Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

ich habe gestern pünktlich von der Post den Train Simulator 2010 Railworks bekommen und möchte hier meine "ersten Eindrücke" schildern.

Die Verpackung ist sehr gut gelungen. Die Handbücher sind sehr detailreich und man findet sich gut zurecht. Es gibt alles auch als PDF auf der CD mit drauf.

Installation lief schnell und einwandfrei keine Probleme gehabt dabei.

Mit Steam die Verbindung läuft auch stabil und sehr gut ich weiss nicht was für Probleme die Leute immer mit Steam haben. Man kann ja auch in den Offline Modus gehen und brauch nicht mehr Online sein wenn man das Spiel aktiviert hat.

Nach den grafischen Einstellungen hab mir mal als erste Strecke Oxford - Paddington in England ausgesucht und muss sagen die Grafik ist echt fantastisch! Man hat mit dem Simulator hier gute Arbeit geleistet. Die Grafik empfinde ich als wesentlich besser als in den alten Simulatoren beispielweise dem Train Simulator von Microsoft. Ist ja auch klar denn es liegt eine grosse Zeitspanne dazwischen die technischen Möglichkeiten sind heutzutage auf einem anderen Stand. Das Spiel läuft wunderbar ruckelfrei bei mir. Hab da keine Probleme obwohl ich noch mit einer nicht ganz so schnellen 8600 GT arbeite. Auf 1200x1048 lief alles wunderbar.

Über die reale Nachbildung der Strecke kann ich nichts sagen da ich die Strecke nicht kenne und noch nie in England war.

Besonders beeindruckt hat mich der Detailgrad der Züge. Die Class 166 z.B. sieht wirklich genial aus. Was ich auch super finde das es Passagiere gibt die sich bewegen auf dem Bahnsteig und in die Züge ein- und aussteigen. Das erhöht die Atmosphäre enorm. Man fühlt sich wirklich als Lokführer. Die Innenräume der Waggons sehen auch super aus man erkennt die realen Züge auf jeden Fall sehr gut wieder und sind sehr detailreich gestaltet.

Der Sound des Simulators ist erste Sahne. Motorengeräusche, Schienengeräusche etc wirken für mich sehr gut umgesetzt und man hat das Gefühl in einem echten Zug zu sitzen. Schade nur das es noch keine Zugansagen und Bahnsteigansagen gibt. Aber diese kommen mit Sicherheit noch.

Über die Zugsicherungssysteme kann ich noch nichts sagen da ich diese noch nicht auf die schnelle benutzt habe. Aber hier wird ja laut Hersteller noch dran gearbeitet z.b. die PZB noch genauer umzusetzen.

Über den Editor kann ich auch noch nichts sagen da muss ich mich erst reinarbeiten wie der läuft etc das kann eine Weile dauern.

Kritik gibt es in dem Sinne das noch erst ein Update kommt das die neuen Szenarien der deutschen Version noch integriert. Das fand ich ein bisschen schade die hätte man schon einbauen sollen aber ok es kommt ja noch hinterher. Die Loks sind ja schon integriert der deutschen Version z.b. die BR 143, allerdings muss man da noch eigene Aufgaben erstellen um diese zu benutzen bis das Update nachgereicht wird. Hoffe das es bald kommt.

Die Steuerung der Züge läuft super und einwandfrei. Man hat Möglichkeiten die verschiedenen Bremsysteme eines Zuges welche er hat zu benutzen. Am Anfang muss man sich natürlich an die Tastenbelegung gewöhnen aber diese ist gut umgesetzt und leicht verständlich. Führestandwechsel, Zugwechsel, Sandstreuer, Kuppeln, alles vorhanden. Man kann auch einstellen inwieweit man die Züge einfach oder realistisch steuern möchte. Das ist besonders für Anfänger sehr gut und auch als Profi kommt man auf seine Kosten. Ich kenne zwar die Originale Class 166 nicht aber die Bremswege sind zumindest mein Eindruck hier gut umgesetzt. Kann mich aber auch irren da fehlt mir die Erfahrung.

Was ich witzig finde und mir Spass gemacht hat das man selbst die Türsteuerung übernimmt.

Also der erste Eindruck ist durchwegs Positiv. Meiner Meinung nach ein wirklich gutes Grundpaket auf dem man aufbauen kann.

Link to post
Share on other sites

im Großen und Ganzen ist TSRS 2010 eine vielversprechende Platform, was unter anderem noch fehlt, ist das Problem mit dem nicht vorhandenem Scheinwerferlicht der Triebfahrzeuge. An sonsten sieht die nächtliche Landschaft im TS einfach genial aus.

