Sign in to follow this  
Heinz Flichtbeil

Heinz Flichtbeil

Recommended Posts

Hello,

 

I will try to fly the route with a Cirrus SR20 (vFlyteAir) with my own livery D-ESRT. I will use the X-Plane 11.

The Cirrus is a fine aircraft, can fly in icing conditions and for an emergency situation the Cirrus has an Airframe Parachute System (CAPS).

This is very reassuring...

 

I will prepare the Cirrus with additional fuel tanks. This is possible for about 350 lbs ( about 56 GAL Fuel).

The standard max. Fuel weight is 54 Gal.

 

So I can fly nonstop for about 1300 nm (65% Power) or 1500 nm (55% power).

I will simulate the additionally tanks and the fuel flow manually during the flight with the Cirrus Fuel and Weight menu (see picture).

I will use the sliders for the left and right rear pax sliders (black Arrows) and the sliders for the left and right tanks of the Cirrus (red arrows).

So all over the flighttime the weight of the aircraft and the CG will be correct.

 

For the pacific route (Yokohama - San Francisco) i think, I will use the Kamtschatka - Aleutian Island - Alaska - Westcost of Canada route ....

 

But at first i have to fly from EDHM (my home airfield) to Hamburg for assembling the additionally tanks ...

And then I will make some little flights for testing the fuel tanks and the start- and landing distance with 108 Gal Fuel on board.

CirrusSR20_D-ESRT.thumb.jpg.f82d8f1db4e201b14a988f223ce290c4.jpg

cirrus-sr20-fuel.thumb.jpg.7a5f9e06f073ad3b8d0ece67f0bcea34.jpg

 

Greets Heinz

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich poste hier meinen "Start" Text noch einmal in deutsch, da Mathijs ja Deutsch hier auch erlaubt.

Gleichzeitig soll das unseren (X-Plane :) ) Usern, die mit englisch Probleme hätten, Mut machen, diesem Club beizutreten.

Meine folgenden Posts werden dann auch in deutsch bleiben. Fragen oder Beiträge in Englisch sind natürlich auch willkommen .....

Ich selbst kann englisch gut lesen, aber ich denke, mein schriftliches Englisch ist sicher nicht das allerbeste .... und fällt mir auch immer noch schwer ...

 

Also:

Ich will diese Tour "Rund um die Welt in 80 Tagen" mit meiner Cirrus SR20 durchführen.

Die Maschine wurde von vFlyteAir gebaut. Ich verwende als Simulator den X-Plane 11.

Die Cirrus ist eine sehr schöne Maschine, sie kann gut mit Vereisung umgehen und hat ein Fallschirm Sicherungssytem (CAPS) falls mal etwas passiert.

Mit dem Fallschirm kann die gesamte Maschine relativ sicher zurück auf den Boden gebracht werden. Hat natürlich nur auf festem Boden wirklich Sinn ...

 

Ich werde die Cirrus mit zusätzlichen Tanks bestücken. Dies ist möglich für ungefähr 56 Gallonen Fuel (Treibstoff).

Standard in der Cirrus sind 2 Tanks in den Flügeln mit 54 Gal.

Insgesamt kann ich dann nonstop (mit 110 Gallonen) ca. 1300 bis 1500 nm (je nach Power Setting) fliegen.

 

Ich werde (wie in dem Bild im ersten Post zu sehen) die Slider (schwarze Pfeile) für die hinteren Passagiere verwenden um das Umpumpen des Treibstoffs in die Flügeltanks (rote Pfeile) zu simulieren.

Dadurch bleibt das Gewicht und der Schwerpunkt der Maschine während des Fluges immer korrekt.

 

Für die Pacific Route (Yokohama - San Francisco) werde ich wohl über Kamtschatka und die Aleuten fliegen. Dann Westküste Alaska .....

 

Im Moment bin ich dabei meine Cirrus für die zusätzlichen Tanks vorzubereiten. Ich werde die hinteren Sitze ausbauen um Platz zu schaffen.

Möglicherweise kommt auch noch ein Logo für die Tour auf meine Livery D-ESRT.

Das mache ich noch hier in Hartenholm (EDHM). Neue Tanks kommen dann warscheinlich in Hamburg in die Maschine.... Schauen wir mal ...

 

Hier ein Bild vom Ausbau der hinteren Sitze. Gar nicht so einfach. Erst müssen die Vorderen raus .....

