Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Hallo zusammen

Wie der Titel schon sagt, habe ich zwei Fragen

1. Ist es möglich den FS Flugplan ins FMGC zu importieren (wie bei der Airbus Series 1/2)

2. Wenn ich mit dem ATC des FS fliege. Ist es ja unwahrscheinlich, dass ich mit einem STAR anfliegen kann. Wie mache ich denn, das mit der ILS Frequenz einstellen, und dass ich den, den Gleitpfad trotzdem einfangen kann?

Grüsse aus LSME

Simon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Simon,

also zu deiner ersten Frage kann ich dir Auskunft geben: du tippst in deim FMC den exakten Namen deines Flugplans ein, unter dem du diesen im FS abgespeichert hast. Und dann musst du diesen Namen einfach nur in das Feld "CO ROUTE" einfügen (kann auch sein dass es in "CO ROUTE 2" eingegeben werden muss, da bin ich mir nicht mehr ganz sicher,aber eines von beiden isses auf jeden Fall)

Übrigens: CO ROUTE (2) findest du, indem du die "RTE (2)" Taste auf deim FMC drückst.

Viele Grüße,

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Simon

Du musst bei Rad/Nav unter ILS-MLS die Daten eingeben,Freq und Kurs getrennt mit / auf der selben Linie (110.75/334),etwa so

Gruss Sascha

LSZH

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen

Wie der Titel schon sagt, habe ich zwei Fragen

1. Ist es möglich den FS Flugplan ins FMGC zu importieren (wie bei der Airbus Series 1/2)

2. Wenn ich mit dem ATC des FS fliege. Ist es ja unwahrscheinlich, dass ich mit einem STAR anfliegen kann. Wie mache ich denn, das mit der ILS Frequenz einstellen, und dass ich den, den Gleitpfad trotzdem einfangen kann?

Grüsse aus LSME

Simon

Hallo Simon,

Zuerst deine Frage 1. Ich nehme an, du möchtest einen mit dem FS-Flugplaner erstellten Flugplan in das FMS der 747-400 übertragen.

Dazu folgendes:

Microsoft benutzt ihre eigenen Navdaten für den FS. (Quelle der Daten ist mir nicht bekannt). Die nun mit dem FS-Fluplaner und diesen Navdaten erstellten Flugpläne werden im Ordner Eigen Dateien bzw. Dokumente abgespeichert. (Pfad im XP:c:\dokumente u. einstellungen\benutzer\eigene dateien\flightsimdateien. Pfad in Vista: c:\benutzer\(name)\documente\FlightsmulatorXDateien

Beim Erstellen eines Fluges kann mann jetzt mit "laden" den Flugplan abrufen und er wird auch im FS-eigenen GPS geladen und dargestellt.

PMDG benutzt für das FMS der 747-400 die Navdaten von navdata.at (waypoints,navaids,airports,SIDS+STARS,flightplans) welche alle im PMDG-Ordner des jeweiligen FS-Ordners gespeichert sind.(Pfad im XP: c:\programme\microsoft games\FS9(X)\PMDG\Flightplans. Pfad in Vista: c:\programme\microsoft games\PMDG\Flightplans

In diesem Ordner können auch die auf der Route Page des FMS manuell eingegebenen Flugpläne (siehe PMDG Handbücher z. B. 747-400X Seite 50) abgespeichert werden.(Seite "ACT RTE" Zeile 5 links)

Bei den Flugvorbereitungen wird jetzt der Flugplan im FMS auf Seite RTE 1 in Zeile 3 rechts (CO ROUTE) abgerufen. z.B. FRAHAM001.

Wie du jetzt siehst, sind das zwei verschiedene Stiefel und es braucht wohl einen guten software-Spezialisten, um die Navdaten vom FS-Ordner in den PMDG-Ordner zu bugsieren. Habe im explorer versucht, einen FS-Flugplan mit drag and drop in den PMDG-Ordner zu ziehen was leider fehl schlug. Das betrifft allerdings nur PMDG 747-400 auf FS9 und XP. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit 747-400X auf FSX mit Vista??

