hattest du denn überhaupt eine GS Anzeige, oder war diese da, aber der AP ist dem GS nicht gefolgt?

Welche Höhe hattest du denn am FAF LEDKI? Du solltest dort in 4000 ft sein, bei zu großen Abweichungen kann es ebenfalls sein, dass der GS nicht intercepted wird .

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, den Tutorial Flug + Screenshots werde ich machen.

@FraPre Eine GS Anzeige hatte ich, aber der Autopilot ist nicht gesunken, obwohl ich auf 4000 Fuß bei LEDKI war.(Ich habe immer nur Autopilot 1 an) 

-Was meinst du mit FAF?

Share this post


Link to post
Share on other sites

LEDKI ist das FAF (Final Approach Fix).

 

Tja, dann bräuchten wir wirklich mal Bilder. APP sollte auch nicht erst bei Einlaufen des GS gearmed werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

APP sollte man ja vor dem eindrehen der Kurve zu LEDKI aktivieren oder?

 

Benötige ich eigentlich den LOC Knopf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit APP armed man ja das laterale und vertikale Abfliegen der empfangenen Signale vom Localizer und Glideslope (ILS), bzw. den Daten aus dem FMGS (FINAL APP) bei einem Non Precicion Approach, so dass bei einem ILS Approach automatisch die Signale des LOC und des GS abgeflogen werden, wenn diese in einem bestimmten Bereich sind, sprich sich die Signale empfangen werden, sich dann zentrieren / einlaufen. Da diese dann eben automatisch abgeflogen werden, muss man eine entsprechende Freigabe haben. Im FS ist das beim offline Fliegen natürlich egal, aber es schadet nichts, wenn man sich damit auskennt bzw. so tut, als ob.

Es kann also vorkommen, dass man zunächst nur eine Freigabe hat, dem LOC Signal zu folgen, wenn man z.B. sehr zeitig auf Final Approach Kurs geführt wird. Es könnte so etwas wie eine Meldung, dass man sich sauber auf Final Kurs befindet und das LOC Signal korrekt eingefangen hat und abfliegt, folgen, bevor man dann eine Freigabe für den Approach bekommt. Hier würde man also zunächst nur LOC armen und erst mit der Freigabe "cleared ILS Approach Rwy 25L" auch APP armen, um nun auch dem GS zu folgen, wenn dieser einläuft.

Bei einem reinen LOC Approach (GS fehlt hier, wie z.B. LOC33 HAM) braucht man auch nur LOC.

 

Für das Eindrehen vom Intercept Heading auf den Final Approach Kurs (Localizer) ist es somit natürlich erforderlich, diesen Mode vor dem nötigen turn an der FCU zu armen, sonst dreht er nicht ein. Vorher sollte man eben prüfen, ob alle Daten und und Formationen stimmen und empfangen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke!

So, jetzt habe ich Fotos gemacht.

Die sende ich dann, aber eine Frage noch kurz:

vor 56 Minuten, FraPre sagte:

Für das Eindrehen vom Intercept Heading auf den Final Approach Kurs (Localizer) ist es somit natürlich erforderlich, diesen Mode vor dem nötigen turn an der FCU zu armen, sonst dreht er nicht ein. Vorher sollte man eben prüfen, ob alle Daten und und Formationen stimmen und empfangen werden.

-Meinst du damit, das ich LOC betätigen muss, bvor ich den turn mache?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, den turn macht das Flugzeug doch somit automatisch, sobald das LOC Signal empfangen wird und einläuft /Raute läuft mehr oder weniger langsam von aussen nach innen). In dem Moment wechselt der Modus LOC von armed (blau) in aktiv (grün).

 

Hier sind mal 2 schöne reale Videos mit Beschreibung der jeweiligen Aktivitäten. Vielleicht kannst du ja was daraus ableiten.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Video ist hilfreich, danke.

Nun habe ich die Screenshots: Dieser Anflug hat sogar funktioniert, aber andere wiederum nicht. (Von den fehlgeschlagenen Anflügen, mache ich auch noch Screenshots)

 

Aerosoft.JPG

Hier sieht man, das da CAT3 steht. Ist das schon richtig? Obwohl ich manuell landen möchte.

 

Aerosoft 2.JPG

 

 

Aerosoft 3.JPG

Was bedeudet das, wenn da ein Kreis hinter dem LOC (G/S) steht? Das habe ich vorhin auch in dem Video nicht so verstanden.

 

Aerosoft 4.JPG

Die Höhe darf ja auf 4000 FUß bleiben, auch wenn ich dann natürlichen sinken möchte oder?

 

Aerosoft 5.JPG

Jetzt hat das Flugzeug den Sinkflug begonnen, nehme ich mal an.

 

Aerosoft 6.JPG

Hier habe ich die Frequenz vom Salzburger Flughafen eingetragen. (Davor stand da die Frequenz von München, die habe ich aber rausgemacht und während des Fluges abgeändert zu Salzburger Frequenz)

Ganz oben bei VOR1/Freq stand am Anfang Munich dran, wo jetzt diesekleine Frequenz steht, glaube ich. Jetzt aber nicht mehr. Darf das so sein?

