Jump to content

Vfr Germany 3 Fsx


flydiver
 Share

Recommended Posts

Heute kam der dritte Teil der VFR Germany Serie bei mir an und ich spreche dem Entwickler-Team meine Hochachtung aus! Eine grandiose Erweiterung der FSX-Welt in phantastischer Qualität. Ich werde viele Stunden in diesem neuen Teil der FSX-Welt verbringen und sage vielen Dank dafür. Ich freue mich schon jetzt auf VFR Germany 4. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,ich habe auch gleich zugeschlagen als die Box VFR 3 endlich erschienen war.Wieder mal eine super Sache :rolleyes: ,aber als ich dann gestern eine Runde Richtung Salzburg flog war es mit der Freude erstmal vorbei.Ich habe zusätzlich Austria Pro X auf dem Rechner und war über den Übergang beider Szenerien wenig erfreut,da die VFR 3 wie ich finde die gutgemachte Stadtszenerie von Salzburg und dem Flughafen total verschandelt.Wenn man schon so weit in eine andere Szenerie eingreift sollte wenigstens dieser Bereich dann auch besser angepasst werden.Die anderen Übergänge zu Österreich finde ich aber soweit gut gelungen.Vielleicht könnte da von Aerosoft noch etwas verbessert werden da es so wirklich SCH.....!! aussieht. :( Grüße Matthias

Link to comment
Share on other sites

Ok, die Austria-Inhalte sollten aber nach wie vor über der VFR Germany sichtbar zu bekommen sein. Hast du mal die Austra Profesisonal in der Szeneriebibliothek über die VFR Germany 3 gesetzt und noch mal neu gestartet?

Grüsse

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

kann es sein, dass die VFR Germany 3 (Box)beim ein oder anderen kleinen Airport ein kleines Downgrade bewirkt? Zumindest beim Flugplatz Freiburg (EDTF), gab es im Default FSX Taxiways und Parkplätze. Nach der Installation gibt es nur noch die Runway, wie es im FS2004 der Fall war.

Grüße,

Fabrice

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich bin superglücklich endlich vernünftige Texturen zu haben. Mit manchen Objekten bin ich aber nicht so ganz zufrieden. Z.B. hatte ich erwartet in Weingarten die Basilika zu sehen. Ok, dass in Ravensburg keine Türme stehen, auch kein Funkturm, versteh ich ja noch. Man kann nicht alles integrieren, aber als ich dann in Ulm noch nicht mal das Münster gesehen habe, war ich doch ein kleines bisschen enttäuscht, denn soo klein und unbekannt kann das Münster doch nicht sein, oder?

Soweit ich weiß, wurden die Objekte aus German Landmarks etwas reduziert übernommen. Sind diese Objekte darin vorhanden?

Kann mir jemand Hinweise geben, wo ich Informationen finde, wie man Häuser manuell auf der Karte platziert? Welche Tools man braucht, usw.?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Beim VFR-G Nord ist mir schon die blasse Farbgebung aufgefallen,

bei Deinen Fotos Matthias sieht man es sehr deutlich.

Auch wenn die German VFR-Scenery eine 100%tige Wiedergabe im Inhalt besitzt, ist der gesamte Eindruck durch die Fehlfarben unnärturlich.

Es wird keine reale Stimmung erzeugt, im Gegensatz zur Austria Pro X.

Ich kann überhaupt nicht verstehen, das jedes Programmierteam in ihre eigenen Welt lebt.

Man kann als Kunde doch mindestens erwarten, das es eine gemeinsame Basis in der Farbgebung gibt.

Dies sollten, wenn man sich schon nicht untereinander verständigen will, zumindest die Farben der Natürlichkeit sein

und wenn man dieses nicht vereinbaren kann, dann die Vorgaben der Originalsoftware (FSX).

Und wenn solche Scenerien für beide Flusi-Systeme (FS9/X) zusammen entwickelt werden, dann sollte man sich nicht damit zufrieden geben,

das beide Flusis verschieden Farbgrundwerte haben. Wo für FSX draufsteht, muß auch für FSX drinsein.

Wenn ich mir Tapeten kaufe achte ich ja sogar auf die Fertigungsnummer, überall ist dies so!

So eine Geschäftspraxis kann man nicht mit Sehfehlern, oder Desinteresse abtun, nach dem Motto,

friß oder stirb.

Toll, daß es dieses Forum gibt, ich werde mir jetzt die Austria pro X kaufen.

Gruß an alle, Hajo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sascha, danke für deinen Rat hat geholfen. Im Übergangsbereich fehlt zwar immer noch Autogen,aber der Gesamteindruck sieht schon besser aus. Eine Frage hätte ich noch.Ist es so gewollt das im Grenzbereich zu Austria PRO X und Swizerland PRO X das Autogen (Häuser) fehlt? Der Bereich dort wirkt dadurch sehr nackt! Könnte man das vielleicht verbessern? :rolleyes: Aber sonst bis auf die angesprochenen Farben wieder eine klasse Arbeit. Macht richtig spass da umher zu fliegen. MfG Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Beim VFR-G Nord ist mir schon die blasse Farbgebung aufgefallen,

bei Deinen Fotos Matthias sieht man es sehr deutlich.

Auch wenn die German VFR-Scenery eine 100%tige Wiedergabe im Inhalt besitzt, ist der gesamte Eindruck durch die Fehlfarben unnärturlich.

Es wird keine reale Stimmung erzeugt, im Gegensatz zur Austria Pro X.

Ich kann überhaupt nicht verstehen, das jedes Programmierteam in ihre eigenen Welt lebt.

Man kann als Kunde doch mindestens erwarten, das es eine gemeinsame Basis in der Farbgebung gibt.

