WalSch

Antarctica: Flying the White Desert

Recommended Posts

Hallo miteinander,

 

Noch habe ich keine fertigen Bildergeschichten oder Videos zum präsentieren.

Jedoch möchte ich meinen Thread nutzen um kurz auf eine Erweiterung der Flugkarten-Daten für die Antarktis hinzuweisen. Die aufmerksamen Antarktis-Flieger haben bestimmt schon bemerkt, dass in XP11 keine Kartendarstellung der Land-, resp. Eismassen mehr vorhanden ist. Dieses Manko von Seiten LR hat nun aber Maps2XPlane behoben mit seiner tollen Ergänzung der default Daten 'Antarctica Maps for X-Plane 11'. Sie ist hier erhältlich:

 

https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/39601-antarctica-maps-for-x-plane-11/

 

Die Installation ist simpel einfach und damit lohnt es sich endlich auch wieder beim Befliegen der Antarktis mit XP11 ab und zu einen Blick auf die interne Flugkarte zu werfen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön dafür an Maps2XPlane von meiner Seite. Gäbe es nicht allgemein solche innovativen und engagierten Entwickler wie euch, würde sich XP wohl rückwärts entwickeln.

 

Viele Grüsse, Walti

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Freunde der Antarktis,

 

Ich möchte euch an dieser Stelle auf ein neues Plugin von openVFR aufmerksam machen. Mit IcebergsXP wird die Antarktis und auch die Arktis in XP11 noch realistischer. Da Bilder mehr sagen als Worte, hier ein paar screenshots, natürlich aus der Antarktis:

twinotter1gvuxt.png

 

twinotter2lcuvh.png

 

twinotter365u7g.png

 

twinotter4tpu08.png

 

twinotter5ueu93.png

 

Nebst dem Generieren von Eisbergen und Schollen lässt sich mit dem Plugin auch die Struktur der Wassers verändern. Zum einen entfernt es die 'Waffeleisenstruktur' des default XP11-Wassers (falls man das nicht schon auf andere Weise ausgebügelt hat) und zum anderen lässt sich ein sogenanntes 'Ice Water' aktivieren, was auch sehr gut aussieht.

twinotter7agsfz.png

 

Zur Zeit ist das Payware-Plugin IcebergsXP nur für Windows erhältlich. Ich habe den Entwickler angefragt, ob er ungefähr abschätzen kann, wann es auch für Mac und Linux erhältlich sein wird. Wenn ich mehr weiss, werde ich hier wieder informieren.

 

Ausserdem möchte ich noch kurz bei der Gelegenheit meine erste Szenerie für die Antarktis vorstellen, die ich in den nächsten Tagen veröffentlichen will. Es handelt sich um eine Interpretation des 'Lower Erebus Hut Volcano Observatory', einer amerikanischen Forschungseinrichtung unterhalb des Kraters von Mount Erebus auf Ross Island. Die Szenerie ist sozusagen halb-real, denn sie besitzt neben einem Helipad auch einen Skiway, den es in Wirklichkeit dort oben nicht gibt. Aber ich wollte auch den Flächenfliegern unter euch etwas bieten. Und der Anflug ist nicht ohne. Hier zwei screenshots von meiner Szenerie.

twinotter9dmsq1.png

 

xas350b31mju86.png

 

Selbstverständlich werde ich hier wieder informieren, sobald XB46-Lower Erebus Hut erhältlich ist. Dann bis bald auf Mount Erebus.

 

Gruss, Walti

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Walter,

Einfach fantastisch! Ich habe den Thread ja gerade erst für mich entdeckt. Schon nach den ersten Zeilen war ich gleich begeistert. Man taucht ein in ein eisiges Abenteuer, ein bis heute spannendes Kapitel der Fliegerei! Und das sage ich nicht, weil Du oben "meine" Eisberge erwähnt hast, sondern weil man beim Lesen Deiner Geschichten mit jedem Bild und jedem Satz Deine Begeisterung für die Antarktis spürt. Deine Bildgeschichten und Videos, aber auch die vielen interessanten Hintergrundinformationen (und -videos) sind einfach großartig.  Was soll ich sagen? Ich bin ein richtiger Fan geworden. Wenn es ein Buch von Dir gäbe - ich würde es sofort kaufen!   :wub:  Mach bitte weiter so. Ich freue mich schon drauf. 

