We got a new video from World of Aircraft: Glider Simulator and are asking for some alpha/beta testers! Check this post.

 

Jump to content
Guest

OpenStreetMap (OSM) für Einsteiger

Recommended Posts

Guest

Hallo,

wir haben im Szenerie Forum zwar einige Threads über OSM und OSM2XP usw, aber diese Beiträge sind inzwischen etwas "verzweigt" und deshalb manchmal nicht leicht zu finden.
Deshalb habe ich hier einmal eine kleine Zusammenfassung für Neueinsteiger geschrieben.
Der Text bezieht gilt für X-Plane 10.20 oder höher.

Allgemeines zu OSM:
Mit OSM Daten kann man z.B. die autogen Objekte wie Häuser, Bäume, Wälder usw die X-Plane 10 selbst platziert, ersetzten.
Die OSM Daten sind realer plaziert. Die OSM Objekte befinden sich an der richtigen Stelle.
Die Autogen Objekte des X-Plane 10 sind inzwischen zwar auch schon sehr korrekt plaziert und auch im Aussehen den Landstrichen angepasst,
aber eben nur landklassenabhängig und mit einem Autogen Algorithmus gesetzt.
Im freien OSM Projekt gibt es allerdings noch nicht an allen Stellen genügend Daten, was manche Dörfer dann leer aussehen lässt.
Hier muss jeder selbst entscheiden, was er möchte. Es besteht auch die Möglichkeit, beide Darstellungen zugleich zu verwenden: Die Autogen Objekte des X-Plane 10 und die zusätzlichen OSM Daten.
Dann kann es aber passieren, dass an ein und derselben Stelle 2 verschiedene Objekte zu sehen sind. Die Framerate wird dadurch natürlich auch mehr belastet.

OpenStreetMap (OSM) Landschaftszusätze:

Im X-Plane 10 Hauptverzeichnis gibt es einen Ordner "Custom Scenery". In diesen Ordner gehören die Ordner der Zusatzszenerien.
Einige Szenerien sind dort schon enthalten (unsere Aerosoft Airports usw...).
Weiter gibt es dort eine Datei namens scenery_packs.ini.
In dieser Datei sind sämtliche im Custom Scenery Ordner befindlichen Szenerien eingetragen.
Ein Eintrag sieht z.B. so aus:
SCENERY_PACK Custom Scenery/Aerosoft - BIKF Keflavik/

oder für eine OSM Erweiterung:
SCENERY_PACK Custom Scenery/OSM_germany/
Je nachdem, wie man seinen Ordner der OSM Szenerie genannt hat.

X-Plane verarbeitet die Szenerien in der Reihenfolge, wie sie in der scenery_packs.ini enthalten sind.
Mit einem einfachen Editor kann man die Datei bearbeiten, also die Reihenfolge mittels Ausschneiden und Einfügen ändern.
Möchte man eine Szenerie nicht sehen, aber im Custom Scenery Ordner belassen, dann ändert man den Eintrag in der folgenden Weise:

SCENERY_PACK_DISABLED Custom Scenery/"Name der Szenerie"/

Flächenszenerien sollten z.B. immer hinter (unter) Airports stehen.
Sollte man zusätzlich noch Photoszenerien und/oder Mesh Daten verwenden, gehören diese Einträge im Allgemeinen an das Ende der ini Datei. Also nach ganz unten. Was ja auch passend ist.

Mesh Daten nach ganz unten, darüber dann die Fotoszenerien....

Wenn man also eine OSM Szenerie zusätzlich installieren will geht man folgendermaßen vor:

1. Installieren der OpensceneryX Datenbank. Diese enthält nur die Objekte, keine Ortsdaten. Die Ortsdaten befinden sich in den OSM Dateien.
Die OpensceneryX Datenbank bekommt man hier (Installer): http://www.opensceneryx.com/
Der Installer erzeugt eine OpensceneryX Datenbank im Custom Scenery Ordner. Bitte die Anweisungen auf der genannten Seite lesen.
Im Custom Scenery Ordner befindet sich jetzt also die Datei OpensceneryX. Die Position der Datei im Custom Scenery Ordner ist egal.
Mit Hilfe des oben genannten Installers sollte diese Datenbank ab und zu aktualisiert werden.
Ohne die OpensceneryX Datenbank würden keine OSM Objekte zu sehen sein. X-Plane 10 würde dann auch einen Szenerie Fehler melden.

