Sign in to follow this  
Othello

Carenado King Air B200 "low fuel pressure"

Recommended Posts

Ich mag's gern realistisch, deshalb hat es mich geärgert, dass die Anzeige "low fuel pressure" in der Anzeigematrix oben in der Mitte so gut wie nie leuchtet.

Nach dem Einschalten des Hauptschalters und bei ausgeschalteten Standby Pumpen sollte die Warnung aufleuchten,

nach dem Einschalten der Standby Pumpen ausgehen, und nach dem Schließen der Spritzufuhr (Schalter unter dem roten Schtuzdeckel) wiederum angehen.

Dadurch kann man die Funktion der Pumpen und des Sprit-Ventils prüfen.

 

Gleich vorweg, die Position der Schalter für die Standby Pumpen hat sich von der C90 zur B200 anscheinend geändert,

Carenado hat in der B200 die Schalter zwar richtig beschriftet, aber nach wie vor ist der Schalter in der 2.ten Reihe der Pumpenschalter,

dies ist beim Test zu berücksichtigen (BUG wurde bei Carenado angemeldet).

 

Als wahrscheinlichen Grund, weshalb die Warnung nicht angezeigt wird, habe ich den relativ hohen Spritdruck ohne laufende Pumpen ermittelt,

dieser liegt bei der B200 und der C90 (beides Tiefdecker, d.h. die Tanks liegen "unten") bei 6 bis 7 PSI, zum Vergleich, bei der Cessna (Tanks liegen oben) beträgt dieser nur 0.9 PSI.

Das könnte ein Bug sein, eine Anfrage bei TR habe ich gestellt.

 

Lösung

Wenn man im Planemaker die untere Druckschwelle auf knapp über diesen Wert von 6 bis 7 PSI legt (9 PSI, bei laufender Pumpe beträgt der Druck 30 PSI),

funktioniert alles wie es soll.

 

Die Einstellung ist hier vorzunehmen:

 

Standard/Systems/Limits 2

 

i-kWV8Prv.jpg

 

 

Die dataref lautet; "sim/cockpit2/engine/indicators/fuel_pressure_psi"

 

Gruß

Othello

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bis es einen Bugfix von Carenado gibt (wenn überhaupt ...)

kann ich mit der Umbeschriftung leben:

 

i-BDNvZSg.jpg

 

Hat jemand daran Interesse, einfach eine PN an mich.

 

Gruß

Othello

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt bin ich aber doch überrascht,

Carenado hat bezgl. der vertauschten Schalter geantwortet:

 

 

Thank you very much for reporting this!  You are exactly right.  I have corrected it internally, and this change will be reflected in the next update for this plane (no ETA yet, but it's expected to be soon).

 

Jetzt liegt es nur noch daran, was "soon" bedeutet.

 

Zu guter Letzt, ich wurde noch aufgefordert, weitere Auffälligkeiten zu nennen, wenn ich denn welche kennen würde.

Die Antwortmail wird entsprechend lang :-)

 

/Othello

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Grund für den relativ hohen Spritdruck ohne laufende Pumpen gefunden,

und damit lässt sich auch erklären, warum der Fehler bei der Cessna nicht auftritt.

 

Zum Erreichen von N1 = 15% zieht der Anlasser mächtig Strom (mehrere Hundert Ampere),

 

7 bis 8 Knoten Wind von vorn in den Lufteinlass, um 180 Grad umgelenkt, treiben den Compressor der Turbine dermassen an, dass die gekoppelte Spritpumpe einen Druck von 6 bis 7 PSI aufbaut!  Respekt  ;-)

 

Bei einem Kolbenmotor fumktioniert das leider nicht.  :-)

 

Gruß

Othello

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this