Liebe Grüße

Markus

 

PS: So, jetzt muss ich aber gleich weiter zu maps2xplane. Deine Geschichten dort will ich nämlich nicht verpassen....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus, 

 

Vielen Dank. Es freut mich, dass dir meine Geschichten und Videos gefallen. Ich habe ja auch erst gerade deine Eisberge entdeckt und sie machen meine Antarktis noch realistischer. Und das alles erst möglich gemacht, hat ja Matthias von maps2xplane, der uns die Antarktis für XP geschenkt hat. Und sie wird auch noch weiter wachsen, das hat er mir versichert. Dafür revanchiere ich mich u.a. gerne mal mit einer Bilder-Geschichte oder einem Video vom seinem weissen Kontinent. Es wären längst wieder mal eine Geschichte oder noch eher ein Video fällig. Da ich aber seit einiger Zeit weniger Freizeit zur Verfügung habe, und ich ausserdem endlich meine schon lange in Arbeit befindlichen Szenerien (nicht nur für die Antarktis) fertigstellen will, bleibt halt manches andere auf der Strecke. Aber in meinem Kopf spielen sich längst neue Geschichten ab, von denen ich bestimmt wieder mal die eine oder andere künftig visuell umsetzen werde. Nur das Denken geht halt schneller als das Machen. Zumindest bei mir :D.

 

Ich grüsse auch dich herzlichst.

Walti

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Community,

 

Der Winter hat Einzug gehalten. Jedoch nicht überall. Darum habe ich für die Freunde des weissen Kontinents, und rechtzeitig zum Beginn der Sommer-Saison, meine bereits angekündigte, erste Szenerie für die Antarktis fertiggestellt. Lower Erebus Hut Volcano Observatory kann hier heruntergeladen werden.

 

https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/41141-xb46-lower-erebus-hut-volcano-observatory-antarctica/

 

Ich wünsche euch viel Spass und vergesst eure Handschuhe nicht. Denn trotz des Sommers ist es ziemlich kalt dort.

 

Seid gegrüsst, Antarctic Bush Flyers.

 

Walti

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden , Othello sagte:

Gut gemacht!

 

Kann man die Steine entlang der Piste nicht weiter wegräumen?    ;-)

 

Vielen Dank, Othello.

 

Hab ich mir während dem bauen auch überlegt. Aber das würde es viel zu einfach machen, nicht wahr? Allerdings hat die Topografie kaum viel mehr Breite oder auch Länge zugelassen. Das merkt man, wenn man direkt am Anfang von RW 18 aufsetzt. Dann kann's passieren, dass man aus der leichten Senke dort gleich wieder abhebt. Aber auch für den Ramp Start gab's nicht viel halbwegs ebenen Untergrund. Auch der hat ein leichtes Gefälle. Und hätte ich im WED die surface des skiways mit snow anstatt transparent definiert, wäre das Landen, respektive Bremsen gar nicht möglich. Denn Laminar hat den snow surface für runways in XP11 so rutschig wie Schmierseife gemacht. Dass man das mit transparent umgehen kann, darauf hat mich Heinz Flichtbeil mit seinen Szenerien für Rothera gebracht. Danke nochmals an Heinz. Ohne diesen Tipp, würde ein Flugzeug sogar auf dem Ramp Start mit angezogener Parkbremse ins Rutschen kommen. Ein Problem, welches ich auch LR gemeldet hatte. Die Antwort war 'snow isn't default XP, so it's not our problem.' :wacko:

 