2. Installieren der OSM Daten für bestimmte Gebiete:
Da die reinen OSM Daten nicht direkt von X-Plane 10 gelesen werden können müssen sie konvertiert werden.

Fertig für X-Plane 10 konvertierte Dateien für bestimmte Gebiete gibt es zum Beispiel hier: http://simheaven.de/
Bitte die Beschreibung dort lesen.
Die fertig konvertierten Szenerien (Ordner) werden in den Custom Scenery Ordner kopiert.
Dann muss nach der Installation der OSM Daten X-Plane 10 einmal kurz gestartet und wieder geschlossen werden.
Durch den Start von X-Plane werden die neuen Szenerien in die scenery_packs.ini geschrieben. Meistens landen sie dann ganz oben.
Nun muss die OSM Szenerie in der scenery_packs.ini (einfachen Editor benutzen) an die richtige Stelle verschoben werden.


3. OSM Daten selbst konvertieren:
Reine OSM Daten gibt es z.B. hier: http://download.geof.../openstreetmap/
oder hier: http://downloads.cloudmade.com/

Die relevanten Daten sind die bz2 oder pfd Daten:
Sie sehen z.B. so aus: germany.osm.bz2 oder so: germany.osm.pfd
Die bz2 Datei kann man sich herunterladen und mit einem Entpacker (z.B. 7z) entpacken. Dann hat man eine osm Datei.
Diese muss nun mit einem Konverter in das X-Plane 10 Format konvertiert werden.
PFD Daten können direkt konvertiert werden.

Den Konverter OSM2XP bekommt man hier: http://osm2xp.com/?q=downloads
OSM2XP benötigt eine korrekt installierte Java Umgebung. Bitte auf der oben genannten Seite lesen.

Mit dem Programm OSM2XP kann man sich nun seine osm Daten konvertieren und hat dann eine OSM Szenerie, die von X-Plane 10 verarbeitet werden kann.
Diese Szenerie (Ordner) gehört in den Custom Scenery Ordner.

Das OSM2XP Programm ist weitgehend selbsterklärend. Einfach einmal eine paar kleinere Gebiete konvertieren und testen....
Achtung: Das Konvertieren kann sehr lange dauern (Java ist nicht schnell). Je nach Gebietsgröße auch einmal mehrere Tage.....
Und bitte keine Strassen, Strassenbeleuchtung usw.. mitkonvertieren (dies kann man einstellen). Solche Daten besitzt X-Plane 10 aus dem OSM Projekt bereits.

>>>>>>>>>>>>>>>>

Inzwischen gibt es ein neues OSM Konvertierungsprogramm mit einer wesentlich verbesserten Objekt Library (noch Beta, und in Entwicklung, aber schon sehr gut!): World2XPlane:

http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/79518-world2xplane/
>>>>>>>>>>>>>>>>

Die OSM Szenerien (egal ob fertig konvertierte oder selbst konvertierte) sind immer Ordner mit mindestens einem weiteren Unterordner welcher immer "Earth nav data" heißt.

So, nun erst einmal viel Spaß und viel Glück...
Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die relevanten Daten sind die bz2 (pfd geht auch) Daten:

Bei größeren Dateien gleich pfd nehmen, die lassen sich aufgrund der viel kleineren Dateigröße auch viel schneller von OSM2XP verarbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo,

 

damit man einmal schnell sehen kann, wie sich eine installierte OSM Szenerie auf das Aussehen der Landschaft im X-Plane 10 auswirkt,

habe ich hier einmal ein paar Bilder mit verschiedenen OSM Einstellungen (beim Konvertieren) gegenübergestellt:

 

Ort: Airport Hamburg (X-Plane 10.20 Final)

 

1. Kein OSM, nur X-Plane 10 Standard Autogen (= Gebäude, Wald)

post-56537-0-61378200-1363459807_thumb.j

 

2. Nur OSM (Gebäude, Objekte, Wald generiert)

post-56537-0-21026000-1363459814_thumb.j

 

3: OSM (Gebäude, Objekte, kein Wald generiert) + X-Plane 10 Standard Autogen (= Gebäude, Wald)

post-56537-0-06675600-1363459811_thumb.j

 

4: OSM (Gebäude, Objekte, Wald generiert) + X-Plane 10 Standard Autogen (= Gebäude, Wald).

post-56537-0-37968500-1363459817_thumb.j

 

Man sieht sehr schön, dass das reine OSM noch nicht vollständig ist. Es gibt "kahle" Stellen.

