Jump to content

Airbus X - doch nicht so toll


sigi
 Share

Recommended Posts

  • Developer

Für mich völlig unverständlich und schon fast ein absolutes no go ist der Kommentar von O.Papst weiter vorne im Thread. Man stelle sich vor, ein interessierter Autokäufer wird vom Verkäufer als jemand abqualifiziert, weil er ja gar nicht Auto fahren könne!!?? Danke Holgsch

Auf welches Statement beziehst Du dich den? Wo ich nach den Kriterien gefragt habe, die ich als "gestandener PMDG'ler" erfüllen muss, um die Aussage "die kriegen den auch nicht in die Luft" zu erfüllen? Aber sorry, wenn man mir "indirekt" unterstellt, ich könne den nicht "hoch bekommen", dann darf man ja mal nachfragen, warum.

Und als User dieses Forums (habe mit dem Airbus nichts anderes zu tun als Nutzer zu sein wie Du, Verkäufer von Aerosoft bin ich auch nicht), wird man ja wohl mal fragen dürfen, dass Recht nimmst Du ja auch in Anspruch. Und über die "Form" so mancher Post darf man durchaus geteilter Meinung sein.

  • Upvote 1
  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

ok, lieber Oliver...

dann zählen wir einfach mal noch ein paar Erbsen oder betreiben weiterhin unnötige und überflüssige Haarspalterei. Als "gestandener PMDG´ler" hätten sich glaube ich die meisten der User angesprochen fühlen können. So war es aber eben nicht gemeint.

Der Kontext kann doch eigentlich nicht klarer definiert sein,oder?

Ihm ging es doch nur darum, zu beschreiben, (dem schließe ich mich nahtlos an da auch ich nach mehreren willkürlichen Triebwerksausfällen beim BusX und der extrem fummeligen Einarbeiterei einfach keine Lust mehr hatte) wie umständlich und so gar nicht praxisnah der AirbusX doch eigentlich ist. Einschließlich des Umstandes, dass das, was im englischen Handbuch / Tutorial aufgeführt ist, in der Praxis manchmal ganz anders aussieht und sich überhaupt nicht anwenden lässt.

Ich denke, Du weisst wie es läuft und wie es gemeint war. Und auch als freier Entwickler ebenso auch als gewöhnlicher User gehören solche Kommentare hier einfach nicht hin.

Nimm es nicht persönlich, aber ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich für mein Geld ein wirklich tolles und vor allen Dingen funktionierendes Add-on bekommen würde. So, wie es monatelang im Vorfeld dem Kunden schmackhaft gemacht wurde.

schönen Abend

Holgsch

  • Upvote 6
  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

  • Developer

Nimm es nicht persönlich, aber ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich für mein Geld ein wirklich tolles und vor allen Dingen funktionierendes Add-on bekommen würde. So, wie es monatelang im Vorfeld dem Kunden schmackhaft gemacht wurde.

Ja,

genau da sind wir uns doch alle einig, dass ist das Ziel. Und es ist kaum zu glauben, das die Entwickler rund um dieses Produkt, nicht genau das Ziel immer vor Augen hatten und haben, ich glaube kaum, dass die im Kämmerchen gesessen haben und sich gesagen haben: ist zwar nicht zu fliegen, sieht aber schön aus.

Das es in vielen Teilen noch offene Punkt gibt, das er sich nicht so verhält wie ich, Du und viele andere es erwarten und wie es letztendlich sein muss, ist auch klar. Aber, es scheint auch einige zu geben, die "unsere" Problem nicht haben, zumindest nicht in der Ausprägung. Das macht mich stutzig. Ich glaube kaum, dass die nur zu "unbedarf" sind, die Fehler zu merken. Da es durchaus nicht nur einzelne sind und in einem Supportforum von Hause aus ein "Problem-Report-Forum" ist, kann man davon ausgehen, dass er durchaus keine Einzelfälle sind.

Die Systemwelt des FS (gerade auch im FSX) ist aber leider sehr vielseitig, viele Komponenten spielen zusammen, die Kombinatorik ist schier endlos groß. Viele, auch ich, tweaken an vielen Einstellung, ohne wirklich 100% sicher zu sein, wie sich das auf was auswirkt.