Die einzige Möglichkeit die mir spontan einfällt:

Den FS-Flugplan ausdrucken. Jetzt den Flugplan ins FMS wie im PMDG-Handbuch angegeben eingeben und über Zeile 5 links(RTE COPY) auf der"ACT RTE 1" Seite in den PMDG Ordner speichern. Von hier kann er jederzeit abgerufen werden.

Einen Haken hat diese Sache dennoch. Da die Navdaten seit Auslieferung des FS sich änderten und PMDG neuere Navdaten im FMS hat, kann es passieren, daß nach Eingabe eines Navaids oder airways "not in database" erscheint, weil es dieses Navaid nicht mehr gibt und im PMDG-Ordner nicht mehr vorhanden ist. Dann kann man einzelne Überflugspunkte nur noch wie z. B. im PMDG Handbuch der 747-400X auf Seite 24 (Definition von waypoints) beschrieben eingeben.

Ein kleiner Tipp für die Flugplanung:

Im FMS auf der Seite IDENT steht die cycle Nr. der im FMS geladenen Navdaten von navdata.at. (z. B.

AIRAC-0609, bedeuted dies ist das 9. update im Jar 2006).

Nun gehst du im Internet auf Http://rfinder.asalink.net/free/ und gibst den Abflug- und Zielflughafen ein. Danach deine gewünschte Flughöhe und jetzt wählst du deine cycle Nr. aus deinem FMS in der drop down Liste aus.

Jetzt wirft dir der routefinder einen Flugplan zum Ausdrucken raus, der wohl beim Eingeben in die Route-Page des FMS garantiert, das alle Navdaten im FMS vorhanden sind.

Die neuesten Navdaten (cycles) können im Internet von navdata.at runtergeladen werden. (Allerdings kostenpflichtig, cycle 0609 ist als Demo kostenlos)

Gute Anleitung für downloads und support.

Zur 2. Frage.

Wenn du von ATC eine Radarführung auf ein ILS bekommst welches noch nicht eingegeben ist, gibst du auf der NAV RADIO Seite in der Zeile 4 links (ILS-MLS) die Frequenz/Landekurs ein. z. B.

111.70/251. Das M hinter der Eingabe bedeuted, das du das ILS manuell eingegeben hast. Damit du auf dem ND eine ILS Darstellung hast, musst du auf dem control-panel für das ND den Drehschalter von MAP auf APP stellen.(Links neben dem Autopilot der linke Drehknopf). Die Darstellun ist jetzt wie auf den konservativen Instrumenten.

Ist der Zielflughafen im FMS eingegeben, kannst du auch auf der ARRIVALS-Seite einfach die ILS-runway eintippen. Dann hast du zumindest die Landebahn mit ILS auf dem ND dargestellt.

Ist ein bischen viel aber trotzdem guten Flug.

Gruß Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Simon,

Zuerst deine Frage 1. Ich nehme an, du möchtest einen mit dem FS-Flugplaner erstellten Flugplan in das FMS der 747-400 übertragen.

Dazu folgendes:

Microsoft benutzt ihre eigenen Navdaten für den FS. (Quelle der Daten ist mir nicht bekannt). Die nun mit dem FS-Fluplaner und diesen Navdaten erstellten Flugpläne werden im Ordner Eigen Dateien bzw. Dokumente abgespeichert. (Pfad im XP:c:\dokumente u. einstellungen\benutzer\eigene dateien\flightsimdateien. Pfad in Vista: c:\benutzer\(name)\documente\FlightsmulatorXDateien

Beim Erstellen eines Fluges kann mann jetzt mit "laden" den Flugplan abrufen und er wird auch im FS-eigenen GPS geladen und dargestellt.

PMDG benutzt für das FMS der 747-400 die Navdaten von navdata.at (waypoints,navaids,airports,SIDS+STARS,flightplans) welche alle im PMDG-Ordner des jeweiligen FS-Ordners gespeichert sind.(Pfad im XP: c:\programme\microsoft games\FS9(X)\PMDG\Flightplans. Pfad in Vista: c:\programme\microsoft games\PMDG\Flightplans

In diesem Ordner können auch die auf der Route Page des FMS manuell eingegebenen Flugpläne (siehe PMDG Handbücher z. B. 747-400X Seite 50) abgespeichert werden.(Seite "ACT RTE" Zeile 5 links)

Bei den Flugvorbereitungen wird jetzt der Flugplan im FMS auf Seite RTE 1 in Zeile 3 rechts (CO ROUTE) abgerufen. z.B. FRAHAM001.

