Jump to content

hmkaiser

Members
  • Content Count

    195
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

25 Excellent

About hmkaiser

  • Rank
    Flight Student - Solo

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Es müssen diverse c++ Runtimes in Win10 installiert sein. Kannst du unter unter "Einstellungen" -> "Apps" kontrollieren. Müsstest mal abgleichen, ob die bei dir installierten "Microsoft Visual C++ XXXX" komplett mit den Anforderungen übereinstimmen, die Ortho4XP verlangt. Laut "install_instructions" werden in Win10 auf alle Fälle die "build tools for visual studio (2017)" verlangt. Wenn alle Stricke reißen, kann man per Batch den ganzen Kram in einem Schwung installieren: https://www.techpowerup.com/download/visual-c-redistributable-runtime-package-all-in-one/ Habe mein Ortho4XP
  2. Hallo Peter, guck mal, ob alle notwendigen c++ Runtimes, insbesondere c++ 2013 x86/x64 und c++ 2017 x86/x64, installiert sind.
  3. Au weia, dann spielen wir wohl in der gleichen Liga!
  4. Habe nur dieses eine Haus geändert. Wollte das nur als Beispiel für mein Gequassel benutzen, dir aber nicht in die Suppe spucken.
  5. building=yes ist nur kleinster gemeinsamer Nenner. Die Zuordnung der 3D-Gebäudearten in X-Europe orientiert sich an diesem Key. Hausnummer-Node auf der Grundrisslinie kann man lassen, wäre als 5. Punkt für mich eher störend. Wenn man es "richtig" macht, würden die Keys des Hausnummern-Nodes direkt den Attributen des "building" zugeordnet, der Hausnummern-Node ist dann unnötig.
  6. So würde ich das machen: Ich habe das von dir erfasste Haus in Straße Lindeveien, 70, in 2 Einzelgebäude "zerlegt". Als Hintergrund habe ich Orthophoto Norwegen in JOSM verwendet, das offensichtliche Wohnhaus (Schornstein) als "building=house" und den Anbau als "garage" getagt. Dazu (hat für X-Europe keine Relevanz) die Dachform als "gabled". So wäre die Chance groß, dass später in X-Europe 3D-Objekte, statt Fassaden, auftauchen. Der vorhandene Node mit der Hausnummer ist in das Wohngebäude gewandert.
  7. Ha, das war völlig daneben :-)
  8. Das sehe ich ganz anders. Auch wenn du deine Nachbarschaft genauestens kennst, bleibt dir als Grundlage für das Erfassen eines Gebäude-Grundrisses auch "nur" ein Overlay-Picture. Klar, die Güte der Overlays ist unterschiedlich: In Rheinland-Pfalz kann man auf die Katasterdaten zugreifen, in der Slovakei sind fast alle Gebäude über einen Katasterdaten-Import nach OSM portiert. Damit sind dann die Gebäude exakt umrissen und platziert, alle SAT-Pics dagegen produzieren mehr oder weniger Abweichungen, weil der SAT-Betrachtungswinkel nicht genau 90° beträgt.. Als Kenner deiner Nachbarschaft ist es
  9. Da schicke ich ab sofort den JOSM glatt mal eine Woche in den Urlaub!!
  10. Ist mir schon klar. Ich wollte nach dem wochenlangen Gedaddel in JOSM mal wieder den WED anschmeißen. Und da schwingt dann die Begeisterung mit, wenn innerhalb von zwei Minuten Mega-Kühlkisten in der X-Europe-Landschaft wachsen ... Okay, habe vielleicht zu viele OSM-Biogas-Fassadenkisten in letzter Zeit platt gemacht.
  11. Blender ist schon schwerer Tobak. Mir fällt das Einarbeiten bei solchen (abstrakten) Sachen auch immer sehr schwer. Bin einfach zu ungeduldig, man muss sich aber darauf einlassen. Mal sehen, was wird. Jedenfalls bin ich erst einmal happy. Habe gleich mal den Tipp von Armin aufgegriffen und die Neurath-Kühlertürme in 1-vfr ergänzt. Leute, was haben wir für Möglichkeiten!!
  12. Klasse! Habe mich noch viel zu wenig damit beschäftigt, welche Gestaltungsspielräume über 1-vfr möglich sind.
  13. Fragt sich, ob es sinnvoll ist, einen zusätzlichen Monsterkühlturm für vielleicht 10-20 Fälle zu hinterlegen. Ist ja alles nicht tragisch, wir zuckeln ja hier wirklich in Details. Und das bei der Gestaltung von Autogen! In OSM will ich an den Generatorkisten in Neurath nix ändern, sprich "power=generator" entfernen, da ich keine Möglichkeit sehe, die erfassten Details an anderer Stelle unterzubringen. Das ist bei den Landflächen "power=generator" per Switch auf "power=plant" möglich.
  14. Nein, die beiden mittleren Generator-Kisten sind doppelt so hoch wie die beiden äußeren Monsterkühltürme, obwohl die Dinger, so in OSM getaggt, nur 1 Meter höher sein sollten.
  15. @PilotBalu, sorry, habe noch dies entdeckt: https://www.openstreetmap.org/#map=16/51.0359/6.6312 Ist das Kraftwerk Neurath BoA 2&3. Das sind zwei cooling_tower mit "height = 172". Dazwischen die beiden Klötze mit "building=yes", "power=generator" und "height = 173". Links daneben liegen andere Kraftwerksbereiche, ebenfalls mit "Generatorkisten", aber nicht so markant auffällig. Was kann man da machen?
×
×
  • Create New...