Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

peter w

members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About peter w

  • Rank
    Flight Student - Groundwork

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. hallo, gleiche Erfahrungen bei mir. Aus meiner Sicht keine Chance, Madrid Evolution ist im FSX unanfliegbar, habe sogar teilweise wenn ich in Madrid starte schon einen oom. Das ist ein Novum, kannte oom sonst nur nach Flügen bei der Landung. Habe mit allen Einstellungen rumprobiert. Mein Tipp, runterschmeißen von der Platte und Madrid aus dem Streckennetz streichen. Madrid ist für den FSX ein 'weißer Riese'.
  2. Danke Emanuel, das ist schön nachvollziehbar. Das mit der Geschwindigkeit hatte ich bisher noch nicht so direkt auf dem Schirm. Dachte die Radien und Geschwindigkeiten der SID's sind schon so geplant dass Airliner ohne weitere manuelle Eingaben sie abfliegen können. Denn zB die Toba1W in FRA oder die Vebi3S in ZRH sind restricted laut der Charts
  3. Nein ich selber bin kein Airbus Pilot, habe aber im engsten Familienkreis einen, der mir beim simmen über die Schulter geschaut hat und auch der Ansicht war, dass der Autopilot Kurven mit großen Gradzahlen in Realität doch etwas schneidiger fliegt. Wollte aber auch in keinster Weise den Aerosoft Bus kritisieren in dieser Hinsicht. Der wurde ja auch nicht von Amateuren entwickelt. Ich hab mich vor allem gefragt, ob bei meinem Bus vllt irgendein Fehler drin ist, da er 'direct to's ' so 'scharf' anfängt zu fliegen, und den Bank dann aber nicht einfach beibehält. Für den gleichen Kurs mittels 'HDG' legt er sich dagegen von Anfang an nur halbherzig in die Kurve. Ich habe das auch schon öfter ganz einfach mittels Flightradar verglichen, indem ich mir Flüsse, Flugplätze etc als Referenz nehme und schaue wo die echten A320 langkurven und dagegen ich im sim. Beispiel die Toba1W SID in Frankfurt, wenn ich diese, wie auch in echt, hinter DF995 direkt Richtung Nordosten verlassen will, komme ich immer westlich über den Rhein hinaus, während in der Realität deutlich östlich vom Rhein die Kurve schon beendet ist. Oder auch die Vebi3S Sid in Zürich. Keine Chance die Kurve direkt nach dem Start sauber gemäß der Charts abzufliegen. Aber auch hier sieht man im Flightradar, dass zB Swiss a321 das exakt praktizieren. Danke aber für den Tipp mit der Aircraft.cfg. Gruß Peter
  4. Hallo, ich habe eine Frage bezüglich des Neigungswinkels in Kurven. Mir ist aufgefallen, dass z.B 180 Grad Kurven, in der Realität deutlich enger geflogen werden, als es der Aerosoft Bus zu schaffen scheint. Sehen kann man das häufig bei Shortcuts, also einem direct, zb gleich nach dem Start innerhalb der SID. Wenn ich von managed auf HDG umstelle um dann den kurs zu ändern, fliegt der Airbus die Kurve doch eher gemächlich. Wenn ich im managed Modus bleibe und mittels direct auf einen neuen Wegpunkt zufliegen möchte, fängt der Airbus die Kurve zwar recht sportlich an, lässt den Neigungswinkel dann aber sehr schnell kleiner werden. Der Flugpfad auf dem ND passt sich dann dementsprechend an, sprich die Kurve wird immer größer. Gibt es eine Möglichkeit den Bank angle konstant groß zu halten, oder ihn vllt noch zu vergrößern, sodass auch enge kurven möglich sind? Gruß Peter
  5. good work! but sas always edged the doors lightbrown. maybe you can fix it. regards peter
  6. nice livery, but textures are blurry! any idea for an solution
  7. hi everyone, does anybody know how to silent the 60 and 70 feet call at FSX Version? Regards Peter
  8. Hello, can somebody do the beautiful Aeroflot A321 VP-BEE, this one with the 90 years livery? would be very nice! even though this is a very interesting livery, it is nowhere to find until now. Anyway, Aeroflot A321 with Sharklets and the white doors, the new ones, are very underrepresented. Regards Peter
