Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

AstraJens

Mega Airport Frankfurt 2013

Recommended Posts

Ja Flieger da hast du recht war nicht ganz klar geschrieben von mir ich habs so gemeint kamm wohl falsch rüber, sorry

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja...

Sehen wir das doch mal aus den Augen eines "0815"-Simmers, der gut in der Szene informiert ist, aber nicht in jedem Forum liest.

Dem fällt jetzt auf, dass FB an Frankfurt arbeiten wird (offensichtlich, ist grad großes Thema in vielen deutschen Foren, die Resonanz ist also definitv da!)

Was sonst weiss er? Das Aerosoft/GAP bereits an FRA arbeitet? Sicherlich nicht, woher auch. Es gibt seitens des GAP-Teams seit dem release von Düsseldorf kein offizielles Statement mehr, und das ist auch schon eine geraume Zeit her (andere Schmieden releasen in dieser Zeit 2-3 Airports)

Für mich steht eins fest: Flightbeam macht da definitiv die richtige Entscheidung, wenn sie es schaffen Frankfurt schnell genug zu machen, (was m. E. n. kein großes Thema wird) dann gehen sie aus dem ganzen als deutlicher Sieger hervor.

Sowas hier:

ch sehe jeden Tag all die so hoch gelobten Produkte derzeit, die als das non-plus-ultra gehandelten "Schmieden" (wie ich dieses Wort hasse) und die ganzen Lobgesänge darauf. Leider habe ich kein Anspruch auf HD ultra schieß-mich-tod Schnickschack, nett für das Auge, aber leider kein Kriterium für operative vernünftig und real nutzbare "Flugsimulation". Dort kommt es darauf an, das Dimensionen der lokalen Gegebenheiten nicht nur "schön" anzusehen sind, sondern den operativen Gegebenheiten entsprechen. Auffälligerweise passt das gerade bei denen nicht hin, die so super toll aussehende Airports machen, vorne hui, hinten phui, ums platt auszudrücken. Jeder darf seinen Schwerpunkt dort setzen, wo er ihn hat, die Entwickler aber auch und da passt so mancher non HD "gemalter" Airport bei non OOM 1024 Texturen eben besser, als reine Fassade. Meine Meinung dazu.
Und leider interessiert es Keinen, ob das Terminal auf Basis originaler Baupläne im Sim erstellt ist, Hauptsache die Würstchenbude am Spotterplace ist in HD umgesetzt.

weiss ich nicht wirklich einzuordnen. Aber zwischen den Zeilen les ich hier trotzdem einiges raus, was ich für mehr als unprofessionell halte.

Und nur mal eben so: Meine VAS-Usage in Düsseldorf ist wesentlich höher als im neulich erschienenen Denver ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich das richtig sehe, läuft auf Flightbeam gerade eine Abstimmung, bei der Minneapolis, zwar knapp, aber dennoch vorne liegt. Woher habt ihr diese Infos das FB sicher Frankfurt umsetzen wird?

Zu diesem regelrechten Shitstorm: Ich finde man sollte einmal abwarten, bis wir die ersten Preview-Bilder sehen, und uns erst dann, falls es gerechtfertigt ist, aufregen...

Aerosoft macht, in meinen Augen, ausschließlich solide Arbeiten. Und natürlich kann man über dieses oder jenes Streiten. Aber ich finde es ist immer noch ein Flugsimulator und kein Flughafen-Glasscheiben-und-Texturauflösungs-Simulator. Da stört es mich nicht, dass hier oder dort keine durchsichtigen Glasfronten sind.

Und wo wir schon beim Thema sind. Ich würde mich sehr freuen, wenn Aerosoft ev. so wie beim MA SFO auch andere Flightbeam Produkte verkaufen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich das richtig sehe, läuft auf Flightbeam gerade eine Abstimmung, bei der Minneapolis, zwar knapp, aber dennoch vorne liegt. Woher habt ihr diese Infos das FB sicher Frankfurt umsetzen wird?

Zitat von Mir aus dem Flightbeam-Forum: Poll closes in 4 days. And as previously said, don't worry if your airport loses. Both of these airports are officially on our roadmap now. Which one comes first is the question

http://flightbeam.net/forums/viewtopic.php?f=3&t=1826&start=100#p7095

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sowas hier:

weiss ich nicht wirklich einzuordnen. Aber zwischen den Zeilen les ich hier trotzdem einiges raus, was ich für mehr als unprofessionell halte.

