Jump to content

From the top: Aerosoft in 2011


wdiekmann
 Share

Recommended Posts

  • Members

Ich heiße Winfried Diekmann und bin Geschäftsführer von Aerosoft.

Zukünftig werde ich einige laufende Themen in unserem Forum offiziell kommentieren um lange,nicht sehr hilfreiche Diskussionen zu vermeiden. Die wichtigsten Informationen zu aktuellen Themen fasse ich für Sie in meinen Einträgen zusammen. Wir freuen uns über Ihre konstruktiven Kommentare und möchten Sie bitten, diese dann direkt unter den offiziellen Beitrag zu schreiben.

Bitte starten Sie zum Kommentieren keinen neuen "Post“.

Leider kann ich nicht immer persönlich auf Kommentare reagieren, aber unsere Mitarbeiter schauen täglich hier vorbei und antworten wenn nötig auf Ihre Statements.

Viele Grüße,

Winfried Diekmann

Aerosoft befindet sich im Wandel. Wir hörten davon, dass viele Personen sich fragen, inwiefern dieser Wandel unsere Bindung zum Flugsimulator betrifft. Vielleicht tun wir gut daran, an dieser Stelle für Aufklärung zu sorgen.

Wir betreiben drei Produktkategorien: Flugsimulatoren und Flugsimulator Add-ons, Bahnsimulatoren und Bahnsimulator Add-ons sowie andere Simulatoren, wie Bus- und U-Bahn-Simulatoren, die in unserer Kategorie Simulation4U zu finden sind. Zwar überschneiden sich manche Produkte in den verschiedenen Kategorien, aber mit unserer Aufteilung in die Homepages aerosoft.de (Flugsimulation), train-world.de (Bahnsimulation) und simulation4u.de (weitere Simulationen) sorgen wir für den nötigen Überblick.

Natürlich können Sie auch weiterhin über aerosoft.de alle drei Kategorien in verschiedenen Sprachen anklicken. Alle dieser Produktgruppen haben denselben Stellenwert für uns. Wir freuen uns über JEDEN Simulator in unserem Sortiment, der qualitativ eine "echte“ Simulation darstellt.

Noch vor vier Jahren waren wir hauptsächlich auf die Flug- und Bahnsimulation fokussiert. Das hat sich bis heute aber geändert. Allerdings findet sich keinesfalls ein Zusammenhang zwischen unserem Wandel und der Situation auf dem Markt der Flugsimulation. Auch wenn sich manche über das Wachstum unserer Produktvielfalt beschweren, so können wir bisher nur Gutes über diese Entwicklung berichten.

Das Jahr 2010 war für Aerosoft sogar DAS Jahr, für unsere Flugsimulator-Add-ons.

Wir veröffentlichten mehr denn je und wir verkauften mehr denn je, für FSX als auch für FS2004. Und wir werden uns weiterhin darum bemühen, Ihnen stets neue Add-ons anzubieten. Für 2011 sind ähnlich so viele Neuveröffentlichungen von Add-ons für den Flugsimulator geplant wie im Jahr 2010 und um ehrlich zu sein, wäre es kontraproduktiv diesen Produkten den Rücken zu kehren, machen sie doch immer noch den Großteil unseres Umsatzes aus.

Die Simulationen in der Kategorie Simulation4U werden neben unseren "traditionellen“ Produkten von speziellen Teams entwickelt, gemanaged und vertrieben. Um auch hier eine optimale Wertschöpfungskette zu gewährleisten, haben wir neue Mitarbeiter eingestellt. Wobei, eigentlich bekommen wir ja kontinuierlich fähigen Zuwachs. Diejenigen, die unseren Hauptsitz in Paderborn kennen, werden bemerkt haben, dass wir unsere Büroräume immer weiter ausbauen. Außerdem sind wir mit Vertriebsbüros in den US und in Frankreich vertreten. Büros in weiteren Ländern folgen in Kürze….

Aerosoft ist in allen Belangen ein Unternehmen, welches auch zukünftig in verschiedene Richtungen wachsen wird. Aber seien Sie versichert, die Flugsimulation wird auch weiterhin unser wichtigstes Standbein sein.

