We got a new video from World of Aircraft: Glider Simulator and are asking for some alpha/beta testers! Check this post.

 

Jump to content

hhobelsberger

members
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About hhobelsberger

  • Rank
    Flight Student - Groundwork
  1. Hallo Erwin, inzwischen habe ich 3 Probeflüge veranstaltet, 2x München - Hamburg mit der Beech Duke von Real Air, 1x London - Deutschland mit der B17G von A2A. Gleiches Ergebnis wie früher. Vom Flug mit der B17 brauch ich keinen Screenshot hochladen, der ist heute absolut identisch mit dem letzten von mir (ca. 1,4 GB freier Arbeitsspeicher nach Resourcenmanager aber die Fehlermeldung vom FSX dass auf dem Computer zuwenig Arbeitsspeicher vorhanden ist). Bei den Flügen München - Hamburg (komplettes VR Germany von Aerosoft) wurde der Arbeitsspeicher während etwa 1,5 - 2h komplett aufgebraucht. Die Aufteilung war von 5,5 - 5,7 GB für den "Speicher in Verwendung" und 6,3 - 6,4 GB für den "Standby-Speicher, freier Speicher nur etwa 0,2 - 0,3 GB. Folgendes bewegt mich: Ich verstehe zwar wenn das System (FSX?) den Standby-Speicher nicht rechtzeitig freischafft wird irgendwann der Speicher aufgebraucht sein und das System stürzt ab. Ist zwar unbefriedigend (wieviel Arbeitspeicher braucht man dann um "normal fliegen" zu können?), aber nachvollziehbar. Was ich gar nicht verstehe ist die Situation im Flug mit der B17 - 1,4 GB freier Arbeitsspeicher und die FSX-Fehlermeldung? Ich habe übrigens Testflüge mit deiner Einstellung des virtuellen Arbeitsspeichers in der Systemsteuerung und mit einer Einstellung "Systemverwaltet" durchgeführt. Mit dieser Einstellung bin ich einmal München - Hamburg und gerade London - Deutschland geflogen. Also glaube ich einfach mal dass diese Änderung in der Systemsteuerung nichts für den FSX bringt. Ob die uiautomationcore.dll bei mir viel gebracht hat glaube ich nicht. Ich lass sie aber trotzdem installiert. Ist nur schade, dass ich noch genau so weit bin wie vorher - oder hast du noch einen anderen Ansatz? Trotzdem nochmal vielen Dank für deine Hilfe. Vielleicht höre ich ja noch was zu dem Thema? Harald
  2. Hallo Erwin, danke für den Tipp. Ich hab's schon ausprobiert, hat auch geklappt. Inzwischen habe ich auch den virtuellen Arbeitsspeicher nach deinem Muster eingerichtet. Jetzt bleiben nur noch ein paar Probeflüge um festzustellen ob's was gebracht hat. Noch eine abschließende Frage: Soll ich die Benutzerkontensteuerung weiterhin auf "Nie benachrichtigen" eingestellt lassen oder kann ich die Sicherheitsstufe wieder erhöhen ohne Beeinflussung des FSX? Ich melde mich sowie ich was zu den Auswirkungen der Neuinstallation sagen kann. Bis dahin noch mal herzlichen Dank, ohne deine Hilfe hätte ich die uiautomationcore nie zum laufen gebracht. Harald
  3. Hallo Erwin, danke für den Tipp und die exakte Anleitung. Hab's auch gleich downgeloadet, Dateiexplorer mit Administratorrecht gestartet, die Datei per rechtem Mausklick als "Alle extrahieren ..." in meinen FSX-Ordner (FSX\Microsoft Games) entpackt. Abschließend wie beschrieben über die Eingabeaufforderung die Dateierweiterung eingegeben aber nach der Enter-Taste erhalte ich die Fehlermeldung "... wurde geladen, der Aufruf an ... ist jedoch mit dem Fehlercode 0x8002801c fehlgeschlagen". Hier der dazugehörende Screenshot: Was soll/kann ich noch anders machen? Ich habe zum Download deinen Link genutzt, die Versionsnummer ist die von dir genannte. Wäre schön wenn du einen weiteren Tipp hättest. Wenn nicht ist es auch nicht schlimm und vorab schon mal herzlichen Dank für die viele Arbeit, Harald
