Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guinea-Pig on Glideslope

Photo-Scenery erstellen mit G2XPL - ein Kurzeinstieg.

Recommended Posts

Hallihallo, ihr Lieben.

Da ich gerade bezüglich des Generierens von Photo-Scenery gefragt worden bin, hier ein kurzer Einstieg. Zu bemerken ist, dass ich diese Einführung schrittweise aufbauen möchte. Es folgt also noch eine Fortsetzung. Der Übersichtlichkeit wegen werden Änderungen und Ergänzungen in roter Schrift dargestellt.


A. Download:

01. Ladet euch G2XPL hier herunter:
http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=59170&hl=
Das Tool ist unterhalb der Screenshots im Text eingebettet. Beachtet dabei eure entsprechende Windows-Version.


B. Installation:

02. Entpackt das gute Stück, am besten über einen Klick auf die Rechte Maustaste / Entpacken nach ... in ein durch ZIP generiertes Unterverzeichnis.
Ansonsten werden Euch die Dateien relativ wahllos in das Verzeichnis geworfen werden, in dem eure G2XPL-ZIP-Datei liegt.

03. Installiert den entpackten G2XPL-Ordner in ein Verzeichnis eurer Wahl. Das kann im X-Plane-Verzeichnis sein, oder im Plug-In-Ordner oder sonst irgendwo.
Zu bemerken ist allerdings, dass der G2XPL-Ordner mit der Anzahl der generierten Szeneries an Datenmasse ordentlich zunimmt.
Ich bevorzuge es deshalb, ihn aus dem Plug-In-Verzeichnis herauszuhalten.

04. Bitte geht nun in den entpackten G2XPL-Ordner und kopiert euch die folgenden beiden Dateien heraus:

- G2XPL.XPL
- G2XPL_64.XPL

Diese beiden Dateien verschiebt ihr direkt in euren X-Plane/Resources/Plug-in-Ordner (einfach in den Plug-in Ordner rein, keine Anlage eines separaten Unterverzeichnisses)

05. Nun öffnet ihr X-Plane wie gehabt. Während des Starts von X-Plane wird sich ein Fenster öffnen, in dem ihr gebeten werden, den Pfad zu Eurer G2XPL.exe einzustellen.
Gebt hier logischerweise Euren Pfad zur GSXPL.EXE an.

06. Nachdem X-Plane fertig geladen ist, dürfte G2XPL ganz brav im Plug-in Menü von X-Plane auftauchen.
Zudem dürfte das G2XPL Internet Services settings-Fenster beim ersten Laden auf dem Bildschirm erscheinen


C. Konfiguration der G2XPL.INI

Wahrscheinlich werdet ihr schon aus Neugier auf "Apply Data and launch G2XPL.EXE" geklickt haben, und ... es passiert nichts. Statt dessen erzählt euch das aufgehende DOS-Fenster:

No internet services or proxy server correctly configured. Edit g2xpl.ini and correct Internet Services Section. Press any key to close G2xpl window.

Ihr seht es schon: Bevor G2XPL reibungslos läuft, sind noch ein paar Schritte nötig.

07. Als erstes ziehen wir mal die G2XPL.INI gerade. Dazu gehen wir ins G2XPL-Verzeichnis und öffnen diese mit einem einfachen Text-Editor.

Wir suchen die Zeile:

module_config="server=http://khm*.google.com|path=/kh?v=%v&x=%X&y=%Y&z=%Z&s=%b|balance_string=Galileo|balance=0123|useragent=Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:16.0) Gecko/20100101 Firefox/16.0"
map_version=123

und ersetzen diese durch:

module_config="server=http://khm*.google.com|path=/kh?v=%v&x=%X&y=%Y&z=%Z&s=%b|balance_string=Galileo|balance=0123|useragent=Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:16.0) Gecko/20100101 Firefox/16.0"

map_version=164

Das können wir nun im Prinzip auch bei den anderen Map-Providern machen. Das Verfahren ist hier das gleiche. Der Kürze halber gebe ich nur den aktuellen Versionsstand an.

