Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest

Fliegen mit dem Hubschrauber

Recommended Posts

Hallo,

wer aufgrund unserer Aktion (oder auch einfach aus Interesse) mit dem Hubschrauber fliegen möchte, findet hier vieleicht ein paar Tipps zum Thema.

Hinweis: Für X-Plane 10 habe ich hier einen entsprechenden Beitrag geschrieben: http://forum.aerosof...10/#entry408172

Hubschrauber Fliegen ist sehr anspruchsvoll.

Um nicht gleich wieder frustriert aufzugeben sollte man einige Dinge wissen und beherzigen.

Voraussetzungen.

Der Flugsimulator muss so eingestellt sein, dass mindestens 25 FPS (Frames pro Sekunde) zur Verfügung stehen. Je mehr, umso besser. Das ist notwendig, da der Hubschrauber immerwährende kleine Steuereingaben benötigt um vernünftig zu fliegen. Deshalb braucht man auch einen guten Joystick mit separatem Schubregler. Der Joystick muss sehr präzise arbeiten und Eingaben um die 3 Achsen zulassen (Querachse, Längsachse und für den Heckrotor die Hochachse). Er muss also auch drehbar sein. Es sei denn, es sind Ruderpedale verfügbar.

Mit Ruderpedalen ist eine Steuerung um die Hochachse (Heckrotor) besser möglich.

Jetzt wird noch ein guter Hubschrauber benötigt:

Die Standard Hubschrauber aus dem FSX oder FS 2004 sind nicht geeignet um das Helicopter Fliegen zu lernen. Sie sind von der Flugphysik her nicht ordentlich programmiert.

Gute Hubschrauber sind in unserem Shop zu finden. Zum Beispiel:

Der Huey X (Bell 205) von Aerosoft. Er hat eine sehr realistische Flugphysik, ist aber trotzdem relativ einfach zu fliegen (wie in der Realität auch) und ist perfekt modelliert.

Der Lama X von FS-Heli. Sehr realistisch programmierte Flugphysik sowie 3D-Modellierung.

Der Schweizer 300 CBi von Just Flight. Ein kleiner (2 Personen) Hubschrauber. Die Flugphysik ist sehr realistisch.

Die 3D-Modellierung sehr gut.

Der Dodosim 206. Er hat wohl die realistischte Flugphysik unter den Helicoptern. Sie ist deshalb auch während des Fluges in Stufen

von 1 (einfach) bis 5 (realistisch) einstellbar.

usw...

So, wenn alles beisammen ist, Flugsimulator, gute Eingabegeräte und einen guten Hubschrauber, dann empfehlen sich ein paar Übungen um mit dem Fluggerät vertraut zu werden. Vorher aber noch ein paar Worte zur Physik der Steuereingaben:

Bei einem Hubschrauber muss man sich über eins im klaren sein.

Man darf nie die Steuergeräte (Joystick, Schubregler, Ruderpedale) loslassen.

Der Hubschrauber geht sonst sofort in einen instabilen Zustand über, welcher dann kaum noch kontrolliert werden kann. Das gilt für die Realität genauso wie für die Simulation. In der Simulation wird dies noch durch die Rückstellfeder der meisten Joysticks verschlimmert.

Diese bringt den Stick in die "neutral" Position zurück. Und eine neutrale Position gibt es bei einem Helicopter nicht.

Er benötigt dauernde kleine Steuereingaben, damit er seinen Zustand beibehält, bzw. unter Kontrolle bleibt.

Ein Hubschrauber "hängt" am Hauptrotor. Der Schwerpunkt befindet sich dabei weit unter dem Rotor. Veränderungen des Rotors (Kippachse, Anstellwinkel der Blätter...) wirken sich erst mit einer gewissen Verzögerung auf den Hubschrauber aus.

Der Hauptrotor erzeugt eine Kraft, die den Hubschrauber in den Schwebezustand bringt oder steigen lässt. Der Heckrotor verhindert eine Drehung (Torque) des Hubschraubers um die Hochachse.

Diese entsteht durch das Gegendrehmoment, welches der Hauptrotor auf den Hubschrauber überträgt.

Die Kraft des Hauptrotors wird mit dem Schubregler (real: Collective genannt) gesteuert.

