We got a new video from World of Aircraft: Glider Simulator and are asking for some alpha/beta testers! Check this post.

 

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

KarstenS

Hellikoptervergleich

Recommended Posts

Nach einer Woche voller Umbaumaßnahmen (im Haus, nicht im Computer) kam ich auch mal wieder dazu einen Blick auf die Neuerscheinungen zu werfen.

Zunächst einmal die Alabeo R66.

post-32734-0-16198400-1398639238_thumb.j

Wie alle Alabeos ist es keine besionders tiefgreifende Sim, auch wenn man sich, wenn man es darauf anlegt, beim Enginestart verheddern kann (obwohl man am Collective die RPMs niocht verändern kann,

sondern dies ausschließlich durch einen Low/High Schalter an der Decke erledigt wird..

Sie besitzt am Yoke einen Schalter für die Artificial Stability, durch den das Fliegen zu Beginn etwas sehr vereinfacht wird.

post-32734-0-41557300-1398639466_thumb.j post-32734-0-30640800-1398639494_thumb.j

Mit deaktivierter Stabilität fliegt er sich jedoch recht vernünftig, auch wenn man häufig mit bemerkenswert wenig "Ruderkontrolle" auskommt.

Das Aussenmodell ist recht einfach gehalten, dafür hat man einen recht guten Überblick.

Flieger Nummer 2,

die Dreamfoil Bell 407 ist da schon ein etwas anderes Kalliber.

post-32734-0-11600900-1398640040_thumb.j

Die Dreamfoil Sound Engine macht sich schon beim Aufsetzen der im Cockpit hängenden Kopfhörer bemerkbar, während man auch wie bei Dreamfoil üblich per Clickable Area

zum Beispiel die Liveries ändern oder zum Beispiel ein Garmin 430 ins Cockpit eingesetzt bekommt.

post-32734-0-40520600-1398640340_thumb.j

Allerdings ist die Bell 407 ähnlich wie ihre AS 350 auf eine feinfühlige Kontrolle des Heckrotors angewiesen. Ohne Ruderpedale ist er damit eine extreme Herausforderung,

mit Pedalen hat er hingegen ein ausgesprochen angenehmes Flugverhalten.

post-32734-0-15429100-1398640624_thumb.j post-32734-0-69171900-1398640666_thumb.j

Auch wenn bei mir der Künstliche Horizont noch verrückt spielt, dank der guten Grafik, der vielen Funktionen (sogar Schwimmköroer werden ähnlich wie in der Sikorsky 92 simuliert) und des recht guten Flugverhaltens der Helikopter der Wahl. IMHO schon ein ebenbürtiger Gegner für den bisherigen Spitzenreiter, die BK 117 der sich allerdings vollkommen anders fliegt, dabei aber auch weniger nervös als die AS 350.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Auch wenn bei mir der Künstliche Horizont noch verrückt spielt

...

Hast du denn auch neben dem "normalen" Avionik-Hauptschalter die drei zusätzlichen umgelegt? Diese versorgen die Kreiselinstrumente. Bevor du den Avionik-Hauptschalter umlegst muss du diese drei anderen einschalten. Dann muss man etwas warten, bevor die Kriesel "hochgefahren" sind und kann dann am Horizent den "Cage" Knopf ziehen. Dieser Zentriert den Horizont (Du solltest auf einer geraden Fläche stehen, sonst zentrierst du ihn falsch). Zentrierst du ihn zu früh, bemerkst du dass er nach einer Zeit wieder leicht schräg hängt. Dann waren die Kreisel noch nicht auf Betriebsdrehzahl.

Dann Funktioniert auch der Horizont ;-)

Phliip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du denn auch neben dem "normalen" Avionik-Hauptschalter die drei zusätzlichen umgelegt?

Danke, genau das war das Problem. IMHO ist dieser Heli wirklich eines der besten Fluggeräte in X-Plane 10 momentan überhaupt. Aber wie erwähnt: man braucht Pedale.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dreamfoil Sound Engine macht sich schon beim Aufsetzen der im Cockpit hängenden Kopfhörer bemerkbar

Advanced sound hint: einfach mal die Lüftung einschalten und die Lamellen verschieben.

Dabei gut zuhören ;-)

Noch ein Hinweis: die 407 hat noch einen Bug, der beim Nachladen von Scenery zum Reset des plugin führt. Mit katastrophalen Konsequenzen.

Im x-plane Forum der 407 steht ein hotfix zur Verfügung, der das behebt, wenn man nicht auf das SP1 warten mag.

Und natürlich funktioniert das Gerät auch perfekt unter Linux.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Aufgrund der vielen positiven Beschreibungen der Bell 407 habe auch ich diese geordert.

Fliege ca. 40 Jahre Modellhubschrauber im Freien und die EC 135 hier im Simulator. Ohne mich selbst loben zu wollen, meine ich mit Helis umgehen zu können. Was das Drumherum dieses Helis angeht, keine Frage, erste Sahne. Aber wie ist das mit dem Fliegen?