Aber apropos Steine wegräumen. Davon habe ich während der Bauphase eine ganze Menge weggeräumt. In meiner ersten beta waren davon mehr als 500'000 über den ganzen Mount Erebus verteilt. Das sah zum einen nicht sehr gut aus, und zum anderen hat es mächtig auf die frames gedrückt. Denn die Steine haben einen erhöhten LOD damit man die Szenerie, respektive den skiway im Anflug früh genug sehen kann. Schlussendlich sind nur noch gut 40'000 Steinobjekte geblieben. Zum Glück musste ich die übrigen 460'000 nur virtuell wegräumen. :)

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo walti

 

Vielen Dank für Deine schöne Arbeit. Heute Abend werde ich sie einmal ausprobieren. Zuerst lieber mal mit dem Heli, denn der Anflug hat es wohl in sich. Auch an Dich Markus herzlichen Dank für Deine Eisberge, die ich mir gleich holen werde.

 

P.S. Walti danke für das Repaint der F-5 Tiger

 

LG Wolfgang

  • Like 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor bei mir die Bescherung heute Abend beginnt, möchte ich allen Fans der Antarktis, und auch all denen, die es werden möchten, ebenfalls eine kleine Bescherung bereiten.

 

Seit heute ist meine zweite Szenerie für die Antarktis veröffentlicht. Meine Umsetzung des Wilkins Airstrip auf Deception Island hält der Weihnachtsmann hier für euch bereit.

https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/41656-xr09-wilkins-airstrip-deception-island-antarctica/

 

Um die Szenerie optimal darzustellen, benötigt ihr das "refreshed mesh" von maps2xplane in der Version 3 des Antarctica4XPlane Mesh Teil 1. Es enthält mancherorts noch bessere Höhendaten und sieht darum noch realistischer und beeindruckender aus.

 

Und das ist noch nicht alles. Ist ja schliesslich Weihnachten. Von masp2xplane gibt es obendrauf noch ein Geschenk. Matthias hat seine neue Szenerie mit dem südlichsten Postbüro der Welt veröffentlicht. Seine ausserordentlich authentische, und in malerischer Umgebung gelegene Umsetzung von Port Lockroy (aka Base A) wartet hier auf euch. 

https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/41643-xb38-port-lockroy-base/

 

Und schlussendlich - denn danach geht's zurück zum x-mas dinner - gibt es von Matthias' Signy Island Szenerie ebenfalls ein update auf das Mesh-update, womit dieser 'nice place to be' noch schöner anzufliegen ist. Hier kriegt ihr Version 2.0.

https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/33878-xb01-signy-research-station/

 

Nun ist der Sack des antarktischen Weihnachtsmanns aber leer. Darum wünscht er euch nur noch frohe Festtage und viel Spass. Real und virtuell.

 

   :) Walter

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmals im alten Jahr

 

Ende Jahr blickt man manchmal zurück und findet in der Vergangenheit etwas, das man noch gut gebrauchen kann. In meinem Fall sind es unverarbeitete Videoaufnahmen aus dem letzten Jahr. Oder dem vorletzten? Jedenfalls aus der Antarktis und noch in X-Plane 10.

Da ich aus zeitlichen, szeneriebau- und/oder anderen technischen Gründen kaum mehr zum XP11-Video aufnehmen komme, habe ich kurzerhand etwas von meinem 'antiquarischen' Filmmaterial zusammengeschnippelt, einen coolen Beat drunter gelegt und ab damit in die weite Welt.

 

Zum Jahresausklang und zum Einstieg in die Sommersaison 2017/2018 hier mein siebtes Antarctica4XPlane-Video.

Einen guten Rutsch euch allen und bis im nächsten Jahr.

 

Grüsse, Walter

 

 

  • Like 2
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 30.12.2017 at 17:24, Othello sagte:

Spektakulär!   :-)

 

In der Tat (die letzte Landung). Aber ... kommt man da auch wieder weg? :ph34r:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, jetzt wo du's sagst. Wenn man (noch) genau(er) hinschaut, hat sich der Wind zwischen Abflug und Landung um 180° gedreht :). Ist natürlich nicht völlig unrealistisch, aber eine gewisse Zeit muss dann dafür schon vergehen ...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden , uwespeed sagte:

der Wind zwischen Abflug und Landung um 180° gedreht :).