In den kommenden Wochen bringen wir Ihnen hier die internen Abläufe ein wenig näher und gewähren Ihnen einen Blick über unsere Schultern.

Wenn Sie uns Ihre Gedanken hierzu mitteilen möchten, freuen wir uns über Ihre Antworten zu diesem Thema.

Wir lesen jede Antwort und schätzen Ihre konstruktiven Beiträge!

  • Upvote 13
  • Downvote 2
Link to comment
Share on other sites

Lieber Herr Diekmann,

ich freue mich als Flugsimulator-Fan naturgemäß über den positiven Geschäftsverlauf und die Absatzsituation am Flugsimulatormarkt. Strategische Geschäftsfelderweiterung in Richtung anderer Simulationen finde ich ebenfalls positiv - also auch dazu meinen Glückwunsch.

Mich würden vor allem Statements zu dem von Aerosoft geplanten "eigenen" Flugsimulator interessieren. Hat sich an diesem Projekt durch die Ankündigung von Microsoft Flight etwas geändert? Wurde es aus Marktüberlegungen eingestellt oder zumindest auf Sparkflamme geschaltet oder laufen im Hintergrund die Arbeiten dazu weiter?

Ein weiteres Thema, das interessant wäre: Interne vs. externe Entwickler - wie gestaltet sich hier die Zusammenarbeit und Kommunikation, wie die Abstimmung mit Projekten?

Liebe Grüße aus Wien!

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

hier ein kleiner Englischer Quote von Mathjis Kok welcher genau dazu im Englischen Teil des Forums Stellung bezieht.

Yes, here are some comments but you have to keep in mind that it's not possible to outline fully how our commercial plans are, okay?

  • X-plane is easy, tomorrow we'll have some news on that, but basically we like X-plane 10 a lot!
  • MS Flight, is not easy, lol, There is still a lot unclear about that simulator and how it will be marketed and how add-ons will work for that. We are, of course, highly interested and communicating with MS about this.
  • Aerosoft Flight Simulator is even less easy to talk about, for commercial reasons we simply can't give a lot of information about it. What can be said is that the project is most certainly not dropped and plays a role in everything we do.

Weitere Informationen hierzu werden auch noch folgen.

Gruß

Fabian Boulegue

Das Aerosoft Team

Link to comment
Share on other sites

Lieber Herr Diekmann,

es freut mich, dass Aerosoft ein gutes Geschäftsjahr 2010 hatte. Insbesondere freue ich mich natürlich für Sie und die Mitarbeiter von Aerosoft, aber auch für uns Flugsimulationsenthusiasten, denn wenn Aerosoft im Bereich Flugsimulation gute Gewinne macht, ist es naheliegend, dass Sie uns auch weiterhin mit neuen, qualitativ hochwertigen Produkten versorgen werden und das Engagement von Aerosoft in diesem Segment anhalten wird. Das ist vielversprechend und lässt hoffen für das Jahr 2011.

Insbesondere habe ich mit Freude gelesen, dass Sie auch den Anteil der FS2004-Produkte für den Erfolg erwähnen. Dies trägt der derzeitigen Lage in der Flugsimulatorgemeinde Rechnung. Ich möchte Sie bitten, auch zukünftig weiterhin daran festzuhalten, hochwertige Produkte für den FS2004 zu veröffentlichen; Ihre Kunden werden es Ihnen durch gute Absatzzahlen danken. Insbesondere im Bereich der Szenerien (z.B. German Airports) dürfte so manches Szeneriepaket - obwohl FSX-kompatibel - tatsächlich im FS2004 zum Einsatz kommen, und gerade diese "Multi-Kompatibilität" dürfte angesichts der derzeitigen Lage ein entscheidender Faktor sein, der gute Absatzzahlen ermöglicht.

