Jump to content

CountCrash

Members
  • Posts

    60
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by CountCrash

  1. Moin Bastler, Mein Schiebetor, das den Fluplatz vom paramilitärischen Teil abtrennen soll, will sich nicht bewegen. Ich habe die Komponente einmal mit geschlossenen Toren gespeichert; danach eine variante mit offenen Toren. Hier ein Screenshot: Meine Vorgehensweise: 1. Eine Torhälfte mit SketchUp gebastelt; die zweite Hälfte kopiert und um 180 Grad gedreht. 2. Ausgeblendete Modellteile danach wieder eingeblendet. 3. Komplettes Modell als Komponente gespeichert und die Rotations-Achsen am rechten Tor ausgerichtet. Leider lassen sich die einzelnen Hälften nicht verschieben, sondern nur die gesamte Komponente. Das Modell ist schon ein wenig tricky. Wer kennt die Lösung fürs Verschieben und die entsprechende(n) Dataref(s)? Danke vorab für eure Hilfe.
  2. Moin Bastler, Ich möchte meine AP scenery mit dem jpb63 Tracteur_dynamic.obj bestücken. Gemäß der marginal Anleitung habe ich die Groundtraffic.txt wie folgt editiert: EDKB 50.772092 07.156299 # debug route 10 0 0 Animated_Objects/Maehtraktor/tracteur_dynamic.obj 50.772175 07.155563 50.772227 07.155579 pause 5 reverse Der Traktor soll demnach mit 10,0km/h, ohne Versatz, also ohne jegliche Drehung, in Fahrtrichtung losfahren. Ändere ich die auf 180 Grad rüphrt der Traktor sich leider auch nicht. Die Fahrspur habe ich mit einer Taxi- Linie markiert, deren Endpunkte den vorgenannten Koordinaten entspricht. Leider bewegt sich der Traktor keinen Millimeter:-( Der Traktor - s. Anhang - befindet sich im "My_objects" scenery Ordner, die GroundTraffic.txt im Hauptverzeichnis der Szenerie. Ich nutze den WED 2.4r und die XP-11.55 Version. tracteur_dynamic.obj
  3. Me culpa. Habe die Änderung des Pfades nach dem Umhängen in der txt. nicht geändert. Nach "ausschneiden" und "einfügen" einfach verpennt. Jetzt ok. Da die Schneeschieber bisher nur in Narvik zum Einsatz kamen, ist die Änderung kein großer Akt im WED. Über 100 Klein- durch Großbuchstaben in der .txt ersetzt haben dann auch die Ordnerstruktur der Pfade vereinheitlicht. Das vergesse ich nie mehr;-) Danke Agi
  4. Hallo Bastler, eigentlich nichts weltbewegendes, aber dennoch ärgerlich. Die Struktur meiner Lib sowie Inhalte werden falsch oder unvollständig und manchmal zeitverzögert angezeigt. Mit Großbuchstaben angelegte Ordner z.B. HANGARS und BUILDINGS werden in der Library pane mit Kleinbuchstaben "hangars" und "buildings" angezeigt. Andere mit Großbuchstaben angelegte Ordner werden dagegen korrekt angezeigt. Gestern habe ich Inhalte eines Ordners umsortiert. Einen selbstfahrendes Snow Shield.obj sowie ein Snowplow Storage.obj aus dem ordner "Cars" in einen Ordner "AP items". Heute werden diese Objekte im WED weiterhin im Cars Ordner angezeigt. Der Ordner "Facades" wird komplett "unterschlagen" Ich vermute, daß Laminar hier einiges "händisch" regelt. Wer kennt den Hintergrund?
  5. Danke Armin, habe beim Bau von EDKB Hangelar alle platzierten Objekte mit der Standard 1 density platziert. Lade mir jetzt mal die X-Europe 5.6 runter.