Was muss ich bei CRS eintragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Kreis ist ein Stern und kennzeichnet für die Modi LOC, GS & ALT das diese im "Captured Mode" sind, also quasi die Vorstufe zum eigentlichen Mode. Für LOC & GS könnte man sagen, dass System empfängt die Signale und beginnt sich darauf einzurichten, für die Höhe könnte man sagen, das System ist etwa 500 ft below der Selected ALT am Abbau der V/S um dann sauber auszuleveln.

Der jeweils nächste Mode wäre dann LOC, GS & ALT.

 

CAT 3 kennzeichnet die aktuelle Landefähigkeit (Approach Capabilit), mit der gelandet werden kann. Sobald du z.B. den A/THR rausnimmst, wechselt das ganze in CAT1, da nun wegen des fehlenden Autothrust keine automatische Landung mehr möglich ist. Das System überprüft zudem diverse weitere Parameter im Hintergrund, um die Approach Capability festzulegen.

 

Die Höhe an der FCU brauchst du beim ILS Approach nicht runterdrehen, da das Flugzeug ja dem GS Signal folgt. Mit Captures GS Mode (GS*) wird die Go Arround Altitude eingedreht, um für den Missed Approach vorbereitet zu sein.

 

Eine automatisch durch das System "gerastete" VOR Frequenz ist in kleiner Schrift, eine manuell gewählte Frequenz ist groß geschrieben.

 

Die Frage, ob das Flugzeug nun den Sinkflug begonnen hat, kannst doch selber beantworten. Der Mode GS ist aktiv und man kann deutlich eine Sinkrate erkennen!

Wenn du Frequenz und Kurs manuell auf der RAD NAV Page eingibst, musst du als Kurswert den auf der Karte stehenden Wert eingeben. Auf der Karte für den ILS Approach ist ja, die kennung, die Frequenz und der Kurs für das Localizer Signal angegeben, ergänzt von vielen weiteren notwendigen Informationen.

Falls du keine Charts hast, anbei mal aus dem Internet die für deinen Approach in Salzburg, allerdings nicht ganz aktuell: http://www.uvairlines.com/admin/resources/charts/LOWS.pdf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@FraPre Danke für die ausführliche Antwort!

Nun habe ich es nochmal ausprobiert auf IVAO. Runway 25L

ich verstehe das nicht...In Salzburg hat der ILS-Anflug funktioniert, aber in Frankfurt wieder nicht...

Screenshots:

Aerosoft.JPG

Wie ihr hier sieht, muss ich nur noch eine rechtkurve von ca. 20 Grad machen, um auf die Landebahn draufzuzufliegen.

Der Loste sagte das ich cleared für die Runway 25L bin, schaltete APP ein... Als ich diese 20 Grad kurve hätte eindrehen müssen, ist jedoch nichts passiert!

Aerosoft 2.JPG

Hier nochmal eine Aufnahme vom ganzen Cockpit. Hier steht in blau ALT G/S und LOC

Aerosoft 3.JPG

Dieses Bild ist jetzt das wichtigste: Da, das Flugzeug, wie ich oben beschrieben hatt, nicht diese 20 Grad Kurve geflogen war, entschied ich mich, das Flugzeug ein Stück lang manuell zu fliegen.

Als ich nun das Flugzeug fast gerade zur Landebahn ausgerichtet hatte, dachte ich mir "Ich schalte nochmal APP ein, vielleicht könnte es jetzt ja klappen, da ich fast zur Runway ausgerichtet war"

Jedoch ist das Flugezug nach RECHTS abgekippt nachdem ich APP aktiviert hatte, wie du hier siehst! Ich weiß auch nicht warum! (Das war schon oft so bei anderen Flügen, dass das Flugzeug einfach in eine andere Richtung geflogen war, obwohl ich APP eingeschalten hatte, als der Loste mir die clearens für die Runway gegeben hatte...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

in deinen Screenshots ist das Problem eindeutig: Du empfängst keine ILS Frequenz.

Es fehlen sowohl der Localiser, als auch der Glide Slope.
Natürlich kann der Airbus den Anflug so nicht abfliegen.


Hast Du die Frequenzen des ILS in deinem Simulator einmal geprüft und mit der vom Airbus automatisch eingestellten Frequenz verglichen und diese gegebenenfalls korrigiert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ILS Frequenz, die der Airbus automatisch einstellt, stammt aus den AIRAC Daten die Du vermutlich aktuell (1703) hast.

Die ILS Frequenz, die der Simulator aussendet, stammt aus den Szenerie Dateien, d.h. sie sind über 10 Jahre alt sofern Du noch den Default EDDF benutzt.

 

Hier findest Du ein Tool, mit dem Du die ILS Frequenzen Deines FSX auf den aktuellen Stand entsprechend des aktuellen AIRAC Cycles bringen kannst:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...