Mit freundlichen Grüßen

E. Zeysing

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

Sehr geehrter Herr Diekmann,

meinem Vorredner möchte ich mich anschließen. Es ist nicht selbstverständlich, dass auch nach 8 Jahren fs9 noch immer topaktuelle Produkte für diesen FS erscheinen. Der Weiterentwicklung in Sachen Grafik Rechnung zu tragen, das bleibt letztlich dem User überlassen. Aber es macht auch Spaß, diese Entwicklung mitzumachen. Wo wäre man schließlich wenn nicht die Schritte vom Käfer hin zum sparsamen Diesel erfolgt wären. Man könnte heute keinen Cayenne wirklich spritsparend über die A44 jagen...

Daher, Entwicklung muss sein, auch wenn ich persönlich mich damit etwas schwer tue, aufgrund des unfassbar enormen Wertverfalls bei Computer Hardware.

Grüße aus dem westlichsten Westfalen.

Link to comment
Share on other sites

Es ist nicht selbstverständlich, dass auch nach 8 Jahren fs9 noch immer topaktuelle Produkte für diesen FS erscheinen.

Wenn das vermeintlich so alte Produkt immer noch state of the art ist und gute Verkaufszahlen im Bereich Add-Ons produziert, dann ist es relativ logisch, dass Anbieter auch weiterhin Produkte dafür anbieten, solange sich Geld damit verdienen lässt. Das lässt sich m.E. sehr gut aus der obigen Aussage herauslesen.

Daher hinkt der Vergleich zu Käfer und Cayenne doch sehr, zumal es ja nur schwerlich ökologisch und sicherheitstechnisch zu rechtfertigen ist, mit einem völlig überteuerten, viel zu schweren, verhältnismäßig immer noch sehr viel Kraftstoff verbrauchenden, weil unnötig großen Geländewagen durch den Verkehr einer vielbefahrenen Autobahn zu jagen und dabei andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. War das etwa die Analogie, die in Richtung FSX beabsichtigt war? Der FSX, das Produkt für protzende Verkehrsrowdys? Der FSX, ein unnötig aufgeblähtes, ressourcenfressendes Stück Lebensstil? :lol:

Nein, das kann nicht gemeint gewesen sein. Da sollte wohl eher gelten: Leben und leben lassen. Solange vor allem Szenerien relativ günstig für beide Plattformen produziert werden können und damit einen größeren Käuferkreis ansprechen, spricht nichts dagegen, diesen Weg zu gehen, ganz im Gegenteil.

Also, weiter so, Aerosoft. Ich bin ein zufriedener FS2004-Kunde. Dank der neuen Szenerien und der qualitativ hochwertigen Flugzeuge, die in den letzten Jahren erschienen sind, sieht mein "alter" Simulator fantastisch aus, fliegt sich fantastisch und bringt fantastische Leistungswerte.

Auf die Entwicklung im Bereich X-Plane blicke ich mit Spannung. Sollten mal ähnlich komplexe und realistische Flugzeugsimulationen dafür verfügbar werden wie für den FS9/FSX, wäre X-Plane irgendwann vielleicht mal eine Alternative. Derzeit fehlt es da noch an allen Ecken und Kanten.

  • Upvote 2
  • Downvote 2
Link to comment
Share on other sites

Wenn das vermeintlich so alte Produkt immer noch state of the art ist und gute Verkaufszahlen im Bereich Add-Ons produziert, dann ist es relativ logisch, dass Anbieter auch weiterhin Produkte dafür anbieten, solange sich Geld damit verdienen lässt. Das lässt sich m.E. sehr gut aus der obigen Aussage herauslesen.

Daher hinkt der Vergleich zu Käfer und Cayenne doch sehr, zumal es ja nur schwerlich ökologisch und sicherheitstechnisch zu rechtfertigen ist, mit einem völlig überteuerten, viel zu schweren, verhältnismäßig immer noch sehr viel Kraftstoff verbrauchenden, weil unnötig großen Geländewagen durch den Verkehr einer vielbefahrenen Autobahn zu jagen und dabei andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. War das etwa die Analogie, die in Richtung FSX beabsichtigt war? Der FSX, das Produkt für protzende Verkehrsrowdys? Der FSX, ein unnötig aufgeblähtes, ressourcenfressendes Stück Lebensstil? :lol:

Nein, das kann nicht gemeint gewesen sein. Da sollte wohl eher gelten: Leben und leben lassen. Solange vor allem Szenerien relativ günstig für beide Plattformen produziert werden können und damit einen größeren Käuferkreis ansprechen, spricht nichts dagegen, diesen Weg zu gehen, ganz im Gegenteil.