  6. Danke AGI und Armin für umgehende Antworten :-)) Ich werde Donnerstag Armins X-Europe V6 herunterladen und installieren. Habe zz die V5 installiert. Habe eben den WED 2.4 installiert (trotz abboniertem News-Letter ist das an mir vorbeigegangen) und werde dann Agis Anleitung befolgen. Habe jetzt EDKB im WED 2.4 geöffnet und bekomme die Objekt density mit "4 mega tons" angezeigt. Was passiert, wenn ich auf 1 - Standard umswitsche? Wo wird im "aktuellen" WED 2.3 Manual diese Hierarchie der Objektdichte ggf. näher erläutert? (Leider gibt es dort keine Schlagwortsuche) Schönen Abend und "Guts Nächtle"
  7. Ich habe jetzt mal den 3-D Körper mit aufgezogener Bitmap vor die drei Achsen verschoben, so daß die Texturen jetzt face to face stehen. Das hat aber an der Situation nichts geändert. Die Textur wird weiterhin seitenverkehrt aufgebracht.
  8. Moin Bastler, ich habe eben einen kleinen Flugplatz über einem BING Orthophoto in ZL 18 angelegt und auf die Exclusions für Eisenbahn- und Straßenverkehr verzichtet. Die bahnlinie quert den Flugplatz ebenso der Straßenverkehr. Realistischer Bahn- und Straßenverlauf werden nicht beachtet. Wenn ich jetzt Exclusions setzte wird die Scenery der schönen Animation beraubt. Wie bekomme ich es hin, daß Schienen- und Straßen exakt über dem Luftbild ausgerichtet werden? Eine Anleitung (Tutorial in Englisch oder Muttersprache) wäre willkommen. Schönen Tag noch Wolfgang
  9. Hallo, ich bin der "Frager";-)) ... wenn ich das wüsste, hätte ich nicht gefragt. SU reagiert manchmal etwas seltsam, wenn das Programm über viele Stunden genutzt wird. Dann gerät der interne Speicher an Grenzen. Ich habe das Programm eben erst geöffnet, in der Hoffnung einer "Normalreaktion". Leider Nada. Mit der Bitmap habe ich 3 Seiten problemfrei texturiert, nur bei der Seitenwand neben der Garage zickt das Programm und zeigt alles spiegelverkehrt. Die anhaftenden 4 Pins lassen sich nicht auf die Rückseite der richtigen Ansicht bringen. Ich kann dir mal den Tower mit allen Bestandteilen samt .skp schicken..aber nur an deine private Mail.
  10. ...kaum ein Problem gelöst, ergibt sich ein weiteres.-( Nachdem ich meinen Tower in einer neuen Version mit nur 512x512px Bitmap neu texturiere - Dach und 3 Seiten sind sauber dargestellt_ -ergibt sich das Problem einer spiegelverkehrten Anzeige der Bitmap bei der vierten Seitenwand. Auf die Wand mit Pipette aufgetragen die spiegelverkehrte Darstellung sichtbar. Leider lässt sich die Textur nicht drehen. Was ist die Ursache für die spiegelbildlich falsche Darstellung und wie kann ich das lösen?
  11. Merci vielmals, die Erklärung ist einleuchtend. Löschen in SketchUp spart also nur ein wenig Speicherbedarf der skp. Da SU verschwenderisch damit umgeht, werde ich auch künftig die Innentextur einer transparenten Bitmap löschen. Ich werde wohl in Zukunft nur noch transparente Bitmaps anfertigen, wenn ich selbst erstelltes Glas für Terminals oder Tower benötige. Fotos von Aussenfassaden mit Glasfenstern oder Türen werden eh nicht transparent abgebildet. Mein erster Flugplatz mit mehr als 120 Modellen nähert sich bis auf den Feinputz der Vollendung. Ich suche noch einen Betatester. Kennst du jemanden, der verlässlich ist? Schönen Tag noch.