Die reine X-Plane 10 Standard Landschaft stellt allerdings (noch) zu viele Industriegebäude dar. Und an manchen Stellen zu viele Hochhäuser....

Aber OSM im Zusammenhang mit dem X-Plane 10 Autogen ergibt ein gutes Bild denke ich....

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Gegenüberstellung Heinz! OSM und Autogen braucht aber leider auch sehr viel Speicher, das muss man bedenken und evtl. die Einstellungen nach unten schrauben.

Man sieht auch, dass Autogen Gebäude generiert, wo in echt keine sind, oder falsche Gebäude wie Hochhäuser. Klagenfurt sieht aus wie Manhattan. Manchmal verschwinden kahle Stellen, wenn man die Anzahl der Objekte ganz hochsetzt. Leider hat es nicht geklappt, in diese Version eine selektive Exclusion zu implementieren. Das heißt, wo viele OSM-Gebäude sind wird eine Exclusion gesetzt, damit keine weiteren Autogen-Objekte generiert werden. Und an Stellen wo OSM-Gebäude sein müssten, aber keine sind (weil diese nicht eingepflegt sind), werde n Autogen-Objekte zugelassen.

Somit hätte man nur eine Version der OSM-Szenerie und automatisch entweder reale Gebäude oder plausible Gebäude drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo PilotBalu,

ja, eine selektive Exclusion wäre schön.....

Die Sache mit dem Speicher muss man berücksichtigen, da hast Du Recht. Aber sie ist relativ relativ :).
Man kann die Objektdichte im X-Plane dann auch etwas heruntersetzten, da ja genug Objekte da sind.
Ein "tons" bei den Objekten mit OSM und Autogen ist etwas anderes, als ein "tons" mit reinen OSM Daten (also ohne Autogen)....
Das muss man eben je nach Rechner (RAM) Kapazität jeweils austesten.

Bei den Bildern hatte ich die Trees auf "tree hugger" und die Objekte auf "too many".
Und ich hatte das HD-Global Mesh von Alpilot installiert, was ja die Autogen Wälder und auch Häuser durch das feinere Mesh schon einmal genauer platziert.

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo PilotBalu,

ja, eine selektive Exclusion wäre schön.....

Die Sache mit dem Speicher muss man berücksichtigen, da hast Du Recht. Aber sie ist relativ relativ :).

Man kann die Objektdichte im X-Plane dann auch etwas heruntersetzten, da ja genug Objekte da sind.

Ein "tons" bei den Objekten mit OSM und Autogen ist etwas anderes, als ein "tons" mit reinen OSM Daten (also ohne Autogen)....

Das muss man eben je nach Rechner (RAM) Kapazität jeweils austesten.

Bei mir ist das nicht soooo wichtig, da ich 32GB RAM und 4GB Video RAM habe....

Auch die Frames / Sec leiden nicht allzu stark...

Bei den Bildern hatte ich die Trees auf "tree hugger" und die Objekte auf "too many".

Und ich hatte das HD-Global Mesh von Alpilot installiert, was ja die Autogen Wälder und auch Häuser durch das feinere Mesh schon einmal genauer platziert.

Gruß

die im letzten post von dir genannten Einstellungen hatte ich auch, Heinz..Doch bei Grossstädten hat mein PC alle Viere von sich gestreckt und gemeint: i mag nimmer..4GB Grafikkarte und 16GB Ram..Liegt wohl an meinem Prozzi (AMD)..hab gehört AMD soll ned optimal sein mit XP10..aber stimmt, mit einstellungen auf "tons" kriegt man recht gute Szenerien hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Homerun1978,

 

eventuell hast Du auch eine zu große Sichtweite eingestellt... Im Wettermenü am Besten selbst einstellen... So ca. 7nm bis 14nm sollten reichen und ist denke ich auch real...

ansonsten sag doch mal, welche Großstadt... (in Germany). Dann teste ich das einmal bei mir. Ich habe den i7 3770K.

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Homerun1978,

eventuell hast Du auch eine zu große Sichtweite eingestellt... Im Wettermenü am Besten selbst einstellen... So ca. 7nm bis 14nm sollten reichen und ist denke ich auch real...

ansonsten sag doch mal, welche Großstadt... (in Germany). Dann teste ich das einmal bei mir. Ich habe den i7 3770K.

