Jump to content
Guest

X-Plane 10: Kalibrierung eines Joysticks...

Recommended Posts

Guest

Kalibrieren der Joystick Achsen im X-Plane 10

Im X-Plane 10 können die Achsen des verwendeten Joysticks sehr genau und vielseitig kalibriert werden.
Gleiches gilt natürlich für den Schubregler, die Ruderpedale, die Bremsen oder den Yoke...
Auf keinen Fall genügt es, die Hardwarekalibrierung des verwendeten Joysticks allein nur mit dessen beiliegender Software durchzuführen.
Oft ist dies sogar störend. Diese Kalibrierung gilt dann nur für das Betriebssystem und die Hardware eben.
Damit die Flugzeuge und Hubschrauber usw vernünftig gesteuert werden können, muss die Kalibrierung innerhalb des X-Plane 10 Simulators durchgeführt werden,

(einen extra Treiber bitte also ersteinmal nicht installieren).

Für die Konfiguration muss man sich unbedingt etwas Zeit und Ruhe nehmen.
Dann hat man es später beim "Simulieren" leichter.
Hier einmal die Vorgehensweise für den Joystick im Simulator:

X-Plane 10 starten.
Die Maus an den oberen Bildschirmrand bewegen und über "Einstellungen" -"Joystick, Tastatur und Geräte" wählen.
Es öffnet sich ein Fenster mit mehreren Reitern: Achse, Nullzone usw...

Reiter "Achse".
Joystick jetzt ganz vor und zurück bewegen.
Im Menü neben der Anzeige, die sich bewegt hat, Pitch (Nicken) auswählen.

Joystick nach links und rechts bewegen.
Neben der Anzeige, die sich bewegt hat, Roll (Rollen) auswählen.

Joystick nach links und rechts drehen (falls er das kann) oder die Ruderpedale (falls vorhanden) nach links und rechts durchtreten.
Neben der sich bewegenden Anzeige, Yaw (Gieren) auswählen.

Auf die gleiche Art und Weise können/müssen weitere Achsen definiert werden:
Schubregler (Throttle/Collective für Helis!), Propellerachse (prop), Gemisch Achse (mixture), Bremsen (ev. Linke und Rechte/ Toe brake) usw.

Sämtliche definierten Achsen müssen jetzt Grün sein.
Alle restlichen roten Achsen müssen mit None (Keine Funktion) belegt sein. Sie bleiben rot.
Ist es nicht der Fall, muss dies unbedingt im Menü neben den roten Anzeigen entsprechend ausgewählt werden.
Ansonsten liefern diese "roten" Achsen Signale an X-Plane und verursachen Fehlsteuerungen am Flugzeug.

Jetzt nocheinmal alle definierten (grünen) Achsen nacheinander über ihren gesamten Bereich bewegen und dann in Mittelposition (Schubregler auf Null usw) loslassen.
Jetzt auf "Mitte hier definieren" klicken.
Damit sind die Achsen definiert und kalibriert.

Das Klicken auf "Joystick- Hardwarekalibrierung" bewirkt ein Rücksetzen der Einstellungen. Es muss dann neu kalibriert werden.

Reiter "Nullzone".
Weiterführende Einstellungen für die Steuerachsen müssen unter dem Reiter "Nullzone" gemacht werden.
Manche Joysticks liefern auch Signale, wenn sie gar nicht bewegt werden. Dann kann man, durch Einstellen des Schiebereglers "Nullzone" auf etwas höhere % Werte, diese unterbinden.
Auch hier muss nach dem Einstellen der Nullzone (bei neueren Joysticks kann diese bei 0% bleiben) durch Klicken auf "Zentrieren Sie Steuerhorn und Pedale..." die Kalibrierung abgeschlossen werden.

Die weiteren möglichen Einstellungen im oberen Bereich des Fensters sind Folgende:
Die linken 3 Schieberegler weisen X-Plane an, das Flugzeug über die 3 Achsen Pitch (Nicken), Roll (Rollen) und Yaw (Gieren) je nach % Wert mitzusteuern, also letztendlich den Piloten zu "unterstützen".
Der höchste Realismus liegt hier natürlich bei 0%.