 

Um gute Ausreden nie verlegen, kann ich dazu sagen, dass in der Antarktis die Winde unberechenbar sind und permanent wechselnd. ;)

 

Aber man kann einen Helipad natürlich auch ganz banal für einen Hubschrauber benutzten. Nicht so spektakulär vielleicht, aber trotzdem habe in meinem Videoarchiv Aufnahmen von so etwas gefunden. Also habe ich heute ein bisschen editiert und daraus ein einigermassen zeigbares Video gemacht. Und da ein Heli auf einem Helipad nicht so spannend ist, habe ich damals versucht, den Flug etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Wenn ich damals allerdings gewusst hätte, dass ich  beim Fliegen gefilmt werde, hätte ich mir mehr Mühe gegeben. :D

 

Viel Spass

 

 

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 27.11.2017 at 12:09, friwo sagte:

Hallo walti

 

Vielen Dank für Deine schöne Arbeit. Heute Abend werde ich sie einmal ausprobieren. Zuerst lieber mal mit dem Heli, denn der Anflug hat es wohl in sich. Auch an Dich Markus herzlichen Dank für Deine Eisberge, die ich mir gleich holen werde.

 

P.S. Walti danke für das Repaint der F-5 Tiger

 

LG Wolfgang

 

Hi Wolfgang, 

 

freut mich zu hören, dass Dir IcebergsXP gefällt. Ich bin selber sehr begeistert und motiviert. Ehrlich gesagt, beschäftige ich mich mittlerweile fast täglich mit der Thematik. :-)

 

Gerade eben habe ich z.B. zwei interaktive Karten ergänzt, die die aktuelle Verteilung der realen Eisberge in der Arktis und auch der Antarktis darstellen. Das Besondere hieran ist, dass die Landmassen der Polarregionen (im Gegensatz zu allen anderen Maps, wie Google, Bing aber auch Openstreetmap) in Ihrer korrekten Größe dargestellt werden. Tatsächlich wurde in der Vergangenheit auch Kritik laut, da auf einer Weltkarte in normaler Mercator-Projektion industrialisierte Länder in gemäßigten Breiten wie Europa im Verhältnis größer erscheinen als äquatornahe Gebiete, wo hauptsächlich Entwicklungsländer liegen. Hier der Link zu den Karten: http://openvfr.freyt.de/IcebergsXP/current_ice_cover/  

 

Für die Zukunft plane ich, dass man sich die eigene Position dann mithilfe meiner kostenlose App "X-Plane GPS" (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.openvfr.xplanegps) direkt in den Polar Karten anzeigen lassen kann. Vielleicht werde ich dann auch noch Airports und Heliports in den beiden Karten ergänzen....Das wäre sicher auch sehr spannend. Es gibt schon verrückte Sachen :-))

 

Bis bald mal wieder...

 

Happy landings.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Antarktis hat nebst faszinierenden Landschaften aus Eis, Schnee und Fels auch eine vielfältige Tierwelt. Ein Grossteil davon lebt allerdings unter der Wasseroberfläche, wie auch dieses niedliche Tierchen auf Deception Island. Es kommt nur äusserst selten vor, dass Godzie tagsüber mal auftaucht. Mir ist also eine sehr seltene Sichtung einer noch selteneren Spezies gelungen. :D

 

goxp5ykrl1.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 30.12.2017 at 17:24, Othello sagte:

Spektakulär!   :-)

 

vor 13 Stunden , Homerun1978 sagte:

Grins...du hast ja Fantasie Walti :-)

 

Vielen Dank.