Bing Maps:

map_version=3179
Yahoo Maps:
#map_version=

Nokia Maps:

map_version=

Map Quests Maps:

map_version=

Near Map:

map_version=

08. Anschließend startet ihr bitte X-Plane neu. Die Internet Services sollten nun korrekt konfiguriert sein.



D. Konfiguration der G2XPL General Settings

Im Regelfall generiert G2XPL Kacheln in der Größe von 1° Länge und 1° Breite. Sofern ihr hingegen größere zusammenhängende Flächen erstellen wollen, zum Beispiel für Marokko, die Mongolei, Indien oder die Philippinen macht es Sinn ein paar weitere Parameter zu ändern.

09. Öffnet bitte in X-Plane das Plug-in-Menü, geht in das G2XPL-Untermenü und in die Rubrik General G2XPL-Settings.
Solltet ihr das getan haben und G2XPL richtig installiert sein, geht ein Fenster mit verschiedenen Einstellungen für G2XPL auf.

10. Ganz oben in der Rubrik Textures Zoom Level (LOD) könnt ihr den Zoom Level einstellen.
Bei der Demo-Version ist dieser begrenzt auf ZL14.
Aus meiner Sicht reicht das auch für IFR-Flüge außerhalb der Flughafen-Areale vollkommen aus.
Lediglich in VFR-Regionen oder Rund um Flughäfen macht es Sinn, ein höheres ZL als 14 zu verwenden, da hier die Auflösung in Bodennähe detaillierter sein könnte.
(Denkt allerdings auch dran, dass ihr für die Erstellung von Photoszenerien mit einem ZL von 15 und mehr die erweiterte Donation-Version von G2XPL braucht.)

11. Zudem ist in den G2XPL General Settings die Option High-res textures radius (m) nicht ganz unwichtig. Setzt diese bitte auf "0".
Hört sich vielleicht komisch an, aber dadurch wird in der gesamten Kachel eine High-Resolution Textures erzeugt.

12. Eine Frage des Flugverhaltens ist hingegen die Option "Create Night (LIT) Texture".
Wieso diese Option für einen auch mal des Nachts fliegenden Piloten sinnvoll ist, wird klar, wenn ihr euch die Tages-Photo-Scenerien einmal nach Sonnenuntergang anschaut.
Hier treten sie dann ohne eine LIT-Texture zum Teil ein bißchen arg hell hervor.
Insofern solltet ihr diese Option aktivieren, falls ihr auch mal gerne nach Sonnenuntergang unterwegs seid.
Nehmt aber bitte zur Kenntnis, dass ihr mit "Image Magick" ein Zusatztool braucht, um die Nacht-Photoszenerie zu generieren.
Und natürlich fressen auch zusätzliche LIT-Szenerien auch wieder Platte.
Kurzes Beispiel: Meine Photoszenerien von Ägypten liegen allein bei den Tagesformaten und einer Auflösung von ZL14 bei 18,7 GB.
Insofern will überlegt sein, ob ihr eine Zusätzliche LIT-Szenerie braucht, gerade wenn euch Orte wichtiger sind als die Flugzeiten.

13. Die Option "Cover Water Areas" führt im Prinzip dazu, dass auch von den Seegebieten eine Phototextur erstellt und in X-Plane überlagert wird.
Ob eine Phototextur des Atlantik optisch schön ist, ist eine Frage des ästhetischen Empfindens, ebenfalls ob es ingesamt sinnvoll ist, die Platte mit Wassertexturen zuzuballern.
Jedenfalls haben diese Texturen keine optischen Reflexionseigenschaften, wie das klassische Meereswasser in X-Plane.
Sie können aber ggf. zum Auffüllen von Unschärfen zwischen dem X-Plane Mesh und den Küstenkonturen der Phototexturen ganz zielführend sein.


E. Konfiguration der X-Plane-Rendering Einstellung

14. Nachdem ihr nun, G2XPL eingerichtet habt, seid ihr auf der Zielgeraden. Letztlich müsst ihr nur noch eine Funktion in den Rendering-Eigenschaften einrichten.
Öffnet in X-Plane oben das Menü "Settings" und das Untermenü "Rendering Options". Anschließend setzt ihr die Texture Resolution mindestens auf "very high" oder "extreme res".
Damit soll ein möglichst gutes Ergebnis bei der Generierung der Photo-Textur erreicht werden.

Eigentlich sollte damit euer System richtig für das Generieren der ersten Photo-Szenerie konfiguriert sein. Wie man diese bastelt, folgt im nächsten Kapitel.


F. GENERIERUNG VON PHOTOSZENERIEN

Nachdem ihr G2XPL installiert und konfiguriert habt, geht es ans generieren der ersten Szenerie. Dies erfolgt direkt aus X-Plane heraus.