Link to post
Share on other sites

Also mir gefällt der TS erstmal gut hab ihn zwar noch nicht weiter getestet aber der erste Eindruck ist gut.

Was mir gleich aufgefallen ist wie schon gesagt die Scheinbwerfer sowie die Zugschlussleuchte. geht wie im RS immer noch nicht.

Was auch nicht besonders ist sind die Sounds. Keine Bahnhofsdurchsagen, kein Abfahrtspfiff und auch die Geräuschkulisse am Bahnhof ist schlecht.

Der Sound der Waggons und Loks könnte auch noch etwas besser sein so z.B. das quietschen der Räder.

Sifa fehlt auch noch.

Ein Anfang ist gemacht und ich hoffe Aerosoft bleibt am Ball.

Link to post
Share on other sites

Mein erster Eindruck: Viel Lärm um nichts. Der Sound ist eine Zumutung. Die Simulation ist mehr als enttäuschend. Ich kenne keinen Zug, der so "glatt" läuft. Die Fahrgeräusche entsprechen ja nicht einmal den befahrenen Gleisstrecken. Ob Weichen, Bahnhöfe, Brücken - alles die gleichen Standardgeräusche. Vergleicht man zum Beispiel die Strecke Oxford-Paddington mit openBVE, dann bietet letztere viel mehr Fahrspaß und das obwohl älter und kostenfrei.

Wie gesagt, sehr enttäuschend. Bei dem Preis hätte ich bei einem Spiel im Jahr 2010 mehr erwartet und man nur hoffen, das sich auf dieser Plattform mehr entwickelt.

Link to post
Share on other sites

Hi zusammen!

Also ich finde es super, das es annimierte Scheibenwischer gibt, aber leider gibt es keine Regentopfen auf der Windschutzscheibe wenn es regnet.

Was ich auch etwas schade finde ist, das nicht alle Züge eine Fahrgastansicht (Taste 5) haben.

Bahner2010

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Was ich auch etwas schade finde ist, das nicht alle Züge eine Fahrgastansicht (Taste 5) haben.

Bahner2010

Das finde ich auch schade. Beim MSTS konnte man sogar die Waggons wechseln.

Link to post
Share on other sites

Das finde ich auch schade. Beim MSTS konnte man sogar die Waggons wechseln.

Das kannst du da auch, wenn es der Zugverband zulässt. Schon mal im Wagen STRG+Pfeillinks/rechts versucht? Das geht!

Link to post
Share on other sites

Licht ist in Arbeit und zum Teil schon verbessert - siehe hier >>

Habe mir heute das Dash9-Paket via STEAM gehohlt.

Hier mal ein paar Screenshoots vom Licht der Lok (nur Scheinwerfer): post-30839-1274990734,77_thumb.png

(Licht komplett): post-30839-1274990831,48_thumb.png

(ohne Licht): post-30839-1274990925,33_thumb.png

vom Führerstand aus sieht man allerdings keinen Lichtschein, aber ich finde das ist schon mal ein guter Anfang.

Ich hoffe das Licht wird noch weiter ausgebaut und auf allen anderen Triebfahzeugen integriert.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

zum Licht habe ich mich gestern mit einem Echten Lokführer unterhalten;

in den älteren Loks waren wirklich nur 25W ähnlich Haushaltsbirnen verbaut und die Sicht im Dunkel sehr spärlich.

Erst neue Lokomotiven wurden mit richtigem, auch auf u. abblendbarem Licht ausgerüstet.

Somit sah man im Dunkel wirklich nur die Schilder kurz vorher reflektieren und die Signallichter.

Somit wäre es realistisch, wenn man mit älterem Lokmaterial (BR52, 294, 143 usw.) unterwegs ist.

Gruß, Werner.

Link to post
Share on other sites

Somit sah man im Dunkel wirklich nur die Schilder kurz vorher reflektieren und die Signallichter.

Somit wäre es realistisch, wenn man mit älterem Lokmaterial (BR52, 294, 143 usw.) unterwegs ist.

Gruß, Werner.

Selbst die Alibi-Beleuchtung der 294 schafft es bei kompletter Dunkelheit ein paar Quadratmeter unmittelbar vor der Lok etwas auszuleuchten. Das ist zwar wirklich nicht viel, aber es ist definitiv deutlich mehr als nichts.

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...