Entgegen dem Slogan von Laminar ' X-Plane - as real as it gets' ist mein Motto 'X-Plane - create your own reality'. Denn die Welt ist schon realistisch genug, finde ich. Aus diesem Grund lasse ich in XP auch gerne meiner manchmal blühenden Fantasie ihren oftmals spektakulären Lauf. Weshalb meine Lama im Video auch Dinge kann, die man in der Realität besser nicht versuchen sollte. Who cares? frage ich, solange es Spass macht und niemandem weh tut. Und mein 'Godzie' auf Deception Island ist ein ganz lieber, der tut auch keinem weh. :D

 

Weil Musik eine weitere Leidenschaft von mir ist, zitiere ich passend dazu einen Songtext von Earth, Wind & Fire. Da war ich gerade mal zehn Jahre alt, als ich den Song zum ersten mal hörte. Wie doch die Zeit vergeht. Aber die Fantasie ist geblieben. ;)

 

Every man has a place
In his heart there's a space
And the world can't erase his fantasies
Take a ride in the sky
On our ship, fantasize
All your dreams will come true right away

 

Viel Fantasie und Spass wünsche ich und bis demnächst in diesem Theater.

Gruss, Walti

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6.1.2018 at 21:02, WalSch sagte:

Um gute Ausreden nie verlegen, kann ich dazu sagen, dass in der Antarktis die Winde unberechenbar sind und permanent wechselnd. ;)

 

Gar keine Frage ... ich bin zwar kein Wetterexperte, und schon gar nicht für die Antarktis - aber dass Winde (stark) drehen können ... dazu muss ich etwas ausholen:

Auf einer "meiner" Inseln (nämlich Santorin) gibt's eine Webcam, die jede Minute ihr Bild aktualisiert. Soweit so gut. Ich habe auf meinem Mini-PC auch Linux laufen und mit einem kleinen Script kann man sich die Bilder herunterladen. Wenn man das ein paar Tage laufen lässt und dann mit einem weiteren kleinen Script zu einem Zeitraffer zusammenfügt, ergeben sich interessante Einblicke. In diesem Fall, zwischen 3:20 und 3:33 - da sieht man, wie die Wolken innerhalb von ca. 6 h die Richtung um ca. 180° drehen.

 

 

On 9.1.2018 at 04:47, WalSch sagte:

Die Antarktis hat nebst faszinierenden Landschaften aus Eis, Schnee und Fels auch eine vielfältige Tierwelt. Ein Grossteil davon lebt allerdings unter der Wasseroberfläche, wie auch dieses niedliche Tierchen auf Deception Island. Es kommt nur äusserst selten vor, dass Godzie tagsüber mal auftaucht. Mir ist also eine sehr seltene Sichtung einer noch selteneren Spezies gelungen. :D

 

goxp5ykrl1.png

 

Und jetzt kommt ein sehr eleganter Übergang :lol: - Deception Island erinnert mich sehr an etwas:

 

Deception Island

 

644px-Ile_de_la_Deception.svg.png

 

Santorin

 

Karte_Santorin.JPG

 

Beide vulkanischen Ursprungs. Und eine Art Godzilla gibt's in Santorin auch - die kleinen Inseln in der Mitte sind noch sehr jung, nämlich am Anfang des 18. Jahrhunderts entstanden. Wenn's da mal wieder einen Ausbruch gibt, könnte das aussehen wie in Waltis Screenshot.

Einen großen Unterschied gibt es aber zwischen den beiden Inseln - Schnee gab es auf Santorin wohl noch nie.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 14.1.2018 at 21:41, uwespeed sagte:

Einen großen Unterschied gibt es aber zwischen den beiden Inseln

 

Wirklich frappierend (um nicht zu sagen beängstigend ;)), die Ähnlichkeit der beiden Inseln. Und eine weitere Gemeinsamkeit haben sie ausserdem auch noch, und wir beide ebenfalls. Beide waren wir schon mal auf Santorin, aber beide noch nie auf Deception Island. Warst du auch schon mal auf Nea Kameni oder auf Palea Kameni zum baden? Thermische Quellen gibt es auf Deception Island auch. In Port Foster ist das Wasser bis zu 10 Grad warm. Schon fast tropische Verhältnisse für die Subantarktis. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now