Die rechten 3 Schieberegler steuern die Wirkung der 3 Achsen Pitch (Nicken), Roll (Rollen) und Yaw (Gieren) des Joysticks wenn er entsprechend bewegt wird. Stehen die Regler auf 0%, dann werden die Steuersignale linear zur Auslenkung der entsprechenden Achse des Joysticks an X-Plane gesendet. Also z.B. halbe Auslenkung der Nickachse bewirkt auch halbe Auslenkung der Steuerflächen am Flugzeug. Höhere % Werte bewirken eine niedrigere Empfindlichkeit der Joystickachsen bei kleinen Auslenkungen (Feinsteuerung), während bei höheren Auslenkungen das Flugzeug dann stärker reagiert.
Der Standardwert von 25% kann aber meistens so bleiben.
Um die persönlich besten Einstellungen zu finden hilft hier nur Probieren.

Wichtig:
Nachdem die Kalibrierungen durchgeführt wurden, X-Plane 10 unbedingt auf normalem Wege beenden, damit die Einstellungen auch
dauerhaft gespeichert werden.
Normal bedeutet: Beenden über das Menü "Datei" - "Beenden". Auf keinen Fall X-Plane über das Fensterkreuz (oben rechts)
beenden.

Zusätzlich darf im X-Plane 10 Menü - Einstellungen - Operationen & Warnungen  "discard Changes to preferences" NICHT gesetzt sein.

X-Plane speichert die Einstellungen im Ordner "preferences". Er befindet sich unter dem X-Plane Hauptverzeichnis im Ordner
"Output". Es lohnt sich, eine Kopie davon anzufertigen.

 

Viel Spass beim "Kalibrieren" und


Gruß Heinz Flichtbeil (Aerosoft X-Plane 10 Support)

Share this post


Link to post

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die Kippschalter meines HOTAS Warthog auch im Flugzeug als solche zu benutzen?

Leider registirert der Simulator nur eine Richtung des Schalters als "Tastendruck". Vielleicht habe ich ja auch etwas falsch gemacht. Für mich wäre es super, wenn ich die vielen Schalter verwenden könnte.

Gruß Klaus

Share this post


Link to post

Hallo Klaus,

wenn die gewünschte Funktion mit Tastendruck anwählbar ist, dann über T.A.R.G.E.T

Alternativ kann man auch einen der 32 möglichen DX (Direct X) Zuordnungen auswählen.

Die Software liegt dem HOTAS bei.

Als kleines Beispiel für meine FSX A2A Spitfire: Magnete scharf schalten und den Anlasserknopf drücken (über DX)

L/R MOTOR = linker/rechter Magnet aus

L/R MOTOR NORM = linker/rechter Magnet scharf

L/R ENG OPER IGN = Für beide Schalter: Anlasser betätigen

(oben genannte linke Bezeichner sind Schalteraufdrucke auf dem Throttle des HOTAS Warthog)

// linker/rechter Magnet, Startmagnet und Anlasser

MapKeyIOUMD(&Throttle, EOLMOTOR, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27); // LEFT MOTOR

MapKeyRIOUMD(&Throttle, EOLMOTOR, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27, PULSE+DX27); // LEFT MOTOR NORM

MapKeyIOUMD(&Throttle, EORMOTOR, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28); // RIGHT MOTOR

MapKeyRIOUMD(&Throttle, EORMOTOR, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28, PULSE+DX28); // RIGHT MOTOR NORM

MapKeyIOUMD(&Throttle, APUON, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11); // APU START Anlassermagnet an/aus

MapKeyRIOUMD(&Throttle, APUON, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11, PULSE+DX11); // APU OFF Anlassermagnet an/aus

MapKeyIOUMD(&Throttle, EOLIGN, DX14, DX14, DX14, DX14, DX14, DX14); // LEFT MOTOR IGN ANLASSER

MapKeyIOUMD(&Throttle, EORIGN, DX14, DX14, DX14, DX14, DX14, DX14); // RIGHT MOTOR IGN ANLASSER

Ahoj

-Uwe

Share this post


Link to post

Hallo Uwe,

erstmal vielen Dank für die guten Anregungen.

An die T.A.R.G.E.T.-Software habe ich mich bisher mangels Zeit noch nicht herangewagt. Offensichtlich scheint das aber der einzig mögliche Weg zu sein, um das Potential des HOTAS Warthog voll auszunutzen.

