Jump to content

hmkaiser

Members
  • Posts

    646
  • Joined

  • Last visited

About hmkaiser

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

hmkaiser's Achievements

Rising Star

Rising Star (9/14)

  • Conversation Starter Rare
  • Posting Machine Rare
  • Reacting Well Rare
  • Dedicated Rare
  • First Post Rare

Recent Badges

75

Reputation

  1. Leider lässt sich das Problem aus meiner Sicht nicht per "neuapostolisch", oder "freikirchlich" eingrenzen. Auch moderne Neubauten der beiden goßen Kirchen, vor allem innerhalb von Großstädten, weichen meist deutlich von den klassischen "Grundrissen" ab. Anders herum gibt es auch einige "spezielle Arten von Kirchen", die in klassischen Kirchen-Gebäuden untergebracht sind. Ich befürchte, dass sich das nur per Hand im WED entschärfen lässt.
  2. Nein. Ich nutze meinen Zweit-Rechner mit 2 Monitoren und lege das JOSM-Fenster mit meinen Selektionen auf den einen, WED auf den anderen Monitor. Die in JOSM selektierten Stellen kann ich schnell lokalisieren und im WED über den OSM- und Arc-Hintergrund einfach heran zoomen, dann manuell im WED exclusions und Objekt setzen, erledigt. Edit: ... wobei ich mir die größeren Kirchen schon etwas genauer, auch im Netz, angucke, damit die Neu-Belegung im WED möglichst nahe an das Original heran kommt.
  3. Das ist auch nicht ganz so einfach: Wenn in OSM "building=church" gesetzt ist, werden in X-Europe Kirchen-Objekte zugewiesen. In Realität gibt es aber unterschiedlichste Bauformen kirchlich genutzer buildings. Das betrifft z.B. auch viele moderne Neubauten (besonders in großen Städten) der beiden großen Kirchen, die meist wenig mit den klassichen Bauformen gemein haben. Dazu kommen viele Gebäude, die nach meinem Eindruck als "Gemeindehäuser" verwendet werden, aber ebenfalls als "church" getagt sind. Auf der anderen Seite scheint es aber auch klassisch gestylte Kirchen zu geben, die von neuapostolischen, oder freikirchlichen Gemeinden betrieben werden. Wir bekommen das sowieso nicht vollständig in den Griff. Vielleicht wäre es gut, wenn Armin unseren _common-Instrumentenkasten für 1-churches um einige simple Standard-Häuser erweitert, die statt Kirche im WED gesetzt werden können. Ich habe gestern Abend in "meiner" Kachel +51+009 noch ca. 30 OSM-Objekte per JOSM selektiert, die in X-Europe aufgrund "building:part"=church" mehrfach auftauchen. Darunter aber auch einige Kirchen-Gebäude, die o.a. Problematik aufweisen. Die Abarbeitung mit offenen JOSM- und WED- Fenster der gesamten Kachel, hat keine 30 Minuten gedauert. Heute Abend folgt "building:part"="yes". Mal sehen, wie groß die Differenzmenge zu den bereits getätigten WED-Edits wird. Dann kommt noch der Check über "place_of_worship", "building=yes". Wäre in meinen Augen jedenfalls schön, wenn es gelänge, die Bearbeitung einer, oder mehrerer kompletter Kacheln in einem Abwasch über die 3 skizzierten JOSM-Selektionen in max. 60 Minuten über die Bühne zu kriegen.
  4. Ich übernehme +50+009 Das ist richtig, man muss eigentlich immer das SAT-Bild checken. Mir geht es nur darum, die notwendigen Ergänzungen in 1-churches effektiv zu bewerkstelligen. Bisher habe ich über den JOSM-Check "building:part=church" nur Stellen gefunden, an denen in X-Europe mehrere Kirchen auftauchen. Bin mir noch nicht ganz sicher, aber die Overpass-Abfrage "building=church", mit anschließender JOSM-Selektion "building:part"="yes" scheint die Konstellationen zu finden, an denen X-Europe Fassadenkonstrukte statt Kirchen generiert. Der Vorteil: Einfache Vorgehensweise, die beiden Selektionen liefern direkte JOSM-Treffer, betrifft aber die richtig auffälligen Fehldarstellungen in X-Europe. Und das kann ganz schnell per WED erledigt werden. Overpass "amenity=place_of_worship", danach in JOSM "building=yes" ist nicht eindeutig. Allein in der süddeutschen Hälfte gibt es über 7.000 OSM-Treffer, mehr als die Hälfte werden "Gemeindehäuser", o.