If you want a Honeycomb Alpha for Christma you better order fast because we are quickly running out of stock!

Jump to content
papalpha

Ein oder drei Rechner?

Recommended Posts

Ein freundliches Hallo zunächst in die Runde...

 

Bei mir wird ein neuer Rechner aktuell. Meine ursprüngliche Intention war ein i9-9900K mit einer RTX2080ti um 3 Full-HD Monitore zu betreiben.

 

Mittlerweile bin ich auf die Idee gekommen, ggfls. 3 Rechner parallel zu betreiben und jeweils mit RTX 2060 und einem I7-7700K zu betreiben.

 

Der Rechner soll eine A 320 von Flightfaktor betreiben und realistische Wolkendarstellung; selbstverständlich auch Custom-Flughäfen. Eine Bildwiederholrate sollte 20 FPS überschreiten, ich bin jedoch mit 25 - 30 vollauf zufrieden.

 

Nachdem ich mich hier entschieden habe, werde ich wohl weitere Fragen haben und Empfehlungen brauchen - wichtig ist mir aber erst einmal, zu der Frage eines Einzelsystems oder eines gekoppelten 3-er-Systems Überblick und Informationen zu erhalten, was die Leistungsfähigkeit betrifft und welche Variante sinnvoller ist.

 

Hals-und Beinbruch

 

papalpha

Share this post


Link to post

Hallo papalpha!

 

Ein freundliches Hallo zurück! Deine Frage ist sehr speziell, da die wenigsten hier ein Mehrrechnersystem betreiben (ich ebenfalls nicht). Sicher gibt es einige mehr, die X-Plane mit mehreren Monitoren laufen lassen, aber ich denke auch hier sprechen wir von relativ wenigen. - Daher die ausbleibenden Rückmeldungen. Ich kann selber zu beiden Konfigurationen keine eigenen Erfahrungen beisteuern, habe aber hin und wieder ein paar wenige Forenbeiträge dazu gelesen. Es ist aber schon etwas her, sodass ich dir leider keine Quelle zu einem aktuellen Threat nennen kann.

 

Schau vielleicht mal auf YouTube, da gibt es einen Kanal der Firma XForce-PC (oder ähnlich), ich glaube der Betreiber nennt sich Michael Brown. XForce-PC sitzt in den USA und erstellt Mehrmonitorsysteme für X-Plane. Du brauchst ja nicht dort kaufen, aber sie haben unzählige Videos in dene sie ihre Erfahrungen teilen.

 

Meine Intention wäre, den einen, überaus leistungsfähigen Rechner anzuschaffen. Aber wie gesagt: Einschätzung ohne Grundlage eigener Erfahrungen!

 

 

Viele Grüße und viel Erfolg!

Jörg

Share this post


Link to post

Danke für den Rat Jörg,

 

die Videos bestätigt mein Bauchgefühl und mit der erhofften Anbindung an Vulkan sollte auch eine bessere Grafikengine bei X-Plane Einzug halten.

 

Ich gehe auf einen Rechner mit hoher Leistung und überlege jetzt, welcher Prozessor angebracht ist. Soll ich tatsächlich einen i9-9900K nehmen, der extrem viel Kühlleistung beim Übertakten nimmt oder doch eher einen Prozessor mit weniger Kernen und leichter zu beherrschenden Temperaturen, da ich auf eine Custom - Wasserkühlung nach Möglichkeit verzichten möchte. Eine AiO-Wasserkühlung wäre noch denkbar. Als Gehäuse habe ich bereits ein Fractal Design Define R6 angeschafft.

 

Die weiteren Entscheidungen treffe ich im Verlauf der kommenden Wochen; vielleicht gibt es um oder nach Weihnachten das eine oder andere Schnäppchen. doch derzeit soll erst die Entscheidung um den Prozessor fallen.

 

Vielen Dank für die jetzt vielleicht leichter zu treffenden Ratschläge :-)

 

Viele Grüße,

Andreas

Share this post


Link to post

Hallo Andreas!