Dies sollten, wenn man sich schon nicht untereinander verständigen will, zumindest die Farben der Natürlichkeit sein

und wenn man dieses nicht vereinbaren kann, dann die Vorgaben der Originalsoftware (FSX).

Und wenn solche Scenerien für beide Flusi-Systeme (FS9/X) zusammen entwickelt werden, dann sollte man sich nicht damit zufrieden geben,

das beide Flusis verschieden Farbgrundwerte haben. Wo für FSX draufsteht, muß auch für FSX drinsein.

Wenn ich mir Tapeten kaufe achte ich ja sogar auf die Fertigungsnummer, überall ist dies so!

So eine Geschäftspraxis kann man nicht mit Sehfehlern, oder Desinteresse abtun, nach dem Motto,

friß oder stirb.

Toll, daß es dieses Forum gibt, ich werde mir jetzt die Austria pro X kaufen.

Gruß an alle, Hajo

hallo hajo,

ich stimme dir zu, wenn du sagst, dass es unverständlich ist, dass alle bisherigen teile der vfr-g-serie unterschiedliche farbgebungen haben.

gerade im nord-bereich empfinde ich dies auch als sehr unnatürlich - zumal ja schon einiges an fotorealer scenery am markt ist,

die mit hervorragender farbgebung glänzen - siehe megascenery!

ich wünsche aerosoft nur, dass sie aus den erfahrungen der vfr-g-serie lernen können und zukünftig noch intensiverer austausch zwischen den

entwicklerteams herrscht.

trotz der kritik, ist die idee der vfr-g toll. noch nie wurde deutschland so real im flusi widergegeben wie jetzt. wenn jetzt noch die qualität der

luftbilder (bearbeitung der farbgebung) sowie die übergänge zu anderen sceneries passen, steht dem erfolg dieser reihe nichts im wege.

bis dann,

gruß,

sören

Link to comment
Share on other sites

Schöne Szenerie. :-)

Ich würde aber gerne eine Sache diskutieren. Ich weiß nicht ob es dazu eine Lösung gibt aber irgendwie siehts unschön aus - auch wenn ich glaube, dass ihr durch bestimmte Techniken schon alles mögliche versucht habt.

Mir geht's um die Treppenstufen bei den Wassermasken. Das zeigt sich bei den Flüssen. Die Ränder haben leider immer noch unnatürliche Treppenstufen da die Wassermasken wohl immer noch nicht genau genug arbeiten.

Ihr habt - so ich das erkennen kann - gute Arbeit geleiset, indem ihr mit halb durchsichtige Texturen gearbeitet habt.

Kann es da nicht noch was besseres geben?

Link to comment
Share on other sites

Zu den Themen Farbgebung und Autogen im Grenzbereich:

Zum Thema Farbgebung gibt es bereits mehr als genug Forumseinträge und Erklärungen dazu. Noch einmal:

Q: Warum ist der Farbton der Luftbilder teilweise so schwach bzw. Grünstichig?

A: Es gibt in der VFR Germany Gebiete, wo die Luftbilder leider nur recht schwache Farben aufweisen. Dies kommt dadurch zustande, dass die Luftbilder zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten (teilweise sogar in verschiedenen Jahren!) mit unterschiedlichem Filmmaterial aufgenommen wurden. Die Firma Geocontent hat ihr Bestes gegeben, ihre Luftbilder für dieses Projekt noch einmal farblich aufzuarbeiten, trotzdem kann es hier und da noch zu Farbsprüngen kommen. Fachleute schätzen den Aufwand, die Daten großflächig in der Farblichkeit auszugleichen, auf über eine Million € – soviel Geld ist in Deutschland für Luftfotographie nicht vorhanden.

Zum Autogen steht etwas unter den FAQs im Handbuch.

kann es sein, dass die VFR Germany 3 (Box)beim ein oder anderen kleinen Airport ein kleines Downgrade bewirkt? Zumindest beim Flugplatz Freiburg (EDTF), gab es im Default FSX Taxiways und Parkplätze. Nach der Installation gibt es nur noch die Runway, wie es im FS2004 der Fall war.

Das kann bei einigen kleinen Flugplätzen der Fall sein, da nicht überall die Taxiways aus dem default FSX übernommen und auf das Luftbild verschoben werden konnten. Siehe auch "Warum stehen auf dem Flugplatz XY einige der Hallen und Taxiways neben denen auf dem Luftbild dargestellten?" im Handbuch.

Mir geht's um die Treppenstufen bei den Wassermasken. Das zeigt sich bei den Flüssen. Die Ränder haben leider immer noch unnatürliche Treppenstufen da die Wassermasken wohl immer noch nicht genau genug arbeiten.

Ihr habt - so ich das erkennen kann - gute Arbeit geleiset, indem ihr mit halb durchsichtige Texturen gearbeitet habt.

Kann es da nicht noch was besseres geben?

Besser geht's leider nicht - nein. Die Wassermasken in der kompletten Szenerie werden anhand von genauesten erhältlichen GPS-Daten erstellt, wie sie auch in der Straßennavigation enthalten sind. Diese Wassermasken manuell nachzuzeichnen, ist für uns schlicht unmöglich. Ich arbeite gerade an der relativ kleinen Insel Trinidad als GPS-Karte und alleine hier dauert das Nachzeichnen und Finden der Gewässer mehrere Monate! Kaum auszudenken, wie lange das für komplett Deutschland dauern würde, wenn es nicht die GPS-Daten schon gäbe.

aber als ich dann in Ulm noch nicht mal das Münster gesehen habe, war ich doch ein kleines bisschen enttäuscht, denn soo klein und unbekannt kann das Münster doch nicht sein, oder?

Hab ich gerade mal überprüft: Das müsste drin sein, ist es aber nicht. Im nächsten Update wird es dabei sein - versprochen!

Grüsse

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...