Jump to content

Alpha Tango

Members
  • Posts

    44
  • Joined

  • Last visited

About Alpha Tango

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Alpha Tango's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Conversation Starter Rare
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

0

Reputation

  1. Hallo Horst und Frithjof, jetzt hatte ich ganz vergessen, daß ich ja eine Frage gestellt hatte. Aber komischer Weise bekomme ich nie eine Info vom System wenn eine Antwort vorliegt obwohl ich den Schieber dafür eingestellt habe... hmmm.. seltsam. Aber ich danke Euch für Euren Hinweis. Ich werde das beim nächsten "Flug" mal ausprobieren und sehen ob da wirklich Rehe rumhopsen und Vögel rumfliegen. Wäre ja schon ganz witzig. Ebenfalls Happy Landings und Grüße Andreas
  2. Hallo werte X-Planer, ich bin jetzt schon einige Jahre mit X-Plane 11 unterwegs und muß gestehen das ich bisher nicht hinter den Sinn und Zweck von zwei in der Karte des Sims dargestellte Symbole gekommen bin. Das eine Symbol sieht aus wie ein Vogelschwarm oder Schwingen oder so ähnlich und das andere Symbol erinnert mich an eine Art Geweih. Wenn ich die Symbole anklicke verändern diese auch ihre Farbe aber ich kann nicht erkennen was diese bewirken. Im Handbuch habe ich leider auch nichts darüber gefunden und daher jetzt hier an Euch die Frage: Hat jemand eine Idee oder weiß sogar was diese Symbole bedeuten und was sie bewirken? Auf alle Fälle wünsche ich allen einen guten Rutsch nach 2022! Hals und Beinbruch Andreas
  3. Moin Moin Ron, sorry, ich war wieder ein Weile unterwegs und komme daher erst jetzt dazu Dir zu antworten. Auch ich bin jemand der seit 1973 aktiv in der Fliegerei tätig ist. Über Segelflug, Motorsegler, E-Klasse und UL sind mir mittlerweile knapp 30 verschiedene Flugzeugtypen zwischen die Finger gekommen. Darunter auch Flugzeuge mit Verstellprops. Die Diskussion über Einstellwinkel und Anstellwinkel ist bei Propellern zugegebenermaßen etwas schwieriger. Grundsätzlich gilt ja: 1. Der Einstellwinkel ist der Winkel zwischen der Rumpflängsachse und der Profilsehen des Tragflügels. Damit ist er konstruktiv Vorgegeben und kann nicht verändert werden. So hast Du es auch geschrieben. 2. Der Anstellwinkel ist der Winkel zwischen der Profilsehne und der Richtung aus der die Luftteilchen auf das Tragflügelprofil treffen. Dieser ist, wie Du auch selbst schreibst, durch die Steuereingaben des Piloten veränderbar. Ziehen bedeutet Vergrößerung, drücken bedeutet Verringerung dieses Winkels. Auf den Propeller bezogen sieht die Sache dann folgendermaßen aus: Der Einstellwinkel ist der Winkel zwischen Propellerblattprofilsehne und der Propellerrotationsebene wo hingegen der Anstellwinkel der Winkel zwischen der Propellerblattprofilsehne und der Bewegungsrichtung des Propellers durch die ruhende Luftmasse ist. Daraus folgt, daß im Standlauf Ein- u. Anstellwinkel gleichgroß sind. Aber je höher jetzt die Fluggeschwindigkeit wird, desto kleiner wird der Anstellwinkel während der Einstellwinkel größer wird. Was die von mir als CL bezeichneten Helbel bei der 737 angeht, mag das schon sein, das diese bei der 737 platt ausgedrückt tatsächlich nur technisch fortgeschrittenere Brandhähne sind und nach dem Öffnen der selben die Elektronik das Weitere regelt. Dazu stecke ich in diesem Modell nicht tief genug drin, um hier alles 100%ig zu wissen. Bei verschiedenen anderen Flugzeugen dienen sie aber tatsächlich auch zur manuellen Regelung der Leerlaufdrehzahl. Leider habe ich es in meiner Zeit als Privatpilot bisher nicht geschafft eine TurboProp oder gar einen Flieger mit Strahltriebwerk, ok Mantelstromtriebwerk zu fliegen. Daher beziehe ich hier meine Kenntnisse bisher nur aus Unterhaltungen mit Leuten die das aus dem richtigen Leben kennen bzw. durch entsprechende Literatur. Wie die Dinger bei der 737 nun abschließend auch heißen mögen, ich bauche nur eine Möglichkeit sie auf meinen Mixturehebel zu legen. Ron, jetzt hast Du mir diese Frage ja mit Deinem Lösungsvorschlag auch beantwortet. Ich werde mal schauen ob ich das so hinbekomme und werde in Kürze über Erfolg oder Mißerfolg berichten. Einstweilen besten Dank für den Vorschlag und die interessante Diskussion 😉 Gruß Andreas
