Jump to content

crosswind


referat1
 Share

Recommended Posts

Hi liebes Team,

ich habe ein paar Fragen zum Wind, wenn man mit realem Wetter im fsx fliegt. Durch die Kombi Str + Z sieht man ja u.a. die Bildwiederholrate und den Wind mit Richtung und Stärke in Knoten.

Beim Takeoff:

Nehmen wir der Einfachkeit halber an die Runway ist auf 360 ° ausgerichtet , der Wind komme aus 090° Grad(also von rechts) mit ungefähr 20 Knoten. Wird man dann nach links geschoben oder nach rechts, da der Wind auch das flächengroße Leitwerk angreift und sozusagen die Nase zu sich selbst , also nach rechts schiebt? (ich spreche hier von der Pmdg b747x) .

Bei der Crosswindlanding habe ich das Gefügl ,der Crab kommt fast von alleine zu Stande, wenn man es zulässt. Habt ihr ähnliche Erfahrungen.

Und:.

Da ich bei jeder Witterung, wenn es die Sicht zulässt, Visualapproaches durchführe, folgende Frage zur ils Landung (auch in Realität): Soll man auch wenn man klare Sicht hat, mehr oder weniger dem FD folgen oder soll, trotz ILS, man das meiste in "Eigenregie" monövrieren?

Im letzten Abschnitt wird man wohl das meiste aus dem Fenster schaun, das ist ja klar. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, schonmal danke dafür.

Ich hoffe ich komme nicht als Anfänger rüber,

nur mit der Sache mit dem Crosswind hätte ich gern mal mehr Klarheit bei diesen grundlegenden Dingen.

Danke und Tschau

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

zum ersten: Man wird nach links geschoben und zwar ordentlich! Das heißt Querruder nach rechts und Seitenruder je nach Bedarf.

Zum zweiten: Das entscheidet allein der PF! Wenn gute Sicht herscht, ist nahezu jeder ILS App im Endteil ein reiner Visual App.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

beachte bitte auch, das die PMDG nicht unbedingt dafür geeignet sind mit Realem Wetter zu fliegen, bedingt durch den FSX kommt es teilweise zu erheblichen Schwankungen in der Höhe und Geschwindigkeit, da die Winde und so weiter nicht fliessend im FSX übergehen sondern sich apprupt ändern.

Das führt dann zu Overspeed oder Stall, oder mal plötzlich 1000 Fuß Höher oder tiefer.. ;)

LG

Markus

Link to comment
Share on other sites

hallo,

Danke für Eure Antworten.

Folgende Sache heute in LCHP, an dieser wunderbaren Freeware Szenerie :-) :

Die Runway ist in Richtung 286°, der Wind kommt laut Shift + Z aus Mag 256 mit 10 Knoten, mich schiebt es nach links.

Kommt der Wind nicht von links? Sollte es mich nicht nach rechts schieben?

Bitte helft mir, danke nochmals.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

im stand steht man füt gewöhnlich, wird also nicht weggeschoben, erst bei gewisser geschwindigkeit merkt man es, auch schon etwas auf dem taxiway

was genau bedeutet nun wind mag 356 mit 10 knoten?

grüße frank

Link to comment
Share on other sites

hi Frank,

ich muss mal einen vorredner korrigieren. du hast schon recht. die nase geht beim rollen auf der startbahn in den wind (und somit auch das flugzeug). du musst also mit dem ruder gegenwirken. im echten flugzeug musst du auch ailerons "in den wind" stellen, also nach links bei einem wind von links. ich habe aber das gefuehl, dass das im MSFS nicht wirklich noetig ist.

der wind ist bei der ATIS und METAR magnetisch, also brauchst du dich nicht um varation zu kuemmern (und bei shift-z wird auch magnetische richtung angezeigt).

bei der landung ist das mit dem crosswind auch so, wie du vermutest. die nase geht in den wind und du musst eigentlich kaum etwas machen, um den crab zu halten. ausser vielleicht kleine korrekturen, um auch der centerline zu bleiben. so ist es wenigstens bei kleinen flugzeugen. eine Boeing habe ich noch nicht gesteuert (ausser die PMDG natuerlich ;) ).

du hast also ganz richtig gelegen.

Link to comment
Share on other sites

hi,

danke ihr zwei, für die tollen antworten.

also, jetzt z.b. hongkong ist die runway 253° , wind mag aus 232 @ 19 knoten,

mich schiebt es nach links.

@ eurowing,

meinst du mit "du hast schon recht..." , dass "dann nach links geschoben oder nach rechts, da der Wind auch das flächengroße Leitwerk angreift und sozusagen die Nase zu sich selbst , also nach rechts schiebt? (ich spreche hier von der Pmdg b747x)" plausibel ist?

Wäre nicht vom Wind weggeschoben eher plausibler und inwieweit hängt das auch von der Masse des Flugzeugs ab?

Danke nochmals,

Grüße Frank

Link to comment
Share on other sites

dass "dann nach links geschoben oder nach rechts, da der Wind auch das flächengroße Leitwerk angreift und sozusagen die Nase zu sich selbst , also nach rechts schiebt? (ich spreche hier von der Pmdg b747x)" plausibel ist?

Nein, das kann er so nicht gemeint haben.

Die Nase dreht sich in den Wind, dadurch "schiebt" er das Flugzeug zur Seite. Böen tun ihr Arbeit ebenso dazu.

Ich habe (schon mal hier gepostet) einen vielleicht für Dich interessanten Seitenwindstart von mir bei meinen Youtube Videos. Einfach mal reinschauen, das hilft Dir vielleicht das zu verstehen.

Das hier meine ich (aber wie gesagt schon mal gepostet):

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

@ eurowing,

meinst du mit "du hast schon recht..." , dass "dann nach links geschoben oder nach rechts, da der Wind auch das flächengroße Leitwerk angreift und sozusagen die Nase zu sich selbst , also nach rechts schiebt? (ich spreche hier von der Pmdg b747x)" plausibel ist?

Wäre nicht vom Wind weggeschoben eher plausibler und inwieweit hängt das auch von der Masse des Flugzeugs ab?

Danke nochmals,

Grüße Frank

aaalso: solange du auf dem boden bist und die runway runter duest, geht die nase in den wind. da die raeder noch auf dem boden sind und sich das flugzeug nur in die richtung bewegt, in die die nase zeigt, bewegst du dich in den wind (also zum wind). deswegen benutzt du das ruder, um das zu verhindern. die nase muss mit der mittellinie ausgerichtet sein und bleiben. im MSFS ist das alles, was du vor dem abheben beachten muss.

wenn du in der luft bist, wird dich der wind wegblasen (bei einem linken seitenwind driftest du nach rechts), weshalb du nun die nase in den wind (nach links) steuern musst, damit das nicht passiert. auf dem boden verhindert die reibung der reifen das, was nach abheben natuerlich wegfaellt. Ein bisschen ruder ist normalerweise noetig.

im echten leben sind auch die querruder noetig, die bei MS scheinen das nicht in den simulator integriert zu haben.

ich hoffe, du siehst jetzt glasklar ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...