Jump to content

Dreamfleet 727 unter Windows 7


GeyerH

Recommended Posts

Guten Tag,

ich habe mich entschieden, hier zu posten, weil

- ich die Dreamfleet 727 im November 2012 als Boxed Version im Box-Shop von Aerosoft gekauft habe und

- das Dreamfleet 727 Support-Forum nun endgültig nicht mehr aktiv moderiert zu werden scheint. Mein dortiger Eintrag ist seit fast zwei Wochen ohne Antwort.

Ich betreibe die 727 zusammen mit dem FS2004 unter Windows 7 64bit, welches ich kürzlich als Ersatz für WinXP wegen des bald endenden Support installierte.

Weitere Kenngrößen: CPU AMD Athlon II X2 @3,2 GHz, 4GByte RAM, GPU AMD Radeon HD6570 mit 2 GByte RAM.

Nach Neuinstallation des FS2004 und aller Win7-kompatiblen Add-ons funktionierte alles einwandfrei, mit Ausnahme der 727, die ja lt.

http://www.shop.aerosoft.com/eshop.php?action=article_detail&s_supplier_aid=02264&s_design=DEFAULT&shopfilter_category=Flight%20Simulation&s_language=german

ebenfalls mit Windows 7 kompatibel ist.

Konkret friert beim Aufrufen des elektronischen Kniebrettes (egal ob mittels F10-Taste oder Klick auf das entsprechende Icon) der FS2004 ein und kann nur noch per Task Manager beendet werden. Dies ist nach einigen Tests nur mit der DF 727 der Fall.

Nach einigen weiteren Tests habe ich herausgefunden, dass das Problem mit den Gauges der 727 zusammenhängt, und zwar mit dem Airspeed Indicator. Wird dieser in der panel.cfg deaktiviert, kann man das Kniebrett aufrufen und Checklisten lesen etc. Man muss allerdings auch das TCAS deaktivieren, weil es sonst zum Programmabsturz kommt, da die verschiedenen Instrumente der 727 ganz offensichtlich miteinander in Verbindung stehen (eigentlich logisch). Das TCAS ist erwiesenermaßen nicht für das Kniebrettproblem verantwortlich, dieses tritt auch mit deaktiviertem TCAS, aber aktiviertem ASI auf. Selbst bei deaktiviertem ASI und TCAS kommt es beim Aufrufen weiterer Panels, etwa des Flight Engineer Panels, zum Programmabsturz. Man kann also nicht - wie zunächst naheliegend - den Airspeed Indicator durch einen anderen ersetzen.

In meiner FS2004-Installation unter WinXP, die zu 99% der jetzigen entsprach, funktionierte das Kniebrett bestimmungsgemäß.

Nun die Fragen: Was könnte die Ursache dieses Verhaltens sein? Gibt es noch weitere Betroffene? Gibt es irgendeine Lösung für dieses Problem?

Danke im Voraus!

Harald

Link to comment
Share on other sites

Ja, FSUIPC als registrierte Version 3.999z9, wird im FS2004 auch korrekt als solche angezeigt und ich kann das FSUIPC-Menü problemlos öffnen. Allerdings habe ich die FSUIPC.mdl und die dazugehörigen Dateien (.ini usw.) bei der Neuinstallation nur aus dem Backup der alten FS2004-Installation rüberkopiert. Könnte eine "echte" Neuinstallation von FSUIPC sinnvoll sein? Eigentlich nimmt der FSUIPC-Installer ja keine maßgeblichen Eingriffe ins System vor.

Und noch etwas: Ich las gerade, dass der FSUIPC-Installer die .ini, .key und .log Dateien unter Win7 wegen der UAC-Beschränkungen nicht im Modules Ordner speichert. Vielleicht ist das das Problem?

Ich habe im Übrigen FS2004 zwecks Umgehung der UAC-Beschränkungen auf einer eigenen Partition unter F:\FS2004 installiert.

Link to comment
Share on other sites

Ähm,,,backup von XP nach Win 7 ???....weiß nicht ob das gut geht.

Denke mal das die Registrys unterschiedlich sind.

Beim backup werden ja nur die Daten geschrieben oder gespeichert, nicht jedoch die REG Einträge.

Neues Betriebssystem = alles neu installieren...kein oder nie Backup.

Link to comment
Share on other sites

Keine Sorge, grundsätzlich wurde alles "richtig" neu installiert, was einen eigenen Installer hat (FS2004, dann Update auf 9.1, dann Add-ons ... selbstverständlich auch die DF 727, dann Zusatzprogramme wie FSC und Editvoicepack); das FSUIPC hatte ich hier nicht berücksichtigt, da frühere Versionen keine eigenen Installer hatten und der FSUIPC-Installer (gemäß Test mit einer Sandbox) nichts weiter macht als nach einem Test eventuell installierter Vorversionen die Dateien in die richtigen Ordner zu kopieren.