Warum gibt es kein Video, oder habe ich nur keins gefunden, wo ein einwandfreier Schwebeflug, ein senkrechter Auf- oder Abstieg mit der Bell 407 gezeigt wird; eine schöne, höhengleiche Pirouette würde mir auch schon reichen.

Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass die Schwebeflug-Steuerung so dem Original entspricht. Wer also kommt zu recht mit dieser Steuerung? Und wenn ja, bitte mit Einblendung der Werte auf Nick und Roll.

Aber vielleicht bin ich ja nur zu ...., um hinter das Steuergeheimnis zu kommen. Würde mich daher freuen, wenn mir jemand hier unter die berühmten Arme greifen könnte, bevor ich die Bell 407 für mich als Fehlkauf bezeichne.

Gruß Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dieter

Auch wenn ich die Bell 407 real nicht kenne, noch nie damit geflogen bin, so kenne ich doch den Jetranger. Ein einwandfreier Schwebeflug ist fast nicht möglich. Man liegt ständig in den Pedalen und am Hebel. So was wie Auto Hover welches ein SH-60 hat gibt es nicht ;-)

Der Bell 407 fliegt sich für mich sehr real, sofern man den mit dem B206 überhaupt vergleichen kann.

Der Vergleich zwischen einem Modell (Fernsteuerung) und dem hier hinkt. Der T-Rex hat ein ganz anderes verhalten ;)

Gruss

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versuche mal ein Video mit Bell 407 und AS350 zu machen, moment...

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein einwandfreier Schwebeflug ist fast nicht möglich. Man liegt ständig in den Pedalen und am Hebel.

Es ist das Wesen des Hubschraubers, im Schwebeflug und gerade im Bodeneffekt in den Pedalen und "am Hebel" zu hängen.

Wer den Schwebeflug nicht beherrscht, egal mit welchem Fluggerät, kann das Teil weder vernünftig starten, noch landen.

Hover ist die ultimative Grundlage.

Das gilt auch für die 407. Hier kommt nur die starke Neigung des Kopfes zum Tragen, was dazu führt, dass er im Schwebeflug leicht nach hinten hängen muss.

Der Rest ist Training oder Type Rating.

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Dieter

Die Bell 407 ist mit Sicherheit kein Fehlkauf. Nur fliegt sie sich halt komplett anders als die EC135. Ich kann mich noch gut dran erinnern, als die AS350 raus kam. Man wie habe ich da am Anfang geschwitzt und ebenfalls an meine Fertigkeiten gezweifelt. Und ehrlich, ich übe immer noch.

Bei der Bell 407 ging/geht es mir dann wieder genauso. :)

Aber dadurch, dass diese beiden Helis so agil sind und auf jede noch so so kleine Steuerbewegung reagieren, habe ich die richtig lieb gewonnen. Nur, wie gesagt, ausruhen ist da nicht. Man muss absolut konzentriert sein. Meist fliege ich mit der stability-augmentation auf 0% Jetzt mit der Bell 407 aber auch gern mit dem Wert von 10-15%. Da ich eh nicht weiß, was der Realität entspricht, stört es mich auch nicht mehr, unbedingt alle Regler auf 0% zu haben. Die response ist allerdings weiterhin bei allen Achsen auf 0%.

Also Dieter, nicht aufgeben. Die Bell 407 ist wirklich klasse. Vielleicht kriege ich es mal am WE hin, mit meinen o.g. Einstellungen, ein kleines Video mit meinem Versuch, den Heli einigermaßen im Schwebeflug zu halten, (bzw. Pirouette auf der Stelle) zu drehen. :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Rotorblatt-Flieger,

ich habe selber die S-92 und die (den) Sea-King im Hangar stehen.

Ich ziehe mittlerweile meinen Hut (oder meine Mütze) vor jedem, der mit diesen Fluggeräten klarkommt - :lol: .

Ich bleibe da doch mal bei "meiner" DC-3 und wünsche allen "Heli-Fliegern",

Hals- und Beinbruch

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok. Hier ist mein "Versuch" eines Videos. Bitte nicht lachen, es ist das erste Mal, dass ich versuche zu fliegen und gleichzeitig zu reden. Ist bei 0 % Stabilisierung ohne jede Flughilfe eine echte Herausforderung!

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Philip,

sehr schön Dein Video. Danke dafür.

So gut bekomme ich es noch nicht hin :)

Ich verwende auch den Saitek X52 pro und die Cessna Ruder pedale.

Habe die Feder allerdings nicht entfernt, sondern mit Kabelbindern zusammengedrückt.

Dadurch ist der Stick leichtgängiger aber er fällt beim Loslassen nicht irgendwo hin...

Gruß Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Philip,

vielen Dank für die "kleine" Vorführung mit den ausführlichen Erläuterungen und dem Vergleich zwischen den beiden Helis. Prima geflogen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Philip.

Wir haben uns vor kurzem ja schon mal per PN über unsere gemeinsame Heimat ausgetauscht.

Auch von mir gibt's eine uneingeschränkte Anerkennung zum Umgang mit der BELL 407.

Detaillierte Fragen habe ich aber noch, melde mich in kürze bei Dir.

Schönes Wochenende und mit Gruß

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...