CirrusSR20_sitzeausbau.thumb.jpg.c3df9f2c8e710a872bad5b1257fa04b6.jpg

 

Gruß Heinz

 

  

Share this post


Link to post
Share on other sites
kikkilokko    13

Moin!

 

Ah. on top...auch eine gute Stelle.

Naja, es muss ja keine offizielles Logo werden, aber auf den Screenshots bei mir möchte ich das schon so repräsentieren bei dem Flieger, der das Rennen macht ;)

Mir fiel auch schon was für die Lücke ein, ansonsten passt das auch gut, wenn die Zierstreifen dort unterbrochen durch die Lücke laufen. Morgen weiter...

Ich hab gerade einen Nachtstart geprobt und teste jetzt mal aus, wie weit ich im Sparmodus komme. Lt. Performancetabelle ca. 2.200 km bei 45% Power und ca. 9h Flugzeit.

Die interne Anzeige zeigt aber nur noch ca. 5h an, obwohl ich erst eine knappe Stunde unterwegs. Mal den Wecker stellen und in 5 Stunden nachschauen :)

 

gute Nacht

Lem

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ja, auf dem Rumpf ist kaum Platz bei der Cirrus.

Na dann verpasse nicht den Zeitpunkt, wenn Dein Treibstoff ausgeht :)

Hast Du Wind berücksichtigt? Gegenwind kann die Reichweite manchmal auch halbieren ...

 

Gruß heinz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

inzwischen bin ich in Hamburg gewesen und habe mir die Zusatztanks in die Cirrus SR20 einbauen lassen.

Dann habe ich mehrere Testflüge mit vollen Tanks gemacht.

Die Maschine ist beim Start dann dicht am max. Gewicht.

Das muss ich noch besser üben. Die Startstrecke ist länger ...

Hier mal ein Bild bei wirklich schlechtem Wetter. Das war natürlich reales Wetter hier in der Hamburger Gegend, was ich gleich mal genutzt habe.

Auf unserm Weltflug kann so etwas ja durchaus vorkommen ...

 

CirrusSR20_testflug-1.thumb.jpg.9f6e76f1073109b654e04bf105b58828.jpg

FluSi: X-Plane 11.

 

Gruß Heinz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin ...

 

aufgrund des bearbeiteten Logos von kikkilokko habe ich meine Cirrus wieder in die Livery Werkstatt in Hartenholm gebracht.

Die Leute dort haben gleich das Logo auf der Maschine überarbeitet. Und es dann auch auf die Unterseite der Flügel gebracht...  

Super. Meine Kollegen hier in Hartenholm sind sowieso begeistert von meinem Entschluss mit der Cirrus die Weltumrundung mitzumachen.

Sie werden unsere Tour mit Sicherheit mitverfolgen ......

Nach jedem Rundflug/Testflug den ich mache wird die Maschine genauestens angeschaut.... Motor, Avionik, Fahrwerk  usw.... 

Also ein Ausfall irgendwelcher Geräte oder des Motors dürfte mir auf der Tour nicht passieren :)

 

Habe mit einem Kollegen ein paar Bilder während eines neuen kleinen Testfluges gemacht :

 

Gruß Heinz

 

 

CirrusSR20_edhm-13.jpg

CirrusSR20_edhm-14.jpg

CirrusSR20_edhm-15.jpg

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kikkilokko    13

Aloha!

 

Ha! Das geht aber fix bei deiner Groundcrew. Sieht gut aus! Ich werde jetzt auch nix mehr aendern, damit nicht wieder alles uebertuencht werden muss :)

Uebrigens stand nach meinem letzten Longrun-Test, als ich mich nach 5 Stunden hab wecken lassen, die interne Verbrauchsanzeige immer noch auf 2,5h fuel reserve. Also wird das wohl mit den 8-9 Stunden lt. Performancetabelle hinkommen...verlaesslicher fuer die Planung :)

 

safe landings

Lem

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

So, ich habe in der Zwischenzeit einen "vorläufigen" Flugplan mit meinem Programm Plan-G ausgearbeitet.

Die Etappenziele aus den Regeln von Mathijs Kok sind natürlich enthalten.

Alle anderen Teilstücke (Airports) habe ich möglichst nahe an die Route von Phileas Fogg gelegt.

Die einzelnen Legs sollte meine Cirrus auch bewältigen können.

