Jump to content

Alpha Tango

Members
  • Content Count

    23
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Alpha Tango

  • Rank
    Flight Student - Groundwork

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Günter, ich ziehe mir den Schuh mit der Registry gar nicht an sondern wollte nur dadurch zu verstehen geben, daß ich nicht zu diesem Personenkreis gehöre, der an Dingen rumfummelt von denen er nichts versteht. Das mache ich auch in anderen Bereichen nicht. Das Du Dich für Win einsetzt und mir Mut zusprechen willst finde ich ja auch i. O. Ob ich schlußendlich den dauerhaften Umstieg durchziehe, das hängt davon ab, wie "glücklich und zufrieden" ich mit Linux während meiner Testphase werde. Noch ist Win also nicht ganz tot bei mir aber ich denke nach Alternativen zu suchen oder den berühmten Plan B zu entwickeln ist immer gut, das gilt wohl auch in den meisten anderen Lebensbereichen ;-) Grüße und happy landings Andreas
  2. Moin Moin zusammen, @ Günter und ron55: Eigentlich wollte ich hier gar keine Windows-Diskussion vom Zaun brechen aber da Ihr Euch dazu äußert nur so viel: Ich habe werder in der Registry noch in sonst irgendwelchen Eingeweiden von Windows herumgepfuscht. Ich habe lediglich einen super gut funktionierenden PC von einem gut laufenden Windows 7 zu einem schlecht laufenden Windows 10 Build 2004 PC verzaubert. Das alles mit nur mit den Mitteln die Microsoft zur Verfügung stellt. Ich kann absolut nicht einsehen, daß 1. ich eine zwar schon betagte aber immer noch super gut laufende Maschine verschrotten soll, nur weil Microsoft wieder mal ein neues System herausgebracht hat, 2. ich mich durch Microsoft derart stark gängeln lassen muß, 3. ich es nicht leiden kann, daß sich immer dieses Edge in den Vordergrund drängelt, 4. das Updates ausgeliefert werden die völlig unreif sind (ok, da habe ich leider gepennt als ich das installiert habe, hatte ich eingangs aber schon erwähnt). 4a. Mir kommt das so vor als lasse Microsoft die User testen, um eigene Entwicklungskosten zu sparen. 5. Ich nutze Windows 10 Home und Windows 10 Professional, beide machen Probleme der unterschiedlichesten Art. 6. Mir ist Microsoft zu neugirig geworden. 7. Zu guter letzt gefällt mir auch die Art und Weise nicht wie Microsoft seine Updates jetzt unter´s Volk bringt. All das ist für mich Grund genug auf Linux umzusteigen und hier eigene Erfahrungen zu sammeln. Natürlich kann ich die Feststellung nicht ausschließen, daß ich mit Windows doch besser dran war aber für mich gilt auch der Grundsatz: "Versuch macht kluch!" Da ich Zeit und nun auch genügend Windows-Frust aufgebaut habe ist das Motivation genug. Nichtsdestotrotz danke ich Euch für Euren Beitrag und wünsche Happy landings Andreas
  3. Hallo liebe FluSianer, mit einer so großen Reaktion habe ich nicht gerechnet. Gut das es auch Antworten gibt, die mir abraten, weil diese Umstellung nicht trivial ist. Das ist mir aber auch klar. Ich arbeite mit Windows schon seit der Version 3.0. Das ist oder besser war dieses alte Windows das noch mit Dampfmaschinenantrieb lief. Seit dem habe ich alle Versionen bis auf Vista in Gebrauch gehabt und je höher die Versionen wurden, desto mehr Ärgernisse tauchten da auf. Aktuell habe ich 3 Rechner in Betrieb. Einer davon bleibt auf Win 7, da ist es egal, der zweite ist ein Laptop von HP (6 Monate alt) und da spinnt jetzt z. B. das Touchpad, das sich ganz plötzlich nicht mehr deaktivieren läßt. Hatte heute Vormittag mit Microsoft 1:50 Std. gechattet. Ohne Erfolg! Selbst die dortigen Fachleute wissen nicht was passiert ist. Also wenn schon die hauseigenen Matrosen keine Lösung mehr finden, dann ist es Zeit das Schiff zuverlassen und wo anders anzuheuern. Mir ist nicht bange davor, zumal ich als Ruheständler Zeit habe mich damit zu beschäftigen. Ich denke ein Versuch ist es Wert, auch wenn er mit Schwierigkeiten verbunden sein wird. Ich danke Euch allen herzlich für Eure Meinungen, Infos und Erfahrungen. Ich werde bei Interesse mal von Zeit zu Zeit hier breichten. Happy landings Andreas