  12. Hallo Fritjof, Donnerwetter...ne Antwort nach 6 Wochen ...hast du zwischenzeitlich ne Weltreise absolviert? "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott". Getreu diesem Leitspruch habe ich das vor 6 Wochen durch Spiegeln der Beschriftung in der Bitmap dann auch selbst gelöst. Schau doch bitte mal meine aktuelle Problemstellung zur Texturierungsdarstellung im WED nach. Ich wette, du kennst die Antwort. Aber lass mich nicht mehr so lange warten:-)
  13. Moin Bastler, obwohl ich bei innen liegenden Flächen in Sketch-Up die Texturierung gelöscht habe... ....wird diese im WED 2.3.3 - siehe Preview pane - mit Texturierung dargestellt. Wird eine Bitmap mit Alphakanal angelegt, werden innen liegende Flächen automatisch mit texturiert. Bei offenen Hangars kann das eine Arbeitserleichterung darstellen; bei sonstigen Objekten eher nicht. Diese Texturierungen habe ich deshalb in SketchUp sämtlich gelöscht., was Speicehrbedarf schont und fps-freundliches Fliegen in XP-11 ermöglicht. Trotzdem werden die Modelle in der Previepane des WED so dargestellt, als ob die Löschung nicht durchgeführt wurde. Kann mir jemand den Hintergrund für dieses Phänomen erklären? Lässt sich in Sketch-Up eine Einstellung vornehmen, um die Texturierung innen liegender Flächen zu unterbinden? Danke vorab für euren Support. Schönen Tag noch Wolfgang
  14. Hallo Bastler, leider habe ich bisher noch keinen auffälligen Unterschied zwischen von mir nur im .png oder .dds Format ( mit BC2/DXT3 Compression und generierten Mipmaps) erstellten Bitmaps feststellen können. Wann reichen .png-Bitmaps? Wann sollte zusätzlich in das recourcenverbrauchende .dds-Format umkonvertiert werden? Freue mich über eine Erhellung. Schönen Sonntag und happy flyings Wolfgang
  15. Moin Bastler, mittels GE ermittelte Gebäudeabmessungen für ein SketchUp 3-D Modell passen später nicht über dem ESRI/OSM-Map Grundriss im WED 2.3 und müssen deshalb nachbearbeitet werden. Mit Hilfe des Skalierwerkzeugs gelingt mir dies nur näherungsweise. Hier ein noch texturloses Gebäude: Gibt es einen Umrechnungsfaktor um GE Abmessungen an die ESRI-Map exakt anzupassen? Was mich noch stört: Bei einigen Modellen befindet sich der Anfasser zur Platzierung nicht in der Nähe des Modells, obwohl ich die 3 Achsen in SU unmittelbar an einer Gebäudeecke platziere. Wie kann ich das verhindern? Merci vielmals vorab für euren Support. Gruß Wolfgang
  16. Hallo Frithjof, Sorry - habe das Problem heute selbst lösen können. Nach einer Namensänderung des SU-Modells sowie der Bitmap wird das Modell sauber dargestellt. Muss man das verstehen? Hauptsache es funktioniert jetzt.
  17. Hallo X-Plane Simmer und Bastler, da meine Anfrage in der Bastelecke nicht gefunden/beantwortet wurde, versuche ich es erneut an dieser Stelle. Eine mit SketchUp nun bereits zum dritten mal neu gebastelte Halle wird im Simulator nur unvollständig abgebildet. Hier das SketchUp Modell: Und so wird das Modell im WED abgebildet: Wie zu sehen, hat die abgebildete Textur nichts mit der Bitmap des Modells zu tun. Im Simulator wird das Modell dann nur als grauer texturloser 3-D Körper abgebildet. Um nicht weitere Murmeltiertage zu erleben. Wer kennt die Lösung? Danke vorab für euren Support.
  18. Hallo XP-11 Bastler, ich habe zwei Modelle mit einer gemeinsamen Bitmap in Sketchup gebastelt und auf dem Flugplatz platziert. Während Modell 1 sauber abgebildet wird [linker Hangar], sind von Modell 2 nur Fragmente der äußeren Umrisse erkennbar. Wer hat eine Erklärung für dieses Phänomen? Ich habe das Modell gelöscht und neu gebaut. Leider hat das neu Modell im WED und Simulator die gleiche Macke.
  19. ...das habe ich mit meiner Beschreibung "rotiert" so gemeint;-)). Nur mittels Schiebeschalter "rotiert "[ = vollständige Umdrehung] der Reflektor. Anderes Problem: Auf einem "Ramp" Schild muss die Beschriftung in SketchUp auf der Rückseite auch korrekt - statt spiegelbildlich - zu lesen sein. Wie bekommt man das denn hin?