Also, weiter so, Aerosoft. Ich bin ein zufriedener FS2004-Kunde. Dank der neuen Szenerien und der qualitativ hochwertigen Flugzeuge, die in den letzten Jahren erschienen sind, sieht mein "alter" Simulator fantastisch aus, fliegt sich fantastisch und bringt fantastische Leistungswerte.

Sehr geehrter Herr Diekmann,

auch ich bin nach wie vor ein überzeugter Fs2004 User.

Ein mit UTE, GEPro usw. aufgemotzter Fs9 ist nach meiner Meinung immer noch die bessere Alternative zum FsX, wenn man sich nicht ständig die neueste Hardware leisten will oder kann. Daher würde es mich auch interessieren, ob es auch für den Fs2004 eine DVD-Edition des REX2 gben wird, bzw. ist diese, wie ja bei verschiedenen Airports, bereits in der FsX-version enthalten?

best Regards

Andreas Frühauf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

leider ist das nur die FSX Version.

Derzeit liegen auch noch keine Pläne für die FS9-DVD Version vor.

Sollte sich das ändern, wirst du das natürlich bei uns erfahren.

Gruß

Fabian Boulegue

Tja,

das ist schade. Muss ich ´s mir wohl doch über ´s Internet kaufen. Ist Euer Verlust, mein Gewinn, denn so wird ´s billiger...

Grüsse von Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Liebes Aerosoft-Team,

mit Interesse las ich, dass Aerosoft X-Plane vertreibt (und damit unterstützt). Ich bin in den vergangenen Jahren zwar immer wieder (reumütig) zum FSX zurückgekehrt, da mich zum einen das englisch/amerikanisch sprachige und zudem umfangreiche Menü abgeschreckt hat, bzw. manche Hardware nicht so reibungslos funktionierte. Manchmal möchte man ja einfach erst einmal beginnen/starten - und später peu a peu das Programm erkunden.

Die Pläne von Microsoft bzgl. Flight lassen mich diesen Faden u.U. wieder aufgreifen.

Einfach gefragt: Wird es für Otto-Normal-User einfacher in Xplane ein- bzw. umzusteigen?

Viele Grüße

Toddy 747

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Liebes Aerosoft-Team,

mit Interesse las ich, dass Aerosoft X-Plane vertreibt (und damit unterstützt). Ich bin in den vergangenen Jahren zwar immer wieder (reumütig) zum FSX zurückgekehrt, da mich zum einen das englisch/amerikanisch sprachige und zudem umfangreiche Menü abgeschreckt hat, bzw. manche Hardware nicht so reibungslos funktionierte. Manchmal möchte man ja einfach erst einmal beginnen/starten - und später peu a peu das Programm erkunden.

Die Pläne von Microsoft bzgl. Flight lassen mich diesen Faden u.U. wieder aufgreifen.

Einfach gefragt: Wird es für Otto-Normal-User einfacher in Xplane ein- bzw. umzusteigen?

Viele Grüße

Toddy 747

Was sollte den einfach sein, bzw. was macht den Einstieg in FSX "schwierig?

Link to comment
Share on other sites

Was sollte den einfach sein, bzw. was macht den Einstieg in FSX "schwierig?

Hallo Otto, ich nehme an Du meintest X-Plane, denn meine Frage zielte auf Xplane 10 ab.

Naja, die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten in xplane, die machen es einem Neuling des Programms schwer, sich zurecht zu finden. Wünschenswert fände ich es, wenn so eine Art von Beginner-Medium-Expert_Modus gäbe, der einem je nach Skill verschiedene Regelungsmöglichkeiten anbietet oder eben nicht, ggfs. mit Assisten.

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...