Jump to content

Papierflieger

Members
  • Content Count

    208
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Papierflieger

  • Rank
    Flight Student - Crosscountry

Recent Profile Visitors

2572 profile views
  1. Hallo blacksock ! Ich denke auch, erst mal abzuwarten, was da auf den Markt kommt. Ein neues Jahr bringt meistens auch Neuigkeiten mit sich, die interessant sind. Solange es sich noch fliegen lässt, ist die Welt noch in Ordnung. Gruß, Papierflieger
  2. Hallo FlyAgi ! Mag sein, der Begriff ist vielleicht nicht 100 %ig passend, trifft es aber irgendwie. Ich gehe davon aus, daß man seinen Rechner nicht nur als " Spielgerät " nutzt, sondern auch anderweitig. Und es ist ganz klar, daß eine SATA - SSD oder HDD deutlich langsamer sind. Das habe ich nach dem Einbau meiner M.2 - SSD selbst erlebt......das steht nicht nur auf dem Papier, sondern ist Tatsache. Mein Mainboard ist nun etwas älter und hat leider nur eine M.2 - Schnittstelle, sonst hätte ich nicht nur die eine M.2 SSD mit 1 TB drin. Mein n
  3. Hallo blacksock ! Abwarten ist erstmal richtig.......... Bei den Mainboards bevorzuge ich Asus, weil diese qualitativ besser sind als so manche Nachahmerprodukte. Schaue dir doch bitte mal dieses an : https://rog.asus.com/de/Motherboards/ROG-Strix/ROG-STRIX-Z490-E-GAMING-Model/ Dieses hat auch zweimal M.2.....diese Speicher sind blitzschnell..... Fliegende Grüße, Papierflieger
  4. Hallo blacksock ! Gerne.... Da wird sich wohl kaum jemand zu weit aus dem Fenster lehnen, weil das niemand so sagen kann. Man muss jede einzelne Komponente betrachten. Natürlich wird die Last bei der GPU höher, je weiter ich die Regler nach rechts schiebe. Dabei wird dann auch die CPU mehr belastet, denn damit werden es mehr Rechenprozesse. Bleibt aber weiterhin auch die Frage der Schnittstellen des Mainboards....was leisten die im Höchstfall ? Am Besten, du schreibst dir mal alle technischen Daten auf, von : Mainboard, CPU, G
  5. Hallo Rushianer ! Landen bedeutet ---> immer viel Üben ! Das geht wohl allen so, denn die Landung ist oftmals das größte Problem. " Throttle auf Null " heißt bei mir "mittlere Position", was aber falsch wäre, denn so würde die Nase weiter in den Himmel zeigen......mal überspitzt gesagt. Die Einstellung ( Trimmung ) muss so sein, dass man die Nase dann absenkt. Und die Klappen müssen während des Landeanflugs weiter gesenkt werden, bis sie ganz ausgefahren sind. Zudem braucht man manchmal etwas Gegenschub, wenn die Geschw
  6. Hallo Blacksock ! Das ist eine Frage, die eigentlich niemand beantworten kann, weil man das Gesamtpaket betrachten muss. Das heißt : ---> Es fehlen technische Daten, denn auch das Mainboard ist dabei sehr wichtig. Der Prozessor sieht auf den ersten Blick doch recht brauchbar aus. Eine Aufrüstung bedeutet auch oftmals, dass noch andere Komponenten ausgetauscht werden müssen. In deinem Fall müsste man den Flaschenhals finden, also die Stelle, wo ein Engpass vorhanden ist, der die Framerate zum Sinken bringt. Das kann auch die Grafikkarte oder
  7. Hallo FlyAgi ! Mit dem Mittelweg zwischen Neubau und Aufrüstung war gemeint, daß selten alte Hardware mit neuer Hardware kombiniert werden kann. Im Übrigen haben Experten festgestellt, daß dieser " Core - i5 " nicht für`s Gaming taugt, sondern eben eher für Office - Anwendungen geeignet ist. " Monstermaschinen " braucht man nicht, zumal diese extrem teuer sind und eigentlich mehr Leistung bringen, als überhaupt verwendet werden kann. Sowas macht auch keinen Sinn, da man ohnehin meistens beim Gaming nur einen Core verwendet. Nur die neusten S