Wie du jetzt siehst, sind das zwei verschiedene Stiefel und es braucht wohl einen guten software-Spezialisten, um die Navdaten vom FS-Ordner in den PMDG-Ordner zu bugsieren. Habe im explorer versucht, einen FS-Flugplan mit drag and drop in den PMDG-Ordner zu ziehen was leider fehl schlug. Das betrifft allerdings nur PMDG 747-400 auf FS9 und XP. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit 747-400X auf FSX mit Vista??

Die einzige Möglichkeit die mir spontan einfällt:

Den FS-Flugplan ausdrucken. Jetzt den Flugplan ins FMS wie im PMDG-Handbuch angegeben eingeben und über Zeile 5 links(RTE COPY) auf der"ACT RTE 1" Seite in den PMDG Ordner speichern. Von hier kann er jederzeit abgerufen werden.

Einen Haken hat diese Sache dennoch. Da die Navdaten seit Auslieferung des FS sich änderten und PMDG neuere Navdaten im FMS hat, kann es passieren, daß nach Eingabe eines Navaids oder airways "not in database" erscheint, weil es dieses Navaid nicht mehr gibt und im PMDG-Ordner nicht mehr vorhanden ist. Dann kann man einzelne Überflugspunkte nur noch wie z. B. im PMDG Handbuch der 747-400X auf Seite 24 (Definition von waypoints) beschrieben eingeben.

Ein kleiner Tipp für die Flugplanung:

Im FMS auf der Seite IDENT steht die cycle Nr. der im FMS geladenen Navdaten von navdata.at. (z. B.

AIRAC-0609, bedeuted dies ist das 9. update im Jar 2006).

Nun gehst du im Internet auf Http://rfinder.asalink.net/free/ und gibst den Abflug- und Zielflughafen ein. Danach deine gewünschte Flughöhe und jetzt wählst du deine cycle Nr. aus deinem FMS in der drop down Liste aus.

Jetzt wirft dir der routefinder einen Flugplan zum Ausdrucken raus, der wohl beim Eingeben in die Route-Page des FMS garantiert, das alle Navdaten im FMS vorhanden sind.

Die neuesten Navdaten (cycles) können im Internet von navdata.at runtergeladen werden. (Allerdings kostenpflichtig, cycle 0609 ist als Demo kostenlos)

Gute Anleitung für downloads und support.

Zur 2. Frage.

Wenn du von ATC eine Radarführung auf ein ILS bekommst welches noch nicht eingegeben ist, gibst du auf der NAV RADIO Seite in der Zeile 4 links (ILS-MLS) die Frequenz/Landekurs ein. z. B.

111.70/251. Das M hinter der Eingabe bedeuted, das du das ILS manuell eingegeben hast. Damit du auf dem ND eine ILS Darstellung hast, musst du auf dem control-panel für das ND den Drehschalter von MAP auf APP stellen.(Links neben dem Autopilot der linke Drehknopf). Die Darstellun ist jetzt wie auf den konservativen Instrumenten.

Ist der Zielflughafen im FMS eingegeben, kannst du auch auf der ARRIVALS-Seite einfach die ILS-runway eintippen. Dann hast du zumindest die Landebahn mit ILS auf dem ND dargestellt.

Ist ein bischen viel aber trotzdem guten Flug.

Gruß Walter

Vielen Dank für die Ausführliche Antwort (auch die die oben geschrieben haben, herzlichen Dank)

Nun aber: Wenn ich z.B. eine Route von rfinder runterlade und mit dem ATC vom Flusi fliegen möchte. Dann muss ich die doch irgendwie in den Flusi (nicht ins FMGC) importieren können. Kann man den da den Flugplan im FSX Format abspeichern, oder muss ich auf der KArte im FSX alle Wegpunkte manuell suchen, und meine Route so erstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank für die Ausführliche Antwort (auch die die oben geschrieben haben, herzlichen Dank)

Nun aber: Wenn ich z.B. eine Route von rfinder runterlade und mit dem ATC vom Flusi fliegen möchte. Dann muss ich die doch irgendwie in den Flusi (nicht ins FMGC) importieren können. Kann man den da den Flugplan im FSX Format abspeichern, oder muss ich auf der KArte im FSX alle Wegpunkte manuell suchen, und meine Route so erstellen?