  4. Hallo zusammen, ich "fliege" mittlerweile seit einigen Jahren X-Plane 11 und bin im Großen und Ganzen damit sehr zufrieden. Hier und da hakt mal was aber alles war bisher zu reparieren. Anders verhält es sich jedoch mit Windows, vor allem mit diesem Windows 10 Version 2004, womit ich mir versehentlich den Rechner vergiftet habe. Normalerweise lebe ich nach dem Motto "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" aber genau das habe ich in diesem Falle leider nicht getan und schon war es passiert. Ein Fehler folgt auf den anderen, nur noch Ärger und die Krönung ist nun, daß Windows-Update nicht mehr funktioniert. Ich muß lt. Microsoft ein neues BIOS installieren und selbst dann ist die Funktionalität nicht gewährleistet. Mittlerweile ist meine Windows-Frustschwelle erreicht oder sogar schon überschritten und ich frage mich nun ob ich einen Umstieg auf Linux vornehmen soll. Hier vielleicht mal erst die Daten meines Rechner: - Intel Core i5-4670 mit 3,4 GHz - Motherboard ASUS Z87-A - RAM 32 GB - SSD 120 GB - SSD 250 GB; hier liegen Windows und XP11 - normale HD 1,2 TB; hier liegen knapp 1 TB Ortho4XP-Daten - 2 Grafikkarten Nvidia GTX1070Ti 8GB MSI Aero -3 TV's à 55'' - derzeit noch Windows 10 Pro Version 2004 hinzu kommen von Saitek folgende Controls: - Pro Flight Yoke System mit Throttle-Quadant - Rudder Pedals - Stick X56 H.O.T.A.S. ebenfalls mit Throttle - Switchbox Die Maschine ist also nicht mehr die neueste aber sie läuft zuverlässig und was ganz wichtig, sie läuft ruckelfrei. Zumindest tat sie das bis ich sie mit Windows 10 Version 2004 vergiftet habe. Auf meinem FluSi-PC läuft ausschließlich X-Plane 11.41. Ich muß bei einem Umstieg also auf andere Anwendungen keine Rücksicht nehmen. Jetzt habe ich an die Linuxer unter Euch einige grundsätzliche Fragen, da ich mit Linux bisher in keiner Weise zu tun hatte: - Welche Version ist von Linux sollte ich auswählen? - Kann ich die Daten von Ortho4XP einfach so nach Linux übernehmen, da sie ja auf einer gesonderte HD gespeichert sind? - Laufen die folgenden Addons noch bzw. gibt es Linux-Versionen davon: 124thATCv2, BetterPushBack, Terrain Radar? - Sind meine Saitek-Controls weiterhin verwendbar? - Für Navigationszwecke nutze ich u. a. auch mein Smartphone mit der App "X-Plane to GPS". Klappt das auch noch? - Gibt es vielleicht noch weitere grundsätzliche Überlegungen die ich anstellen müßte aber von denen ich nichts weiß, da ich Linux ja bisher nicht kenne? Ich wäre Euch für Eure Hilfen, Tipps und Überlegungen sehr dankbar. Happy landings Andreas
  5. Hallo Othello, guter Hinweis. Das probiere ich beim nächsten Mal aus. Ich danke Dir und wünsche allzeit happy landings... Andreas
  6. Jetzt muß ich mir selber antworten... vielleicht ist es ja auch noch für andere XP11er von Intresesse woran es haperte. Manchmal muß manerst Hilfe beantragen bis man dann selbst auf die Lösung kommt. So war es jetzt auch bei mir ;-)) Die im Anhang befindlichen vier Dateien waren NICHT auf dem PC installiert. Das hatte ich gestern noch vorgenommen, habe aber die vcredist_64.exe wohl vergessen. Das habe ich jetzt nachgeholt und schwups... die Sache läuft. Hals und Beinbruch Andreas P. S. für alle die es vielleicht nicht wissen: Diese Dateien kann man sich auch dierekt auf den Seiten von Microsoft herunterladen! Hier der Link dorthin: https://support.microsoft.com/de-de/help/2977003/the-latest-supported-visual-c-downloads vcredist_x64.exe vc_redist.arm64.exe vc_redist.x64.exe vc_redist.x86.exe
