Jump to content

Triebwerksschub bei Landung


Recommended Posts

Hallo Piloten, 

Ich habe Probleme bei der Landung. Ausser das meine allerste Landung sehr bumpy war. (Ich muss mit dem¬†Joystik noch etwas √ľben...ūüėĄ)

Meine Schubhebel reagieren nicht kurz vor und w√§hrend des Touchdowns. Ich habe ein Foto und das Replay laufen lassen. Ich habe den Autopiloten und Autothrottle nicht abegeschaltet sondern bis zum Touchdown dringelassen, aber unabh√§ngig davon passiert es auch wenn ich bei 500 Fuss ausschalte. Im Ecam steht dann immer in gr√ľn sowas wie TO oder TAI oder TOGA. Das √§ndert sich auch nicht sobald der Touchdown erfolgt. Ich muss dann manuell mit der Maus die Schubhebel zur√ľckziehen. Auch wenn ich stehe und dann zum Gate rollen¬†will, kann ich den Schub nur mit der Maus an den Schubhebeln regulieren. √úber Hilfen w√§re ich sehr dankbar!¬†

 

20200513_233058.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Davihhh,

es ist schwierig, aufgrund der Information detailliert zu helfen, aber versuchen wir mal einen Anfang zu finden

Folgen die Schubhebel der Zibo dem Weg der Schubsteuerung deines Joysticks?

Wie schaltest du die Autopiloten und die A/T aus? Nutzt du dazu den Disangage Schalter unterhalb der A/P Schalter.

Bist du ohne Flugplan unterwegs? Im N/D ist nicht zu erkennen, wo du landen m√∂chtest und hast auch keine Route f√ľr einen Missapproach erkennbar.

Sind in der CDU und f√ľr das FMC Daten wie performance / Schubsteuerung usw. hinterlegt gewesen?

F√ľr meine Begriffe, und das w√§re erstmal f√ľr mich eine Erkl√§rung, hast du keine automatische Schubsteuerung die die Speed in Bezug auf Klappenposition anpasst.

Du hast zwar 146Kt Speed vorgewählt und bekommst die im PFD angezeigt, aber keine Klappenposition.

Da deine F/D aus sind, wei√ü der Flieger nicht, was er mit dem Triebwerksschub machen soll, weil er keine Daten f√ľr die Steuerung hat.¬†

 

Die Speedbrakes sind ebenfalls nicht armed, Autobrake steht auch auf 0 .

Ist dein Luftdruck ( In/HPA ) in der Aircraft konfiguration des EFB richtig eingestellt? Das nur am Rande

 

Gruß / Micha

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo, 

ich hatte den Replay starten sollen bevor ich geparkt und denn Flieger in C/D versetzt habe. 

 

die Schubhebel am Joystik folgen nur Am Anfang(Taxi zur RWY ,Take Off) in der Zibo. Ich schiebe zum TO die regler auf ca. 50% N1 und dr√ľcke dann den MIC Button links oben. Der restliche Schub wir dann automatisch reguliert.

Nach der Landung reagiert nichts mehr. Auch wenn ich AP und AT im Final ausschalte. 

Tats√§chlich hatte ich gestern einen Flugplan von CPH nach AAL und habe den FMC mit Daten gef√ľttert.(also Route, Performance, Windvorhersagen, VREF Speeds f√ľr den Approach etc...)¬†

Luftdruck im Efb steht auf In,  glaube ich. 

Link to post
Share on other sites

wenn der Flieger mit aktuellem Flugplan und gef√ľllter Performance / N1¬†und Takeoff Page am Haltepunkt der Startbahn steht, werden die F/D ; A/T ; LNAv ; VNAV aktiviert.

Klappen 5¬į und Trimung nach Wert aus T/O.

Dann auf die Startbahn,¬†¬†Schub 40% und √ľber Aktivierung des TO/GA ( Mic ) Button geht es los.

Über die Decel auf der Strecke regelt das FMC die Höhe und das Triebwerk, bzw.Geschwindigkeit.

Jetzt je nach dem, welchen Landeanflug du durchf√ľhren m√∂chten ( RNAV / ILS ) hast du ja einen Landebahnkurs und eine m√∂gliche Frequenz zu w√§hlen.

Wenn der Flieger im G/S ist, kannst du ¬†entscheiden, ob manuell oder bei ILS automatisch gelandet werden soll. Dies beeinflu√üt du ja √ľber den 2.CMD Schalter.

