MarkoB

Erster Eindruck von VR in X-Plane 11

Recommended Posts

Hallo, mein erster Eindruck von VR in X-Plane 11

Mein System

OS: WIN 10 (SSD)

X-Plane (11.20vr1) selbst ist auf eine eigene SSD installiert

MB: MSI Z97-GD65 GAMING

CPU: I 4790K

GK: GTX 1080

RAM: 32 GB Zurzeit nur 16 GB

VR: Oculus Rift Bundle

Flugzeug und Scenery

Standard Cessna 172

Airport Vaeroy ENVY von Aerosoft.

Meine Oculus habe ich jetzt seit letzten Donnerstag und gestern habe ich X-Plane VR mal ausprobiert.

Der erste Eindruck Wow, man sitzt wirklich im Cockpit der Cessna.

Nachdem man sich ein wenig an das VR-Flugzeug gewöhnt hat fallen auch schon die Dinge auf die noch besser werden müssen.

Das Bild ist leicht unscharf und Proportionen stimmen auch nicht richtig.

Man hat das räumliche Gefühl als wenn man in einer Ente sitzt und der Propeller sieht auch ziemlich groß aus.

Interaktion mit dem Flugzeug.

Es funktioniert natürlich die Standardsteuerung mit Yoke, Throttle und Tastatur.

Das Problem ist nur, dass man durch die VR Brille quasi blind in der realen Welt ist und man die HW ertasten muss.

Alternative zur Standardsteuerung fliegt man mit den Controllern der Oculus.

Die Controller werden auch die ganze Zeit virtuell angezeigt.

Am besten stellt man sich den Controller als erweiterte Maus vor mit der man halt die Knöpfe und Hebel bewegt.

Man muss den Controller z.B. zum Gashebel bewegen, kommt man in die Nähe leuchtet der Gashebel grün und man kann mit der greifen Taste dann virtuell zupacken und dann den Gashebel oder Yoke etc. bedienen.

Interaktion mit der Umwelt.

In der Außenansicht kann man sich frei in der Scenery bewegen. Es gibt eine Teleporterfunktion wo man mit dem Controller einen Bereich markiert und dann da hin teleportieren kann.

Mein erstes Fazit

Die Bedienung mit den Controllern der Oculus funktioniert bereits ziemlich gut.

Man kann alle Knöpfe und Hebel virtuell bedienen.

Die Instrumente lassen sich gut ablesen.

Was die FPS angeht, da habe ich noch nicht getestet?

 

Liebe Grüße

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marko,

danke für die Infos. Hört sich ja alles schon gut an.

Du schreibst, man hat das Gefühl in einer Ente zu sitzen.... Propeller sehr groß...

Kann man denn das Bild anders einstellen?

Zum Beispiel wie beim Monitor Betrieb das Horizontale Sichtfeld?

 

Gruß Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden , MarkoB sagte:

Das Bild ist leicht unscharf und Proportionen stimmen auch nicht richtig.

Man hat das räumliche Gefühl als wenn man in einer Ente sitzt und der Propeller sieht auch ziemlich groß aus.

 

Hast du schon einmal in einer echten C172 gesessen?

 

Als ich meinen UL-Flugschein auf CTLS und Dynamic WT-09 gemacht habe, bin ich auch immer auf dem Flugplatz herum spaziert und habe mir andere Flugzeuge angeschaut. Ich war wirklich verblüfft und entsetzt, wie wenig Platz in echten Klassikern wie Cessna 172 oder Beech Baron vorhanden ist. Ich vermute, du siehst die Proportionen nun endlich richtig. Durch die vielen "Fish-Eye" Videos auf Youtube und unsere verzehrten Sichtfelder auf normalen Monitoren baut man sehr schnell ein etwas falsches Bild auf...

 

Leider habe ich keine eigenen Fotos zur Hand, aber ich versuche mal meinen Standpunkt mit ein paar gefundenen Fotos zu erklären:

In einer Cessna 172 können zwei große ausgewachsene Männer nicht nebeneinander sitzen ohne ständigen Körperkontakt und Kontakt dem Fenster/Wand neben sich. Es sei den der nicht fliegende rutscht seinen Sitz etwas weiter nach hinten, so dass man leicht versetzt sitzt. Ein solches Cockpit ist wirklich eng! Sitzt man auch gerade aufgerichtet ist die Luft nach oben nicht wirklich üppig...