Was Du zwischen den Zeilen liest, bleibt Dir überlassen, auch ob es für dich unprofessionell ist.

Ich habe eben eine andere Sichtweise auf manche Dinge, die sich durch aus von Deiner unterscheiden darf, oder? Oder ist nur die Kritik professionell, die deiner entspricht. Wohl kaum.

Es ist auch leider schwer nachzuvollziehen, dass oft die gleichen Personen sich darüber Beschweren, das Aerosoft Dublin oder Zürich nochmal entwickelt hat (und dass sind Aerosoft interne Projekte), wo es doch so viele noch nicht verfügbare Airports gibt, wäre doch reine Ressourcenverschwendung, irgendwie inkonsequent.

Das man sich möglichst viel Auswahl wünscht, gerade wenn's von guten Designer kommt, dass ist verständlich aus Anwendersicht. Leider muss man aber auch bedenken, dass der Kreis der potenziellen Anwender nicht unbegrenzt groß ist. Die Megahubs bieten da sicher genug Potenzial für mehr als eine Variante, Frankfurt gabs früher schonmal in zwei Varianten (Simflyers, heute Imaginesim).

Nur muss man eben auch bedenken, dass GAP sich nicht nur die Sahnestückchen raussucht, sonderen auch die kleinen deutschen Airports umsetzt, die wie z.B. Bremen und Friedrichhafen etc, nicht die Abnehmerzahl hat, dass man da von Mega Potenzial sprechen kann. Aber, die Mischkalkulation mit großen Airports wie FRA und MUC machen es dann eben auch möglich, solche Airports umzusetzen. Wenn dass dann nicht mehr passt, ist es eben auch schnell vorbei mit dem Design dieser kleineren Projekte, denn die macht Flightbeam dann sicher auch nicht. Aber dem Anwender ist das ja dann egal, hat ja ein schönes Frankfurt zum fliegen in die USA ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oliver, ich habe nichts gegen Kritik, ganz im Gegenteil. Aber warum setzt ihr euch nicht gemeinsam mit Flightbeam an einen Tisch? Offene Worte, nicht immer nur so ein "hintenrum"... Gerade als jemand, der seine Arbeit für Geld verkauft, würde ich mir wünschen, dass dieser dann auch ein bisschen mehr Feingefühl entwickelt in solchen Dingen. Du musst verstehen, dass deine Worte in diesem Forum von einer besonderen Gewichtung sind und dazu neigen können, die Leute zu polarisieren.

Wie gesagt, jeder darf seine Meinung haben, es geht immer nur darum, wie man sie kundgibt ;)

Grüß

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum ist das gleich ein shitstorm? Die Kritik richtet sich alleine an Aerosoft eigene Produkte sowie an den Umgang mit Kritik! Hier wird nicht FSDG, AES und wie sie alle heißen kritisiert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Du zwischen den Zeilen liest, bleibt Dir überlassen, auch ob es für dich unprofessionell ist.

Ich habe eben eine andere Sichtweise auf manche Dinge, die sich durch aus von Deiner unterscheiden darf, oder? Oder ist nur die Kritik professionell, die deiner entspricht. Wohl kaum.

Es ist auch leider schwer nachzuvollziehen, dass oft die gleichen Personen sich darüber Beschweren, das Aerosoft Dublin oder Zürich nochmal entwickelt hat (und dass sind Aerosoft interne Projekte), wo es doch so viele noch nicht verfügbare Airports gibt, wäre doch reine Ressourcenverschwendung, irgendwie inkonsequent.

Das man sich möglichst viel Auswahl wünscht, gerade wenn's von guten Designer kommt, dass ist verständlich aus Anwendersicht. Leider muss man aber auch bedenken, dass der Kreis der potenziellen Anwender nicht unbegrenzt groß ist. Die Megahubs bieten da sicher genug Potenzial für mehr als eine Variante, Frankfurt gabs früher schonmal in zwei Varianten (Simflyers, heute Imaginesim).