  7. Hallo werte XP11er, ich habe ein ganz seltsames Problem mit 124thATC und bitte um Eure Erfahrungen und ggf. Lösungsmöglichkeiten. Sachstand: Auf meinem PC (Windoofs 10 Version 2004) läuft XP11 mit 124thATC a59 völlig problemlos. Ich habe es sogar geschafft dem System 2 Stimmen zu verpassen. Nun habe ich für einen Bekannten dessen eigenes XP11 auf dessen neuen PC installiert und habe meine Einstellungen, diverse Plugins und Freeware-Lfz einfach von meinem PC auf seinen kopiert - NICHT installiert! Das hat auch alles wunderbar funktioniert und alles läuft super.... bis auf.... Ihr ahnt es schon.... 124thATC64. Es erscheint nicht mal im Plugin-Menü beim gestarteten XP11. Folgende Fehlermeldung erhalte ich in der Log.txt: C:\FlugSim/X-Plane 11/Resources/plugins/124thATC64/win_x64/124thATC64.xpl : Error Code = 126 : Das angegebene Modul wurde nicht gefunden. C:\FlugSim/X-Plane 11/Resources/plugins/124thATC64/64/win.xpl : Error Code = 126 : Das angegebene Modul wurde nicht gefunden. Die hier angeblich nicht gefundenen Module 142thATC64.xpl und win.xpl sind aber definiftiv vorhanden. Meine Maßnahmen bisher: Neuen PC nochmals auf alle möglichen Updates kontrolliert. UpdatePrg von XP11 von DVD gestartet. Wo kann jetzt noch das Problem liegen. Bin für jeden Hinweis dankbar. Hals und Beinbruch Andreas
  8. Hallo, hat alles super geklappt. XP11.41 läuft jetzt auch besser als vorher. Muß nur noch an 124atc64 etwas rumschrauben für das MultiVoiceSystem. Danke nochmals für die Infos! Gruß und Happy Landings Andreas
  9. @ Flightrookie Auf diesem PC läuft bei mir nur X-Plane, sonst nichts. Ich muß vorher sowieso noch einiges aus dem Bereich sichern. Aber danke für den Hinweis, ich schaue dann auch mal im User-Verzeichnis nach. Der größte Datenblock liegt aber sowieso auf der zweite Festplatte, weil ich für X-Plane auf c:/ möglichst viel Platz für die wichtigen Dinge lassen wollte. Ich hoffte dadurch auch eine mögliche Wiederbelebung von X-Plane in genau so einem Fall möglichst komplilationslos durchführen zu können.
  10. Hallo Horst, ich danke Dir für die zügige Antwort. Dann werde ich der Sache mal näher treten und meine Daten soweit sie nicht eh schon auf den anderen Platten gesichert sind noch nachsichern und anschließend mal upgraden. Gruß und Happy Landings Andreas
  11. Hallo Steven, erst mal vorweg, "airway pirat" hat in allem Recht was er schreibt. Die 737 ist ein sehr komplexes Lfz, das schon einige Grundkenntnisse in der Fliegerei erfordert. Dein Problem mit dem Luftdruck bzw. der Höhenmessereinstellung erklärt sich im Grunde genommen aber gaaaanz einfach. Jeder Flughafen der mit ILS ausgestattet ist gibt über ATIS eine soganannte Tansitionlevel oder auch Transitionaltitude bekannt. Wenn Du jetzt von so einem Flugplatz startest, stellst Du am Höhenmesser IMMER zuerst das sog. QNH ein, siehe hier mal rein: https://de.wikipedia.org/wiki/Barometrische_Höhenmessung_in_der_Luftfahrt#QFE. In X-Plane schaust Du da einfach in der Map (Tastatur = m) nach in dem Du auf dem Flugplatz klickst und die dort angegebene Höhe oder Elevation des Flugplatzes am Höhenmesser einstellst. Die andere Möglichkeit ist es den Luftdruck in hPA oder Inch am Höhenmesser einzugeben. Diese kannst Du auch in der Map beim entsprchenden Flugplatz ersehen oder aber von ATC in Erfahrung bringen. Beide Einstellungen führen zum selben Ergebnis und Du hast das QNH auf dem Höhenmesser. Bist Du jetzt im Steigflug und überschreitest die oben erwähnte Transitionlevel stellst Du Deinen Höhenmesser auf 1013 hPA oder 29.92 Inch, denn wenn man nach Flightlevel (FL) fliegt, ist es zwingend erforderlich das ALLE Lfz IMMER und ÜBERALL die gleiche Höhenmessereinstellung haben. Anderfalls kajolen wir uns über den Haufen. Beim Landeanflug dann umgekehrt - Beim Unterschreiten der Transitionlevel das von ATC angegebene QNH wieder einstellen. Beachte aber: Wenn Du in X-Plane mit Echtwetter fliegst, ändert sich das QNH wärend des Fluges, weil beispielsweise in München anderes Wetter herrscht als in Hamburg und somit auch der Luftdruck anders sein könnte und meistens auch ist. Nur wenn Du mit individuell eingestelltem Wetter fliegst, ändert sich das QNH in X-Plane nicht. Zum Schluß noch ein Link der Dir das Fliegen nach Flightlevel oder Flugfläche erläutert. Schau es Dir ruhig an, das ist sehr aufschlußreich. https://de.wikipedia.org/wiki/Flugfläche Man kommt eben vom 100ten zum 1.000ten wenn man in diese Problematik einsteigt. Aber nur zu, nicht entmutigen lassen. Viel Spaß und Happy Landings Andreas