In Zusammenhang mit der Target-Software stellt sich mir aber noch die Frage, Wie man die Achsen vernünftig konfigurieren kann? Wenn ich manuell irgendwelche Tasten eingebe, z.B. F1 und F2 für die Schubsteuerung, dann bekomme ich nur Murks. Das läuft ohne Target deutlich besser.

Scheint alles sehr komplex zu sein und ich habe leider viel zu wenig Zeit...

Gruß Klaus

Share this post


Link to post

Hallo Klaus,

die 7 Achsen initialisiere ich als Muster so

// Die Steuerachsen einstellen

MapAxis(&Joystick, JOYX, DX_X_AXIS, AXIS_NORMAL, MAP_ABSOLUTE);

SetSCurve(&Joystick, JOYX, 0, 0, 0, 0, 0);

Und hier mal ein Beispiel, in dem ich die Propdrehzahl erhöhe

Dazu nehme ich an der Gashebelflanke oben rechts das 4-Wege Kreuz nach vorne (hier nicht gezeigt: nach hinten Drezahl runter, auf/ab den Gemischregler betätigen)

Für die Feineinstellung tippe ich den Schalter nur an, fürs Grobe lasse ich den Schalter länger als eine viertel Sekunde gedrückt

und damit wird eine Schleife erzeugt, die 20mal pro Sekunde eine Taste (hier F4) auslöst. Solange, bis ich den Schalter wieder loslasse

// Propellerdrehzahl einstellen

MapKeyIOUMD(&Throttle, MSR,

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250), // IU: Propellerdrehzahl erhöhen

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250), // OU: Propellerdrehzahl erhöhen

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250), // IM: Propellerdrehzahl erhöhen

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250), // OM: Propellerdrehzahl erhöhen

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250), // ID: Propellerdrehzahl erhöhen

TEMPO(EXEC("ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), REXEC(1, 50, "ActKey(PULSE+KEYON+F4);"), 250) // OD: Propellerdrehzahl erhöhen

);

Das ganze sechsfach, da der HOTAS soviele Ebenen hat. Man kann mit weniger Schreibaufwand es auch auf weniger Ebenen betreiben

TEMPO rechts die 250 ist die viertel Sekunde timeout für den einfachen Schalterdruck mit EXEC

wird der Schalter länger gedrückt, wird die REXEC (repeat execute) ausgelöst,

1 ist eine Ordnungszahl (Handle). Da man so eine Schleife durchaus "endlos" laufen lassen kann und

zum späteren Abschalten derselben braucht man als Bezug diese Zahl.

(Das wird zwar hier nicht benutzt, aber der Parameter darf nicht leer sein.)

50 ist die Pause zwischen zwei Durchläufen

Ich hoffe, ich habe Dein Interesse geweckt, trotz wenig Zeit ;-)

Ahoj

-Uwe

Share this post


Link to post

Moin Uwe,

vielen Dank für Deine Mühe aber das ist mir zu kompliziert. Dazu muss ich ehrlich zugeben, dass ich fast nichts von dem verstanden habe, was Du da geschrieben hast.

Vielleicht gibts es ja irgendwann mal eine besondere Unterstützung des HOTAS Warthog in X-Plane. Bis dahin werde ich eben weiter improvisieren.

Gruß

Klaus

Nachtrag: Ok, mir hat es keine Ruhe gelassen und ich habe weiter probiert und es klappt. Eine aufwändige Programmierung der Achsen ist nicht erforderlich, da Target die Achsen weiterhin simuliert wenn das Script läuft. Ich hätte nur X-Plane nach der Skript-Aktivierung starten müssen, da X-Plane dann erst den "neuen" Joystick erkennt.

Nun gibt es aber ein weiteres Problem. Der CRJ200 reagiert nicht auf die X-Plane-Tastaturzuordnungen...

Gruß Klaus

Share this post


Link to post

Hallo Klaus,

von der Sache her wiederholt das einen Tastendruck, ähnlich wie ein Dauerdruck auf "K" der Tastatur. Das erste "K" kommt sofort und nach einer kleinen Pause kommen ganze viele.

