Jump to content

uwespeed

Members
  • Posts

    946
  • Joined

  • Last visited

About uwespeed

Recent Profile Visitors

7626 profile views

uwespeed's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Posting Machine Rare
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

133

Reputation

  1. Na gut ... soo gut kenne ich mich im Detail auch wieder nicht aus in Erlangen . Ich arbeite nur tagsüber da (in normalen Zeiten). Eine Drohne wäre auch nicht schlecht gewesen um das Ganze noch etwas besser zur Geltung kommen zu lassen, aber erstens habe ich keine für X-Plane gefunden und zweitens wäre das in real ja auch nicht erlaubt, einfach so über belebten Straßen damit zu fliegen. Sind die Brunnen eigentlich animiert (ließ sich im Video nicht so genau erkennen)? Das hätte ich nämlich schon erwartet ... .
  2. Ha!!! Sofort erkannt . Erlangen. Schlossgarten, Hauptstraße (ist aber Fußgängerzone, da darf man normalerweise nicht durchfahren - tss, tss *), Rathaus, Nürnberger Straße. * Im Schlossgarten natürlich auch nicht. Fahrrad wäre aber erlaubt. Gerade in Erlangen ... gibt's ein Fahrrad für X-Plane? Ich habe leider keines gefunden.
  3. Ha !! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil . Hatte ich nicht gesehen, dass da noch der Key dabei stand. War aber auch recht spät abends damals, als ich da las ... Jedenfalls ist das Ganze ganz toll. Entweder wartet man tagelang bei ca. 2 MBit/s, oder kauft sich Downloadgeschwindigkeit. Davon abgesehen sind die ersten 3 zip's (siehe unten) tatsächlich die von XPFR, die anderen beiden vom Autor des Videos. Keine Ahnung, was er da alles gemacht hat, aber es sind ja nochmal über 13 GB. Erheblich mehr als das Original. Wozu die nötig sind, habe ich mir ob der Downloadgeschwindigkeit dann aber gespart.
  4. Das ist die Szenerie von XPFR (https://www.xpfr.org/?body=scene_accueil&sc=253) und keine neue Szenerie, zumindest die im Video. Die hinter dem Downloadlink habe ich nicht heruntergeladen, weil man dazu ein Passwort vom "Besitzer" des Links benötigt. That is the scenery from XPFR (https://www.xpfr.org/?body=scene_accueil&sc=253) and no new scenery, at least the one in the video. I haven't downloaded the one behind the link, as you need a password from the "owner" of the link.
  5. Und da fliegst du noch real durch die Gegend? Viel zu teuer .
  6. Da X-Africa ja inzwischen fertig ist, ein kleiner Tagesausflug auf Lanzarote und Fuerteventura. Frühmorgens geht es los in GCRR auf der 03. Costa Teguise Im Vordergrund das Kraftwerk Central térmica de Punta Grande, an der Spitze des Spinners die Ortschaft Tahice, in der sich die Fundacion Cesar Manrique befindet. Der Künstler Cesar Manrique hat die Insel sehr positiv beeinflusst (Lanzarote-Urlauber werden das kennen), er hat auch den Mirador del Rio erschaffen, wo Timm Thaler gedreht wurde - die Älteren werden sich erinnern. Im Vordergrund Playa Honda + Gewerbegebiet, links der Flughafen. Puerto del Carmen Playa Blanca Es geht nach Fuerteventura. Rechterhand Corralejo, linkerhand das Landschaftsschutzgebiet Parque Natural de Corralejo mit seinen berühmten Sanddünen. Fuerteventuras Hauptstadt Puerto del Rosario Caleta de Fuste (rechts) und die Golfplätze mit den Häusern mittendrin (links) Costa Calma. In den Sanddünen die vielen Windräder - wie ich gelesen habe, sind die meisten davon aber wegen mangelnder Wartung inzwischen außer Betrieb. In