Geht über das Plug-in-Menü ins G2XPL Untermenü und ruft die Funktion "G2XPL Internet Services Settings" auf.
Hier erscheint ein altbekanntes Fenster, dass ihr schon beim Erstaufruf kennen gelernt habt. Nun wird es Zeit, sich dieses Fenster näher anzuschauen.

Zunächst aber eine kleine, aber nicht unwichtige Funktion, vor allem dann, wenn ihr schon Photo-Scenerien generiert oder Simheaven-Phototapeten installiert habt. Bitte deaktiviert auf jeden Fall die Funktion "Only 1 Service for G2XPL scenery" (einfach durch Entfernen eines entsprechenden Häkchens im Kästchen davor. Lasst ihr diese Funktion aktiviert, führt dies dazu, dass alle vorher installierten Szenerien deaktiviert werden. Zwar ist eine Wiederherstellung möglich, aber enorm zeitaufwändig.

G. VARIANTEN DER SZENERIE-GENERIERUNG

Grundsätzlich gibt es bei G2XPL zwei Arten, eine Photoszenerie zu generieren.


VARIANTE 1: PER DIREKTPLATZIERUNG AN DER KONVERTIERENDEN SZENERIE

Variante 1 erfolgt, in dem ihr das Flugzeug direkt an der Kachel platziert, die ihr konvertieren wollt.

Dies macht am ehesten Sinn bei VFR-Fliegern, die im engen lokalen Flughafen-Bereich bleiben wollen oder für IFR-Piloten, die die Umgebung ihrer Flughäfen in einem anderen oder höheren Detail konvertiert haben möchten.

Hierzu müsst ihr einfach euren Flieger am entsprechenden Flughafen, um dessen Umgebung ihr eine Photoszenerie generieren wollt, platzieren.

Anschließend setzt ihr im Fenster für die Internet Services Settings im Kästchen vor der Option "current plane Position" einen Haken und klickt dann auf den Button "Apply Data and launch G2XPL.EXE"

Voila, das war es ... das System beginnt bei richtiger Einrichtung nun zu rödeln.


VARIANTE 2: PER EINGABE DER GEOGRAPHISCHEN LÄNGEN- UND BREITENGRADE

Variante 2 ist die Erstellung einer Szenerie durch Eingabe der geographischen Längen- und Breitenangaben für eure Zielregion.

Aus meiner Sicht ist diese Funktion die Beste zum Konvertieren großer Gebiete, wie zum Beispiel Baden-Württemberg, Marokko oder Sri Lanka.

Natürlich setzt dies auch die geographische Kenntnis des Zielgebietes einschließlich Längen- oder Breitengraden voraus.

Besorgt euch deshalb am besten im Internet eine Karte der Zielregion mit möglichst engmaschigen Raster. Sie hilft beim Lokalisieren des Zielgebietes sowie beim späteren Nachhalten bereits heruntergeladener Regionen.

Anschließend kann es an das Erstellen der Photoscenery geben.

Auch dies erfolgt direkt über die Menü-Funktion "G2XPL Internet services Setting".

Setzt bitte zunächst ein Häkchen vor der Option: "manually enter coordinates"

Anschließend hier bitte bei LAT die geographische Breite (Lage auf der Nord/Süd-Achse) und bei LONG die Geographische Länge (Lage auf der Ost/West-Achse) des Zielgebietes ein.

Zuletzt klickt ihr wieder auf den Button "Apply Data and launch G2XPL.EXE".

Das war es.

Das System geht nun an die Szenerie-Erstellung.

H. UND ANSCHLIESSEND - DAS GROSSE WARTEN.

Habt ihr den Button mit der Aufschrift" Apply Data and run G2XPL.EXE gedrückt, geht generiert das Tool die Szenerie.

Es öffnet sich ein DOS-Fenster und die Texturen der ausgewählten Provider werden geladen. Anschließend werden Sie intern über das Terrain-Mesh von X-Plane gelegt.

Theoretisch ist es an diesem Punkte auch möglich X-Plane zu beenden, um freie Rechnerkapizitäten zu schaffen. Ob das sinnvoll und zielführend ist, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Das fertige Ergebnis wird dann in einem entsprechenden Unterverzeichnis im Custom Scenery Ordner von X-Plane gespeichert. Sofern ihr vorab keine entsprechende Vor-Spezifierung trefft, ist die Namensgebung im Regelfall angelehnt an den Provider, aus dessen Daten die Scenery generiert wurde, zum Beispiel "z_g2xpl-google".