 

Hier ein Beispiel. Durch die etwas größere Entfernung der Kamera wirkt sich der "Fish-Eye" Effekt nicht so sehr auf die zwei Herren im Hintergrund aus. Auf längeren Strecken sollte man sich schon mögen und ich vermute, dass man in einer guten alten 2CV mehr Platz hat...

innen.thumb.jpg.8f4b18365a9384d44712f0c3a9ffc872.jpg

 

Auch dauerhafter Beinkontakt gehört dazu... Arme neben dem Körper halten ist zu zweit unmöglich!

innen2.thumb.jpg.040900ff3e9b9e62d45f32926f8c44eb.jpg

 

Das ganze liegt vor allem daran, dass der Innenraum von Wand zu Wand bei nur 34 Inch = 0,86 Metern liegt. Man quetscht sich halt wirklich auf unter einem Meter zu zweit nebeneinander.... (moderne ULs haben teilweise angenehme 1,10 Meter Innenraum)

 

innenraum.thumb.jpg.86cf8a6e0d03bf241a40c219d06e4cd1.jpg

 

Kommen wir zum Propeller! Nachdem wir nun festgestellt haben, dass der Innenraum kleiner GA Flugzeuge wirklich schmal ist (wenig Luftwiederstand) ist der Propeller nun plötzlich erstaunlich groß!

Der Durchmesser eines Propellers einer C172 ist genau 1,93 Meter! Somit passt noch nicht einmal ein Halber Propeller in den Innenraum einer C172. Dazu bräuchten wir 96cm Platz, haben aber leider nur 10 cm weniger. Somit ist der halbe Propeller schon deutlich größer als dein ganzes Cockpit breit ist.

 

Somit ist der Propeller länger als die meisten Menschen von uns groß sind:

 

propeller.thumb.jpg.ab872c2c0fcc911a35f287b38ba65ebc.jpg

 

Halten wir also fest:

  • in einer C172 sitzt du zu zweit auf nur 86 cm Platz (für dich also nur 43cm!!)
  • vor dir rotiert ein fast 2 Meter langes Brett

Man kann da schon Platzangst oder andere Zustände bekommen! Zumindest war es für mich eine erschütternde Erfahrung mich (mit 1,89 Meter Körpergröße) zum ersten Mal eine C172 zu zwängen. Von der Seite betrachtet wirken diese Metallflugzeuge viel größer.

 

Eventuell sind die Proportionen also sogar richtig? Ich kann es ansonsten nicht beurteilen, da ich keine VR-Hardware besitze. Ich habe mich in einer echten C172 nur genau so gefühlt, wie du beschrieben hast. Ich dachte damals: "hier sind doch die Proportionen falsch... die Kisten sind viel zu eng. Hier kann man sich noch nicht einmal bewegen! Da kriegt man doch Krämpfe in den Beinen...." ;)

 

Philip

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, so wie die die C172 beschreibst, so fühlt es sich an.

Dann scheinen die Proportionen ja wohl doch zu stimmen.

Hier mal ein Auszug von https://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/137713-vr-cockpit-scale/

Is it just me or are the VR cockpits perhaps a little on the small side?  In the Cessna for example, the top of my head is near-touching the roof, and the whole thing feels a bit dinky inside (I'm 6ft if that helps).  I've never sat in one in real life so I have no basis of comparison.

Is the VR scale off a bit?  Would be good to hear from a Vive user that has real life experience of such things

Das Gefühl kommt halt wirklich, weil man sich falsche Vorstellungen macht.

Ich werde jetzt mal an die Optimierung gehen. Und mal einen richtigen Flug wagen.

Danke für die detaillierte Ausführung.

Ich denke mal das kann in Zukunft eine Technologie werde, wo kleinere Flugschulen die sich keinen Simulator leisten können enorm profitieren werden.

Einen guten Rechner braucht man eh für X-Plane und dann ist die Investition für eine VR Lösung auch zu verschmerzen.

Da Oculus jetzt zu Facebook gehört, wird der Consumer Markt auch gut gepuscht.

Ich halte euch auf den Laufenden.