Das längste Stück ist im Moment knapp 1400 nm lang. Das wird anstrengend .....

Das muss ich möglicherweise noch aufteilen.

Ganz viel hängt in solchen Fällen ja auch vom Wetter und insbesondere vom Wind ab.

 

Für die Atlantk Querung habe ich St. Johns - Santa Maria - London Heathrow gewählt.

Vielleicht muss auch diese Route (je nach Wetter) geändert werden.

Zum Beispiel St. Johns - Grönland - Dublin - London ...

 

Hier eine erste Übersicht aus Plan-G:

 

route-hfl-plan-g.thumb.jpg.2e6241a021909debbd388c32678ad47c.jpg

 

Gruß Heinz

 

PS: @Lem: ja, ohne eine gute und unbedingt zuverlässige Crew für die Vorbereitungen sollte man eine solche Welttour wohl lieber nicht antreten...... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
kikkilokko    13

Aloha!

 

Oh ja, die Zeit rennt :) heute, Sonntag, werde ich mich auch mal um die Route kuemmern.

Ich werde auch mal verstaerkt hier reinschauen

https://en.wikivoyage.org/wiki/Around_the_World_in_Eighty_Days

um moeglichst nahe an der Originalroute zu bleiben. Fall ich wach bin, werde ich mich per VOR's um den Globus hangeln und versuchen, das ganze bei ca. 8000ft durchzuhalten, falls mich oekonomische Gruende mich nicht in andere Hoehen zwingen.

Ich werde wohl direkt die Groenlandroute nehmen, ich hab nicht umsonst das Greenland Mesh von HSimulators auf dem Rechner :D das viele Weiss ist sooo beruhigend...vor allem nachts... bad moon

 

safe landings

Lem

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Sunday ...

 

ja, so 8000 bis 10000 ft hatte ich mir auch gedacht.

Wird aber sicher nicht immer klappen.... 

Auf der Grönlandroute pass auf, dass Du nicht in einen White Out kommst .... Das ist dann zuviel weiß ... :)

 

Gestern Nacht bin ich zum Test einmal nach EGLL und wieder zurück nach EDHM geflogen. Sozusagen "Nachtflug üben" ....

Hat aber alles gut geklappt obwohl die Nachtlandung auf dem kleinen Hartenholm schon schwierig war .... 

 

England ... London ... ...

CirrusSR20_england.thumb.jpg.f3a214362dd2f77eac47bed7dc4e6b98.jpg

 

Groningen ...

CirrusSR20_groningen.thumb.jpg.a663c5ba06ef5103087c5ca58db04267.jpg

 

Gruß Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

letzte technische Vorbereitungen sind durch.

Da im Moment das Wetter nicht gut ist (Wind, Regen ....) habe ich passenderweise vor, eine paar Seitenwindlandungen zu üben...

In Hartenholm kommt der Wind im Moment fast genau von der Seite. Mit ca. 8 kt.

 

Hier ein Bild von der Runway 22 kurz vor dem Start.....

 

CirrusSR20_edhm-swind.thumb.jpg.d3670ea4019d8427cd181fcb6ae981d1.jpg

 

Meinen (groben) Flugplan habe ich ja vor ein paar Tagen schon gepostet.

An die Feinarbeit mache ich mich die nächsten Tage ran....

Wobei sich natürlich Wetter bedingt immer etwas ändern kann.... Deshalb werde ich noch nicht alle Abschnitte genau planen.

Ich versuche (wie kikkilokko) VFR zu fliegen soweit möglich.

 

Da Plan-G (mein Planungsprogramm) im X-Plane 11 FMS Format speichern kann, und das Cirrus Perspective (basiert auf dem Garmin G1000) der SR20 dieses Format lesen kann, kann ich den Plan relativ schnell ins "G1000" laden.

Damit kann das G1000 (als GPS) dann den AP steuern wenn nötig... Aktuelle Nav Daten lade ich mit NavDataPro. 

 

Einige Abschnitte sind ja schon sehr lang ( 4 - 8 Std ...). Und die ganze Zeit selbst fliegen ist mir kaum möglich. Also: AP mit G1000 wird mit verwendet wenn notwendig.

Einen Laptop nehme ich mit damit ich meine X-Plane Support Arbeit auch noch weiter machen kann .....  Internet ist ja auch in der Luft vorhanden ... dann ---> Autopilot .