Der Erstellungsprozess kann logischer Weise, je nach Rechner, Zoom Level und weiteren gewählten Einstellungen drei Minuten bis mehrere Stunden betragen.

Diese Szenerie wird dann auch direkt in X-Plane geladen. Sofern ihr vor Ort seit, könnt ihr euch also das Ergebnis eurer Bemühungen gleich ansehen.

Zu bemerken ist, dass X-Plane während der Erstellung der Szenerie komplett einfriert. Die Annahme, dass man also eben um sich herum im Flug die Umgebung generiert, funktioniert in diesem Sinne nicht.

I. Das notwendige Übel - Datenpflege innerhalb des G2XPL-Ordners

Gerade, wenn ihr Texturen als Plug-In über X-Plane erzeugt, werdet ihr es irgendwann merken.

X-Plane wird langsamer ... und langsamer ... und langsamer ... bis das "Init world" beim Aufrufen irgendwann 20 Minuten und mehr dauert.

Das liegt daran, dass die Größe des G2XPL-Ordner mit jeder konvertierten Kachel zunimmt, wobei ohne eine entsprechende Pflege durchaus auch Größen von mehreren Giga-Byte erreicht werden können.

Es liegt auf der Hand, dass X-Plane allein schon dann irgendwann aufgrund der ganzen Datenmenge irgendwann ein Bäuerchen macht und beim Laden hängen bleibt.

Aus diesem Grunde solltet ihr euch den Gefallen tun und nach jedem Gebrauch die Inhalte der folgenden beiden Verzeichne im G2XPL-Ordner löschen:

- G2XPL_cache

- G2XPL_temp

Dadurch reduziert ihr die Datenmenge des Ordners auf ein Minimum und haltet eure Ladezeiten in X-Plane ertragbar.

J. Unterstützende Medien

Wer auf der Suche nach weiterführenden Information ist, dem kann ich folgende Links empfehlen.

- Zapp war so freundlich und hat ein recht anschauliches Youtube-Tutorial für G2XPL entwickelt. Hier erhaltet ihr viele Informationen nochmals optisch:

https://www.youtube.com/watch?v=jE-gvh4g0sE

- Den offiziellen G2XPL-Thread findet ihr hier:

http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=59170&hl=

J. Kleiner Exkurs - Wie pimpe ich mein X-Plane graphisch noch ein bißchen auf.

Abschließend möchte ich noch ein paar kurze Worte zu nützlichen Freewaretools verlieren, die euer X-Plane ein bißchen netter gestalten. Egal ob es nur die Dunkelgraue Meeresfarbe ist, die weniger an die Südsee als an die Ufer des Styx erinnert, oder der recht monotone illustre Himmel in C64-Qualität - es gibt in nett ein paar wirklich gute Tools, um etwas mehr Fröhlichkeit und Farbe reinzubringen.

1. Farbe des Wassers aufpeppen
Zunächst benötigt ihr Fly with Lua:
Dann das entsprechende Water Colors Script dafür:
Den Installationsanweisungen folgen und endlich schwimmt ihr nicht mehr nur im schwarzen Meer :-)
2. Den Himmel aufbasteln
Dürfte vielen schon bekannt sein, aber die Aerosoft Skytools sind eine recht schöne Freewarealternative zum Aufpeppen des Himmels
Denkt bitte daran, dass ihr vor allem die Skies aus dem Patch benötigt:
Abschließend ist auch zu bemerken, dass die Shader und die Clouds der derzeitigen Variante nicht so recht mit 10.32 funzen. An einer Lösung wird seitens von Aerosoft gebastelt.
3. Mit Farbvariationen fliegen - Real Terra Haze
Wenn ihr gerade beim Installieren von Scripten seid. Real Terra Haze ist Klasse, um euch und eurer Nachbarschaft ein bißchen mehr Farbe zu verleihen. Im Prinzip ist es sowas wie MAXXFX light, nur als Freeware.

(to be continued)

a320neo_175.png

Share this post


Link to post

Vielen Dank jetstream2x4.