LG

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das am Wochenende mal mit ner Oculus Rift probiert. Als Tech Preview unerhört beeindruckend! WOW! Welch ein Effekt! Ich meinte wirklich fast, in einem Heli-Cockpit zu sitzen. Man kann rundherum sehen, hinter, unter und neben Dinge sehen. Die Steuerung ist um ein Vielfaches einfacher, weil man eine viel bessere Sicht und ein fast echtes Gefühl hat, tatsächlich zu fliegen. Fehlt nur noch das Popometer! LOL

Zur dauerhaften Nutzung meines Erachtens nach allerdings zurzeit noch unbrauchbar.

Es flackert und ruckelt alle Nase lang (was zumindest meinem Gehirn gar nicht gefällt, so dass mir nach kurzer Zeit davon unwohl wird), die Auflösung ist inakzeptabel für einen FluSi. Irgendwas ablesen? Fast unmöglich, weil alles sowas von unscharf ist. Ich musste so nah ran, als hätte ich meine Lesebrille vergessen und wollte den Beipackzettel von Aspirin lesen. :(

Stellt man alles runter, so dass es halbwegs flüssig läuft (hier werkelt ein i7 6700K mit 32 GB Ram und ner GTX 1080), kann man die optischen Gimmicks vergessen, sie sind schlicht weg.

Die Bedienung der Schalter und anderer Cockpitelemente per Touch Controller ist ok, wenn man sie denn erreicht und sie nicht außerhalb des Sichtfeldes der Motion-Sensoren liegen, z.B. unter dem Tisch. Da müsste man sich schon frei in einen Raum setzen, um nichts im Weg zu haben. Dann könnte aber das Problem auftauchen, dass die Kabel für die Brille oder die Sensoren zu kurz sind.

 

Es bleibt sicherlich spannend, zumal die Hardwarehersteller für die nicht allzu ferne Zukunft einiges Neues angekündigt haben, was kabellose VR-Systeme und auch höhere Auflösungen angeht. Schaun wir mal!  Ich versuche das dann in zwei oder drei Jahren nochmal. ;)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !!

Wie bringt man Xplane mit der Oculus Rift zum laufen ?

Xplane11 Beta installiert 

Ocolus Rift angeschlossen und eingerichtet

funktioniert auch

Steam auch installiert

Ton ist zu hören aber kein Bild in der Brille

Danke für etwaige Tips.

mfg Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ausführungen von ubbi kann ich absolut bestätigen. Ich war vorgestern auf dem Flusi-Treffen in EDQH, und habe dort VR das erste Mal live erlebt. Ich saß in der Zibo-737 und es fühlte sich genau so an, wie im LH-Full-Fligt-Sim der 737-(300). Das MCP kann man fast mit der Nase betätigen, so nahe ist das. In 2D kommt das im Flusi tatsächlich nicht heraus.

Und ich kann mich erinnern, mal gelesen zu haben, wie ein normaler Pax sich das A380-Cockpit anschauen wollte und ganz "schockiert" war, wie klein das doch ist - und das wo es doch das derzeit größte Airliner-Cockpit ist ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rüdiger herzlichen Dank für die Antwort !

War für mich eine schwere Geburt ,kann im nachhinein nicht mehr sagen an was es gelegen ist.

Das Bild in der Brille war auf einmal da ,nur befand ich mich ungewohnt auf einmal in einem Hangar und das bis zum Bauch im Boden.

Irgendwann sah ich aber doch weit über mir eine Tafel, also aufgestanden  die Tafel angeklickt und ich befand mich im

Cockpit des S-72 (Oculus Rift schlecht eingestellt).

Der erste Eindruck des Cockpits überwältigend ,richtiger 3D Eindruck, 3Dimensionales Gefühl der Flughöhe, vor allem bei der Landung.

Beim Jetranger glaubt man das die Instrumente schlecht gezeichnet sind ,nein mit der Brille sieht man erst dass das Glas nach innen versetzt ist.

Das Trecking ist einwandfrei, kein vergleich mit TreckIR5 (viel weicher, wie in Wirklichkeit)

OK das Bild ist etwas unscharf, vor allem im Vergleich mit meinem 4K Monitor.