  12. Hallo liebe X-Planer, ich „fliege“ nun schon seit einigen Jahren sehr zufrieden mit X-Plane 11 (jüngst .41) auf einem Windows-7-Rechner durch die virtuelle Welt. Mein System hat sich dabei im Laufe der Zeit ziemlich aufgebläht, was nicht zu letzt an den vielen GB durch Ortho4XP liegt. Leider ist Windows 7 nun aus dem Raster gefallen und ich muß wohl doch über kurz oder lang den Umstieg auf Windows 10 vollziehen. Hier nun meine Frage an vor allem die unter Euch, die schon mit Windows 10 bestückt sind, ob meine Hardware noch in der Lage ist das zu verkraften. Derzeit habe ich je nach Grafikeinstellungen, gewähltem Lfz, Wettereinstellungen und lokalen Gegebenheiten eine Framerate von 15 und 36 FPS. So sieht mein System aus: Betriebssystem: Windows 7 64 Bit Professional Service Pack 1 Motherboard, CPU und RAM: Intel Core i5-44670 CPU mit 3,4 GHz Motherboard ASUS Z87-A 2 DIMM DDR3 16 GB/1600 Crucial Ballistix Sport (insges. 32 GB RAM) Festplatten: 1 SSD 120 GB 1 SSD 250 GB 1 HDD 2TB Grafikkarten und Monitore: 2 NVIDIA GTX1070i 8 GB MSI AERO 3 TV's mit je 55“ Diagonale Controls: Saitek Pro Flight Yoke mit Power-, Prop- and Fuel-Lever Saitek Pro Rudder Redals Saitek Pro Flight X-56 Rhino Throttle and Stick Saitek Switchbox und eben Tastatur und Mouse Ich bin auf Eure Meinung mehr als nur gespannt, denn es würde mir echt leid tun diesen PC schon in Rente zu schicken. Happy Landings Andreas
  13. Hallo Reiner, den Punkt "Flugverkehrskontrolle kontaktieren" habe ich auf einer Tase liegen. Hier geht aber nur das Fenster auf, in dem man dann die verschiedenen Schaltflächen hat um dies und das mittels Mouseklick zu senden. Hier suche ich jetzt eine Möglichkeit, um das Quittieren per Taste erledigen zu können. Sprachsteuerung habe ich leider noch nicht. Aber vielleicht wird es Zeit auch dieser Möglichkeit mal näher zu treten. Auf jeden Fall danke ich Dir für Deine Antwort. Happy Landings.... AT
  14. Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die Helicopterpiloten unter uns: Wie quittiert Ihr Anweisungen von ATC ohne die Hände vom Stick oder Collective nehmen zu müssen. Das geschieht ja immer mit der Mouse im ATC-Fenster. Problematisch ist das immer dann, wenn ich der angewiesenen Taxiroute folge oder gerade an der Taxiholdingposition angekommen bin. Hier hovert man in Bodennähe und mir gelingt es dann nicht auf vernünftige Art und Weise die linke Hand vom Collective auf den Stick zu bringen, um mit der dann freien rechten Hand die Mouse zu bedienen, um ATC zu quittieren. Gibt es irgendwo eine Möglichkeit einen Taster vom Stick oder Collective zu belegen, um zu bestätigen? Es ist ja im Regelfall immer nur die obere Schaltfläche im ATC-Fenster die einmal angeklickt werden muß. Ich wäre euch für eine praktikable Idee sehr dankbar. Happy Landings AT
  15. Hallo an alle, ich möchte nur noch eine Abschlußbemerkung posten, weil ich das hier nicht so offen stehen lassen möchte und mich für die Hinweise und neuen Ideen bedanken, die beim Umgang mit XP ggf. wichtig sein könnten. Insgesamt läuft 11.30 bei mir jetzt recht gut und stabil und Abstürtze hatte ich in den letzten Wochen auch keine mehr. Warum? Ich kann es eigentlich überhaupt nicht verstehen. Kommt mir fast wie eine wunderbare Selbstheilung des Systems vor! Egal, es läuft jetzt rund und macht wieder mächtig Spaß! In diesem Sinne "Happy Landings" to all of you! AT
×
×
  • Create New...