Ich nehme nie den A/T und ¬†die F/D raus, wenn ich h√§ndisch lande. Ich brauche doch die Triebwerkssteuerung. Und am Gashebel stelle ich auch nichts rum, die Geschwindigkeit regele ich √ľber den Speedknopf und die Klappen. Bei der Ansage Retard; retard ( also kurz vor dem Aufsetzen ) geht der Schub des Triebwerks auf null.

Vorher wurden die Speedbrakes gearmd, die dann beim Aufsetzten auf der Bahn ausfahren. 

 

Was eigenartig ist, dass nach dem Aufsetzen und dem Abstellen des Fliegers am Schubhebel nichts mehr funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis.

Der Joystick ist sauber kalibriert und der Flieger richtig installiert, davon ist auszugehen.

Link to post
Share on other sites

Neben den vorgenannten Ratschlägen, habe ich noch folgende Idee, die mir schon bei gleichem Problem geholfen hat:

Vor dem Aufsetzen bewege mal den Schubregler am Joystick kr√§ftig hin und her. In der N1-Display-Anzeige siehst du ein kleines blaues Dreieck, das sich identisch mit den Throttle-Ver√§nderungen am Joystick (unabh√§ngig von der automatischen Schubeinstellung, die mit den wei√üen Zeigern angezeigt wird) bewegen m√ľsste.

Stelle das blaue Dreieck nun deckungsgleich auf die momentane wei√üe Schubanzeige von N1. Danach schalte erst¬† A/T¬† auf OFF. Nun m√ľsstest du mit dem Schubregler die Triebwerke manuell steuern und auf Leerlauf regeln k√∂nnen.

Link to post
Share on other sites

Wenn mein Flugzeug weiß, dass es sich im Landeanflug befindet, warum soll ich denn den Triebwerkschub manuell steuern?

Es tut mir leid, es erschliesst sich mir nicht, oder ich versteh das Gesamte momentan nicht, warum ihr das so machen wollt.

Wenn ich am Schubhebel hin und rackele, dann bringe ich die Schubsteuerung, sollte sie noch aktiv sein, komplett durcheinander.

Z.b. fliege ich Madeira Landebahn 05 an. Das √ľbe ich gern immer wieder mal.

Flugplan : LPMA 05 √ľber DEGUN3N als SID und dann Anflug √ľber EPAK1X wieder auf Runway 05. Das Flugzeug durchl√§uft nach T/D einige Decent und regelt alles selber.¬†

H√∂he und Geschwindigkeit.Die letzte Kurve fliege von Hand, aber √ľberlasse den Triebwerksschub der Steuerung. Ich regele die Geschwindigkeit nur √ľber Speed und wie sooft benannt √ľber die Klappen. Das was aus ist, ist der Autopilot und ich √ľbernehme die H√∂he, bzw. den G/S.¬†

Wenn ich A/T ausschalte, kann ich bei Missapproach keinen GoAround einleiten und w√ľrde am Ende der Bahn ins Wasser fallen.

 

Aber, eventuell versteh ich das Vorhaben nicht so ganz, sorry daf√ľr.

Link to post
Share on other sites

So gestern nochmal probiert und mal FD und AT und AP angelassen, diese schalten sich alle aus sobald die R√§der die Bahn ber√ľhren. Trotzdem l√§sst sich der Schubhebel nicht bewegen. Und wie gesagt, Bei N1 steht immer in klein und in gr√ľn TAI... Hat noch jemand andere Ideen? Oder k√∂nnte das ein Bug sein?

Link to post
Share on other sites

Eventuell ist das ja noch eine Variante 

Links und rechts der Schubhebel befindet sich ein Knopf um den A/T der Throttle auszuschalten

802822909_Bildschirmfoto2020-05-15um14_22_08.thumb.png.a23ad9eca45628eb1165ff2eda4b0d0c.png

 

Dieser kleine Knopf hier stirnseitig

63464087_Bildschirmfoto2020-05-15um14_21_57.thumb.png.d80fa125b21e8b4045b65346a6114dfc.png

 

Der ist im Betrieb nat√ľrlich extrem schwer zug√§nglich, aber man kann den auf die Tastatur legen.

981420434_Bildschirmfoto2020-05-15um15_01_11.thumb.png.bd7c03deb911bd35d6c846f7a3144f41.png

 

F√ľr left A/T... und Right A/T disangagege auf der Tastatur einfach eine taste zuweisen.

 

Im EFB gibt es noch diese Möglichkeit A/T ENGAGE LOCK THROTTLE

 

2097479354_Bildschirmfoto2020-05-15um15_30_07.thumb.png.2d14045b8838fa3ce4857b94cffcbb2e.png

 

probier mal, ob was hilft

 

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...