Hallo Simon,

genau so ist es. Mit dem Routefinder kannst du nur Flugpläne runterladen und dann manuell in den FSX oder in den FMS der 747-400 eingeben. Dann kannst du sie, wie ich dir schon erklärt habe, speichern und jederzeit abrufen. Der routefinder ist also nur eine Möglichkeit, um eine Flugroute zwischen A und B zu finden mit dem Vorteil, daß man vor dem Herunterladen mit Anklicken der gleichen cycle Nr. wie im FMS den Flugplan ohne Probleme eingeben kann.

Nochmal zur Übersicht:

Routefinder bei: HTTP://rfinder.asalink.net/free/ zum Runterladen von Flugplänen zwischen A und B. Manuelle Eingabe wie in den Handbüchern.

Update der Navdaten für das FMS der 747-400X bei: http://www.navdata.at zum updaten der Navdaten nur im FMS der PMDG 747-400. Du musst dazu im internet auf die page gehen und die Anleitung durchlesen, wie die Daten ins FMS transportiert werden.

Lese alles nochmal in Ruhe durch.

Gruß aus Vorarlberg Walter (wenn gar nichts mehr geht: e-mail: w.k.kieber@vol.at)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Simon,

genau so ist es. Mit dem Routefinder kannst du nur Flugpläne runterladen und dann manuell in den FSX oder in den FMS der 747-400 eingeben. Dann kannst du sie, wie ich dir schon erklärt habe, speichern und jederzeit abrufen. Der routefinder ist also nur eine Möglichkeit, um eine Flugroute zwischen A und B zu finden mit dem Vorteil, daß man vor dem Herunterladen mit Anklicken der gleichen cycle Nr. wie im FMS den Flugplan ohne Probleme eingeben kann.

Nochmal zur Übersicht:

Routefinder bei: HTTP://rfinder.asalink.net/free/ zum Runterladen von Flugplänen zwischen A und B. Manuelle Eingabe wie in den Handbüchern.

Update der Navdaten für das FMS der 747-400X bei: http://www.navdata.at zum updaten der Navdaten nur im FMS der PMDG 747-400. Du musst dazu im internet auf die page gehen und die Anleitung durchlesen, wie die Daten ins FMS transportiert werden.

Lese alles nochmal in Ruhe durch.

Gruß aus Vorarlberg Walter (wenn gar nichts mehr geht: e-mail: w.k.kieber@vol.at)

Also:

1. ROute erstellen von x nach y

2. Route speichern als flug.pln

3. 747 laden, einrichten und auf der bei Co Route FLUG eingeben

Kommt das etwa so hin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also:

1. ROute erstellen von x nach y

2. Route speichern als flug.pln

3. 747 laden, einrichten und auf der bei Co Route FLUG eingeben

Kommt das etwa so hin

Hallo Simon,

bis punkt 2 stimmt es noch.

3. Flugplan aus dem FS ausdrucken oder abschreiben.

4. Jetzt 747 laden, einrichten und die Route Punkt für Punkt wie im PDMG Handbuch beschrieben ins FMS der 747 eingeben.

5. Jetzt mit RTE COPY speichern.

6. Nun kannst du den Plan auf deinen nächsten Flügen wieder in die CO ROUTE reinladen. Du musst aber vorher im explorer (im PMDG-Ordner, Pfad habe ich schon beschrieben) den richtigen Namen des gewünschten Flugplanes nachsehen. Die von Navdata gespeicherten Flüge sind im 3-letter code (z.B. ZRHFRA001) und deine Flüge werden im 4-letter code (LSZHEDDF001) gespeichert, die du dann so abrufen musst.

Die 747 von PMDG kann meiner Meinung keine im FS gespeicherten Flugpläne abrufen sondern nur die Flugpläne die direkt im FMS der 747 im PDGM-Ordner gespeichert sind. (Die Pfade habe ich dir alle schon angegeben).

Mein Angebot steht noch. Schick mir ne E-mail und ich gebe dir meine Tel. Nr. damit ich dir das Problem mündlich beibiegen kann. (w.k.kieber@vol.at).