  4. Sorry, noch gleich eine Anmerkung: Ich habe Win7 64 bit installiert. Ausserdem beschränken sich die Fehlermeldungen nicht ausschließlich auf "zuwenig Arbeitsspeicher". Wenn das nicht zum Absturz führt bekomme ich als Meldung auch sehr gerne "Ein schwerwiegender Fehler ist aufgetreten ...". Den kennen sicher auch viele FSX-User. Harald
  5. Hallo zusammen, also ich habe das Problem leider auch schon seit einer kleinen Ewigkeit. Ich habe die diversen Tipps in den Foren praktisch alle durchprobiert, auch den Tipp von MarcMD007. Alles ohne Erfolg. Fehlerbeschreibung wie bei Alex, Fehlermeldung leicht unterschiedlich, siehe Screenshot. Was mich aber nervt ist die Tatsache, dass ich nach Ressourcenmanager zum Zeitpunkt des Absturz noch 1,4 GB freien Arbeitsspeicher habe (siehe rechte untere Ecke des Fotos). Ich vermute mal dass das Problem ausschließlich am FSX liegt. Mein System sollte eigentlich relativ FSX-tauglich sein; Eckdaten; i7 930; 3,5 GHZ; Nvidea GTX 285 OC, 12 GB RAM, 2x 1 TB Festplatten (ca. 0,6 GB belegt). Die Platten defragmentiere ich regelmässig mit Ultimate Defrag, den FSX habe ich auf einer separaten Partition installiert. Ich habe zwar etliche Zusatzprogramme installiert (komplette Germany-Reihe, viele Flugplätze, noch mehr Flugzeuge) - aber wie gesagt, das Problem kommt immer, mit jedem Flugzeug, in jeder Szenerie, mal früher, mal später. In der dargestellten Situation bin ich mit der B17G von A2A in London Gatwick gestartet, über die Nordsee Richtung Holland und weiter Richtung Westdeutschland. Aber soweit bin ich gar nicht mehr gekommen. Abstürze gibt es aber auch über dem Pazifik auf dem Flug nach Hawaii, über Deutschland etc. etc. Wie erwähnt, geholfen hat mir noch kein Rat. Die Anfrage an Computerhersteller hat auch noch nie etwas gebracht. Ist vielleicht jemand gewillt mal meinen Rechner/meine FSX-Konfiguration zu checken? Ich glaube inzwischen nicht mehr dass ich den per "Fernsteuerung" absturzfrei zum laufen kriege. Harald
  6. Hallo xflash, Gerd, Momo, danke für die Tipps. Ich bin gerade am Installieren von Windows 7. Ich habe die Festplatten schon partitioniert (300 GB für's Betriebssystem mit Programmen, 1.200 GB für den FSX und 500 GB für weitere Programme (z.B. Outlook) und Dateien (Fotos, Musik etc. - die jedoch mehr derZwischenspeicherung dienen bevor ich sie auf einer separaten externen USB-Platte endgültig abspeichere). Auch bei mir dient der Rechner hauptsächlich dem FSX, aber daneben will ich darauf schon noch meine Mails abrufen, Surfen und Skypen und gelegentlich unter Windows Media Center fernsehen. Eine Frage stelle ich mir jetzt aber wirklich: Soll ich tatsächlich noch eine neue Festplatte für FSX einbauen? Zum einen habe ich wirklich reichlich Platz auf meinem System (siehe oben), zum anderen habe ich nicht die geringste Erfahrung damit (Rechner öffnen und neue Platten einbauen - noch nie gemach). Wie gesagt, ist die Methode mit den Partitionen nicht gleichwertig?? Und xflash: Danke für den Link. Ich werde die Empfehlungen bestmöglich befolgen. Etliche davon habe ich schon mal gelesen und auf meinem "alten" Betriebssystem auch berücksichtigt aber dennoch hatte ich unter Vista