Der Schubregler verändert den Anstellwinkel der Rotorblätter (nicht die Drehzahl, die ist konstant), sodass mehr oder weniger Schubkraft (vorerst senkrecht nach oben) erzeugt wird.

Eine Vorwärts (oder auch Seitwärts bzw. Rückwärts) Bewegung des Hubschraubers steuert man mit dem Joystick (real: Cyclic genannt).

Hierdurch ändert man den Winkel der Drehebene des Hauptrotors.

Drückt man beispielsweise den Joystick/Cyclic nach vorn, so kippt die Rotorebene entsprechend nach vorn.

Dadurch wird die Schubkraft aufgeteilt in eine etwas kleinere Kraft nach oben und eine entsprechende Kraft nach vorn.

Da die Kraft nach oben nun etwas kleiner geworden ist, muss man sofort etwas Schub (Änderung des Anstellwinkels der einzelnen Rotorblätter) geben, um auf gleicher Höhe zu bleiben.

Gleichzeitig entsteht ein anderes Drehmoment durch den Hauptrotor, so dass auch die Schubkraft des Heckrotors geändert werden muss.

Dies macht man mit den Ruderpedalen (wenn vorhanden) oder durch Drehung des Joysticks.

Man sieht, im Gegensatz zum Flugzeug sind bei einem Hubschrauber immer viele Steuereingaben gleichzeitig notwendig. Hinzu kommt, dass die Reaktion des Helicopters auf die Steuereingaben relativ träge erfolgt. Versucht deshalb vorher zu erahnen, was gleich passiert und reagiert schon einmal.

Mit KLEINEN Steuereingaben.

Mit ein wenig Übung klappt das tatsächlich.

Hier nun ein paar Übungen:

Die Realismus Einstellungen des Flugsimulators sollten auf hoch stehen. Nicht vereinfachen. Abstürze erkennen usw sollte allerdings abgeschaltet werden. Wettereinstellung: Gutes Wetter ohne Wind.

Am Besten stellt man sich auf eine lange, breite Runway.

Der Hubschrauber ist in Betrieb und steht am Boden. Blickrichtung die Runway entlang.

Man kann für diese Übungen anfangs ruhig in die Aussenansicht (fester Beobachter) gehen, sodass man den Hubschrauber vor sich sieht.

Das ist etwas einfacher. Später kann man dann versuchen das ganze aus dem VC zu wiederholen.

Man sollte dabei allerdings bedenken, dass es am Bildschirm wesentlich schwieriger ist, die wirkliche Fluglage des Hubschraubers aus dem virtuellen Cockpit zu erkennen, wie in der Realität.

Also keine Skrupel mit der Aussenansicht "fester Beobachter".

Jetzt wird mit dem Schubregeler (real: Kollektiv) etwas Schub gegeben, bis der Hubschrauber zu steigen anfängt.

Dann sofort etwas Schub nachlassen und mit den Pedalen oder dem Joystik (Drehung) den Hubschrauber in Richtung Runway halten.

Durch kleine Steuereingaben mit dem Joystick (nach vorn drücken, nach hinten ziehen, zur Seite nach links und rechts drücken),

versuchen, den Helicopter auf der Stelle schweben zu lassen. Nicht höher als 10 bis 20 ft.

Dabei immer bedenken: Ändert man den Schub auf den Hauptrotor, muss man auch den Schub (mit den Pedalen) auf den Heckrotor ändern.

Wenns brenzlig wird, Schub nachlassen und landen.

Nicht aufgeben. Es dauert einige Zeit, bis man mit den notwendigen Steuereingaben vertraut wird.

Es ist ganz anders als mit einem Flugzeug!

Wenn das Schweben klappt, dann im Schwebezustand mehr Schub (oder weniger) auf den Heckrotor (Joystick drehen oder Ruderpedale bewegen) geben und versuchen,

den Hubschrauber dadurch auf der Stelle zu drehen. Langsam, sonst bricht er zur Seite aus und man muss weitere Korrekturen vornehmen, was schnell schwierig werden kann..

Wenn auch das klappt, dann aus dem Schwebezustand in immer gleicher Höhe (ca. 20 - max 50 ft) gerade die Runway entlang "hoovern".