  8. Hallo FlyAgi ! Es geht ganz bestimmt nicht darum, Geld zu verbrennen, sondern darum, unnötige Kosten zu vermeiden. Offensichtlich hast du dir die technischen Daten nur oberflächlich angeschaut, was in diesem Fall fatal sein kann. Die CPU ist zwar garnicht schlecht, aber eben nur für Office - Anwednungen gut, wie einige Tests bestätigt haben. Zudem ist das Mainboard technisch zu schlapp, um es noch großzügig aufrüsten zu können. Das Gesamtbild des " Dell " ist einfach zu schlecht und deshalb ist es falsch, das Gerät aufzurüsten, um es
  9. Hallo Jürgen Wandrack ! Ich habe mir das Ganze mal angeschaut und ehrlich gesagt-----> keine Chance ! Eine Aufrüstung bringt da aufgrund der technischen Daten garnichts......wahrscheinlich würde immer ein Bauteil für einen sogenannten Flaschenhals sorgen. Es nutzt nichts, wenn man deutlich schnellere Arbeitsspeicher einbaut , aber das Mainboard sehr lahm ist. Wenn dieses der Fall ist, dann kommt da nur unwesentlich mehr Geschwindigkeit dabei heraus. Den Rechner kann man für normale Anwendungen nutzen, nicht aber für`s Gaming, da bei Gamin
  10. Hallo Pilot991 ! Ist doch gut, wenn du den passenden Rechner gefunden hast. Einfach ist das alles nicht und auch ich halte mich immer am " Goldenen Mittelmaß ", denn auch meine Finanzen reichen nicht für große Sprünge da ich früh in Pension gegangen bin. Steigern kann man sich doch später noch.....also aufrüsten, wenn die Luft mal wieder dünn wird. Wichtig ist doch, daß das Fliegen gut funktioniert und Spaß macht. Ich lerne auch immer noch dazu....... Fliegende Grüße, Papierflieger P.S.: Oh je....ich habe Verspätung....muß jet
  11. Hallo Pilot991 ! Nun habe ich mir das Angebot mal angeschaut und bin da eher skeptisch.....ehrlich gesagt. Vor allem " MSI " ist nicht " das Gelbe vom Ei "....um das mal so zu sagen. Der Prozessor ist zwar ganz gut, aber wird leider unterbeschäftigt, da für eine Simulation meistens nur 1 - 2 Kerne beschäftigt werden. Ich bin eher dafür, selbst einen Rechner zu bauen, denn das ist garnicht so schwer wie gedacht. Kritisch sehe ich auch, alles in eine SSD zu packen, weil das den rechner auf Dauer durch die Datenmenge lähmt. Aus diesem Grund habe ich zw
  12. Hallo Pilot991 ! Also...das sieht schon deutlich besser aus. Ehrlich gesagt halte ich aber nichts von " Fertigkisten ", da sie meistens Teile enthalten, die ich nicht brauche. Ich baue lieber selber, denn dann weiß ich, welche Qualität da drin steckt. Aufgefallen ist mir gerade, daß es das Gerät in zwei Varianten gibt. Die Bessere hat den " Intel Core I7 - 8700 ".....also wenn schon, dann den nehmen, denn die andere variante hat einen älteren " Core I5 " drin. Zudem....würde ich keine HDD nehmen, wenn ich das Gerät für`s Gaming nutzen will.
  13. Hallo Pilot991 ! Ich denke, die Grafikkarte des Laptops ist zu schwach...... Die Schwachstelle sind die Shader - Cluster, denn die wurden bei dieser Grafikkarte von 192 auf 128 reduziert. Zudem hat die Karte eine Anbindung von nur 128 - Bit.....nichtmal die gängigen 256 - bit. X - Plane 11 ist in der Grafik schon sehr anspruchsvoll und benötigt dazu Grafikkarten mit viel Rechenpower. Wenn deine Framerate schon vorher so schlapp war, dann lag das daran, daß sie ihre Leistungsgrenze erreicht hatte. Dagegen hilft nur, die Grafik in X - Plane weit
  14. Tolle Idee ! Herzlichen Dank an Aerosoft !
  15. Hallo fcbayern ! Soweit sieht das schon ganz gut aus mit der Konfiguration und trotzdem würde ich das anders machen. Für " X - Plane " ist zumindest eine " RTX 2080 " b.z.w " RTX 2080 ti " angesagt......meinen Fachleute...... Zudem....würde ich kein MSI - Mainbord empfehlen, denn die machen oftmals viel Ärger. Besser ist da ein ASUS -- Board....z.B. das " ASUS ROG STRIX Z390 E Gaming ( ATX , 2 x M.2, DDR 4 / max. 64 GB ). Die " Seagate " ist eigentlich überflüssig und zudem nicht gut, wenn auch preiswert.....aber es heißt oft " Seagate = --> Sie
×
×
  • Create New...