Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
Sign in to follow this  
CT_EDDT

AES & PMDG-MD11: Wie Jetways korrekt andocken?

Recommended Posts

Hallo,

bin AES Newbie und möchte zunächst AES testweise in EDDN ausprobieren. Download und Install hat auch soweit gut geklappt.

Nun stehe ich mit meiner PMDG-MD11 in EDDN am Gate 7 und der Flugsteig wird rangerollt. Leider dockt der Flugsteig jedoch nicht richtig an, d.h. viel zu niedrig. Auch wird die mobile Flugastbrücke an der falschen Position angesetzt. Ist wahrscheinlich ein Problem mit dem AES Config Flugzeugdaten (was mich ein wenig wundert, da ich MD 11 in das entsprechende Feld eingetragen habe, vgl. Screenshot unten).

Daher meine Frage: Kann mir jemand die korrekten Daten für die PAX- und Cargo Doors für die (PMDG) MD11 geben, damit die "Fingers", Fluggasttreppe etc. korrekt andocken/positioniert werden können?

Vielen Dank!

VG,

Can

post-28663-126079366069_thumb.jpg

post-28663-126079367257_thumb.jpg

post-28663-126079368559_thumb.jpg

post-28663-126079369442_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Can (hoffe das ist der richtige Name) :blush:

in das Tool MD11 einzutragen genügt leider nicht. Stelle Dich mit der MD11 nach Nürnberg und rufe dann das Tool auf. Du siehst jetzt am Flugzeug grüne und gelbe Markierungen. Die sind gleich den der symbolischen Abbildung im Tool (grün=aktiv, gelb=inaktiv) Für jede grüne Position kannst Du nun die Werte verändern. Beginnend beim Bugrad (der wichtigste Wert mit) dann zu den vorderen Türen (Höhe,Abstand Rumpfmitte und Winkel) zu den anderen Türen und Cargoklappen.

Notfalls kannst Du auch bei flightsim oder avsim nach AES Files suchen. Gibt da schon ne Menge, doch einmal selbst probieren ist zum verstehen des Programmes besser :rolleyes:

Gruß Andreas

PS: Hoffe habe es verständlich rübergebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

@Andreas:

dank Dir vielmals. JA, Du hast es sehr verständlich rübergebracht...und nun klappt es auch gut! :rolleyes:

Nun habe ich meine ersten Eindrücke in EDDN mit der PMDG-MD 11 gesammelt:

1.) Push-Back: Ich habe Schwierigkeiten, den Ramp Agent beim Push aus dem Cockpitfenster zu sehen...und zwar sowohl im Cockpit- wie auch im virtuellen Cockpit-Mode. Ich denke, das Cockpit ist einfach zu "hoch" und der Winkel passt nicht bzw. der Abstand zur MD 11 ist zu gering. Von außen sieht man den Agenten zwar problemlos...nur finde ich das ein wenig unrealistisch. Daher meine Frage:

Kann man den Abstand des Ramp Agent vom Flugzeug irgendwie verändern (config file etc.?)?

2.) Im AES-Manual ist beschrieben, dass ein "X" erscheint, wenn man ein Service am Gate abfragt. Hier kommen jedoch andere Buchstaben:

O, A, R (request?), D (done?),

Könnt Ihr mir sagen, wofür die enzelnen Buchstaben genau stehen?

3.) Ist es möglich zu veranlassen, dass die "Kofferhebewagen" (Cargo) separat vom Flugzeug weggefahren werden? Oder geht das ausschließlich im Zusammenhang mit dem Dialog "Prepare Position for departure (F6)"?

4.) Ist es eigentlich bis auf EDDN sonst noch möglich, AES mit der Standard Scenery des FS zu testen?

5.) Nun mal was ganz anderes:

Ich habe ja vor, demnächst Credits für EDDT, EDDF zu kaufen. Nun frage ich mich aber, wie zu verfahren ist, wenn ich mir später mal einen neuen Rechner kaufe:

Kann man die via Credits freigeschalteten Airports irgendwie auf den neuen PC "importieren" (auf dem alten PC zuvor deaktiviren) oder ist das ausgeschlossen...und man muß bei jedem Hardware Update neue Credits erwerben?

Danke für Eure Hilfe! :rolleyes:

VG,

Can

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Can

Du brauchst keine neuen Credit's zu Kaufen falls mal was schief gehen sollte mit deiner Hardware dafür hast du ja Keys bekommen, die kannst du in AES eintragen, und somit wieder neu vergeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Can!

zu 1.)

Nein, den Abstand des RA kann man meines Wissens nach nicht verändern. Der Abstand von ihm orientiert sich sichtlich anhand des Bugfahrwerks. In der Realität kann man diesen auch nicht aus dem Cockpit der MD11 sehen ( solange der Pushback läuft ).

zu 2.)

R = "requested"

M = "moving"

A = "active"

D = "done"

zu 3.)

Dies geht leider nur zusammen mit den Treppen bzw. Fingern.

zu 4.)

Nürnberg ist der einzige "default" - Airport für AES. Es gibt aber auch ein paar andere free- und payware Airports, welche kostenlos freigeschalten werden können.

zu 5.)

Mit den Credits kann man es wie mit einer Windows Lizenz vergleichen. Gilt nur für einen Rechner, kann deswegen auch neu eingegeben werden. D.h. für dich, dass du deine Credits bei deinem neuen Rechner, erneut problemlos eingeben kannst. ( Ging bei mir selbstverstänlich auch ).

Hoffe ich konnte dir helfen

Gruß Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...