X-Plane drehen sie sich trotzdem munter weiter 🙂. Die Playa de Jandia, mit (von links nach rechts): Iberostar Selection Fuerteventura Palace, Iberostar Playa Gaviotas, Club Aldiana (mit seiner wunderschönen Gartenanlage), Royal Palm Resort & Spa, Club Magic Life, Fuerteventura Princess, Club Jandia Princess und Robinson Club Esquinzo Playa. Morro Jable. Etwas oberhalb der Nase des Fliegers, der (ich glaube) 10stöckige Torre des Robinson Club - wenn mich nicht alles täuscht, das höchste Gebäude auf Fuerteventura.
  7. Nochmal 3 Jahre und 2 Wochen später - der Wind hat gedreht. Ich muss also in die andere Richtung starten als bei meiner Ankunft in Sheep Mountain. Da ist nicht wirklich viel los, ich habe nur wenige Fotos vom Flugplatz gefunden. Es gibt die Sheep Mountain Lodge und das war's auch schon. Zwar gibt's eine Szenerie bei x-plane.org, die ist aber ziemlich falsch, u.a. mit sehr hohen Bäumen um die runway. Also habe ich die wieder deaktiviert und mir selber eine auf die Schnelle gezimmert. Kann man wirklich so sagen, die Sheep Mountain Lodge besteht nämlich aus Holzhütten. Und ihr werdet gemerkt haben, nicht nur der Wind hat sich geändert, auch der Flieger ... Aber der Antrieb ist der gleiche, nämlich die unverwüstliche PT6-Turbine - allerdings in einer etwas schwächeren Ausführung. Rund 50 kn langsamer als die Caravan ist der neue "Bock" auch noch. Die Sheep Mountain Lodge. Mit Kurs 217° geht's nun Richtung Dillingham. Beinahe kann man mit der Hand die Spitzen der Berge berühren ... Der Knik River. Anchorage - und im Hintergrund die Insel Fire Island. Da bin ich schon mal gelandet. Ziemlich viel Landschaft in der Gegend. Öde Landschaft ... Um etwas mehr über den Flug erzählen zu können, verfolgte ich parallel in Google Maps meine Route - dieser Berg ist der Iliamna Volcano. "Iliamna ... Iliamna ..." kam mir bekannt vor. Richtig, ich bin schon mal am Iliamna Lake vorbeigeflogen. Und das ist er - diesmal das nordöstliche Ende, damals war's das südwestliche (und in entgegengesetzter Richtung). Ein Ausblick wie aus der hinteren Türe der Ente ... Die kam 1949 raus, die PC6 1959. Also gar nicht so weit auseinander. Der Portage Creek. Dillingham in Sicht. Landung ohne Flaps, bin etwas aus der Übung 😵. Aber die PC6 fliegt auch so langsam genug, kein Problem also. Nicht nur die Fenster, sondern auch die Räder der PC6 ähneln der Ente (bezüglich des Sturzwinkels). 2:50 h Flug sind nun vorbei. Othello hat aber natürlich auch recht, wenn er schreibt "Warum denn in die Ferne ... ", vor allem, wenn's eine schöne Szenerie ist 😉. Ich hatte meine bisherigen Alaska-Flüge danach ausgesucht, dass es dafür eine schöne Szenerie gibt, und bin die dann "abgeklappert". Dazu waren die alle in Südost-Alaska, da ist es bergig, also gibt es durchaus schöne Natur zu sehen. Der Rest Alaskas ist eher flach und langweilig, und die verfügbaren Szenerien für die Airfields dort auch nur noch "brauchbar". Also dachte ich mir gestern Abend, dass es da keinen großen Sinn macht, das hier alles zu zeigen. Mir geht's dabei in erster Linie um's Fliegen an sich (ich habe wieder Zeit und auch Lust dazu) - sollte ich aber etwas Interessantes entdecken (z.B. Mount St. Helens oder so), dann werde ich es hier posten. Hätte ich vorher dran denken können ... 🤔.