Zu deiner Frage:

Grundsätzlich gibt es ja mehrere Möglichkeiten, eine Windows app auf einem Mac laufen zu lassen:

  • eine BootCamp Installation (auf einer Partition der HD wird Windows installiert), diese erfordert jeweils einen Neustart, wenn man zwischen den Systemen wechseln will
  • ein Emulator wie z.B. Parallels, bei dem man zwar auch eine komplette Windows-Installation macht, abe die Daten von beiden Plattformen aus gleichzeitig zugängich sind
  • eine App wie CrossOver, welche Windows Apps ohne eine Windows Installation ausführen kann

Ohne G2XLP zu kennen, vermute ich, dass die letzte Methode entfällt, ausser man kann die App via Terminal ausführen.

Wenn ich es richtig verstehe, gibt es zwei Möglichkeiten G2XPL auszuführen: als Plugin innerhalb X-Plane oder standalone. Eine Frage wird sein, ob G2XPL mit einer X-Plane Installation unter Mac interagieren kann oder ob es dafür eine separate X-Plane Installation benötigt. Die andere entscheidende Frage wird sein, wie sich unterschiedliche Installationsarten auf die Performance von G2XPL auswirken.

Ich erhalte diese Woche meinen neuen Mac mit genügend Speicherplatz für Experimente dieser Art. Melde mich, wenn ich mehr weiss.

Falls jemand anderes bereits Erfahrungen mit G2XPL auf einem Mac sammeln konnte, wäre ich sehr froh über einen Infoaustausch.

Liebe Grüsse

Share this post


Link to post

Unter http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=35391 lässt sich nachlesen, dass ein Benutzer mit Parallels gute Erfahrungen gemacht hat. Dabei konnte er die X-Plane-Installation für OSX direkt verwenden und musste keine zusätzliche X-Plane-Installation unter Windows vornehmen. Das Gleiche habe ich mit VirtualBox probiert (da mir Parallels nicht vorliegt). Zunächst erkannte g2xpl meine X-Plane-Installation nicht, die ich als "Machine Folder" in die virtuelle Windowsumgebung eingebunden hatte. Nachdem ich die 32-bit- und 64-bit-Exe-Dateien ergänzt in das X-Plane-Verzeichnis kopierte, wurde der X-Plane-Pfad (in der g2xpl.ini angegeben) akzeptiert. Allerdings konnte g2xpl dann die notwendigen DSF-Dateien nicht lokalisieren, obwohl diese an der richtigen Stelle lagen. Weiter bin ich auf diese Weise nicht gekommen.

Viele Gruesse,

Roy

Share this post


Link to post

Guter Hinweis, danke. So werde ich es mal versuchen, sobald der neue iMac läuft.

Share this post


Link to post

Hallo Jetstream2X4,

noch mal vielen Dank für die Anleitung- Hat mich dazu gebracht es einfach mal auszuprobieren. Und siehe da es klappt einwandfrei. Ich hab allerdings die gpxpl.exe direkt gestartet und die Koordinaten in der INI Datei eingegeben (soll laut readme deutlich schneller sein). Wenn man es mit MESH v3 haben will muss die Mesh im Global Scenery und nicht im Custom Scenery Ordner sein. Eine ZL17 ca. 9GB hat bei mir mit Download (nur max 8 Mbit) ca 2 1/2 Stunden gedauert - und die Qualität ist super. Also nur ca.40 Minuten länger wie ich für den Download von Simheaven benötigt habe.

Grüße

Andi

Share this post


Link to post

Ein Tipp von mir wäre auch noch:

Legt einen weiteren Ordner "plugins off" an und kopiert dort die Software rein. (Sollte so ausschauen: X-Plane 10\Resources\plugins off\g2xpl 6.61 )

g2xpl stört sich daran nicht und funktioniert einwandfrei! (Allerdings nicht mehr von X-Plane aus, sondern muss extern über die g2xpl.exe gestartet werden)

Wenn man dann die gpxpl.exe manuell startet, kann man sogar parallel dazu mit X-Plane fliegen. Allerdings sollte man in einer Gegend fliegen, in der nicht gerade die neue Kachel erzeugt wird, da g2xpl diese direkt in das "custom szenery" Verzeichnis schreibt und ich nicht absehen kann, wie X-Plane reagiert, wenn live in einer geladenen Szenerie rumgeschrieben wird...

Die Koordinaten der INI sollten natürlich eingetragen sein, bevor man die g2xpl.exe startet.

