Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
Aeropit

Saitek Proflight Yoke Tuning

Recommended Posts

Hallo zusammen,

für alle Nutzer eines Saitek Yokes, die sich über das Spiel in der Mittelstellung und die damit einher gehende Ungenauigkeit ärgern, will ich hier meine Erfahrung mit der erfolgreichen Modifikation meines Yokes weitergeben. Die Steuerung ist jetzt präzise und funktioniert ohne 'deadzone'.

Hierfür genutzt habe ich die Anleitung von Dan Mixturerich auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=YEqkz2JxoFo
Der Eingriff ist relativ einfach, indem ein 12 Bit micro Joystick Controller eingesetzt wird, der die Daten von den Potentiometern des Yokes mittels USB-Kabel direkt an den PC leitet.

Der Joystick Controller und 2 Kabel sind für 41,-€, einschl. Porto, bei Bodnar Electronics Ltd. in UK zu bekommen (www.leobodnar.com).

Bei der Konfiguration in XPlane ist zu beachten, dass der Controller zukünftig bei den angeschlossenen Steuergeräten als weiteres Gerät aufgeführt wird (ohne Bild) und dann der Steuerung für 'Pitch' und 'Roll' zugeordnet und kalibriert werden muss. Parallel dazu ist beim Saitek-Yoke Pitch und Roll auszuschalten (ignorieren).


Wen auch die starke Feder und die unrealistische Zwangsrückstellung des Yokes in die Mittelstellung stört, könnte bei dieser Aktion auch hier eine Modifikation vornehmen. Auch dafür gibt es eine gute Anleitung https://www.youtube.com/watch?v=gZAoA3EPT9U


Herzliche Grüße und guten Erfolg beim Nachmachen.
Peter
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich nur bestätigen.

Der extra Controller plus Gummibänder wirken ware Wunder.

 

 

5Dm3_031756.jpg

 

 

 

 

Was bleibt sind hohe Reibungskräfte, wenn bei voll eingeschlagenem Querruder das Höhgenruder betätigt wird.

Schuld daran sind kleine Plastikröllchen, welche nach einigem Gebrauch abgeschliffen werden und sich nicht mehr drehen.

 

5Dm3_031763.jpg

 

 

Abhilfe

Ich habe mir kleine Kugellager besorgt und die Plastikrollen dadurch ersetzt.

 

5Dm3_031765.jpg

 

 

 

Eingebaut sieht das so aus

 

5Dm3_031759.jpg

 

 

 

Gruß

Othello

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Othello,

 

super Idee, das mit den Kugellagern. Werde ich demnächst einbauen.

 

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist aber ein wenig eine Friemelei.

Für den passenden Außendurchmesser habe ich nur Lager mit zu kleinem Innendurchmesser gefunden.

Deshalb habe ich den Stift/die Achse in eine Bohrmaschine gespannt, diese in den Schraubstock geklemmt und dann eine Feile an die rotierende Achse gehalten, das ging wunderbar.

Allerdings war die Achse dann zu dünn, um fest in der Nut im Kunststoff zu sitzen.

Die Nut habe ich mit Dosenblech (Bierdose 🙂 ) aufgefüttert, im letzten Bild kann man das erkennen.

 

Noch etwas,

die Außendurchmesser der Lager müssen minimal kleiner sein als der Schlitz in der Steuersäule.

Dadurch liegt bei Querrudereinsatz das Lager nur unten oder oben im Schlitz fest auf und kann abrollen.

 

Viel Erfolg!

 

Gruß

Günther

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...