Der Sinn dieser Funktion mit dem Schalter MSR ist einen Hebel (hier angesteuert mit der Taste F4) schnell auf die ungefähre Position zu schieben und danach mit kurzen antippen diesen genauer positionieren.

Ich habe die CRJ200 z.Z. noch nicht gekauft, da muss ich passen.

Ahoj

-Uwe

Share this post


Link to post

Hallo Leute,

prima, dass es hier ein X-Plane Forum gibt. Bin selbst noch neu in Sachen X-Plane. (bisher FSX, und die ED Teile) Habe vor kurzen die Aersoft Version vom X-Plane 10 erhalten. Danke für die o. g. Anleitung zum Einstellen des Joysticks. Bei mir werkelt ein Saitek X-52 Pro mit den Saitek Ruderpedalen.

Folgende Frage habe ich an euch. Ich fliege sehr gern in den Flusis Helikopter. (bisher Dodosim Bell 206 im FSX, Ka-50 in DCS Black Shark) Was hier beim X-Plane jetzt anders ist, dass in den Joystickachsen der Gashebel und der Throttle zwei paar Schuhe sind. Denn wenn ich auf dem Schubhebel vom Saitek "Gashebel" definiere" funktionert er als Throttel nicht für den Heli. Bisher habe ich dann immer über die Einstellungen den Schubhebel, je nachdem was geflogen werden soll, auf Gashebel oder auf Throttel umgestellt. Finde ich aber irgendwie lästig. Wie handhabt ihr das? Gibt es evtl. eine elegantere Methode?

Gruß

Olaf

Share this post


Link to post

Hi Olaf,

Für Helis musst du eine Achse als collective definieren. Für die verschiedenen Joystick-Konfigurationen pro Flieger/Heli verwende ich das Plugin X-Assign. Funktioniert in X-Plane 9 tadelos, sollte (hoffentlich) auch in Xp10 funktionieren.

Gruß,

Marco

Share this post


Link to post

Hallo,

da ich auch gern Helikopter fliege, habe ich das "Problem" auch festgestellt.

Allerdings ist der "Gashebel" ja die einzige Achse, die für einen Heli auf "Collective" geändert werden muss.

Ist ja nicht ganz so aufwändig...

Man kann sich natürlich auch einen "Preferences" Ordner im X-Plane 10 für Flugzeuge und einen für Helis erstellen, und dann jeweils laden.

Dann kann man zusätzlich auch die Empfindlichkeiten noch besser auf Helis einstellen. Ist ja eigentlich auch "real" so. Denn wenn man in ein anderes Flugzeug oder einen anderen Heli steigt, dann hat man auch "andere" Steuerungen...

X-Plane ist hier ja sehr genau.

Trotzdem werde ich in dieser Richtung mal schauen, ob es bessere Möglichkeiten gibt (PlugIn z.B.)...

Gruß

Share this post


Link to post

Vielen Dank euch beiden für die Infos. Dann werde ich mich mal auf die Suche nach dem von Marco genannten Tool machen. Heinz, deine Idee mit den unterschiedlichen Speicher Einstellungen für die einzelnen Flugmuster klingt auch nicht schlecht. Auf jeden Fall gibt es jede Menge zu probieren und zu entdecken. Mache ja gerade meine ersten Gehversuche mit dem X-Plane überhaupt.

Gruß

Olaf

Share this post


Link to post

Hallo,

ich werde den Sachverhalt einmal mit Laminar Research diskutieren. Eventuell könnte man ja so eine Art "Profil" für verschiedenen Preferences in X-Plane 10 einbauen...

Vielleicht ist das ja sogar schon vorgesehen...

Gruß

Share this post


Link to post

Auch von mir vielen Dank für den Link.

PS: Leider hat mein X52Pro die Hufe hoch gerissen. Habe mit nun den Thrustmaster Warthog bestellt.Mal schauen, ob der wirklich so eine Genauigkeit hat, wie angepriesen.

Share this post


Link to post

Hallo Leute,

das ist bestimmt interessant: Bei Laminar (Austin Meyer) diskutiert man gerade über genau unseren Sachverhalt hier:

Die Möglichkeit verschiedene "Preferences-Profile" zu speichern und schnell wieder abzurufen.

Für bestimmte Flugmuster oder Situationen.