  4. Sorry Ron55, da bist Du jetzt aber sowas von auf dem Holzweg. Selbstverständlich hat die 737, wie jeder andere Flieger mit derartigen Triebwerken auch, Condition-Lever. Bei Propellerflugzeugen mit Kolbentriebwerk gibt es KEINEN Condition-Lever im klassischen Sinn sondern nur einen Mixture-Hebel, der fast immer rot gekennzeichnet ist. Mit diesem Hebel kannst Du das Gemisch der jeweiligen Flughöhe anpassen, um Überfettung in großen Höhen zu vermeiden. Gewöhnlich wird ab ca. 3.000 ft MSL geleant, also das Gemisch etwas abgemagert. Dazu gibt es ein Instrument, das mit EGT (Exhaust-Gas-Temperature) beschriftet ist. Darauf befindet sich eine kleine, Peak-EGT genannt. Auf dieser Marke sollte der Zeiger immer stehen. Ansonsten abmagern bis der Motor kurz stottert und dann wieder etwas anreichern. Weiterhin gibt es den Hebel für die Propellerverstellung (fast immer blau). Mit diesem wird streng genommen sogar der Einstellwinkel und nicht der Anstellwinkel der Propellerblätter eingestellt. Bei Turboprops sieht das Ganze wieder etwas anders aus. Aber das führt jetzt zu weit und löst nicht mein Problem. Nun zur 737: Wenn Du Dir das Cockpit mal genauer anschaust, so gibt es dort unterhalb der Leistungshebel zwei weitere Hebel, die Du, neben einigen weiteren Schaltern, zum Starten der Triebwerke von der unteren Stellung in die obere Stellung bringen mußt - die Condition-Lever. Platt gesagt regelt man mit diesen Hebeln das Standgas der Triebwerke für den Betrieb am Boden und man stellt die Triebwerke mit den CL auch wieder ab. Am Rande bemerkt: Auch ein Kolbenmotor wird im Regelfall mit dem Mixture-Hebel abgestellt und nicht durch ausschalten der Zündung oder Kraftstoffpumpe. Die CL entsprechen damit eher dem Mixture-Hebel. Ich wiederhole aber nochmal, daß das nur Ähnlichkeiten sind. Ich suche jetzt also die Stellmöglichkeit in X-Plane 11, um mir diese CL auf die Mixture-Hebel des Logitec-Throttle-Qudranten legen zu können. Weißt Du ob und wenn ja wie das geht? Hals- und Beinbruch Andreas
  5. Nein, Throttle #1 und #2 sind die Leistungshebel oder platt ausgedrückt die Gashebel. Die Condition-Lever sind eher mit dem Mixture-Hebel bei Kolbentriebwerken zu vergleichen. Das trifft aber nur in etwa so zu. Prinzipiell wäre das aber auch egal, weil man bei X-plane ja grundsätzlich fast jeden Hebel im Flugzeug auf fast jeden Hebel oder Schalter am Stick, Throttle-Quadrant oder sonst wo außerhalb hinlegen kann. Und genau diese Möglichkeit suche ich für die Condition-Lever. Ich hege schon fast die traurige Vermutung, daß das bei der "bordeigenen" 737-800 gar nicht geht. Vielleicht gibt es aber doch noch irgendeine Möglichkeit ggf. über den Plane Maker??? Aber mit dem Ding habe ich überhaupt keine Erfahrung, außer mal ein Kennzeichen zu ändern oder so ein Kleinkram.
  6. Hallo liebe FluSi-Gemeinde, ich habe mir einen zweiten Throttle-Qudranten zugelegt und installiert, weil ich bei einer 2-Mot die Triebwerke gerne getrennt betätigen möchte. Bei allen Standard-2-Mots in X-Plane 11 klappt das wunderbar, lediglich bei der originalen Boeing 737-800 von X-Plane 11 bekomme ich die Condition-Lever nicht auf den Quadranten gelegt. Jedenfalls finde ich keine Bezeichung unter der ich die CL hier suchen könnte - Mixture#1 und #2 sind naheliegend, klappen aber nicht. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das das nicht gehen sollte. Hat jemand von Euch eine Idee? Herzliche Grüße Andreas