Nur muss man eben auch bedenken, dass GAP sich nicht nur die Sahnestückchen raussucht, sonderen auch die kleinen deutschen Airports umsetzt, die wie z.B. Bremen und Friedrichhafen etc, nicht die Abnehmerzahl hat, dass man da von Mega Potenzial sprechen kann. Aber, die Mischkalkulation mit großen Airports wie FRA und MUC machen es dann eben auch möglich, solche Airports umzusetzen. Wenn dass dann nicht mehr passt, ist es eben auch schnell vorbei mit dem Design dieser kleineren Projekte, denn die macht Flightbeam dann sicher auch nicht. Aber dem Anwender ist das ja dann egal, hat ja ein schönes Frankfurt zum fliegen in die USA ;)

Na ja Oliver.... unabhängig davon, wie man die einzelnen Airports bewertet oder zu entsprechenden Schmieden steht, zeigt doch das wahre Leben, dass jede entstehende Lücke durch jemand anderen gefüllt wird. Im Falle der von Dir zitierten "kleinen" deutschen Airports ist es dann zum Beispiel vielleicht ORBX. Die beginnen gerade Europa und auch Deutschland für sich zu entdecken und stellen bereits jetzt gute neue "kleine" Airports für Europa und auch Deutschland zur Verfügung. Einige davon sogar als Freeware (heute zum Beispiel den Flughafen auf Rügen ;) )

Aus Sicht des Anwenders belebt also Konkurenz das Geschäft eher. Wenn dann einer der Entwickler aufgrund fehlender oder falscher Kalkulation mittels "Mischkalkulation" auf der Strecke bleibt, liegt doch der Fehler nicht beim Anwender. Die anderen Softwareschmieden haben dann da offensichtlich besser, aber zumindest anders kalkuliert und scheinen doch zu überleben.

Mir scheint das eher eine Frage des "Willens" der jeweiligen Entwickler zu sein, zeitgemäße Techniken anzuwenden und den Wünschen der potentiellen Kunden zu folgen. Nur wenn ich dem wunschgemäß und zeitgerecht das präsentiere, was er nachfragt, kann ich heute im Geschäftsleben überleben. Folge ich dem Kundenwunsch nicht (in Produktauswahl, Entwicklung, Ouallität und das auch noch zeitgerecht), dann wendet sich der Kunde halt ab und demjenigen zu, der da seine Wünsche befriedigt. Letztendlich zahlt der Kunde genau dafür.

Aber auch das ist sicherlich nur meine eigene ganz persönliche Sicht der Dinge.

Grüße

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum ist das gleich ein shitstorm? Die Kritik richtet sich alleine an Aerosoft eigene Produkte sowie an den Umgang mit Kritik! Hier wird nicht FSDG, AES und wie sie alle heißen kritisiert!

Nur GAP Frankfurt ist eben kein Aerosoft eigenes Produkt, wie so rund 90-95% der Scenerien im Aerosoft Shop.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist auch leider schwer nachzuvollziehen, dass oft die gleichen Personen sich darüber Beschweren, das Aerosoft Dublin oder Zürich nochmal entwickelt hat (und dass sind Aerosoft interne Projekte), wo es doch so viele noch nicht verfügbare Airports gibt, wäre doch reine Ressourcenverschwendung, irgendwie inkonsequent.

So wie ich das verstehe (der Satz ist leider schwer verständlich für mich, sorry) ist es deiner Ansicht nach inkonsequent von Flightbeam ein zweites EDDF zu fordern sich aber gleichzeitig über die Aerosoft Doppelentwicklungen aufzuregen?

Ich denke, dass es sich hier um unterschiedliche Umstände handelt...ich persönlich habe mich sogar sehr gefreut, dass Aerosoft ein neues Dublin herausbringt, da die alte Version nicht mehr mit den heutigen Entwicklungsstandards mithalten kann. Bei Zürich kann man sich da streiten, ob die FSDT Version schon so veraltet war...aber okay manche mögen das so sehen. Problematisch wird es aber wenn zwei Flughäfen so zeitnah (oder gleichzeitig) entwickelt werden, wie EHAM jetzt gerade oder auch EGLL...das ist meiner Ansicht nach Ressourcenverschwendung.

Da man vom GAP Team seit langer Zeit nichts mehr gehört hat ist es doch klar, dass der Kunde sich über eine Neuentwicklung von EDDF freut...hier trifft also der Dublin-Fall zu, nicht der EHAM-Fall, bei dem offensichtlich zwei ähnlich detaillierte, da zu heutigen Standards gebauten Airports entstehen. Vielleicht ist dies ja auch beim GAP Team der Fall und sie bauen gerade an einem EDDF, welches jede Flightbeam-Scenery in den Schatten stellt...glaube ich persönlich zwar nicht, aber da keiner der potenziellen Kunden einschätzen kann, wie es dann wirklich aussehen wird, ist es jenen nicht zu verdenken, dass sie nun auf den Flightbeam-zug aufspringen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur GAP Frankfurt ist eben kein Aerosoft eigenes Produkt, wie so rund 90-95% der Scenerien im Aerosoft Shop.

