Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click
here for more information

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest

Was ist nicht simuliert?

Recommended Posts

Wing Flex

Es ist eine kontroverse Diskussion und wir haben das häufig nach dem Erscheinen des Airbus X diskutiert. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden es aus den nachfolgenden Gründen nicht zu integrieren:

  • Wir haben es bis dato noch nicht realistisch im FSX umgesetzt gesehen, außer bei den Discus Glidern. Die Animation tritt meisten zu spät auf und zu langsam in der Relation zur Realität.
  • Es hat in der externen Ansicht einen größeren Einfluss auf die Frames.
  • Die Flügel der A320 sind starrer als bei den vergleichbaren Boeing Modellen und nicht vergleichbar mit den Langstreckenflugzeugen, die mit 4 Turbinen besetzt sind. Die Flügelbewegung beträgt meist mehrere Dezimeter, beim A320 beträgt sie wenige Zentimeter (in Situationen in denen das Flugzeug sehr starken physikalischen Bedingungen ausgesetzt ist, doch das ist sehr selten).

Wetter Radar:

Der FSX hat keinerlei Informationen über das Wetter an irgendeinem Standort oder wo das Flugzeug sich in Relation dazu befindet. Es ist Fakt, dass es kein reales Wetter an IRGENDEINEM Standort gibt. Man kann einige Bitmaps kreieren, wo sich möglicherweise Regen befindet, doch am Ende zeigt das Wetterradar niemals genau, wo es wirklich regnet, da es keinen emulierten Regen oder dessen Dichtigkeit in der Luft gibt. Ganz einfach gesagt: man kann es nicht orten. Was am Ende passieren würde ist, dass man enttäuscht ist, wenn dann doch kein Regen an der benannten Stelle zu finden ist und letztendlich auch Probleme durch dieses Verfahren auftauchen können. Daher wurde beschlossen, diese Option nicht zu verwenden.

Bodendarstellung auf dem Navigationsdisplay:

Wir haben uns dazu entschlossen, diese Option nicht zu verwenden, da sie als sehr komplex zu bezeichnen ist. Das größte Problem dabei ist, das sie sehr framelastig ist und mit der Verwendung des Flugzeugs ein Vielfaches mehr an Speicher belegt wird. Weiterhin ist es ein Unterschied, der hochpreisigen Produkten zugestanden werden kann, als Produkten in einer 35 Euro Preisspanne. Möglichweise wird es zu einem späteren Zeitpunkt noch hinzugefügt.

Komplette Airbus NEO Systeme:

Als dieses Projekt beendet wurde, war Airbus immer noch in der Entwicklung des Airbus NEO und war nicht bereit uns differenzierte Informationen zu liefern, was im Gegensatz zum „normalen“ Modell sich verändert hat/wird. Wir haben somit den Airbus A320 NEO DEMO-Version aus 2011/12 mit den neuen Winglets integriert, der damals zur Vorstellung verwendet wurde. In diesem Fall sind jedoch die Triebwerke unverändert geblieben.

Ausfälle und Notfallprozeduren:

Wir haben nicht viel Zeit auf Systemfehler und Notfallprozeduren verwendet. Der Grund dafür ist die realistische Umsetzung und die Realität selbst. Nehmen wir einmal als Beispiel die RAT Turbine (das kleine „Windrad“ das ausgefahren wird, wenn Notfallenergie und Hydraulikdruck benötigt wird, da beispielsweise die Turbinen ausgefallen sind). In allen Flügen einer A318, 319, 320, 321 wurde es bis dato nur ein einziges Mal verwendet. Es gab bis dato auch nur einen einzigen Vorfall, in dem beide Triebwerke ausgefallen sind. Nun kann man sagen, das das Einfügen dieser Vorfälle hochrealistisch wäre, wenn doch aber diese Vorfälle nur alle hundert Stunden in einem Aufkommen von mehreren 1000 Stunden vorkommt. Wie ein befreundeter Pilot sagte: „ Wenn Du diese Features einfügst, wirst Du unseren Simulator simulieren, aber nicht das reale Flugzeug“. Daher halten wir den Preis für das Produkt lieber niedrig und verzichten auf dieses Feature.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...