Ein paar schöne Bilder will ich ja auch noch machen.

Und ich kann ja schlecht unseren Kunden im Support sagen, dass ich grad irgendwo auf der Welt in der Luft bin, bei Mathijs "In 80 Tagen um die Welt" mitmache, in ein paar Wochen wiederkomme, und dann das Problem bearbeite :)

 

Na ja.... es wird schon klappen.

 

Gruß Heinz

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

da das Wetter hier im Norden von Hamburg im Moment absolut kein Flugwetter für GA Fliegerei ist (Regen, viele Wolken und Wind um die 20 kt mit extremen Böen...), 

habe ich mich in der warmen Stube meinem Flugplan für den ersten Abschnitt (London Suez) gewidmet und ihn etwas genauer ausgearbeitet.

 

Es gibt darin nur einen kleinen Teilabschnitt, der über die Alpen führt. Dort muss ich dann kurz über 10 000 ft steigen....

Ansonsten führt mein Flug über Frankreich, Schweiz, Italien, Westküste von Griechenland, Kreta, Mittelmeer nach Port Said (HEPS). 

 

Zwischenlanden könnte ich dann in Paris, Turin, Genua LIMJ (Italien) und Brindisi (LIBR).

 

Hier der Plan im Bild (... mit möglichen Zwischenlandungen)

vfr-1-london-suez.thumb.jpg.51950f927bacd37141b8001fbdd944b7.jpg

 

Gruß Heinz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
kikkilokko    13

Aloha!

 

Heinz, ich glaube, wir muessen bis Kairo fliegen. Soweit ich die Originalroute verfolgt habe, schippern die von Brindisi mit der "Mongolia" durch den Kanal bis Port Suez, danach bis Aden zum Kohle bunkern und durch bis Mum-/Bomba(i)y. HECA waere der naechstliegende Airport zu Port Suez.

 

safe landings

Lem

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Ich habe meine (gesamte) Route noch einmal überarbeitet.
Laut "wiki voyage" ( https://en.wikivoyage.org/wiki/Around_the_World_in_Eighty_Days ) sind das wohl die wichtigsten Stationen die Phileas Fogg auf seiner Weltreise besucht hat.

 

London - Paris - Turin - Brindisi - Suez - Aden - Bombay (Mumbay) - Allahabad - Calcutta -

Singapore - Hong Kong - Shanghai - Yokohama - San Francisco - Salt Lake City - Medicine Bow - Omaha -

Chicago - New York City - Queenstown (Cohb, Ireland) - Dublin - London.

 

Hier mit naheliegenden und wie ich finde passenden Airports dazu.

 

  • EGLC - London City
  • LFPG - Paris
  • LIMF - Turin
  • LIBR - Brindisi
  • HEPS - Suez (Port Said) 
  • OYAA - Aden
  •    OOSA - Salaha
  • VABB - Mumbay (Bombay)
  • VIAL - Allahabad
  • VECC - Kalkutta (Netaji Subashi Chandra Bose)
  • WSSS - Singapore
  • VHHH - Hong Kong
  • ZSPD - Shanghai
  • RJTT - Yokohama (Tokyo Haneda)
  •    UHPP - Yelizovo
  •    PASY - Eareckson AS                  
  •    PADQ - Kodiak                        
  •    CYVR - Vancouver
  • KSFO - San Francisco
  • KSLC - Salt Lake City
  • 80V  - Medicine Bow
  • KOMA - Omaha (Epley)
  • KORD - Chicago
  • KLGA - New York (La Guardia)
  •  
  •    Nordroute:                                           Südroute:
  •    CYYT - St. Johns                                 CYYT - St. Johns
  •    BGBW - Narsarsuaq                            LPAZ - Santa Maria
  •    BIKF - Keflavik                                     -
  •  
  • EICK - Queenstown/Cohb Ireland (Cork)
  • EIDW - Dublin
  • EGLC - London City

 

Eingerückte Airports habe ich eingefügt, damit die Abschnitte für meine Cirrus SR20 nicht zu lang werden.
Je nach Wetter, will ich vielleicht versuchen von St. Johns über Santa Maria im Atlantik nach Queenstown zu kommen...

Im Bild in Blau dargestellt.

 

In Braun die Route die Philea Fogg über den Atlantik und den Pacific genommen hat.