Wer mit den Einstellungen über die INI nicht so vertraut ist, kann eventuell zunächst die Software in das normale "Plugins" Verzeichnis legen. Dann über X-Plane alles richtig einstellen. Nun X-Plane beenden und die Software wieder in den "plugins off" Ordner schieben und manuel starten.

So müsste eigentlich auch alles laufen, ohne dass X-Plane den Prozess bremst (oder man kann alternativ parallel fliegen).

Zumindest während der Download-Zeit braucht g2xpl kaum Hardwareleistung, so dass man mit X-Plane zeitgleich völlig ungestört fliegen kann. Lediglich am Schluss wenn die Bilder zur eigentlichen Tapete umgerechnet werden, konkurieren X-Plane und g2xpl um die Prozessorleistung und man hat beim parallelen fliegen starke fps Einbrüche. Dies dauert aber je nach Tapete und Prozessor nur 10 bis 25 Minuten.

Also sollte es keine Spaßbremse sein, wenn man auch mal "nebenher" eine Tapete erzeugen lässt.

Gruß,

Philip

Share this post


Link to post

Hallo, Andi

wenn ich mir die Fototapeten mit g2xpl + MESH v3 erzeugen will,

muss der Ordner zzz_hd_global_scenery3 in Global Scenery reinkopieren werden. Oder kann ich die in X-Plane 10 Global Scenery - Earth nav data überschreiben.

Gruß

Eddi

Share this post


Link to post

Hallo, Andi

wenn ich mir die Fototapeten mit g2xpl + MESH v3 erzeugen will,

muss der Ordner zzz_hd_global_scenery3 in Global Scenery reinkopieren werden. Oder kann ich die in X-Plane 10 Global Scenery - Earth nav data überschreiben.

Gruß

Eddi

Du musst die Originalen Szeneriedateien hier: X-Plane 10\Global Scenery\X-Plane 10 Global Scenery\Earth nav data mit den HDv3 Dateien überschreiben/ersetzen, da g2xpl immer die Daten aus der Global Scenery nimmt.

Aber ACHTUNG! Diese Originaldateien kommen nicht zurück! Auch durch ein X-Plane Update werden diese Daten nicht überprüft und zurückgesetzt!!

Daher bietet es sich eher an, zwei Ordner in der Global Scenery anzulegen. Der Original belassene "X-Plane 10 Global Scenery" mit den Originaldateien und ein "X-Plane 10 Global Scenery HD" mit den neuen besseren Mesh-Dateien.

Wenn du nun eine Fototapete mit dem HD-Mesh erzeugen möchtest, musst du nur die Namen der beiden Ordner ändern.

Aus "X-Plane 10 Global Scenery" wird "X-Plane 10 Global Scenery-ORIGINAL"

und aus "X-Plane 10 Global Scenery HD" wird "X-Plane 10 Global Scenery".

Nun nimmt g2xpl aus dem (vermeintlichen) Original-Ordner die HD-Mesh daten. Und wenn du mit dem Erstellen der Szenerie fertig bist, tauscht du die Namen zurück und deine Original-Daten sind nicht gelöscht worden.

Philip

Share this post


Link to post

Hallo Xamehl und Ubbi.

Danke noch mal für die Ergänzungen. Ich würde die gerne unter Nennung der Quelle mit in den Thread nehmen, wenn das für euch okay wäre. Allerdings komme ich wohl erst nächste Woche dazu, die mit rein zu nehmen...

Grüßle

Thorsten

Share this post


Link to post

Hallo Xamehl und Ubbi.

Danke noch mal für die Ergänzungen. Ich würde die gerne unter Nennung der Quelle mit in den Thread nehmen, wenn das für euch okay wäre. Allerdings komme ich wohl erst nächste Woche dazu, die mit rein zu nehmen...

Grüßle

Thorsten

Kein Problem!

Philip

Share this post


Link to post

Gallo jetstream

Kein Problem

Andi

Hallo Phiip,

was spricht gegen einen dauerhaften Austausch der Original Mesh gegen die v.3?

Grüße

Andi

Share this post


Link to post

"(Denkt allerdings auch dran, dass ihr für die Erstellung von Photoszenerien mit einem ZL von 15 und mehr die erweiterte Donation-Version von G2XPL braucht.)"

Kann mir jemand verraten wo und wie man die Donation los wird?