Es ist also nicht auszuschließen, dass sich das Verhalten durchaus auf verschiedenen Installation auch unterschiedlich darstellt. Frust hin, Frust her, ich als Nutzer/Kunde mit dem Ziel das der, durchaus in vielen Teilen richtungsweisende Airbus, zu einem gut fliegbaren Addon wird, helfe mir und allen damit, das ich den Entwicklern so viele Infos und Hinweise gebe, wie nur möglich. Da hilft es kaum, erstmal mit in Teilen grenzwertiger Wortwahl diese zu attackieren, die letztendlich dafür sorgen können/müssen, dass sich die Situation ändert. Ist irgendwie nicht zielführend.

Wenn ich dann als Kunde nach Wochen und Monaten kein Fortschritt sehe (wie bei einem anderen Airbus Projekt, wo auch einige schon vor 1 1/2 Jahren viel Geld investiert haben, ohne sichtbaren Schritt vorwärts) dann kann ich anfangen, mal den Ton zu verstärken. Ich glaube aber, dass es hierzu derzeit bei den Kollegen hier dafür noch keinen Anlass gibt.

Kann man natürlich von einem "Bananenprodukt reden", nur sehe ich immer wieder, dass das komplexe Zusammenspiel verschiedenster Komponenten des FS oft komische, ja kaum nachvollziehbare Erscheinungen hervorruft, die selbst ein komplexer Betatest kaum zu Tage treten lässt. Aber auch hier gibt es derzeit für mich keine Veranlassung zu unterstellen, dass die bei mir stellenweise auffälligen Verhaltensweisen sich bei allen Betatestern ebenfalls so dargestellten haben und dann als "geht schon" ignoriert wurden. Also gilt im Grundsatz: Im Zweifel für den Beklagten, bis sich das Gegenteil nachweisen lässt.

Eines zeigt der Airbus hier aber schon recht deutlich, wird auch von vielen erkannt, wenn auch nicht immer in der Tragweite richtig bewertet: Es scheint relativ unmöglich, zumindest extrem schwierig zu sein, mit den "Boardmitteln" die MS zur Verfügung stellt, eine zumindest global funktionsfähige "lite-Version" eiens Airliners (im speziellen Airbus) umzusetzen, denn die immer gerne in Vergleich gestellten Flieger von PMDG, CS etc. haben alle die System und Fluglogik komplett ignoriert und mit eigener komplexen Systementwicklungen umschifft, dann immer mit entsprechendem zeitliche deutlich höherem Aufwand und nicht selten dennoch nicht optimalem Ergebnis. Eigentlich schade für einen Simulator, aber leider offensichtlich in vielen Bereichen die einzige Möglichkeit, den "Standard" deutlich zu erweitern.

Spinnt man dieses etwas weiter, stellt man die Diskussionen und Spekulationen um das neue Produkt "MS Flight" und die mögliche "Freigabe" von Addons dagegen, die ja immer wieder auftaucht, dann kann das auch schnell dazuführen, dass Limits dort zum Standard werden müssten/könnten, wenn man den "Zulassungsbereich" nicht mehr verlassen darf, was definitiv für komplexe Flieger unumgänglich ist. Aber, auch dass sind reine Spekulationen, die man abwarten muss und hoffentlich Spekulationen bleiben werden.

Fazit: Wir sollten alle hoffen, das die viele gute Arbeit der Designer im 3D/Sound/Gimicks Bereich, die ja unbestitten ist, nicht durch die Limits der Fluglogik zunichte gemacht wird.

Wenn alle dazu beitragen die Basis zur Findung der Schrauben fürs Finetuning zu optimieren, bin ich auch sicher, dass man dann auch auf mehr hoffen kann und eine "Pro" Erweiterung der Projektziele nicht dem allgemeinen Frust (auf allen Seiten) zum Opfer fallen.

EDIT: Finn hat gerade diesen Post zum SP1 veröffentlicht

Es gibt also offensichtlich doch Unterschiede (in diesem Fall der SP2/ACC-Pack) die mit zu verschiedenen Verhalten beitragen und nun erkannt wurden und ein Fix (vorsichtig forumliert) in Aussicht stellen.