  20. Hallo Frithjof, ich bin begeistert - dein Radar-Reflektor dreht sich, wie er soll. Bin kein Fan von YouTube Videos und habe deinen Reflektor deshalb auf meinem Flugplatz ausprobiert. Ich war gestern auf meinen Flugplatz und habe rd. 50 Fotos gemacht und werde die jetzt erst mal alle bearbeiten und zu handgemachten Bitmaps verarbeiten. Danach nehme ich mir den Tower vor, um ihm einen kleinen Radarreflektor zu spendieren. Dank deiner Anleitung wird das dann besser klappen. Die verwendete dataref stammt aus dem oe3gsu Tutorial (www.x-plane.at) und sollte lt. Verfasser funktionieren. Melde mich, wenn`s geklappt hat. Nochmals - merci vielmals
  21. OK. Ich habe Gott sei Dank vorsorglich einen Termin bei "fielmann" für Freitag nächster Woche vereinbart;-)
  22. Hallo Frithjof, ich habe mal probehalber marginals original A2_Radar auf einen Flugplatz gestellt und bin verwundert. Der dreht sich überhaupt nicht!?? Mmmh. Was in SU noch funtioniert versagt im XP 11.50 seinen Dienst. Meinen überarbeiteten Dummy mit exakt platziertem Rotationsmittelpunkt habe ich angehängt. Der rotiert jetzt perfekt in SU bei Betätigung der beiden "Anzeigen" Buttons. Betätige ich dagegen den Schieberegler, eiert das Ding in elliptischer Umlaufbahn. Marginals Radar rotiert überhaupt nicht (mehr?) meiner "eiert". Welche logische Erklärung gibt es hierfür? Guten Rat nehme ich von jedem an, der mir beweisen kann, daß ein unter XP-11.50 gefertigter Reflektor perfekt funktioniert. Bitte dann in der Antwort einen Dummy anhängen, damit ich das überprüfen kann. Radarreflektor1.zip
  23. Danke Christoph:-) das nenne ich dann auch "praktische Lebenshilfe". Das vorstehende Modell ist aber - wg. 2-er neu auszurichtender Achsen - komplizierter zu lösen. Ich könnte es korrekt neu bauen, so what. Aber ich muss ja lernen, auch mit verzwickteren Situation klar zu kommen. Was fällt dir dazu an Lösungsvorschlägen ein? Ich bastele zz an einem fotorealistischen Tower mit Antennen, Blick in den Kontrollturm mit Instrumenten, Antennen, Außenleiter und...einem Radarreflektor. Das beschäftigt mich sicher etwas länger. Lass dir also ruhig Zeit mit antworten. Bleib gesund..
  24. der nachstehend abgebildete Reflektor hat noch eine andere Macke. Er ist nicht korrekt zu den 3 Achsen ausgerichtet und steht schief. Mit dem korrekten Ausrichten hab ich noch Probleme. Eine eben installierte Extension "Move to origin" versetzt nur versetzte Achsen an den Ursprungsort zurück, Nice to have - löst aber nicht das Problem. Markiere ich das Objekt befindet sich das "schiefe" Modell in der schönen Box. Move to origin hat das Modell aber schön neben den 3 Achsen platziert. Die drei Achsen heben sich in der Box farbig schön ab. Habe danach die Achsen korrekt ausgerichtet. Das Modell schwebt nun über dem Nullpunkt und muss abgesenkt und aufgerichtet werden. Mit dem Versatz-Tool habe ich ungefähr den Nullpunkt der drei Achsen gefunden. SU gibt aber keine Hilfe wenn der Nullpunkt erreicht ist. Die grüne Linie zeigt himmelwärts den nicht definierten Winkel, um den die Achse bzw. das Modell nun gedreht /aufgerichtet werden muss. Mit dem Drehen-Tool lässt sich die Box jetzt anheben oder Absenken, löst abe auch das problem nicht. 3D Ansichten auf 2D Bildschirm - da wird das Auge öfters mal genarrt.MmmmH? Wie richte ich das Modell nun korrekt aus?
  25. Hallo Agi, habe zwischenzeitlich auch marginals Kinderwippe ausprobiert und dort die Beschreibung für die Achsenänderung gefunden. Dort ist die Lösung beschrieben. Auch wie Achsen im Modell verschoben werden. Wie der Drehpunkt festgelegt wird habe ich ja schon ein dutzendmal - wenn auch eiernd - ausprobiert;-) Mein Problem war simpel das Zentrieren der 3 Achsen im Drehpunkt. Danke... ...und bleib gesund
×
×
  • Create New...