Gruß Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Simon,

bis punkt 2 stimmt es noch.

3. Flugplan aus dem FS ausdrucken oder abschreiben.

4. Jetzt 747 laden, einrichten und die Route Punkt für Punkt wie im PDMG Handbuch beschrieben ins FMS der 747 eingeben.

5. Jetzt mit RTE COPY speichern.

6. Nun kannst du den Plan auf deinen nächsten Flügen wieder in die CO ROUTE reinladen. Du musst aber vorher im explorer (im PMDG-Ordner, Pfad habe ich schon beschrieben) den richtigen Namen des gewünschten Flugplanes nachsehen. Die von Navdata gespeicherten Flüge sind im 3-letter code (z.B. ZRHFRA001) und deine Flüge werden im 4-letter code (LSZHEDDF001) gespeichert, die du dann so abrufen musst.

Die 747 von PMDG kann meiner Meinung keine im FS gespeicherten Flugpläne abrufen sondern nur die Flugpläne die direkt im FMS der 747 im PDGM-Ordner gespeichert sind. (Die Pfade habe ich dir alle schon angegeben).

Mein Angebot steht noch. Schick mir ne E-mail und ich gebe dir meine Tel. Nr. damit ich dir das Problem mündlich beibiegen kann. (w.k.kieber@vol.at).

Gruß Walter

Ok ging jetzt alles.

Jedoch, bekome ich im Steigflug die Meldung UNABLE CRZ ALT. Auch wenn ich den CRZ unter VNAV auf 20000 runter setze bringt er die Meldung immer noch.

Die Werte sind wie immer noch die selben wie oben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ok ging jetzt alles.

Jedoch, bekome ich im Steigflug die Meldung UNABLE CRZ ALT. Auch wenn ich den CRZ unter VNAV auf 20000 runter setze bringt er die Meldung immer noch.

Die Werte sind wie immer noch die selben wie oben

Hallo Simon,

ich kenne nur die message UNABLE NEXT ALT.

Das bedeuted "VNAV engaged and climb gradient not great enough to comply with waypoint altitude cnstraint".

Wenn also das Flugzeug mit seiner Leistung die nächste vorgeschriebene Höhe an einem waypoint nicht erreichen kann, kommt diese message.

Du hast zwar die cruising altitude runtergesetzt aber auf der LEGS page muß vorher noch eine Höhenbeschränkung gewesen sein und diese hättest du ändern müssen.

Der einfachere Weg ist, drücke einfach CLB DIR auf der ACT CLB page (unten rechts), dann werden alle Höhenbeschränkungen zwischen momentaner und eingestellter Höhe auf dem autopilot aufgehoben. Im

realen Fliegen muß man allerdings von der Flugsicherung (ATC) die Genehmigung einholen.

Noch Erklärungen:

Auf der ACT ....... CLB page:

-CLB DIR line = Displayed when climb altidude constraint exists between current altitude and FMC cruise altitude.

-CLIMB DIRECT LINE SELECT KEY = push: Deletes all waypoint altitude constraints between the current altitude and the MCP altitude (am autopilot) or the FMC cruise altitude, whichever is lower.

Das wärs und guten Flug

Gruß Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke hat alles wunderbar geklappt

Ein kleines Problem habe ich noch. Laut OPT CRZ von VNAV befinde ich mich nun auf FL310

Anstatt der Lila Linie zu Folgen fliegt meine 747 im Zickzack. Also nach scharfe linkskurve bis sie über der Linie hinaus ist, dann ne scharfe rechtskurve bis sie wieder über der Linie aus ist....

Ist meine 747 zu hoch oder zu schwer...?

Hi Simon,

im Moment fällt mir dazu nichts ein.

Eigentlich passiert sowas nur, wenn man die rote Linie in einem zu großen Winkel anfliegt. Dann überschießt das Flugzeug öfters bis es letztendlich auf dem gewünschten Kurs ist. Das passiert bsonders extrem, wenn die Geschwindigkeit auch noch hoch ist. Man soll einen Kurs idealerweise im headng select mode mit nicht mehr als 30° anschneiden. (auch Landekurs vom ILS)

Gruß Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...