Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

es geht um die Route SKBO (Bogota) nach SKRG (Medellin) mit dem FF A320 über ABL MQU RENOS. Egal wie ich's flieg bekomme ich immer Probleme mit dem Sinkprofil des A320: Er zeigt den TOD an und scheint bei sogar etwas früher eingeleitetem Sinkflug von 22.000 Fuß ca. die ersten 30 Sekunden auch korrekt zu sinken (V_DEV = 0). Danach rutscht das Sinkprofil aber massiv "in den Keller" und nur wenn man rechtzeitig und annährend während des ganzen Sinkflugs bis auf 14.000 die Spoiler auf "full" stellt, hat man eine Chance, den Final Descend Point auf 10.000 Fuß zu treffen. Das ganze ist bei allen dreien meiner Anflügen aufgetreten und in dem Ausmaß meinem Gefühl nach auch nicht durch Wind erklärbar, zumal ich die Daten beim letzten Flug extra rechtzeitig aktualisiert habe.

 

Könnte das etwas damit zu tun haben, dass das Sinkprofil beim FF A320 die Höhe nicht mit einberechnet, also ein Sinken von 22.000 auf 10.000 mit der selben Sinkrate rechnet wie ein Sinken von z.B. 12.000 auf 0 Fuß MSL? Das besondere an dem Flug ist ja der Start auf 8000 Fuß MSL und die Landung auf 7000. Übrigens eine sehr empfehlenswerte Strecke mit toller Aussicht, interessantem Wetter und spannendem Flugverhalten bei Start und Landung.

 

Viele Grüße

 

Red

Link to post
Share on other sites

Die Zibo 737 macht Ähnliches. Hab ich gerade nachgeflogen. Schöne Strecke, mit viiiiiel Hügel/Berge. Es stimmt, kurz vor der Landung stehen da plötzlich 3600ft Sinken auf der Uhr.

Allerdings: Ich war da ganz froh darüber, dass es steil abwärts geht. Es war schlechtes Wetter und beim Herauskommen aus den Wolken waren wir doch bedrohlich tief.

Noch etwas komisches fiel mir auf. Im FMS wird als Wegepunkt gar keine Runway angezeigt ?!? Ist mir öfter schon aufgefallen.

Link to post
Share on other sites

Seltsam. Zwei unterschiedliche Implementierungen zwei verschiedener FMCs zeigen das selbe Verhalten. 3600ft Abweichung sind ja schon irgendwo signifikant 😉

 

Bin die Route gestern auch noch einmal mit nem vollbesetzten und -belandenen A320 geflogen mit sofortigem idle descend direkt bei Erreichen der 22.000 ft noch weit vor MQU. Dann kommt man mit Mühe und Not bei 20-DME auf etwa 14.000 ft raus. Musste dafür aber auch wieder die Luftbremsen zumindest kurz aktivieren. Die von simbrief errechneten 22.000ft scheinen auch nicht zu stimmen. Bin ab 20-DME dann wieder gemäß Sinkprofil geflogen. Kurz vor 5-DME ist der Descend-Punkt gemäß FMS. Bin dann mit ca. 210 kt und CONF1 auf 11.000ft in den 5-DME reingeflogen. LS aktiviert und gesehen, dass ich schon im G/S war. Lösung war, den G/S schnell noch zu capturen und sich mit den Luftbremsen auf CONF2 bei 180kt zu kämpfen, damit der G/S nicht wieder davonsaust. Hat funktioniert, heißt aber, dass das FMS den Descend-Punkt viel zu spät eingeplant hat. Ich bin allerdings auch überrascht davon, wie eng der Anflug geflochten ist. Nun fliegt man bei 20-DME ja über eine Bergkuppe. Wahrscheinlich ergibt sich der steile Sinkflug aus der +14.000 Restriktion. Mich würde mal interessieren, ob ein ein Berufspilot auch in die "Falle" fliegt 😉

 

grafik.thumb.png.d968820434fd59db7967f2bca55bb346.png

 

Das ursprüngliche Problem mit dem TOD ist dadurch leider nicht gelöst 😞

Link to post
Share on other sites

Ergänzung: Habe gerade noch einmal das Approach chart angeschaut. In der Version http://www.aerocivil.gov.co/servicios-a-la-navegacion/servicio-de-informacion-aeronautica-ais/Documents/44 SKRG.pdf liest es sich etwas präziser.

 

Unbenannt.PNG.a790570404b21443825b81b1d203febc.PNG

 

Kann kein Spanisch, aber "APP FRUSTRADA" heißt bestimmt "Frust beim Anflug" und da wird scheinbar darauf hingewiesen, dass man sich ab 11000ft schon auf einen Gleitpfad mit 4% einstellen muss und 185kt haben sollte. Im Chart scheint man korrekt von unten in den G/S zu fliegen. Nun kommt man beim RENOS-Anflug ja auch noch schräg rein, daher fliegt man dann wohl direkt in den G/S. Im Endeffekt: Wenn man bei D5 RNG 185kt hat, dann funktioniert es.

Link to post
Share on other sites

Habe in die Navdata-Charts mal extensiv reingeguckt. Gleitpfad lese ich da 3°.

Gehen wir's doch nochmal durch:

Routing wie von Dir angegeben, als STAR habe ich die RENO1B genommen, mit Transition OGMES. Dort soll man 13.000ft haben. Weiter geht's zum RNP-Approach auf die 01mit den Punkten GEMLI (12.000ft) KUGNU (9700ft) Potga und Udomo.

Fliege das ganze jetzt mit der Zibo 737 noch mal ab und dann vergleichen wir mal. Entscheidend wird wohl der T/D sein. Wind protokolliere ich mit.

Link to post
Share on other sites

Bei wenig Wind folgende Beobachtungen:

  • Reiseflug in FL220
  • 58NM vor SKRG reduziert FMS auf 290kts
  • TOD 45NM vor SKRG
  • Über OGNES wird "Drag required" und ich habe Spoiler ausgefahren
  • Speed sinkt zügig bis 238kts
  • Bei Kugnu Klappen und Fahrwerk raus. Speed sinkt zügig weiter.
  • Bei Sicht auf Runway nun sogar zu tief. Autopilot und A/T aus und "nach Gefühl" weiter angeflogen.
  • Landung erfolgreich.
Link to post
Share on other sites

Hab leider keinen Plan von der RENO1B, ist das der STAR, wo man von Süden in 5-DME reinfliegt? Ansonsten gleiche ich das gerne auch noch einmal ab. TOD 45NM vor SKRG kommt mir doch etwas merkwürdig vor. Ich bin gestern Abend noch einmal die RENO1A geflogen, diesmal nur FL20, nach TOC direkt TOD, mit idle thrust überpünktlich auf die 14000 noch vor 20-DME gekommen und bei etwa D15 RNG auf CONF2 gegangen. Dadurch das Sinken auf 13000 bei 10-DME etwas verpasst, aber bis 5-DME alles wieder reingeholt und den G/S korrekt von unten anfliegen können.

 

Also wie ich verstehe hat das FMS-Sinkprofil bei dir jetzt gestimmt? Weißt du was beim ersten mal schief gegangen ist?

 

Ich zeichne mal den Sinkflug gemäß FMS auf. Sollte ich in den nächsten Tagen schaffen.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...