ä. sein. Trotzdem lässt sich, bei Betrachtung einer Kachel (Koordinaten kann man bei Overpass verwenden), das Ganze handhabbar eingrenzen. Die Kachel +50+009 möchte ich dazu als Testballon benutzen.
  5. Hallo Günther, vielen Dank! @Frithjof, nimmst du die exclusions dann wieder raus?
  6. Das ist u.a. wieder eine Unschärfe, die aus den OSM-Konventionen kommt. In OSM sollte building:part=yes gesetzt werden, außer das Teilgebäude "building:part" hat eine andere Verwendung, als das umfassende Hauptgebäude. Habe mal per Overpass die ganze nördliche Hälfte von D gescannt. In Summe werden 622 building:part=church gefunden, die sich aber auf geschätzt 80-100 Kirchen verteilen, davon allein im Raum Hannover 28 Fälle. Leider sind diese Kirchenkonstrukte in OSM oft komplett verkorkst, traue mich daher nicht, die building:parts auf yes zu setzen. Aber wir könnten zur Effizienzsteigerung, ohne Rundflug, diese OSM-Macken für uns nutzen: Alle Kirchen, die JOSM per Overpass-Abfrage "building:part"="church" selektiert, sind mehrfach in X-Europe vorhanden => In 1-churches erfassen Alle buildings, die JOSM per Overpass-Abfrage "amenity=place_of_worship" und "building=yes" selektiert, sind keine X-Europe-Kirchen => In 1-churches erfassen Alle Kirchen, die JOSM per Overpass-Abfrage "building=church" selektiert und anschließend per Suchabfrage "building:part"="yes" in JOSM gefunden werden, sind Fassaden-Kisten => In 1-churches erfassen Es bleiben dann Friedhofs-Kapellen, die manchmal als "church" getagt ordentlich auftrumpfen und ein paar "chapels".
  7. Hallo Flugberti, es gibt einiges rund um das Thema "transparent roads". Findest du in x-plane.org, oder hier https://melb00m.github.io/Transparency4Ortho/ Du musst allerdings aufpassen, weil 7-network das Thema Straßen eigenständig behandelt.
  8. Das Völkerschlacht-Denkmal hätte ich belassen. Ist in Natura auch einfach nur groß, wuchtig und richtig klotzig. Für diejenigen, die ohne die GK-VFR unterwegs sind, ein markanter Punkt.
  9. Offenbar werden in X-Europe 5.7 PV-Anlagen doppelt generiert, wenn in OSM Flächen "power=generator" und "power=plant" überlappend verwendet werden: https://www.openstreetmap.org/#map=16/51.5740/9.7566&layers=N O.a. PV-Anlage ist über eine OSM-Fläche "landuse=industrial, power=plant, ..." vollflächig mit PV-Fassade belegt. Gleichzeitig sind die in OSM innen liegenden, einzeln erfassten PV-Felder "power=generator, generator_method=photovoltaic,..." ebenfalls als PV-Fassade vorhanden (sorry, ist wohl nur im Simulator deutlich erkennbar). "landuse=xyz, power=plant" sollte, wie bei Biogasanlagen, eigentlich nicht zur Generierung von Objekten/Fassaden verwendet werden?
  10. Hier die Kachel +51+009, Stand 23.11.22. Habe die Kachel in Schleifen abgeflogen, nur nach Sicht Kirchen korrigiert. Habe aber mit Sicherheit nicht alles erwischt. +51+009.7z