Ich habe gleichwohl gestern alle FSUIPC-Dateien gelöscht und es mit aktuellem Installer (nicht 3.999z9, sondern 3.999z8) neu installiert und registriert. Auch unter Win7 wurden übrigens alle FSUIPC-Dateien in den Modules-Ordner des FS2004 installiert. Danach die DF727 mit den entsprechenden Routinen de- und von CD wieder neuinstalliert. Das Problem wurde dadurch aber wiederum nicht gelöst.

Trotzdem danke für den Hinweis!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo,

aufgrund Erfolglosigkeit aller weiteren Tests, des hiesigen Foreneintrages und desjenigen im Dreamfleet-727-Support Forum (bis heute unbeantwortet) habe ich auch bei Avsim.com gepostet und so zumindest herausgefunden, dass weitere Nutzer der DF 727 dieses Problem haben, seitdem sie Win7 nutzen. Eine Problemlösung ergab sich freilich auch dort bislang nicht; ich bin aber jedenfalls kein Einzelfall. Die im Aerosoft-Shop deklarierte Win7-Kompatibilität gilt damit aus meiner Sicht nur eingeschränkt.

Desweiteren habe ich herausgefunden, dass es zum Einfrieren des FS2004 nicht nur beim Aufruf des Kniebrettes kommt, sondern auch, wenn man im Flugplaner oder über das Hauptmenue das "Navigationslog" aufrufen möchte.

Vielleicht ist die Information noch nützlich, dass der MS Process Monitor während des Einfrierens einen Zugriff auf die Datei "d3d10warp.dll" in den Verzeichnissen "Windows\System32" bzw. "Windows\Syswow64" anzeigte, und zwar je einmal mit der Fehlermeldung "File locked with only readers". Vorhanden ist die Datei bei mir in beiden Verzeichnissen, allerdings mit voneinander abweichender Größe und Datum.

Mit freundlichen Grüßen und Dank für etwaige weitere Hilfe

Harald

Link to comment
Share on other sites

Hat das vielleicht was mit Adminrechten bzw. Schreib-Lesezugriff zu tun? Ich hab in Win7 die Benutzerkontensteuerung aus. Aber ich weiß da zu wenig drüber. Da gibt es sicher Leute, die Dir da besser helfen können. Ist aber vielleicht ein Ansatz.

FS9 als Admin gestartet? Alles als Admin installiert?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Larry Croft,

ja, FS2004, das update auf 9.1 und auch die B727 wurden mit Admin-Rechten installiert und der FS2004 wird auch jedesmal so gestartet. UAC habe ich ebenfalls ausgeschaltet. Unabhängig davon ist FS2004 auf einer eigenen Partition der Festplatte installiert, also ohnehin nicht in den durch UAC besonders geschützten Laufwerken.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Harald,

habe mal den FS9 und Dreamfleet B727 installiert und mit dem elektr. Kniebrett keine Probleme. BS ist Win7 x64, installiert auf Partition E. Im Anhang ein Screenshot.

Vor der Installation der B727 Firewall und Virenscanner deaktiviert und auch alle Anwendungen die im Hintergrund aktiv sind deaktiviert.

MfG.

Erwin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Erwin,

ja, so habe ich das auch gemacht. PC vom Netz getrennt (ich installiere die 727 von CD), Virenscanner und Firewall deaktiviert (ich nutze Avira, Win Defender ist daher ohnehin deaktiviert), alle Fenster geschlossen außer dem Explorer. Installation als Administrator ausgeführt. Dies schon mehrfach, und es hat nichts gebracht. Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht an irgendeinen "Anfängerfehler" meinerseits, da mein Problem offenbar keinen Einzelfall darstellt. Es sei denn, eines der Hintergrundprogramme stört; ich bin mir aber bei Win7 nicht so sicher, was ich da gefahrlos aus der Taskliste heraus deaktivieren kann.

Vielmehr denke ich, es liegt an der Art, wie bestimmte System- und FS-Komponenten (DirectX, dll's, gauges...) zusammenwirken. Oder man braucht irgendeine bestimmte Windows-Komponente (dotnet, VB runtime etc.), die ich nach dem erst kürzlich erfolgten Wechsel auf Win7 noch nicht installiert habe.

Vielleicht bekommen wir irgendwie heraus, was der Unterschied zwischen unseren Systemen ist? Meine wichtigsten Kerndaten hatte ich für den Anfang im Post #1 geschrieben. Weitere evtl. aus Deiner Sicht erforderliche Daten (installierte Programme etc.) kann ich erst abends liefern, da ich zZ nicht an meinem heimischen PC sitze.

Hast Du von CD oder einem Download installiert?

Bekanntermaßen tritt bei mir das Problem nicht auf, wenn ich den Airspeed Indicator deaktiviere, der in der Datei "DF727NJ1.gau" enthalten ist. Auch wenn ich die Wahrscheinlichkeit, dass diese Datei korrumpiert ist, für sehr gering halte - wärst Du bereit, mir diese Datei aus Deiner FS2004 testweise zukommen zu lassen? Das geht in diesem Forum doch sicher per PM bzw. Mitteilung der E-Mail-Adresse per PM?