Zumindest 2 der primären Themen sind hier im Focus, die Richtung stimmt also, offen wir, das sie einen Erflog bringen.

Link to comment
Share on other sites

Eines zeigt der Airbus hier aber schon recht deutlich, wird auch von vielen erkannt, wenn auch nicht immer in der Tragweite richtig bewertet: Es scheint relativ unmöglich, zumindest extrem schwierig zu sein, mit den "Boardmitteln" die MS zur Verfügung stellt, eine zumindest global funktionsfähige "lite-Version" eiens Airliners (im speziellen Airbus) umzusetzen, denn die immer gerne in Vergleich gestellten Flieger von PMDG, CS etc. haben alle die System und Fluglogik komplett ignoriert und mit eigener komplexen Systementwicklungen umschifft, dann immer mit entsprechendem zeitliche deutlich höherem Aufwand und nicht selten dennoch nicht optimalem Ergebnis. Eigentlich schade für einen Simulator, aber leider offensichtlich in vielen Bereichen die einzige Möglichkeit, den "Standard" deutlich zu erweitern.

Und ganz genau das ist der Punkt, der (sicherlich nicht nur bei mir) für Unverständnis und etwaige Irritationen sorgt.

Vielen posts und Kommentaren zum AirbusX ist zu entnehmen, das sich viele user auch mit einem nicht so umfangreich und detailliert zu bedienenden Flieger angefreundet hätten. Die schon während der Entwicklung gezeigten Bilder tragen sicherlich auch ihr übriges dazu bei. Und im Ergebnis gibt es an der visuellen und audiomäßigen Darstellung des AirbusX nichts auszusetzen. Im Gegenteil. Hier könnten PMDG und Co sich sicherlich die ein oder andere Anregung abschauen und gerne in Ihre Produkte implementieren.

Nur: was nutzt es letztendlich, wenn beim eigentlichen fliegen mehr Frust als Lust aufkommt?

An diesen Umstand hätten die Entwickler, meiner Meinung nach, unbedingt denken müssen. Der Anwender hat es nicht zu bewerten oder gar zu entscheiden ob sich ein solcher "Lite-Flieger" überhaupt im FS umsetzen lässt. Die Entwickler hätten sicher gut daran getan, diese Überlegung bereits vor einer Veröffentlichung genau zu überdenken und eventuell erst einmal im Stillen einen Versuch starten sollen, wie und vor allem ob sich eine Programmierung mit den MS-eigenen Bordmitteln wie gewünscht machen lässt. Die zitierten Add-on Hersteller PMDG, Wilco, CS etc. wissen anscheinend ganz genau warum sie die System- und Fluglogik des FS "komplett ignoriert und umschifft haben".

Im Ergebnis schneiden Sie für mich damit deutlich besser ab.

Nun müssen via "trial and error" alle Hemmnisse und Kinderkrankheiten umständlich und so gar nicht kundenfreundlich aus dem Weg geräumt werden, was unter dem Strich mit Sicherheit ebenso viel Zeit in Anspruch nehmen wird wie eine aufwendige aber funktionierende eigene Systementwicklung. Diese hätte zudem noch den Vorteil gehabt, mehrere (unterschiedlich anspruchsvolle oder einfach zu handhabende) Versionen des Produkts auf den Markt zu bringen und somit Kunden/Anwender des gesamten Spektrums anzusprechen.

Wie auch immer es nun weiter geht, wir werden sehen. Ich werde die nächsten Tage meine ersten Erfahrungen zum Thema AirbusX sammeln und posten damit auch ich hoffentlich dazu beitragen kann, aus diesem optisch tollen Flieger ein richtiges Flugzeug werden zu lassen.

gruß

holgsch

EDIT: Ist nur eine Spekulation, aber, ich denke eine berechtigte Frage: Im letzten FS-Magazin war zu lesen, dass unter anderem der AirbusX ein sehr umsatzrelevantes Produkt für aerosoft sei (Seite 37,"Was die Szene bewegt").