  7. Super!!! Jetzt klappt alles wieder wie gewohnt! VFRnav via X-Plane to GPS. Nochmals herzlichen Dank, PilotBalu!!!
  8. Danke PilotBalu! ich werde es gleich mal mit dem Download probieren und vom Ergebnis berichten.
  9. Hallo werte FluSianer, aus meiner Zeit der realen Fleigerei habe ich immer noch die kleine aber sehr feine App "VFRnav" auf dem Smartphone. Sie wurde auch immer aktuell gehalten. Mittels "X-Plane to GPS" konnte man die Flugdaten von X-Plane hinüber zum Smartphone "funken" und so wunderbar mit VFRnav durch Europa tingeln. In den letzten Tagen habe ich verschieden Updates auf dem Handy und auch das Update von Windows 10 20H2 erfolgreich durchgeführt. Heute stellte ich zu meinem Leidwesen fest, daß "X-Plane to GPS" nicht mehr funktioniert. Daraufhin habe ich sie vom Handy deinstalliert, um sie neu vom PlayStore aus neu zu installieren. Leider scheint es diese App aber nicht mehr zu geben. Hat jemand von Euch vielleicht eine Idee oder einen Hinweis was es sonst noch für Möglichkeiten gibt VFRnav wieder an X-Plane zu koppeln? Oder gibt es eine vergleichbare NavigationsApp für Handies die sich mit X-Plane koppeln läßt? Ich wäre für Eure Ideen sehr dankbar. Happy Landings Andreas
  10. Moin Moin zusammen, interessant wie sich die Diskussion hier weiterentwickelt hat. Ich war zwischenzeitlich dabei mein Headset aus UL-Zeiten mit dem PC zu verbinden, damit ich P2A gleich vernüntig einsetzen kann. Leider hatte ich da Probleme mit dem Mikrofon. Das will nicht so wirklich gut klappen. Aber wie ich eben gelesen habe hat Günther auch diese Problematik versucht zu beackern. Hören geht gut aber das Mike macht Probleme mit der Qualität. Bei den dicken Pötten ist es tatsächlich ziemlich egal wegen der Arbeitsteilung im Cockpit aber bei den kleinen Hüpfer wäre es schon schön wenn es besser klappen würde. Na ja, wird sich finden und einstweilen belasse ich es jetzt dabei. Der nächste Kauf wird dann wohl P2A sein. Da Ihr beide ja jetzt ins Schwärmen geraten seid muß es ja einfach gut sein ;-)) Hals und Beinbrch Andreas
  11. Ich danke Dir für die Info. Auch wenn Du kein XPler bist habe ich jetzt eine Vorstellung wie die Welt woanders aussieht. Ich werde die Sache mal weiter beobachten.
  12. Hallöchen ron55, erstmal eine Entschuldigung weil ich mich jetzt erst melde zumal ich ja sowas wie der "Auftraggeber " für den Flug von EDDS nach EDDH gewesen bin. Ich hatte in den letzten Tagen kaum Zeit den Rechner hochzufahren. Aber heute habe ich es geschafft und kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Das Video war sehr informativ und meine Fragen sind soweit auch alle beantwortet worden. Ich denke ich werde mir in den nächsten Tagen (der Shutdown läßt ja jetzt etwas Zeit dazu) Pilot2ATC herunterladen, die 10 Tage Testzeit nutzen und, so ich dann selbst auch die nötige Befriedigung empfinde, das Programm erwerben. Gut war auch das vorangestellte Video von Reiner K., weil dort die grundlegenden Infos zum Erwerb, den Einstellungen und allg. Umgang mehr im Fokus standen. Von der Theorie zur Praxis!!! Klasse! Alles in allem waren das zwei coole Stunden vor dem PC. Meinen Dank Euch beiden! Andreas
  13. Ok, mopperle, verstanden! Dann danke ich Dir für die Antwort. Sieht so aus, daß es dann bei mit auch reichen soll. Ich sehe Du bist Moderator hier im Forum. Darf ich bei zthe way noch eine Frage an Dich stellen.? Ich nutze bisher X-Plane 11.50 und habe mir mittels Ortho4XP halb Europa auf den PC geladen. Ist die Grafik beim MSFS2020 denn tatsächlich so viel besser, vor allem realitätsnäher was Wälder und Bebauung angeht?
×
×
  • Create New...