Dazu gibt man im Schwebezustand etwas Druck auf den Joystik nach vorn. Der Hubschrauber "kippt" etwas nach vorn und beginnt sich nach vorn zu bewegen.

Damit er dabei nicht sinkt, gibt man gleichzeitig etwas mehr Schub mit dem Schubregler (Kollektiv) auf den Hauptrotor.

Man muss die ganze Runway entlang immer wieder leichte Korrekturen (Schubregler, Joystik, Ruderpedale) vornehmen um das Hoovern aufrecht zu erhalten..

Am Ende der Runway zieht man frühzeitig den Joystick zurück, sodass der Hubschrauber leicht nach hinten kippt.

Dadurch verringert man die Fahrt (bremsen) bis der Hubschrauber wieder im Schwebezustand (fast) ohne Fahrt ist.

Bis man das hinbekommt, dauert es etwas. Aber nicht verzagen. Es klappt ganz sicher nach einiger Zeit.

Wenn man diese Übungen öfter durchführt, dann macht nach einiger Zeit ein richtger Flug mit dem "Hubi" umsomehr Spass. Das Erfolgserlebnis ist immens....

Ab ca. 60 kt Fahrt ist ein Hubschrauber relativ einfach zu steuern. Er verhält sich dann stabil.

So, nun erst einmal viel Spaß beim Hubschrauber Fliegen....

Euer "Moderator" Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

Seit einiger Zeit fliege ich schon Hubschrauber, fast Ausschließlich und kann das auch ziemlich gut. Mein Standartgerät ist Seaking und Die DODOSIM 206. Funktioniert prima. Allerdings klappt es bei mir mit dem UH1 überhaupt nicht!

Jetzt habe ich immer gedacht ich bin zu blöd dazu und mir nicht getraut in`s Forum zu gehen. Das Gerät kippt bei mir immer nach links weg.

Allerdings habe ich den Uh1 immer im gestarteten Modus geflogen, und nicht im kalten Modus selbst gestartet, weil ich frustriert war. Kann es sein, dass ich irgend einen Zwirn im System habe? Alle Versuche das rauszufinden waren bisher vergeblich. Zehn mal gelöscht und wieder aufgespielt, alles vergeblich.

Es ist total schade, weil ich den UH1 wirklich liebe und schon selbst (mit) geflogen bin..

Vielleicht kannst du mir helfen

Vielen Dank und kameradschaftliche Grüße

Claus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claus,

mal ganz naiv gefragt: FSX oder Prepar3D?

Im FSX sollte die Huey funktionieren, auch wenn sie über den "ready to go"-Schirm gestartet wurde.

Welche Steuerungen verwendest Du?

Die Dodosim wird AFAIK nicht über die FSX-eigene Conrtols-Engine gesteuert, sondern über eigene Module.

Gleiches gilt, wie ich vermute, auch für die Huey, zumindest für Cyclic und Ruder, nicht aber für den Collective.

Kannst Du am Boden alle Steuerorgane in vollem Umfang bewegen (Cyclic die volle Drehbewegung im Cockpit sichtbar, ebenfalls bei den Rudern voller Ausschlag nach links und recht zu erkennen)?

Ich nehme an, Autoruder ist ausgeschaltet?

(sonst würde es wohl mit der Dodosim auch nicht so hinhauen)

Steuergeräte sind sauber kalibriert?

LG

Marcus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marcus,

Also ich verwende den FSX, für die Pedale Saytec PRO FLIGHT RUDDER PEDALS, für die Verical und Quer-Bewegung SPEEDLINK Black WIDOWS und für die Steuerung SPEEDLINK Black WIDOWS und Tastenbefehle mit VRinsght MS-Panel. Alles sauber kalibriert, alle Bewegungen sichtbar. Autoruder aus.

Die Steuerelemente funktionieren bei allen anderen Helis einwandfrei.

Allerdings, muss ich bei Flugbeginn immer auf erweiterte Steuerung in den Optionen umschalten. Die Zentrierung ist aber immer korrekt.

An der Systemleistung kann es auch nicht liegen, da ich alle Flugzeuge mit vier Bildschirmen mit voll aufgezogener Grafik fliege.