Probleme - da hatte ich aber FSX auch unter C:\Programm (x86) installiert. Bis ich zur Installation des FSX komme wird aber noch viel Zeit vergehen. Ich habe "erst" das OS, Office, meine Webcam und Skype installiert. Morgen glaub ich werde ich nicht zum installieren kommen (hab privat einiges vor) und dann geht's am Donnerstag weiter mit eingewöhnen an Windows 7, vielleicht beginne ich mit der Hardware für den FSX (Joysticks, Pedal, Track IR etc.). Ich würde mich freuen wenn ich von Euch weitere Hinweise bekommen könnte. Und noch mal vielen Dank für die bisherige Hilfe, Harald
  7. Hallo zusammen, nach nun 1 Woche testen gebe ich auf. Immer wieder die gleiche Fehlermeldung. So macht's keinen Spass. Nachdem ich schon lange mit dem Gedanken gespielt habe, auf Windows 7 umzusteigen habe ich mir am Wochenende eine Linzenz für Home Premium im Internet bestellt. Aktuell bin ich dabei alle meine Dateien zu sichern da ich eine komplette Neuinstallation durchführen will (ich habe in der letzte Woche auch immer wieder die Fehlermeldung "Grafikkartentreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt" bekommen). Und jetzt hätte ich zur Neuinstallation eine Frage - ich hoffe es ist nicht allzu sehr "off toppic": - Ich plane das Betriebssystem in einer eigenen Partition meiner 2x 1 TB Festplatte (Raid 0 - Verbund) zu positionieren. In Vista war das OS auf C:\ installiert wie auch alle anderen Programme. - Ich plane den FSX nicht unter C:\Programme sondern unter C:\FSX (also einem eigenen Ordner) zu installieren - angeblich wäre das sinnvoll, habe ich zumindest in einem Thread gelesen oder soll ich auch den FSX auf einer eigenen Partition ablegen - brächte das zusätzliche Reserven? Zur Zeit habe ich FSX unter C:\Programme (x86). - Ich möchte auch keine Freeware mehr installieren, irgendwie habe ich die im Verdacht dass sie häufig "nicht sauber geschrieben" sind und bei mir vielleicht Probleme verursachen. Habt Ihr weitere Empfehlungen die ich beachten soll? Ich würde mich über Rückmeldungen freuen, Harald
  8. Danke für den Tipp, werde ich mal versuchen. Wird aber sicher einige Zeit dauern bis ich mich wieder melden kann. Harald
  9. Hallo RemarkH, an welche Programme denkst du (Addons?)? Und wie soll ich die dann deaktivieren . löschen? Ich weiß nur dass ich in FSX Szenerien deaktivieren kann, aber z.B. bei Flugzeugen wie geht's da? Oder hast du die Flieger nicht gemeint? Sorry, auf dem Gebiet bin ich Novize, Harald
  10. Danke für die zahlreichen Tipps, leider habe ich die schon alle ausprobiert. Trotzdem wird sicher nicht mehr als die genannten ca. 3 GB vom FSX genutzt. Gleichgültig wo ich fliege, mit welchen Einstellungen ich fliege (in der fsx.cfg oder im Menü Einstellungen im FSX), - es wird praktisch nie mehr Ausnutzung als 4 - 5 GB Arbeitsspeicher angezeigt. Gibt es noch andere Ansätze? Harald
  11. Um ehrlich zu sein, ich kann die Addons nicht mehr aufzählen. Ungezählte Flieger, fast genauso viele Scenerys. Z.B. komplette VFR Germany, Austria Pro., Switzerland Pro., Megascenery Hawaii, Southern California, Phoenix, VFR Southern England, Airports Germany 2 und 3 - aber keine "großen" Airports wie EDDF). Und wie ich geschrieben habe - in anderen Foren habe ich gelesen dass FSX maximal 3 GB nutzen kann, unabhängig von den tatsächlich installierten RAM und 32 oder 64 bit Betriebssystem. Wenn es aber anders ist, wie kannich Windows dazu bringen dem FSX mehr Arbeitsspeicher zu reservieren? lg Harald