Kann es sein, dass der Bus jetzt unbedingt "raus" musste? (Finanzierung)

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

Hallölle an alle.....

also ich war und bin bis jezz echt super zufrieden mit dem bus aber heute also grade flog ich von EDDG nach LTBA mit dem bus und FSPassengerX. Als ich dann bei LTBA zur Landung ansetzte wollte ich nach dem ich mit AP-Funktion APR über die schwelle gebracht wurde den AP abschalten und zur landung ansetzen. ich wusste ja auch das der Flieger ab und an mal runter zieht aber so krass habe ich das noch nie erllebt ich musste echt so enorm viel trimmer..... ging garnicht.... das is ja alles net so schlimm aber ich schmierte dann ab und mein pilot von FSPX war futsch (TOD). das war das was mich am meisten gestört hat bei der sache und nu würde ich gerne wissen ob dieser fehler irgenwann mal behoben wierd oder das für immer so bleiben soll????

Gruß Cem

Link to comment
Share on other sites

Hallölle an alle.....

also ich war und bin bis jezz echt super zufrieden mit dem bus aber heute also grade flog ich von EDDG nach LTBA mit dem bus und FSPassengerX. Als ich dann bei LTBA zur Landung ansetzte wollte ich nach dem ich mit AP-Funktion APR über die schwelle gebracht wurde den AP abschalten und zur landung ansetzen. ich wusste ja auch das der Flieger ab und an mal runter zieht aber so krass habe ich das noch nie erllebt ich musste echt so enorm viel trimmer..... ging garnicht.... das is ja alles net so schlimm aber ich schmierte dann ab und mein pilot von FSPX war futsch (TOD). das war das was mich am meisten gestört hat bei der sache und nu würde ich gerne wissen ob dieser fehler irgenwann mal behoben wierd oder das für immer so bleiben soll????

Gruß Cem

Hi Cem,

der Bug ist bekannt und Aersoft arbeitet daran.

Lade dir bei AVSIM das Trimgauge runter und baue es in den Bus ein. Das behbt dieses Phänomen ziemlich. Zumindest ist dieser "Effekt" dann minimiert. Sobald AS eine offizielle Lösung hat, kannst es ja wieder entfernen.

Einfach bei AVSIM nach der Datei trimgauge.zip suchen.

Anleitung ist integriert. Ist absolut einfach einzubinden.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

Mann, sei doch nicht so zickig :wacko:

Hallo,

mit großer Begeisterung und dem Wissen, dass die Produkte von Aerosoft bislang meine Erwartungen erfüllten, habe ich mir auch den Airbus X gekauft. Nun muss ich schon nach kurzer Zeit feststellen, dass es viele Kleinigkeiten gibt, die mir den Spaß am Hobby verderben.

Die Optik ist hervorragend ohne Zweifel, dennoch nur anschauen wollte ich den Airbus X nicht.

1.) VC

Im VC arbeite ich mit der EZDOC Kamera, die den ZOOM über das Mausrad steuert. Ihr seht schon hier ist bereits das erste Problem. Entweder kein Zoom oder keine gescheite Steuerung des Autopiloten.

2.) Homecockpit

Ich verwende u.a. die Hardware von Saitek, die übrigens mit allen anderen Fliegern harmoniert. Zu meinem Frust harmonieren das Radio-Panel, Instrument-Panel und der Autopilot über die Saitek Hardware nicht.

3.) FSUIPC

Um Konflikte mit den Einstellungen zu vermeiden, habe ich alle über FSUIPC eingestellt und jeden Button an meiner Hardware zugeordnet. Bei allen Fliegern in meinem Hangar klappt das auch - nur beim Airbus X nicht. Ja sogar der Schubhebel will sich nicht bewegen und man muss (lt. Tudorial) welches nur in Englisch zur Verfügung steht ganz hinten im FAQ lesen, dass zusätzlich die Einstellung im FSX Steuerung aktiviert sein müssen. Toll - denn das betrifft auch alle anderen Geräte! = Konflikte.

4.) verschiedene Zustände über den FMC

Da drücke ich nichts ahnend den Knopf "Taxi Setup" und dachte - ok die Maschinen laufen und los geht's, aber nein - der Airbus X geht aus. Ich habe auch schon diesbezüglich die Lösung gelesen - danke an den umsichtigen Menschen.

Fazit: Ein nettes Addon aber eines mit dem man sein Hobby des Einstellens und Konfigurierens nachgehen kann - jedoch weniger des Reinsetzen und Losfliegens. Anm.: Ein Flieger der auf umfangreiches Programmieren verzichtet!