  9. Hallo Oliver, danke zunächst schonmal! Wenn ich den Flughafen deaktiviere habe ich im Raum Madrid keine spürbaren Einbußen. Ich habe dann auch alles über 3d gras etc mittels Configtool deaktiviert, AI traffic komplett abgestellt und bin praktisch über den 'nackten' Flughafen mit dem ultraleicht Flugzeug geflogen. Keine Verbesserung. Meine Autogen-Dichte ist immer nur im mittleren Bereich. ZB auch sim wings LHR läuft bei mir tadellos, und der ist ja als Vergleich zu Madrid mehr als angemessen. Gruß Peter
  10. Guten Tag, ich habe eine Frage zum neuen mega Airport Madrid für den FSX. Während ich zB bei den sim wings Airports in Barcelona, Malaga, Mallorca oder Ibiza überragende Frames habe, ist der neue Madrid evolution Airport bei mir nicht anfliegbar. Katastrophale Frames, von allen Addons, die ich besitze, mit Abstand die wenigsten fps. Habe schon alles abgestellt im Configurator. hat jemand auch diese Erfahrungen gemacht? Was könnte ich tun? Gruß Peter
  11. Könnte eine plausible Erklärung sein, aber ich habe den Flugweg schon in eddt bis zu Ende programmiert, und habe extra für DF442 nochmal die alt gecheckt, bzw bin sogar noch drunter gegangen und habe als cstr 4000 eingegeben. Auf dem ND sieht der Flugpfad erst auch genau so aus wie er sein soll. Erst nach dem überfliegen des Wegpunktes vor DF442, also DF441, beult der Flugpfad nach rechts aus. Habe auch schon probiert DF441 wegzulassen, das resultat ist, dass er dann eben schon nach überfliegen von DF439 nach rechts schwenkt, bloß etwas weicher, weil es ja von dort dann noch eine längere Strecke nach DF442 ist .
  12. Hallo zusammen, ich habe mit einer Merkwürdigkeit zu kämpfen die mir schon bei mehreren rnav transition Anflügen untergekommen ist. Konkret am Beispiel Frankfurt. ich wollte von Osten kommend über die Ker07N transition aud der 07L landen. Allerdings wollte ich die transition nicht, wie automatisch programmiert, bis zum westlichsten Ende fliegen, sprich von DF444 auf DF454, sondern ein wenig abkürzen und von DF442 auf DF452 drehen. Also habe ich im in der MCDU im Flightplan bei DF442 als nächsten Wegpunkt DF452 eingegeben und dann auf insert geklickt. So weit so gut. Anstatt jedoch, nach dem erreichen von DF442 eine Linkskurve richtung DF452 einzuleiten, schert der Airbus schon vor DF442 großflächig nach rechts aus und fliegt eine riesen Beule bevor er dann irgendwann DF442 durchfliegt und dann DF452 erreicht. Zu eng kann die eigentliche Kurve ja nicht sein, wenn ich der Transition bis zum Ende folge, fliegt er ja auch eine wunderbare gleichmäßige Linkskurve aufs Final. Was mache ich falsch? Einer eine Idee? Gruß Peter
  13. Guten Abend liebe Simmer, ich habe ein kleines Problem bzw. eine kleine Frage, die mich etwas verwirrt. Beim Anflug auf Frankfurt mit dem Airbus ist mir folgendes aufgefallen. Ich habe einen Flug aus Hamburg gemacht und wollte vom Punkt Kerax aus via kerax07n transition auf der 07L landen. Bei älteren cycles war es immer so, und auch wenn man am Flightradar die echten Flugbewegungen verfolgt kann man das sehen, dass beim Anflug auf die 07L über kerax kommend schon sehr früh mit dem Sinkflug begonnen wird, kerax wurde glaub ich immer in FL110 überflogen, und man dann gemächlich sinkend am Flughafen vorbei bis zum Endanflug weiter fliegt. Jetzt ist mir beim aktuellen cycle aufgefallen, dass meinT/D von FL260 erst irgendwo bei Punkt DF437 errechnet war (was entfernungstechnisch dann auch noch ausreicht), und der Airbus dann aber doch fast im Sturzflug bis zum Endanflug gesunken ist. Kann da jemand aufklären? das kann doch nicht richtig sein, hat Kerax nicht eine Restriction bei FL110 oder hat sich da was geändert? In real wird Kerax jedenfalls nicht in Reiseflughöhe überflogen. Wär klasse wenn ihr helfen könntet. Gruß Peter
×
×
  • Create New...