  8. Heute Abend in der ARD: "Erlebnis Erde: Naturwunder Nordalaska". "Für die Doku 'Naturwunder Nordalaska – Ein Paradies in Gefahr' war Filmemacher Florian Schulz fünf Jahre lang immer wieder in der extremen Natur Nordalaskas unterwegs." Und ich fliege da auch noch in der Gegend rum. Allerdings ... erstens, in Südalaska und zweitens, nur virtuell. Also, alles gut 😀. 1 Jahr und 7 Monate nach dem letzten Flug bin ich wieder in den Flieger gestiegen. Hä ... 😉, der letzte Flug war doch im Mai 2016 ... Stimmt. Ich habe aber am 27.12.2017 noch einen gemacht, den hier aber nicht gepostet, wie ich nun festgestellt habe. Es ging von Valdez nach Sheep Mountain. Gestern bin ich dann von Sheep Mountain weiter geflogen, Bericht folgt. Zur Historie für diejenigen, die seither neu hinzu gekommen sind und die alten Berichte nicht kennen: Flying Wild Alaska 1, Flying Wild Alaska 2. Damit ich über die Berge drüber komme ... Vollgas. Da der Flug nun schon so lange zurück liegt, weiß ich nicht mehr, wie die einzelnen Berge und Gletscher heißen, daher einfach nur die Bilder ohne Kommentar. Anflug auf Sheep Mountain. Vor dem Landestrip war eine Anhöhe, die ich beim Anflug unterschätzt hatte, vor allem war ich aber auch zu schnell - also musste ich durchstarten. Erneuter Anflug. Diesmal hat's gereicht.
  9. Ok ... hat nichts mit X-Plane zu tun, ich wollte es dennoch posten wegen ... spektakulär: https://www.youtube.com/watch?v=M0z9HRC7hlU
  10. 👍 Ha !! Sofort erkannt, dank Ortskenntnis 😁. Wenn ich so denke, wie die ersten OSM-Szenerien aussahen, oder gar die "Vor-OSM-Szenerien" - da war sowas noch nicht vorstellbar. Dabei ist das erst "wenige" Jahre her ...
  11. Keine Sorge, ich bin nicht in Panik 😁. Ich wollte ja ursprünglich nur Lanzarote und Fuerte füllen und dann Schluss machen, weil die anderen Inseln schon recht gut voll waren. Da aber die Deadline für X-Africa verlängert wurde, dachte ich mir, mal schauen was ich anderswo noch machen kann. Jetzt habe ich mich eben für den Umkreis von ein paar km um den Flughafen von Gran Canaria entschieden, und eben noch geschaut, dass um Tenerife Sur auch noch etwas gemacht werden kann. Dann ist aber wirklich Schluss ... Ende April habe ich angefangen, und damals nicht gedacht, dass ich ein halbes Jahr später erst "fertig" sein würde. Vielleicht mache ich ja danach trotzdem weiter, für die nächste Revision. Ich kann inzwischen fast nicht mehr anders 😁 - habe mich schon so daran gewöhnt ...
  12. Waaas? Dabei bin ich noch gar nicht fertig 🥵😵 ... Bei diesem Satz muss ich immer an meine Schulaufgaben in Deutsch denken. Die Aufgaben waren verteilt, und manche holten tief Luft, stürzten sich drauf und schrieben sofort los. Ich hingegen überlegte ... hmmm ... wie fange ich an? Nach 15 min immer noch etwas Ratlosigkeit ... Ca. 30 min vor Abgabe ... hmmm ... was kann ich jetzt noch schreiben? 5 min vor Abgabe ... die anderen (vorgenannten) ganz atemlos: "Waaas? Dabei bin ich noch gar nicht fertig 🥵😵 ... ich brauche noch mindestens eine halbe Stunde ...". Ihr merkt, Deutsch(-Schulaufgaben) waren nicht meine Stärke. Dafür dann eben eher Mathe und Physik. Daher bin ich jetzt auch (u.a.) beim Flusi und nicht in einem Lesezirkel und Debattierclub gelandet. Wollte ich mal loswerden 😁. Jedenfalls sind Fuerte und Lanzarote (wenn auch nicht X-Europe, sondern X-Africa) inzwischen voll. Ich habe aber entdeckt, dass in Gran Canaria gerade neben dem Airport noch so einiges fehlt - das werde ich bis 3. Okt. nicht mehr alles schaffen, was ich mir vorgenommen hatte - aber irgendwann muss es ja eine Deadline geben, und dann kommt es halt irgendwann in die nächste Version. Also ... Uwe ... Luft ablassen ... und entspannen 😁. Und sich auf das Ergebnis in XP freuen ....