Vielleicht hat ja jemand eine Idee bezogen auf Saitek Hardware - denn das würde schon sehr viel helfen.

lbg

sigi

Link to comment
Share on other sites

Ich habe aufmaerksam den o.g. Artikel gelesen und kann dem absolut und 100% zustimmen! Ja auch ich war / bin über das derzeitige Produkt ziemlich enttäuscht. Die Philosophie dieses Fliegers habe ich auch noch nicht so wirklich verstanden und trotz umfangreicher Vorkenntnisse mit anderen add ons (z.B. Wilco), war es ein "Akt" den Vogel von "Cold & Dark" (trotz Manuals) in die Luft zu bekommen, aber auch mir ist es nicht gelungen ihn heil wieder zu Boden zu bringen, bin kurz vor dem Touchdown abgeschmiert... Das die Autopilotfunktion (ALT und HDG) und das saubere Abfliegen der Flugroute bei mir auch überhaupt nicht funktioniert hat, mag an meiner eigenen Dummheit gelegen haben und ich denke, dass es aber tatsächlich funktioniert (nur weiß ICH noch nicht wie). Auf der einen Seite (aus meiner Sicht) alles sehr kompliziert und umständlich, aber andererseits verzichtet man auf so grundlegende Dinge, wie SIDs und STARs. Ich war nur beruhigt, als ich den Artikel gelesen habe, dass tatsächlich in der Umsetzung und damit im Handling einiges schief gelaufen ist und ich doch nicht so Doof bin... ;) Auch ich bin ezdokCam und Saitek-Benutzer und habe zusätzlich mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen, die ich hier aber mal unter den Tisch fallen lassen möchte.

Fazit: Zum ersten mal habe ich bereut, vorschnell ein aeroSOFT-Produkt zu kaufen, dass mich so ziemlich enttäuscht hat. Die Kritik an dem Flieger darf und muss erlaubt sein, auch wenn sie hart ausfällt! Man kann kein Produkt für fast 40,- Euro auf den Markt werfen, dass derartige Fehler im System aufweist, aber zweifelsfrei eine Augenschmaus ist. Aber wie wir alle wissen, Schönheit ist nicht alles. Ich bin aber guter Dinge, und hoffe das aeroSOFT hier noch fleißig nach arbeitet und bald eine Version des Airbus X auf den Markt bringt (wie schon angesprochen, vielleicht eine Pro-Version), mit der man dann nicht nur mich begeistern wird! :) So lange werde ich wohl wieder die Wilco-Flotte aus dem Hangar ziehen.

  • Upvote 6
Link to comment
Share on other sites

Ich habe aufmaerksam den o.g. Artikel gelesen und kann dem absolut und 100% zustimmen! Ja auch ich war / bin über das derzeitige Produkt ziemlich enttäuscht. Die Philosophie dieses Fliegers habe ich auch noch nicht so wirklich verstanden und trotz umfangreicher Vorkenntnisse mit anderen add ons (z.B. Wilco), war es ein "Akt" den Vogel von "Cold & Dark" (trotz Manuals) in die Luft zu bekommen, aber auch mir ist es nicht gelungen ihn heil wieder zu Boden zu bringen, bin kurz vor dem Touchdown abgeschmiert... Das die Autopilotfunktion (ALT und HDG) und das saubere Abfliegen der Flugroute bei mir auch überhaupt nicht funktioniert hat, mag an meiner eigenen Dummheit gelegen haben und ich denke, dass es aber tatsächlich funktioniert (nur weiß ICH noch nicht wie). Auf der einen Seite (aus meiner Sicht) alles sehr kompliziert und umständlich, aber andererseits verzichtet man auf so grundlegende Dinge, wie SIDs und STARs. Ich war nur beruhigt, als ich den Artikel gelesen habe, dass tatsächlich in der Umsetzung und damit im Handling einiges schief gelaufen ist und ich doch nicht so Doof bin... ;) Auch ich bin ezdokCam und Saitek-Benutzer und habe zusätzlich mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen, die ich hier aber mal unter den Tisch fallen lassen möchte.