Ja darum verstehe ich es nicht warum das gleich ein shitstorm ist...?! Dublin war/ist eine Aerosoft eigene Entwicklung, aber bei Dublin wird die Kritik garnicht erst wahrgenommen oder gleich gelöscht oder man stellt den Käufer eine Rechnung (z.B.: über die VAS) die jenseits der Realität ist!

Fazit: In Sachen Kritik ist Aerosoft einfach nur *******

Edit: Ich habe diese Meinung nur deshalb weil mein kritischer Beitrag über Dublin einfach mal im Papierkorb des Forums verschwunden ist! Und Oliver, hier geht es schon garnicht mehr um Frankfurt alleine...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus Sicht des Anwenders belebt also Konkurenz das Geschäft eher. Wenn dann einer der Entwickler aufgrund fehlender oder falscher Kalkulation mittels "Mischkalkulation" auf der Strecke bleibt, liegt doch der Fehler nicht beim Anwender. Die anderen Softwareschmieden haben dann da offensichtlich besser, aber zumindest anders kalkuliert und scheinen doch zu überleben.

Hallo Klaus,

von "Schuld des Anwenders" hat hier keiner gesprochen, warum auch. Nur trägt er letztendlich die Konsequenzen mit, früher oder später. Und seinen wir froh, dass so mancheiner noch keine "richtige" Kakulation gemacht hat, kannst Du glauben oder nicht, da würde so mancher sicher andere Prio's setzen. Mircosoft hat offensichtlich diese "richtige" Kalkulation gemacht, die Konsequenz daraus tragen wir Anwender heute.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja Oliver.... unabhängig davon, wie man die einzelnen Airports bewertet oder zu entsprechenden Schmieden steht, zeigt doch das wahre Leben, dass jede entstehende Lücke durch jemand anderen gefüllt wird. Im Falle der von Dir zitierten "kleinen" deutschen Airports ist es dann zum Beispiel vielleicht ORBX. Die beginnen gerade Europa und auch Deutschland für sich zu entdecken und stellen bereits jetzt gute neue "kleine" Airports für Europa und auch Deutschland zur Verfügung. Einige davon sogar als Freeware (heute zum Beispiel den Flughafen auf Rügen ;)

Aber auch das ist sicherlich nur meine eigene ganz persönliche Sicht der Dinge.

Grüße

Klaus

ja so ist das bei der Marktwirtschaft, der schnellste ,"beste", und billigste bekommt den Zuschlag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problematisch wird es aber wenn zwei Flughäfen so zeitnah (oder gleichzeitig) entwickelt werden, wie EHAM jetzt gerade oder auch EGLL...das ist meiner Ansicht nach Ressourcenverschwendung.

Grundsätzlich richtig, kann EHAM nicht beurteilen, bei EGLL liegt die Sache aber etwas anders, auch wenn's nach aussen unverständlich erscheinen mag. EGLL ist ja letztendlich, wenn auch ein vollständiges Neues Update der alten Scenery von Simwings, das eigentlich nur als "Auffrischung" geplant war, dann aber eben zur Anpassung an heute Erkenntnisse doch von Grund auf neu gemacht wurde. Simwings, bzw Thorsten folgt dabei letztendlich auch nur den Wünschen seiner Anwender, die eine Anpassung an den aktuellen Ausbaustand wollten.

Zum Zeitpunkt der Entscheidung vor vielen Jahren, überhaupt London zu machen, war UK2000 noch recht spezifisch auf den englischen Markt orientiert und da Aerosoft damals noch viel Boxen in Europa in den Elektonikmärkten abgesetzt hatte, UK2000 daran nicht interessiert war, wurde halt eine Alternative gesucht, Simwings hat sie dann geliefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klaus,

von "Schuld des Anwenders" hat hier keiner gesprochen, warum auch. Nur trägt er letztendlich die Konsequenzen mit, früher oder später. Und seinen wir froh, dass so mancheiner noch keine "richtige" Kakulation gemacht hat, kannst Du glauben oder nicht, da würde so mancher sicher andere Prio's setzen. Mircosoft hat offensichtlich diese "richtige" Kalkulation gemacht, die Konsequenz daraus tragen wir Anwender heute.