 

Michael Brown hat auch ein Video bzgl. der CPUs gemacht. Ich meine mich zu erinnern, dass sie einen "hohen i5" empfehlen. Musst´ mal schauen. Ich persönlich verfolge bei CPU-Neuanschaffungen meistens die Richtung: So potent es eben geht (bzw. was ich preislich halt noch bereit bin auszugeben), aber niemals übertakten! Letzteres habe ich früher mal ausprobiert und auch gute Steigerungen der Taktraten herausbekommen - in fps im Spiel umgesetzt hatte sich das Risiko/der Aufwand dann aber kaum gelohnt. Daher habe ich´s dauerhaft gelassen. Ich würde also zum i9-9900K greifen. 😉

 

Viele Grüße,

Jörg

 

 

 

EDIT:

Habe das CPU-Video noch schnell herausgesucht: www.youtube.com/watch?v=OWVngv3iAvY&t=0s 

Share this post


Link to post

Okay - es wird ein Rechner mit dem i9 - 9900K. Das ist zumindest zukunftsfähig. Danke für das Video Jörg.

 

Das Mainbord soll ein ASUS Maximus Hero XI werden. Der RAM-Speicher mit 32 GB könnte der

 

Corsair Vengeance LPX 32GB (2x16GB) DDR4 3200MHz C16 XMP 2.0 High Performance Desktop Arbeitsspeicher werden. Ist das ok?

 

Ein Netzteil mit 750 Watt ist ausreichend?

 

Viele Grüße, Andreas

Share this post


Link to post

CPU hätte ich genau so gemacht, auch wenn womöglich überdimensioniert und nicht das beste Preis-/Leistungsverhältnis - zukunftssicher wäre auch meine Intention!

 

Board kann ich nicht einschätzen, Speicher ist sicher in Ordnung.

 

Beim Netzteil muss man halt schauen, was sonst noch so alles ´dranhängt! CPU und Grafikkarte würde ich als die größten Verbraucher vermuten, aber vor allem bei den USB-Ports habe ich persönlich noch etliche (Flusi)Hardware! AIO-Wasserkühlung bzw. viele Lüfter verbrauchen u.U. auch noch gut was an Strom (das Fractal Design bringt ja schon einige Lüfter + Steuerung mit)! 750W klingt auf den ersten Blick ganz vernünftig, wenn nicht übertaktet wird und nicht während Vollast (=Flugsimulation) per USB-3.x Geräte ihren Akku aufladen sollen. Viele machen den Fehler, ein überdimensioniertes Netzteil anzuschaffen. Man sollte aber wissen (grob gesagt), dass der Wirkungsgrad eines Netzteils besser wird, je höher man es von der Leistung her ausnutzt. Gleichzeitig sollte man aber ein paar Leistungsreserven haben, wenn der Rechner mal wirklich unter Volllast läuft, es zu Leistungsspitzen kommt (z.B. Lüfteranlauf), oder wenn man später einmal Hardware nachrüsten/hinzufügen möchte. Beim Netzteil würde ich ebenso wie bei CPU/RAM und Grafikkarte keinerlei Kompromiss eingehen und auf eine passende Größe sowie herausragende Qualität achten!

 

 

Schönen Abend!

Jörg

Share this post


Link to post

Vielen Dank für die bisherigen Gedanken und Anregungen. Als letztes mache ich mir nun Gedanken, welche Grafikkarte es werden soll. zur Auswahl steht nur noch eine Wassergekühlte Graka; hier überlege ich bei einer 2080 Super für um 1000 Euro oder bei einer 2080ti, die allerdings um 1450 Euro kostet zuzugreifen. Machen 3 GB mehr Speicher tatsächlich so viel aus? Die 30er-Generation wird wohl erst zur Mitte kommenden Jahres erschienen und insgesamt keinen besonders großen Sprung darstellen, anders mag es bei den 40er-Karten werden. Ich werde aber in den nächsten Tagen kaufen und brauche jetzt einen triftigen Grund, 450 Euro zu verbrennen :)  ...oder eben sinnvoll anzulegen.

 

Bald geht es ans basteln... :)

 

 

 

Share this post


Link to post

Die Frage habe ich mir auch schon des Öfteren gestellt.

 

In Bezug auf diesen Thread würde ich persönlich definitiv zur TI greifen. Ich meine, dass mir gerade unter Verwendung von Ortho-Texturen jedes GB Grafikspeicher wichtig wäre. Gleichzeitig kosten 3G Mehr-Speicher einen unangemessenen (man könnte fast sagen unanständigen 😉) Mehrpreis.

Im Grunde genommen hast Du die gleich Entscheidung ja schon bei der CPU getroffen, oder? Da ist der Mehrpreis im Vergleich zur von Michael Brown favorisierten CPU ja auch dementsprechend "unanständig"!

 

Gegebenenfalls hättest Du hier (CPU) also Sparpotential. - Aber heh: Wenn in die Vollen, dann... 😉

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...