Beim UH1 hab ich probiert mit nur einem Monitor und wenig Grafik, aber der Erfolg war derselbe.

Irgend etwas beißt sich glaube ich in meinem System, oder ? Am Modell liegt es bestimmt nicht.

kG

Claus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Claus,

ich kann mich recht schwach daran erinnern, dass es vereinzelt Steuerungsprobleme mit der Huey gab und dass aus diesem Grund im Launcher eine Applikation eingefügt wurde, über die man die Controls neu einrichten kann.

Allerdings erinnere ich mich auch, dass man das wohl mit Vosicht genießen sollte.

Ich habe das mal probiert, als ich versucht habe, die Huey in Prepar3D zum fliegen zu bekommen und das hat nichts genützt, ... eher verschlimmert, konnte aber wieder rückgängig gemacht werden,

Leider kann ich mich nicht genau genug an die Einzelheiten erinnern, so dass ich hier nichts weiter zu schreiben kann.

Das ist jetzt wohl doch eher Heinz und die AS-Truppe gefragt.

Viele Grüße

Marcus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, jetzt ist Winter, da hab ich bisschen mehr Zeit, werde mich mal mehr damit beschäftigen, wenn ich mich nicht gerade in der Weltgeschichte rumtreibe. Bin leider selten zu Hause.

Also vielen Dank, werd mal sehen, ob sich noch mal jemand zum Tema meldet!

tschüss

Claus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde.

Ich werde die Sache einmal versuchen zu prüfen. Allerdings habe ich den BlackWidow hier nicht zur Verfügung.

Ich verwende nur den Saitek X52pro und die Saitek Cessna RuderPedale, und für Testzwecke manchmal den Logitech Extreme 3D pro.

Ich melde mich hier wieder. Oder hat sich die Sache bereits gelöst?

Gruß

Heinz

PS: Mit Prepar3D funktioniert der Huey zur Zeit nicht richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich melde mich hier wieder. Oder hat sich die Sache bereits gelöst?

PS: Mit Prepar3D funktioniert der Huey zur Zeit nicht richtig.

Hallo Heinz,

schöner Thread, aber ausgerechnet den Huey als Empfehlung? :eyepop_s: Das Ding hatte ich bisher für mich auch als Fehlkauf abgelegt, und lieber wieder den Default Jetranger genommen. Aber wenn er schon so schön empfohlen wird frage ich jetzt doch mal nach, vielleicht funktioniert er ja in einer anderen Installation besser?

Habe jetzt gerade mal den P3D deinstalliert, und den FSX von Scratch neu aufgesetzt. Der Huey X tut auch hier nicht richtig, er reagiert einfach nicht auf die Pedaleingaben. Habe die Simped Pedale, PFC Yoke und Elite King Air Throttle Quadrant dran. Habe jetzt noch mal alle Controls Einstellungen zurückgesetzt, und auch die FSUIPC.ini gelöscht. Ergebnis: kann nach wie vor den Heckrotor nicht ansteuern. FSX Helis funktionieren natürlich.

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

das ist schwer zu sagen für mich hier. Bei mir funktioniert der Huey mit dem FSX (+ACC) einwandfrei.

Allerdings habe ich auch nicht die von Dir genannte Hardware.

Ich verwende hier den Saitek X52pro und die Cessna Ruderpedale. Damit klappt alles gut. Auch die Heckrotorsteuerung.

Hast Du hier schon einmal hineingeschaut? Dort werden einige Möglichkeiten zu Behebung des Steuerungsproblems beschrieben (allerdings auf englisch):

http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/42866-huey-x-and-controller-setup/page__st__160

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du hier schon einmal hineingeschaut? Dort werden einige Möglichkeiten zu Behebung des Steuerungsproblems beschrieben (allerdings auf englisch): http://forum.aerosof...p/page__st__160 Gruß

Hallo Heinz,

danke für diesen Hinweis. Damit funktioniert es jetzt :excellenttext_s: . Schade nur, das jetzt das realistische Flightmodul nicht mehr funktioniert. Ist der flüchtige Developer inzwischen wieder aufgetaucht :-D ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...