Gruß

ja, das ist durchaus möglich..bin bis vor kurzem immer mit realen Wettereinstellungen geflogen. Bin aber, seit ich mit kleinen Flugzeugen unterwegs bin (Baron B58 etc.) immer mehr davon abgekommen da ich während des Fluges lieber die Umgebung bestaune als die Wolken. Ich werde diese Einstellungen betreffend der Sicht mal versuchen. Wie sind denn Deine Einstellungen in "Distanzdetails (oder wie das auch immer heisst ;-) ). Kann grad ned nachgucken, sitze ned an meinem Rechner..Um Einstellungen vorzunehmen wähle ich jeweils KBOS (Boston)..10NM Anflug auf der erst genannten Piste (im Flughafen-Menu).
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist das nicht soooo wichtig, da ich 32GB RAM und 4GB Video RAM habe....

Das habe ich auch, nur die meisten haben das (noch) nicht und jeder denkt "Auja, das mach ich auch" und hat dann max. Daumenkino ablaufen oder XP10 stürzt ab und dann kommen die Post "Hiiilfe, XP stürzt ab"... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja,

deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass man das jeweils austesten muss :)

 

Aber mein RAM wird noch gar nicht voll ausgereizt....

Allerdings verwende ich auch keine Fototapeten.

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
On 16.3.2013 at 10:51 PM, Homerun1978 said:

ja, das ist durchaus möglich..bin bis vor kurzem immer mit realen Wettereinstellungen geflogen. Bin aber, seit ich mit kleinen Flugzeugen unterwegs bin (Baron B58 etc.) immer mehr davon abgekommen da ich während des Fluges lieber die Umgebung bestaune als die Wolken. Ich werde diese Einstellungen betreffend der Sicht mal versuchen. Wie sind denn Deine Einstellungen in "Distanzdetails (oder wie das auch immer heisst ;-) ). Kann grad ned nachgucken, sitze ned an meinem Rechner..Um Einstellungen vorzunehmen wähle ich jeweils KBOS (Boston)..10NM Anflug auf der erst genannten Piste (im Flughafen-Menu).

 

 

Im Wetter Menü: Environment - Weather

Dort bei Visibility den Regler auf ca. 7 bis 14 nm stellen.

 

Die andere Einstellung im Menü Settings - Rendering Options (Darstellungsoptionen) bei "world detail distance" regelt ja nur wie weit X-Plane 10 noch Details der Objekte darstellt. Den Wert habe ich auf High.

 

Gruß Heinz Flichtbeil

 

PS: in Berlin habe ich mit den Einstellungen (und Trees auf Overgrown, Objects auf "too many" so ca. 30 FPS (mit der Bonanza und mit der ATR-72).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Wetter Menü: Environment - Weather

Dort bei Visibility den Regler auf ca. 7 bis 14 nm stellen.

Die andere Einstellung im Menü Settings - Rendering Options (Darstellungsoptionen) bei "world detail distance" regelt ja nur wie weit X-Plane 10 noch Details der Objekte darstellt. Den Wert habe ich auf High.

Gruß

PS: in Berlin habe ich mit den Einstellungen (und Trees auf Overgrown, Objects auf "too many" so ca. 30 FPS (mit der Bonanza und mit der ATR-72).

genau..world detail distance hab ich gemeint :-). aber mit diesen einstellungen zwing ich meinen prozzi definitiv in die knie :-( erst recht ohne fototapeten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hier einmal meine Einstellungen mit Bild von Berlin.

Szenerie: OSM (Objects, Buildings, Forest) + X-Plane 10 Autogen. HD Global Mesh von Alpilot und Forest Density.

 

post-56537-0-31425200-1363473689_thumb.j

 

post-56537-0-92465000-1363473706_thumb.j

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier einmal meine Einstellungen mit Bild von Berlin.

Szenerie: OSM (Objects, Buildings, Forest) + X-Plane 10 Autogen. HD Global Mesh von Alpilot und Forest Density.

post-56537-0-31425200-1363473689_thumb.j

post-56537-0-92465000-1363473706_thumb.j

Gruß

Danke Heinz, Deine Einstellungen sind mit meinen Einstellungen ziemlich identisch..habe u.a. die Texturen auf "Extrem!"..Wolken auf 17%..Und genau da denke ich kann ich noch etwas rausholen wenn ich noch 7% runterschraube..könnte wunder wirken..wenn man bedenkt was die wolken an ressourcen "fressen".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier einmal meine Einstellungen mit Bild von Berlin.