Fazit: Zum ersten mal habe ich bereut, vorschnell ein aeroSOFT-Produkt zu kaufen, dass mich so ziemlich enttäuscht hat. Die Kritik an dem Flieger darf und muss erlaubt sein, auch wenn sie hart ausfällt! Man kann kein Produkt für fast 40,- Euro auf den Markt werfen, dass derartige Fehler im System aufweist, aber zweifelsfrei eine Augenschmaus ist. Aber wie wir alle wissen, Schönheit ist nicht alles. Ich bin aber guter Dinge, und hoffe das aeroSOFT hier noch fleißig nach arbeitet und bald eine Version des Airbus X auf den Markt bringt (wie schon angesprochen, vielleicht eine Pro-Version), mit der man dann nicht nur mich begeistern wird! :) So lange werde ich wohl wieder die Wilco-Flotte aus dem Hangar ziehen.

Da schließe ich mich meinem Vorredner voll an! Das Ding ist zumindest momentan für die meisten nicht fliegbar (trotz v1.20!) !

:rolleyes:

  • Upvote 4
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich bin nicht geflogen mit der AIRBUS X weil ich habe throttle problem von aerosoft support hat kein ahnUng mit dieses problem.Aber das flugzeug sicht sehr schlecht aus.Wie spielzeug.Wenn jemand will kaufen ich schalge nicht vor.Andere payware muss denken.Dasi ist komplett KRANK::::ICH HABE zürück geschickt meinen box version.Weil kaputt:)

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja eher ein GA-Flieger - aber mit dem Airbus komme ich bestens zurecht. Heute bereits einen Flug Wien-Nizza hinter mir, aus dem Status "ready for taxi" geflogen. Start und Landung absolut problemlos, fast schon zu einfach :-)

Für mich ist der Airbus ein höchst entspannendes Flugzeug.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja eher ein GA-Flieger - aber mit dem Airbus komme ich bestens zurecht. Heute bereits einen Flug Wien-Nizza hinter mir, aus dem Status "ready for taxi" geflogen. Start und Landung absolut problemlos, fast schon zu einfach :-)

Für mich ist der Airbus ein höchst entspannendes Flugzeug.

ich gratuliere.Wie haben sie es geschäft das.Ich habe auch gesehen und den airbus vergeliche ich mit dem andere payware zum beisspiel PMGD MD11:

MCDU von aerosoft wie rechner:) was können sie machen mit dieses MCDU?Sie müssen von fsx flight plan drauf zu setzen.Aber pmdg das ist profi arbeit.Glieche wie md11 es gibt keine unterschiedlich mit md11.

Sound aerosoft ok wunderbar.effeckt auch wunderbar.system tiefe für mich sehr schlecht..Das job nicht für aerosoft.1 jahre hat geworben aerosoft das war toll das war erstaunlich:1 jahre werbung super airbus wunderbar airbus kommt.Wir haben auch auf der airbus gewartet.Endlich ich sehe hier eine spielzeug.Was könnte mache ich nur sound zuhören und effeck schauen.Ich fliege mit dieses kiste nicht:Sowieso das system dataei hat viele fehler..Ich warte auf von PMDG airbus.Weil pmdg ist percekt in der welt.Die firmen macht nur flugzeug.Das job für flugzeug nur für Flight1 und PMDG noch weitere ariane.wilco auch es geht.Das job nicht für aerosoft.Lassen sie dieses job den übergeben dem andere firmen.

Wo ist der mcdu.wo ist denn cockpit realismus,engine tiefe wo,overhead panel wo.Wenn sie lieben dieses addons vielleicht sie haben nicht gesehen andere payware flugzeug..

serhat

  • Upvote 2
  • Downvote 1
Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Ich bin ja eher ein GA-Flieger - aber mit dem Airbus komme ich bestens zurecht. Heute bereits einen Flug Wien-Nizza hinter mir, aus dem Status "ready for taxi" geflogen. Start und Landung absolut problemlos, fast schon zu einfach :-)

Für mich ist der Airbus ein höchst entspannendes Flugzeug.

Hallo,

fliegst du den BUS wie eine GA, also eher mit AP und dann halt Alt, HDG und Co. einstellen? Oder wie im Step by Step beschrieben per MCDU ?

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...