  13. Bezüglich kompletten Wechsel von Windows auf Linux - ich vermisse nichts, alles was ich mit Windows machen konnte, kann ich mit Linux auch. Zu X-Plane: es sind nur ein paar wenige Plugins, die nicht funktionieren. Was mir wichtig ist - TrackIR geht, VR geht auch, heißt es (habe es selber aber nicht). Im Grunde vermisse ich auch nichts. Windows 10 habe ich in der Arbeit, und dauernd Ärger damit. Also, go for it 😉.
  14. Naja ... es ist halt leider so, dass viele sich von einer (guten?) Grafik verleiten lassen, zu glauben, dass der Rest auch gut, bzw. gut simuliert ist. Ich erinnere da an die potemkinschen Dörfer - sehen von vorne betrachtet gut aus, dahinter steckt aber eben eher wenig (oder wer erinnert sich noch an das Stammlokal in "Der Schuh des Manitou"?). Hinter die Kulisse zu schauen/forschen ist eben anstrengend, das tut sich kaum einer an. Man will den schnellen Erfolg - "wow ... sieht fantastisch (?) aus, passt ...". Nicht umsonst hat die "Bild" mehr Leser als die "Bild der Wissenschaft" oder auf anderem Gebiet - McDonald's bzw. Burger King * haben viel mehr Kunden als z.B. Feinkost Käfer. Masse ist aber nicht gleich Klasse und erst die Details an der richtigen (!) Stelle machen einen Flugsimulator zu einem guten Flugsimulator. Erst die Pflicht (also Flugsimulation), dann die Kür (schöne Grafik und so ...) und nicht umgekehrt. Immerhin hat MS ja nach über 20 Jahren erkannt, dass es nicht mehr ausreicht, Kräfte auf einen zentralen Massenpunkt zu berechnen, sondern dass da viel mehr dazugehört, einen Flugsimulator zu bauen. * Ich gebe aber auch zu, mir hin und wieder schon mal beim Mc oder Würgerschling was zu holen. Ist halt einfach und "für zwischendurch" auch mal ok. Wenn man aber etwas Ernsthaftes/Gutes haben will ... muss ich nicht weiter erklären, oder 🙂 ? Technik/Wissenschaft ist eben nicht immer einfach und auf Anhieb zu verstehen - das merken wir gerade in der aktuellen Situation viel mehr als früher ("vor Corona" - aber das ist wieder ein ganz anderes Thema ... das wir hier jetzt nicht diskutieren sollten ...). Oder nochmal anders als Fazit: guter (?) Landschaftssimulator gegen guten Flugsimulator. Darf sich jede(r) nach eigener Facon entscheiden.
  15. Na ... dann scheint der neue FS ja (zumindest teilweise?) ein brauchbarer Flugsimulator zu sein 🙂 . Auch wenn's ja jetzt nur indirekt mit dem FS2020 zu tun hat, ggf. können wir dann im X-Africa-Unterforum weiter diskutieren. Ich habe jetzt natürlich keine Gebäudezählung vorher/nachher gemacht, vielleicht waren es auch "nur" 80% (oder 78,549%) leer 🙂 . Du hast natürlich insofern Recht, die Touri-Orte waren schon recht gut gefüllt (ich spreche jetzt nur von Fuerte und Lanzarote), aber die jeweiligen Hauptstädte waren tatsächlich zu ca. 95% leer und das Landesinnere ebenso. Ich habe schon gestern die neue Version erhalten und bin schon fleißig am checken. Ich würde mir für die nächste Version noch mehr weiße/helle Dachflächen für die Gebäude aus facades wünschen, aber das werde ich mit Armin noch im Detail absprechen. Ansonsten sieht's jedenfalls schon toll aus. Macht viel mehr Spaß als über flache Fototapeten zu fliegen.
×
×
  • Create New...