Szenerie: OSM (Objects, Buildings, Forest) + X-Plane 10 Autogen. HD Global Mesh von Alpilot und Forest Density.

post-56537-0-31425200-1363473689_thumb.j

post-56537-0-92465000-1363473706_thumb.j

Gruß

hui..habs nun grad mal versucht..wolken auf 10%..und dabei von sage und schreibe 30 auf mehr als 50 fps!! fast verdoppelt..wolken vorher 17%..was 7% ausmachen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Homerun1978,

 

das könnte allerdings auch ein (noch) Problem von X-Plane 10 64bit mit der CPU Load sein. Diese ist manchmal zu niedrig (so um die 0.5 herum).

Wenn man dann an den Einstellungen (z.B. Wolkendetail) etwas ändert, dann hat man plötzlich eine CPU Load im Bereich von 0.9.

 

Probier doch einmal, die Wolken wieder etwas herauf zu stellen. Und achte dabei auf die CPU Load.

Die wird bei den FPS mit angezeigt.

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Homerun1978,

das könnte allerdings auch ein (noch) Problem von X-Plane 10 64bit mit der CPU Load sein. Diese ist manchmal zu niedrig (so um die 0.5 herum).

Wenn man dann an den Einstellungen (z.B. Wolkendetail) etwas ändert, dann hat man plötzlich eine CPU Load im Bereich von 0.9.

Probier doch einmal, die Wolken wieder etwas herauf zu stellen. Und achte dabei auf die CPU Load.

Die wird bei den FPS mit angezeigt.

Gruß

ja, das hab ich auch schon gelesen im forum..drum hab ich mich auch darauf geachtet..ich finde es extrem wieviele ressourcen die wolken in xp10 "fressen". ohne wolken ca. 60 fps (bei hohen einstellungen)..ist die kleinste wolke am himmel, reduzieren sich die fps praktisch um die hälfte..schade..aber ich denke das wäre programmiertechnisch in den griff zu bekommen..oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja, auf jeden Fall....

Mal schauen, was die nächsten X-Plane 1o Updates bringen.

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe eine Frage zur Reihenfolge in der scenery_packs.ini:

In welcher Reihenfolge muss ich da das OSM Europe und OpensceneryX einfügen? OpensceneryX über OSM Europe oder umgekehrt?

Gruß, Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe leider mit OpenSceneryX und OSM Europe OSM+Autogen das Problem, dass wenn ich mich an größere Flughäfen wie z.B. nach Frankfurt stelle, dass sich Xplane aufhängt, sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist. Ohne OSM und OSX tritt das nicht auf. Ich habe einen Intel Core i5 2320, 8GB Ram und eine GTX560ti mit 1GB Speicher. Die Straßen habe ich auf Tons, die Objekte auf Mega Tons und die Sichtweite auf Medium. Woran kann das liegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, ich habs nochmal getestet, das liegt anscheinend daran, dass die Objektzahl etwas zu hoch gestellt war. Hab jetzt die Sichtweite auf Low und die Objekte auf Tons gestellt, jetzt geht es besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das eigentlich normal, dass Häuser mit OSX und OSM ab und zu mal im Wasser stehen? Das habe ich zum Beispiel im Final auf die 23 in EDHI in der Elbe entdeckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Normal nicht, soll aber vorkommen. In den Fällen, die mir bekannt sind, sind das aber keine fehlerhaft platzierten Gebäude, sondern das Wasser ist von X-Plane verkehrt ausgeschnitten und übersieht wegen des groben Verlaufes zwischen Wasser und Land schon mal kleinere Inseln. Wenn der Verlauf mal verfeinert werden sollte, dann wird man auch diese Inseln sehen, auf denen die Gebäude stehen.

Du kannst das ja mal in Gmaps nachgucken, was Sache ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo,

 

möglicherweise bringt ja das verfeinerte HD-Mesh von AlpilotX eine Verbesserung in der Gegend (EDHI, Elbe).

Und Andras wird sein HD-Mesh ja auch noch weiter verfeinern...

Siehe hier: http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/64889-landschaftsverbesserungen-mit-x-plane-10-mitteln/

 

@ms98: Ansonsten mach doch einmal einen Screenshot, oder schreibe, wo genau die Häuser im Wasser sind. Dann schau ich mal, wie es bei mir (mit Hd-Mesh) aussieht...

 

Gruß Heinz Flichtbeil

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...