 

route-hfl.thumb.jpg.8d8c10f1ed79f9f416ca2915fb729de0.jpg

 

Gruß Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites
harrry    4
On 5.9.2017 at 1:41 AM, Heinz Flichtbeil said:

Hello,

 

I will try to fly the route with a Cirrus SR20 (vFlyteAir) with my own livery D-ESRT. I will use the X-Plane 11.

The Cirrus is a fine aircraft, can fly in icing conditions and for an emergency situation the Cirrus has an Airframe Parachute System (CAPS).

This is very reassuring...

 

I will prepare the Cirrus with additional fuel tanks. This is possible for about 350 lbs ( about 56 GAL Fuel).

The standard max. Fuel weight is 54 Gal.

 

So I can fly nonstop for about 1300 nm (65% Power) or 1500 nm (55% power).

I will simulate the additionally tanks and the fuel flow manually during the flight with the Cirrus Fuel and Weight menu (see picture).

I will use the sliders for the left and right rear pax sliders (black Arrows) and the sliders for the left and right tanks of the Cirrus (red arrows).

So all over the flighttime the weight of the aircraft and the CG will be correct.

...

...

Greets Heinz

 

A wonderful plane. You may get a little better than calculated range as the weight of the fuel (passengers) will decrease in flight.  .

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hello Harry,

 

yes I think so too.

But 1500nm with about 130 - 140 kts , that is flying about 11 hours. That would be more as enough I think :) 

Its very very long ..... And exactly we have to calculate the wind velocity and the wind direction ... This can be good or bad ....

 

Greets Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin...

 

heute ist gutes Wetter hier in Hartenholm, meinem Heimatflugplatz (EDHM).

Ich habe beschlossen jetzt nach London Heathrow (EGLL) zu fliegen, da das Wetter dort auch gut aussieht.

Ankommen werde ich dort zur Dämmerung gegen 20:30 (GMT + 2), das ist dann 19:30 GMT + 1 (London Time). Möglicherweise etwas später sogar: Im Moment habe ich ca. 9 kt Gegenwind. 

In Heathrow wird die Cirrus SR20 noch einmal genau durchgecheckt und dann fliege ich nach London City.

 

In Heathrow werde ich mich also ein paar Tage aufhalten, relaxen, um am 2.10.17 dann ausgeruht für den Weltflug zu sein :)

 

Hier ein Bild vom Abflug Hartenholm um ca. 17:00 (lcl GMT +2):

edhm_nach-egll-1.thumb.jpg.7b7b1014174167184b65de3f64f986a5.jpg

 

Ich melde mich, wenn es etwas Interessantes gibt. Spätestens beim Anflug auf EGLL...

 

Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

19.09.17 / 18:05 lcl (Hamburger Zeit GMT + 2):

.... und hier mal ein Blick auf Emden. Flughöhe 6500 ft:

 

edhm-egll_emden.thumb.jpg.18874e10810801dd16c08911fb68f41b.jpg

 

18:45 lcl:

... bei Schagen (Städtchen links im Bild). Im Hintergrund die Westküste von den Niederlanden. Alt: 4000 ft.

edhm-egll_schagen.thumb.jpg.7b4848f1fe8dea8f8ed3f63ae8298d26.jpg

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Anflug auf Heathrow (EGLL Rwy 27 R).

Einfliegen durfte ich über ELSTREE ...

Ankunft doch schon im Dunklen. 19:45 London Time (GMT+1 / Hamburg Time GMT+2 = 20:45).

edhm-egll_1.thumb.jpg.1d0c12492218c54c6a220a555746ef5e.jpg

edhm-egll_2.thumb.jpg.30e50e5359bb0ae3af63c46259ca1ed1.jpg

 

 

Und jetzt erstmal schön Essen gehen, einen kleinen Club besuchen, und dann sehen wir weiter :)

Heinz

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kikkilokko    13
vor 2 Stunden , Heinz Flichtbeil sagte:

Und jetzt erstmal schön Essen gehen, einen kleinen Club besuchen, und dann sehen wir weiter :)

Heinz

 

Aloha!

 

Da empfehle ich ...der Name ist Programm...dies hier: :D

https://www.timeout.com/london/bars-and-pubs/flight-club-shoreditch

 

Guten Aufenthalt! Ich werde wohl morgen mit einer meiner beiden Kandidaten anreisen...

 

safe landings

Lem

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this