Fürs Erste herzlichen Dank!

Harald

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Harald, bin zwar kein FS9 Anwender, aber überprüfe mal welche MS Visual C++ Bibliotheken bei dir installiert sind. Speziell wenn man ältere Software unter Win7 verwendet sollten alle libraries MS Visual C++ 2005, 2008 und 2010 sowohl als 32bit (x86) als auch 64bit (x64) in der aktuellsten Version installiert sein. Außerdem solltest du mal in der Windows Ereignisanzeige nachsehen, ob zum Zeitpunkt des Einfrierens/Absturzes Einträge gemacht wurden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Otto,

danke für den Hinweis - werde ich am Abend prüfen und ggf. nachholen. Ich bin mir aber zu ca. 51% sicher, dass ich die C++ libraries noch nicht installiert habe.

Ist beim Installieren der libraries etwas Bestimmtes zu beachten - können sie direkt aufeinander folgend installiert werden? (Bzw. müssen sie das oder ist v. 2010 ein kumulatives update?) Lt. microsoft.com sind C++ 2005 und 2008 nicht ausdrücklich mit Win7 kompatibel, kann dieser Umstand Probleme bereiten?

Danke und Beste Grüße

Harald

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Hallo Otto,

danke für den Hinweis - werde ich am Abend prüfen und ggf. nachholen. Ich bin mir aber zu ca. 51% sicher, dass ich die C++ libraries noch nicht installiert habe.

Ist beim Installieren der libraries etwas Bestimmtes zu beachten - können sie direkt aufeinander folgend installiert werden? (Bzw. müssen sie das oder ist v. 2010 ein kumulatives update?) Lt. microsoft.com sind C++ 2005 und 2008 nicht ausdrücklich mit Win7 kompatibel, kann dieser Umstand Probleme bereiten?

Danke und Beste Grüße

Harald

Reihenfolge ist egal, musst nur sehen, dass du die aktuellsten Versionen hast und eben x86 und 64. Bei mir sieht das z.B. so aus:

post-12207-0-81317800-1389782123_thumb.j

Können bei dir dann auch weniger EInträge sein, wenn nur die letzte aktuelle Version installiert ist. Danach aber noch Windows Update laufen lassen, damit auch patches installiert werden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Erwin,

ganz herzlichen Dank für das "gauge".

MS .NET Framework 4.5 ist bei mir definitiv installiert, ebenso 1.1 (für Editvoicepack). Es wird wohl tatsächlich an den C++ libraries liegen. Wird abends überprüft, wenn der Herr Sohn zu Bett gebracht ist. Ich melde mich dann zurück.

Bis dahin,

Harald

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

leider hat weder die Installation der MS Visual C++ 2005 libraries (32- und 64-bit-Version; alle anderen waren bereits installiert, ebenso wie die .NET Versionen 4.5.1 und 1.1) noch das Ersetzen der gauge-Datei etwas bewirkt. Trotzdem Dank für Eure Hilfe!

Windows protokolliert absolut nichts für die Zeit des Einfrierens.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos, was man jetzt noch probieren könnte!? Anbei mal ein Screenshot aus meiner Systemsteuerung, es ist noch ein ziemlich frisches System:

post-77579-0-31517900-1389818409_thumb.j

Die 727 ist gerade mal wieder deinstalliert.

Harald

P.S. Den Visual Studio Remote Debugger sowie die SDK für das Visual Studio 2008 habe ich nicht...

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Ich weiß zwar nicht ob das jetzt relevant ist, aber deine 2005 x86/x64 und 2010 x64 sind nicht auf dem neuesten Stand. Vergleich mal die Versionsnummern mit meinem Scren shot und lass Windows Update laufen (ev. mehrmals).

Link to comment
Share on other sites

Nachdem es mir gelungen ist, die Updates nicht nur für Windows selbst, sondern auch für andere M$-Produkte zu aktivieren, sind auch die C++ Bibliotheken nochmals aktualisiert worden. Lediglich für C++ 2010 (x64) bekomme ich partout nicht die Version 40219, sondern bleibe bei 30319 stehen.

Wie auch immer, nach wie vor friert der Simulator beim Aufrufen des Kniebrettes sofort ein.

Ich werde aber für heute erstmal Schluss machen, es ist ja eigentlich schon morgen. Wer weiß, ob sich dafür jemals eine Lösung findet.

Seid gegrüßt aus Dresden,

Harald

EDIT: Habe auch die C++ 2010 x64 noch "manuell" auf die letzte Version (40219) aktualisieren können. Kein Erfolg bei meinem Problem. Ebensowenig half es, mal testweise einige nebenbei laufenden Prozesse (Catalyst Control Center für die AMD Graphikkarte, Sandbox Services etc.) zu stoppen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...