Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

c.zeiss

members
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About c.zeiss

  • Rank
    Flight Student - Groundwork
  1. Hier nochmal etwas zum schmöckern von Pilot und Flugzeug. Diesjährige Leserreise geht nach Russland und Alaska. Evtl. Ist es ja eine Inspiration für dich und fliegst mit 😎 PF_2018-10_RE1.pdf
  2. Stimmungsvolle Aufnahme ... schön wie das Leitwerk im Nordlicht taucht. Wie die Finne von einem Wal. Du scheinst begeistert zu sein von der Airfoil King Air, sind wohl eure Flitterflugwochen 😁 Nach allem was ich bislang gelesen habe, ist das ja auch ein echtes Schmuckstück. Wünsche euch noch erlebnisreiche Zeiten in Alaska. TIP...Die Aleutenkette ist auch einen Flug wert. Man gelangt dort an sehr abgeschiedene Flugplätze und Vulkanriesen. Von dort aus kann man auch gut nach Russland oder Japan übersetzen. Holm und Rippengrüsse
  3. Hello Dirk, bitte den Link studieren. Das Thema wird dort klärend beschrieben. Grüsse
  4. Hello DTM, Habe das Programm seit vielen Jahren in Nutzung und kann es empfehlen. Nutze es direkt vom Hauptrechner aus.Bemerke dabei nur geringe Systembelastung und das bei 4 Displays. Einziges aber entscheidendes Manko ist, dass man die Instrumente zwar in der Grösse, Form und Lage anpassen kann, jedoch die Skalen eines Instrumentes nicht auf ein bestimmtes Flugzeugmuster. Möchte man z.b. eine C90 King Air nutzen, findet man im Air Manager bislang nur die B200 und B300. Diese jedoch in wirklich toller Qualität. Die integrierten Instrumente kann man auch über die Website einsehen und dann schauen ob passende dabei sind. Ein weitere Software bieten https://simplugins.com. Bei dieser lassen sich die Instrumenteskalen auf das genutze Flugmuster anpassen und die Zeigerausschläge passen dann zum Original. Beide Programme haben ihr Für und Wider. Meine Wahl fällt in der Nutzung oft zu Gunsten des Air Managers. Stabil, Nachbau originaler Instrumente, einfache Nutzung verschiedener Flugzeugmuster über Profile (automatische Erkennung möglich), aktive Gemeinschaft im Forum, einfache Bedienung. Grüsse
  5. Hello Othello, danke für die interessanten News. Der FMod Sound ist aber auch wirklich dick und besitzt Atmosphäre. Kein Vergleich zur Laminar C90 von Laminar. Diese besitzt ja bislang noch keine FMod Sound Engine. Ob sie kommt? Hmm... schön wäre es. Airfoillabs macht es aber auch wirklich spannend und möchten keinen Schnellschuss setzen. Bin mal gespannt wo sich die Systemlogik oder auch die Turboprops von Lamiars King Air Simulation unterscheiden werden. Ganz leicht wird das bestimmt nicht. Es bleibt spannend und wenn sie landet, dann landet sie auch in meinem Hangar. Der Platz neben der C90 ist bereits gefegt und ölfrei. Cu Kings
  6. Hello in die Runde, ich möchte euch gerne noch einen weiteren editor empfehlen. Habe mit diesem Werkzeug sehr gute Erkenntnisse gewonnen. Es ist sozusagen die erweiterung des normalen editors nur umfänglicher im aufgabengebiet. Die speziellen datarefs eines fliegers z.b. b58 sind mit laminar gekennzeichnet und auch nutzbar ansteuerbar. Viel spass beim tüffteln https://github.com/leecbaker/datareftool/releases
  7. hello kingairlers, der auszug aus dem Review liest sich ja sehr interessant und weckt meine Neugier. über einen link zum Review würde ich mich freuen. das g1000 von carenado wurde meines wissens 2012 für p3d/fsx und 2015 für xp10 auf den markt gegeben. es ist nach kurzem nachlesen bereits mit synthetic Vision ausgestattet und scheint die Kinderkrankheiten überwunden zu haben. besitze um das einschätzen zu können jedoch keine Erfahrung mit dem System von carenado. mit dem xp System hingegen schon. das g1000 für xp kam ja im herbst letzten Jahres mit dem update 11.10. und funktioniert bereits in dieser frühen Phase sehr umfänglich und aussagekräftig. es beherrscht alle klassischen anflugformen inklusive der lateralen Navigation. was will man mehr? was nun airfoillabs damit machen oder nicht bleibt spannend. aus meiner sich können sich die Publisher was diesen punkt angeht nach hinten legen und sich auf anderen themenfeldern austoben. eine Anpassung auf zweimotorigen Flugzeuge im mfd wäre toll. geht da eigentlich was im planemaker? werde mich in der kommenden tagen mal in diesem tollen Programm umschauen. sprich das g1000 in die c90 zu implementieren. jeweils auf externe Monitore (pfd Pilot , mfd, pfd Copilot). wenn hier jemand gesammelte Erfahrungen teilen möchte.... gerne cu
  8. Ja das ist ein wirklich tolles projekt was da seit ca. 3 jahres läuft. Verfolge es ebenfalls mit spannung. Das letzte video ist nun auch schon wieder mehr als ein jahr alt und im forum zeigt sich airfoillabs bedeckt. Schön das du dem team diese nachricht entlocken konntest. Gut ding will eben weile habe. Milviz arbeitet ja ebenfalls seit jahren an einer 350 für p3d mit proline 21 suite. Habe den diese beta getestet und war sehr angetan von der avionik. Aber irgendwie hält man den flieger zurück und lässt ihn noch nicht in die viruellen lüfte. Bin gespannt ob airfoillabs es bei den vorgestellten heiligen sechs belässt oder evtl. das g1000 von laminar integriert oder eine eigene glas avioniksuite einbindet. Mir käme eine moderne avionik im bezug auf das homecockpit sehr sehr entgegen. Schaun wir mal was wird. Grüsse aus der king air a90
×
×
  • Create New...