  11. Wie es so ist: Beschäftigt man sich erstmals mit einer neuen Thematik ... kommt das nächste Groß-Projekt. Nachdem ich jetzt mal speziell auf die Darstellung der Kirchen in X-Europe geachtet habe, würde ich mal glatt annehmen, dass weit mehr als 80% der dargestellten Churches nicht passen. Insbesondere alle OSM-Kirchen, die aus mehreren "OSM-Bauteilen" bestehen, müssten angefasst werden. Dazu kommt, dass auch simple "OSM-Quadrat-Kirchen-Kisten" oft nicht passen, da es sich bei diesen Objekten z.B. um neu gebaute, schlichte Kirchen handelt, die eher als "normale" building-Objekte daher kommen. Außerdem fehlen die Kirchen, die in OSM nur mit "amenity", nicht aber "building" getagt sind. Also muss ich schon sagen, dass der Ansatz von @XP-Pilot, alle Kirchen-Objekte einer Kachel in 1-churches zu ergänzen, nicht abwegig ist. Die Anzahl der von @Pitt153aufgenommen churches, zeigt ja auch eindeutig in diese Richtung. Hier das Beispiel "Bodenfelde", +51.64+09.56 Rechts ist die Ev. Kirche als Kombi aus Kirchen-Objekt und Wohn-Hochhaus mit durchgestochenem "Kirchturm-Hut" zu sehen, links der schlichte Funktionsbau einer freikirchlichen Gemeinde, diesmal markant als Prachtbau in Szene gesetzt. Eine Ortschaft, 2 Kirchen = 100% Treffer. Die Friedhofs-Kapelle ist ganz außen vor, da "building=yes". Ich würde als Kachel-Bearbeiter +051+009 das so machen: Kirche rechts mit Exclusions und common-Objekt neu Kirche links per exclusion entfernen, ggf. in einem späteren Kachel-Update mit einem neuen common-Objekt belegen. Außerdem sollten alle Edits unabhängig von ggf. vorhandenen GK-VFR-Ergänzungen gemacht werden.
  12. @Frithjof, dann fange ich mal an mit +51+009 Gibt es eine Möglichkeit eine simple Tabelle zu pinnen, aus der ersichtlich ist, wer welche Kachel am Wickel hat?
  13. Hallo Ludger, 7-network liefert das gesamte, vor allem aktuelle(!) Straßen-, Schienen-, Seilbahn- und eben auch das Stromnetz frisch aus OSM. Insofern stellt sich mir diese Frage so nicht. Interessant wäre zu wissen, woher die in deinem Screenshot "ohne 7-network" sichtbaren Strommasten kommen.
  14. Hallo Ludger, deine Beoabchtungen in JOSM sind richtig. Allerdings bekommst du auch nur dann in JOSM den Hinweis, wenn wenigstens "amenity=place_of_worship" gesetzt ist (wenn nicht einmal das, wäre es ohnehin egal). Deine Vorgehensweise läuft daraus hinaus, dass alle Kirchen in einer Kachel separat über 1-churches neu erfasst werden. Ich habe mal in einem kleineren Raum, nicht exakt den Kachelgrenzen folgend, OSM-Overpass-Abfragen a) zwischen Oldenburg und Osnabrück b) zwischen Osnabrück und Dortmund gemacht. Im Suchraum a) habe ich 1444 place_of_worship gefunden, darin 605 churches und 115 chapels, im Suchraum b) waren es 2190 churches, 702 chapels innerhalb 4976 gefundener "place_of_worship". Das ist aber schon eine ordentliche Hausnummer! In dem Beispiel Obertiefenbach +50.45+008.122 ist der Kirchturm als separates Gebäude "building=tower, height=54". erfasst. Würdest du so etwas auch erwischen? Dann: Armins Beipiel auf der letzten Seite zeigt eine relativ dichte OSM-Bebauung rund um die Kirche. Es könnte erforderlich sein, dass sicherheitshalber mehrere überlappende exclusions gesetzt werden müssen, um zu vermeiden, dass 4-scenery-Objekte/Fassaden verschwinden. Für 4-scenery können exclusions großzügig gesetzt, dann die Landschaft komplett bebaut werden, über 1-churches muss aber ein fertiges 4-scenery-Stückchen herausgeschnitten und dann neu belegt werden. Ich denke da auch an so manchen Baum, der in OSM als Einzelobjekt geplanzt ist.
  15. Hallo Sonny, vielen Dank für die Aktualisierung, vor allem aber für die Bereitstellung deiner hervorragenden, handkorrigierten Datensätze!
×
×
  • Create New...