Oliver.... grundsätzlich ja nicht verkehrt, aber.... P3D füllt die Lücke und entwickelt weiter (wenn auch mit einem Blick auf einen ganz anderen Anwender (eben eine andere Kalkulation)). Und die User nehmen es an. Auch die Entwickler (die sich auf den Trend einlassen) profitieren davon.

Grüße

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

2-3 Jahre für die Entwicklung ein Mega Airport Scenerie (DreamFactory, SimWings, GAP, FSDT) kann heute tag nicht mehr. FlightBeam und Taxi2Gate haben das bewiesen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde den Shitstorm gegen Aerosoft im Allgemeinen und GAP im Speziellen etwas unnötig, wenn auch (teilweise) etwas gerechtfertigt.

Das Problem liegt meiner Meinung nach mitnichten bei den "Skills" der GAP - Leute. Die haben mit Düsseldorf und den anderen neueren Szenerien durchaus bewiesen, was sie können! Vielleicht nicht ganz die hypersuperfullhd - Texturen, wie sie gewisse andere Designer mittlerweile raushauen - aber solide und schöne Arbeit!

Nichtsdestotrotz sprechen wir beim MAF über ein Produkt, was im Kern über 5 Jahre alt ist und nur mit rudimentären Updates gepflegt wurde. Die Forderungen (in allen (deutschen) Foren) nach einer aktuellen Version wären ja selbst für den ignorantesten Publisher nicht zu überlesen gewesen, aber es kommt noch besser. Seitens Taxi2Gate bekommt Aerosoft einen hübschen Warnschuss vor den Bug - und beteuert natürlich direkt Besserung, uns wird ein neues Frankfurt versprochen, wir freuen uns alle. Happy End? Nope. Denn einen guten Monat später gibt es immer noch keine offizielle Ankündigung, geschweige denn irgendeinen Beleg für ernsthaften Fortschritt. Ich frage mich da als "Auf-ein-neues-FRA-Wartender": "Wurde ich soeben gepflegt verarscht?"

Das ganze ist inzwischen wie gesagt ein bisschen her, und nun springt Mir von FlightBeam in die - selbst in einem !amerikanischen! Forum durch !amerikanische! User immer lauter beschrieene - Bresche und kündigt seinerseits an, FRA zu entwickeln. Und JETZT kommen seitens Aerosoft und v.a. Oliver Pabst Statements, die diesen Developer regelrecht beschuldigen damit den Aerosoft'schen Heimatmarkt zu "kapern" und dem GAP - Team die Lebensgrundlage zu nehmen. Gehts noch? Ich besitze meinerseits einige GAP - Produkte und würde ein neues FRA von GAP auch sofort kaufen... Aber da sämtliche Zeichen der Zeit entweder übersehen oder ignoriert wurden, hat sich Aerosoft/GAP das "Problem von Drüben" wohl selbst zuzuschreiben. Dass ein Großteil der Community hinter Mir's Schritt steht, dürfte aus vielen vielen vielen Postings VOR und NACH der Ankündigung seinerseits entommen werden können?!

Ich glaube wenige hier haben was gegen GAP, aber gegen ein Uraltaddon schon. Aber das ist nur meine nichtige Ansicht! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube wenige hier haben was gegen GAP, aber gegen ein Uraltaddon schon. Aber das ist nur meine nichtige Ansicht! ;)

Da geh ich voll mit! Es ist genau das was ich sagen will!

Allerdings - das möchte ich noch hinzufügen - hat Aerosoft das Problem brandneue Szenerien mit völlig überholten Entwicklungsmethoden zu entwickeln (Stichwort: Dublin)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

kleine anmerkung am rande: bei sämtlichen flughäfen von flightbeam (SFO, IAD etc) gibt es am tage, wenn IMC herrscht, KEINE beleuchtung der runways. darauf angesprochen sagt Mir, dass FSX das nicht hergibt. komisch nur, dass default flughäfen sowie alle anderen anbieter (aerosoft, FSDT, etc) dieses feature bieten.

alleine aus diesem grunde schon würde ich FRA von aerosoft vorziehen, wenn beide zeitgleich verfügbar währen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und dann ist es schnell auch vorbei mit netten Airports, denn Leute wie Du, konsumieren nur, wenn man es so nennen darf. Konkurrenz bedarf eines Marktes, der dies zulässt, sonst ist es nur Verdrängung, die schnell nichts übrig lässt.