  12. Hallo zusammen, mal was ganz anderes. Ich habe einen relativ starken PC (I7 920, 3,8 GHZ, GTX 285 OC, 12 GB RAM, 2 TB, Vista 64 bit Home Premium) auf dem der FSX mit maximal 15% Verkehr (sowohl AI als auch Fahrzeuge, Schiffe etc.) wirklich tolle Grafikleistungen bei akzeptablen Frames abliefert (das Bild zeigt Hamburg von der VFR Germany Nord und EDDH aus den German Airports). ">"> Ich fliege ausschließlich VFR und mir kommt es vor allem auf die Bodendarstellung an - ich will mich in der Scenery orientieren und nicht in einer Waschküche herumirren. Wie gesagt, mit den Einstellungen klappts wirklich gut, leider nur etwa 30 Minuten. Dann bekomme ich eine Fehlermeldung "Auf ihrem Computer steht zu wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung. Reduzieren Sie die Einstellungen für Grafik, ... usw.". Meist werden von Rechner aber nur etwa 5 GB RAM benutzt wenn ich die Meldung bekommen. Ich weiß dass der FSX standardmässig nur 3 GB nutzen kann. Meine Frage: Kennt jemand eine Lösung wie man diese Barriere umschiffen kann? Vielleicht weiß jemand eine Lösung aus fremdsprachigen Foren? Vielen Dank schon im Voraus - Harald
  13. Hallo Andreas, vielen Dank für die Bilder, sieht wirklich toll aus. Ja jetzt heißt es wohl 32 GB Dateien über eine 1.200 kBit/s - Leitung zu saugen. Wird wohl etwas dauern. Aber was soll's - ist schließlich Freeware, da kann man auch mal etwas Unanhemlichkeiten in Kauf nehmen. Die Watertexturen, die Remark angesprochen hat sind wirklich häßlich. Das geht jedenfalls besser, wie bei Megascenery Hawaii und in der fantastischen Freeware von Kauai (Hawaii) zu sehen ist. Aber hier selbst "Hand anzulegen" möchte ich mir doch ersparen. Also nochmal vielen Dank für den Tip. Bis zum Wochenende dürfte ich mit dem Download zu tun haben und dann dürfte eine De- und Installationsorgie anstehen, und so wird's nie langweilig. Bis zum nächsten mal, Harald
  14. Hallo Andreas, danke für die prompte Antwort. Einerseits freut's mich dass es für'n FSX anscheinend was besseres gibt, andererseits ist es natürlich enttäuschend für alte Software Geld vergeudet zu haben. Kannst du mir die Bilder noch posten? Und wenn möglich noch einen Link wo ich die Dateien herbekomme. Noch ein Frage: Vermutlich werde ich vor der Installation der Version 4 meine aktuelle Version deinstallieren müssen, oder? Harald
  15. Ich hab bisher darüber noch nichts im Forum gelesen, deswegen will ich hier mal kurz fragen ob es eine Abhilfe gibt. Ich habe mir vor kurzem die Scenery VFR Netherlands gekauft und trotz aller möglicher Einstellungversuche bekomme ich keine vernünftigen Bilder. Die Framerates sind teilweise extrem hoch (bis zu 66 Bilder/sec). Und obwohl ich in anderen Gegenden (z.B. Germany Nord, Megascenery, VFR England & South Wales etc.) wirklich scharfe Screenies bekomme, schauts über Holland einfach furchtbar aus. Aber Bilder zeigen mehr als Worte: http://i253.photobuc.../Hob_02/NL3.jpg Und hier eine Aufnahme über Hamburg - ruckelt zwar etwas bei den gleichen Einstellungen wie über Holland, aber alles ist viel schärfer: http://i253.photobuc...25-41-838-1.jpg Und hier eine Aufnahme über Californien: http://i253.photobuc...b_02/FSX214.jpg Hat jemand eine Idee, was ich ändern müsste oder muß ich einfach damit leben? Schon mal vielen Dank im Voraus, Harald
×
×
  • Create New...