Jemand der nur Airbus oder  Ähnliches fliegt der wird der Brille nichts abgewinnen aber für einen 

Heli Piloten ist der Eindruck überwältigend. Man  kann sich aus dem Fensterl lehnen durch den

Glasboden schauen ohne dass man die Orientierung verliert. Faszinierend für mich ist das Gefühl  der Flughöhe,

ja man sitzt wirklich im Cockpit und fliegt.

Das ist mein , für mich als Simulator Heli-Pilot  persönlicher Eindruck.

CPU I7 4770 (4200) ,GPU GTX 1070

mfg Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, habe mit der vive getestet und bin mit den gewonnnen Eindrücken sehr zufrieden. Habe hinsichtlich Darstellung alles nach unten gedreht und "nur" Bella coola geladen. Mit 50-80 fps werden die Augen geschont. Habe aber eine Frage. Nach dem Umschalten auf VR finde ich mich immer wieder an anderen Positionen um den Heli wieder. Wie kann ich eine Position auf dem Pilotensitz festlegen? Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, manchmal stellt man eine Frage und hat im nächsten Moment die Antwort.

Über die Menütaste des Controlers kann man die Funktion "Get in Pilot's Seat" anwählen.

Hilft vielleicht auch dem ein oder anderen.

Beta Instructions _ X-Plane.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heligemeinde !

Etwas ganz besonderes ist  ein Nachtflug mit der AS350 und dem Suchscheinwerfer (spot).

Mit der VR Brille ist es  auch viel leichter zu Starten und zu landen.

mfg Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

VR5 Beta

 

Hallo zusammen, mein Soundproblem wurde mit der neuen Beta 5 behoben.

 

Mit der VR Beta 3 wurden schon einige Kinderkrankheiten beseitigt.

Das Bild flackert nicht mehr, so dass man jetzt auch längere Flüge ohne Übelkeit absolvieren kann.

 

Ich habe mir extra für VR eine zweite X-Plane Kopie installiert.

 

Als Scenery verwende ich Dolomiti 3D Custom Scenery" von Frank Dainese.

Hier habe ich den Vorteil, dass alle Bibliotheken etc. bereits vorhanden sind und die Scenery sich perfekt zum Helifliegen eignet.

Ansonsten ist alles Standard bei der Installation.

 

Zuerst hatte ich die Grafikeinstellungen zu hoch, so dass X-plane eine Warnung eingeblendet hat, dass der Simulator nicht in Echtzeit läuft.

 

Aktuell verwende ich folgende Einstellungen.

Visuelle Effekte Mittel

Qualität der Texturen Maximum

Kantenglättung 2xSSAA+FXAA

Anzahl der Objekte Mittel

Detailgrad der Reflexionen none

 

Das rockt schon ganz gut.

Mit der VR Beta 5 ist nochmals eine erhebliche Performancesteigerung gekommen.

Bis zur Beta 5 musste man noch Steam VR geladen haben, was natürlicherweise Ressourcen in Anspruch genommen hat. Das fällt nun auch weg.

 

Da meine Ruderpedale unterm Schreibtisch stehen, kann ich die Touch Controller nur bedingt einsetzen. Die Sensoren verlieren den Sichtkontakt zu den Touch Controllern.

Hierfür muss ich mir noch eine Lösung einfallen lassen.

 

Ansonsten kann ich nur sagen; ich bin begeistert und freue mich auf die Finale 11.20

Heute bekomme ich noch 16 GB DDR 3 RAM und habe dann wieder 32 GB verbaut.

 

Da es jetzt auch einen VR Mauscursor gibt, kann man im Prinzip jedes Fluggerät VR bedienen. Die Unterstützung durch die Touch Controller gibt es zurzeit nur bei den X-Plane Standard Fliegern.

 

LG Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Delght26 Wie kann ich eine Position auf dem Pilotensitz festlegen? Gruß

 

Beim linken Touch Controller X oder Y drücken.

 

Oder beim rechten Touch Controller die Menütaste und dann Yoke Symbol gehen

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Ich habe mir die 3D Cockpitansicht auf eine Joysticktaste gelegt.

Wenn ich die Taste drücke und schaue gerade, ist die Sicht genau nach vorne.

Wenn ich mich etwas nach hinten beuge die Taste drücke bin ich bei der normalen Sitzposition näher 

beim Cockpit .So kann ich eigentlich jede Sicht erreichen.

mfg Hans

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now