Auf ein mail an 'g2xpl@hotmail.com' hab ich keine Antwort bekommen!

DANKE!

Share this post


Link to post

"(Denkt allerdings auch dran, dass ihr für die Erstellung von Photoszenerien mit einem ZL von 15 und mehr die erweiterte Donation-Version von G2XPL braucht.)"

Kann mir jemand verraten wo und wie man die Donation los wird?

Auf ein mail an 'g2xpl@hotmail.com' hab ich keine Antwort bekommen!

DANKE!

Das wollte ich auch gerade fragen, eine readme konnte ich bei den downgeloadeten Files auch nicht finden....und wenn ich auf den Donate-Button ingame klicke passiert auch nichts...

Share this post


Link to post

"(Denkt allerdings auch dran, dass ihr für die Erstellung von Photoszenerien mit einem ZL von 15 und mehr die erweiterte Donation-Version von G2XPL braucht.)"

Kann mir jemand verraten wo und wie man die Donation los wird?

Auf ein mail an 'g2xpl@hotmail.com' hab ich keine Antwort bekommen!

DANKE!

Moin,

Wenn man in Plugins g2xpl launcer startet und dann auf About geht muss da ein knopf sein zum spenden ,

bin mir nicht mehr ganz sicher.

Hab dann kurze zeit später ne mail bekommen mid denn daten.

Gruß Robert

Share this post


Link to post

Hallo Phiip,

was spricht gegen einen dauerhaften Austausch der Original Mesh gegen die v.3?

Grüße

Andi

Grundsätzlich nichts,

wenn du aber irgendwann (z.B. aufgrund der in ferner Zukunft kommenden Sichtweitenerweiterung, die den Speicherbedarf fast verdoppeln dürfte) Speicherprobleme (oder generelle fps-Probleme) bekommst, möchtest du eventuell bei den Kacheln, auf denen du nicht primär fliegst (sondern die du nur in der Ferne siehst) wieder auf die Ressourcen schonende original-Szenerie zurück wechseln.

Das wäre dann ohne eine sehr umständiche neuinstallation von den OriginalCDs nicht mehr möglich. Daher würde ich für einen (in Zukunft möglichen) Notfall die original-Daten sichern.

Philip

Share this post


Link to post

Moin,

Wenn man in Plugins g2xpl launcer startet und dann auf About geht muss da ein knopf sein zum spenden ,

bin mir nicht mehr ganz sicher.

Hab dann kurze zeit später ne mail bekommen mid denn daten.

Gruß Robert

Wenn ich auf about und den donate-knopf gehe passiert bei mir gar nix? An welche email muss man denn jetzt spenden?

Share this post


Link to post

Wenn ich auf about und den donate-knopf gehe passiert bei mir gar nix? An welche email muss man denn jetzt spenden?

Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass man über PayPal einfach direkt an die Hotmail Adresse zahlen soll - er würde so die email des Spenders sehen und den File schicken.

Meine Frage: Wieviel haltet Ihr denn für angemessen, bzw habt Ihr gespendet?

Share this post


Link to post

Wenn ich auf about und den donate-knopf gehe passiert bei mir gar nix? An welche email muss man denn jetzt spenden?

Kannst damit was anfangen?

Hoff ich mach nichts falsches

post-113336-0-01243400-1421501416_thumb.

webscr.htm

Share this post


Link to post

Huhu. Mal ein ganz schnelles Hallo. Das mit der Donation lief bei mir so... Der Entwickler schickte mir nen link zu nem PayPal Konto, dass sich auch über Kreditkarte bedienen lässt, und da konnte man dann loslegen

Share this post


Link to post

Das mit der readme ist schlecht gemacht. Du musst das Ding mit Word öffnen, dann kann man die Dokumentation auch vernünftig lesen.

Kann man die readme nicht hier reinladen?

Share this post


Link to post

So,

ich habe mal g2xpl@hotmail.com eine Spende zukommen lassen. Ich bin mal gespannt, wann ich den Downloadlink erhalte.

Ich bin schon sehr gespannt, möchte mich erstmal an Island setzen (vielleicht bekomme ich ja die Farben etwas homogener hin als die Tapeten, die bis vor kurzem angeboten wurden).

Ich werde berichten. Es grosses Merci für den Schritt für Schritt Guide zum erstellen der Tapeten, das hat mir schon sehr geholfen!

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...