Wann das aber in die Updates einfließt ist leider noch nicht bekannt...

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo Heinz,

danke für die Info. Das klinkt doch nicht schlecht. Wann es kommt, ist vielleicht auch gar nicht so brisant. Prima ist es, wenn es wirlich mit reingebastelt wird. Wobei mir nur zwei Profile reichen würden. Eins für die Helis und eins für die Flächenflieger. :)

Share this post


Link to post

Hast du schon X-Assign getestet? Ich hab es mittlerweile in XP10 ausprobiert, klappt bei mir tadellos.

Share this post


Link to post

Ich bin noch ein wenig unschlüssig. Da ich vorerst auf einen Schubhebel, Schub und auf den anderen, Kollektiv gelegt habe. Allerdings, könnte ich mir ja dann explizit für die BK-117 ein eigenes Profil anlegen? Denn dieser Heli scheint mein Favorit zum Helifliegen zu werden. Probiere das nachher gleich mal aus. Vorher muss ich aber erstmal das Ding aus dem "cold and dark" gestartet bekommen. Die Turbinen wollen ums Verrecken nicht hochfahren. (Gehe genau nach Checkliste vor.) Keine Ahnung was da im Argen ist.

Share this post


Link to post

Um die Turbinen zu starten ist es evtl. notwendig, das Gemisch von Hand auf max (Taste F8) zu stellen.

Share this post


Link to post

Upps, dieser Thread ist ja bei mir fast in Vergessenheit geraten. Danke für deinen Hinweis, maletin. Aber beim BK-117 hatte es an einen Bedienfehler meinerseits gelegen. Cold and dark funktioniert ansonsten einwandfrei mit diesem Helei, genauso wie mit dem EC135 von Rotorsim.

Um auch gleich die Frage von Miesbert zu beantworten. Dass das X-Assign Plugin einwandfrei mit dem XP10 funktioniert, kann ich ebenfalls bestätigen.

Share this post


Link to post

guten tag liebe piloten :)

ich habe mir vor kurzem xplane 10 gekauft und bin sehr begeistert echt klasse nun habe ich ein problem heute habe ich mir x52 joystick gekauft und komme nicht klar mit calibration ich habe alles gemacht wie der heinz geschrieben hat es klappt einfach nicht sitze schon seit ca 4 stunden da vor mein flugzeug crj 200 hebt einfach net ab gerät ausser kontrolle nun habe ich in xplane ordner /output/preferences/x-plane calibration gefunden kann man leider net öffnen ich denke mal viele von euch haben x52 ich wiehre sehr dankbar wen mir jemmand diese x52 X-Plane Calibration schicken könnte ich möchte endlich abheben :) vielen dank im voraus und sorry wegen meine schreib fehler ich komme nichts aus deutschland

mfg alex

Share this post


Link to post
Guest

Hallo Alex35,

funktioniert Dein X52 denn mit anderen Flugzeugen auch nicht? Das wäre ein guter Test, um zu sehen, ob es an der "Calibration" liegt.

Hier aber trotzdem einmal meine X52 Kalibrierung (bin mir aber nicht sicher, ob es so funktioniert).

Mach also bitte unbedingt eine Sicherung Deiner "Preferences". Am Besten alle sichern.

Die X-Plane Calibration stammt aus X-Plane 10.05r1 (Win 7).

Gruß

X-Plane Calibration.zip

Share this post


Link to post

guten tag heinz

erstmal vielen dank für dein antwort

also habe woher die beta version 10.10 6beta drauf gehabt ich habe es nicht hinn bekommen saitek x52 einzustellen egal welches flügzeug nur probleme wie ich woher schon sagte gerät ausser kontrolle nu habe ich wieder alles neu aufgespielt und mit version 10.05r1 und dank deine calibration muss ich sagen ich bin sehr glücklich es ist ein traum mit x52 zu fielgen sehr chillig vielen lieben dank heinz jetzt macht es zu 100 % viel mehr spaß zu fliegen

es wiehre echt super wen das team von x- plane es so machen würden wie bei fsx das man ohne große probleme los fliegen kann ohne groß artige umstände na weist was ich meine

vielen dank noch mals für deine hilfe daumen hoch :)

mfg alex

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...