Sorry, aber was ist das denn für ein sinnbefreiter Kommentar? Warum "konsumiere ich nur", nur weil ich endlich mal eine neue Version von EDDF haben will? EDDF ist mein Heimatairport und die existierende uralt Version von AS, die auch noch eine sehr magere Performance hat, braucht halt endlich mal eine Ablösung. Und ganz ehrlich: Als jemand der zum Aerosoft Team zumindest indirekt gehört, würde ich mir solche angreifenden und vor allem völlig haltlosen Kommentare wirklich verkneifen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach sollte Aerosoft dringend an seiner Öffentlichkeitsarbeit feilen. Hier fehlt einfach ein Ansprechpartner, der auf Fragen und Probleme professionelle Antworten gibt, wie es sich für ein Unternehmen wie Aerosoft gehört.

Es macht keinen Sinn, frustrierte Airport/Aircraft Designer auf die Community loszulassen.

Ich habe das beim Airbus Extendet beoabachtet, wo sich angefressene Programmierer im Forum beschwert haben, bei AES hier ein verbittert wirkender Oliver Pabst und letztlich hier bei den GAP Entwicklern.

Der MegaAirport Frankfurt wurde von Aerosoft als Neuentwicklung im Jahr 2012 angekündigt. Nach vorsichtigen Anfragen im Forum nach dem Fortschritt des Projektes (nachzulesen hier) "versprach" opabst sinngemäß "auf jeden Fall vor September 2013"! Fertigstellung,

Wir haben jetzt Mai 2014 und keinerlei Hinweise, ob der Airport überhaupt noch kommt...

Sorry! Ich verstehe jeden, der sich hier resigniert nach Alternativen sehnt.

Aerosoft sollte einfach mal die Community informieren- so oder so!

Viele haben doch für irgendwelche Verzögerungen des Projekts Verständnis.

Ich habe Verständnis, wenn RR bei PMDG seine 777 perfekt machen will und daher noch Zeit braucht-oder FSL, denen das Airbus Projekt aus den Rudern läuft.

Aber sie reden mit den Leuten- und zwar vernünftig!

Wie Oliver Pabst schon richtig gesagt hat, ist dieser Markt ein Nischenmarkt für Enthusiasten. Hier kann man es sich, meiner Meinung nach, nicht leisten, die Fans zu verprellen- außer man hat schon innerlich gekündigt....das Gefühl beschleicht mich sehr oft bei so manchen Designern mit dem Aerosoft Publisher.

Ich bin überzeugt, dass schon die Ankündigung über eine Alternative zu EDDF jetzt Bewegung in die Sache kommt und wir demnächst Vorabbilder eines GAP EDDF sehen werden. (Vorrausgestzt es ist nicht gecancelt)

Liebe Grüße

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach sollte Aerosoft dringend an seiner Öffentlichkeitsarbeit feilen. Hier fehlt einfach ein Ansprechpartner, der auf Fragen und Probleme professionelle Antworten gibt, wie es sich für ein Unternehmen wie Aerosoft gehört.

Es macht keinen Sinn, frustrierte Airport/Aircraft Designer auf die Community loszulassen.

Ich habe das beim Airbus Extendet beoabachtet, wo sich angefressene Programmierer im Forum beschwert haben, bei AES hier ein verbittert wirkender Oliver Pabst und letztlich hier bei den GAP Entwicklern.

Liebe Grüße

Udo

ganz meine Meinung, seit dem der von mir hochgeschätzte Heinz Flichtbeil nicht mehr aktiv im FSX Forum sitzt fehlt es ein wenig an Struktur und zusammenhalt.

Im X- Plan10 Forum ist das besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin da sehr vorsichtig. Selbst wenn Aerosoft jetzt an einem EDDF arbeitet (was ja gut sein kann), weiß ich ehrlichgesagt nicht, ob ich das möchte. Bei keinem Flughafen von Aerosoft hab ich mit PMDG anständige FPS. Bei Denver dann aber ~25. Das kanns ja wohl dann auch nicht sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin da sehr vorsichtig. Selbst wenn Aerosoft jetzt an einem EDDF arbeitet (was ja gut sein kann), weiß ich ehrlichgesagt nicht, ob ich das möchte. Bei keinem Flughafen von Aerosoft hab ich mit PMDG anständige FPS. Bei Denver dann aber ~25. Das kanns ja wohl dann auch nicht sein

habe mit Düsseldorf und NGX keine Probleme. Das Handbuch ( wo die einstellungen empfohlen werden)sollte man schon lesen. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...