Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
LH747

FSX beendet mit schwerwiegendem Fehler

Recommended Posts

www.simviation.com/simviation/?type=item&ID=69&page=13 FSX, Crash to desktop fix

Gruß

Stephan

leider schon probiert. hat nicht funktioniert.

trotzdem danke.

lg max

Share this post


Link to post
Share on other sites

HI Max,

schieb mal die Grafikregler nicht alle auf Ultrahoch, sondern nur auf Hoch oder Mittelhoch.

Wie gesagt, bei mir läuft es jetzt ohne abstürze. Allerdings habe ich nun einige Grafikfehler.

Beim Add-On von Köln schauen die Gebäude nur noch aus wie graue Vierecke, und die Landebahn... seht selbst....

2010-1-20_18-34-22-513.BMP

Die Markierungen fehlen und die Bahnen scheinen iwie zu flimmern.

Auch die Rollanweisung wird nicht mehr angezeigt.

Also beiir vrhärtet sich immer mhr der Verdcht, assmene Graka hinübeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

An alle die Nvidia-Karten als Problemverursacher im Visier haben ... habe eine ATI HD4670 und das exakt gleiche Problem

Habe noch keine Gegenmassnahmen getestet, soll hier nur ein Hinweis sein !

Man beachte: 1x Crash Modul uiautomationcore.dll, 1x Crash Modul unknown.

Ansonsten Core i5 750, Asus P7P55D, 8GB RAM, W7x64 HomePrem. (BIOS, OS und Treiber neuester Stand) ... keinerlei Overclocking !!!!

Error reports:

Protokollname: Application

Quelle: Application Error

Datum: 26.01.2010 21:05:18

Ereignis-ID: 1000

Aufgabenkategorie:(100)

Ebene: Fehler

Schlüsselwörter:Klassisch

Benutzer: Nicht zutreffend

Computer: ZEUS

Beschreibung:

Name der fehlerhaften Anwendung: fsx.exe, Version: 10.0.61637.0, Zeitstempel: 0x46fadb14

Name des fehlerhaften Moduls: uiautomationcore.dll, Version: 7.0.0.0, Zeitstempel: 0x4a5bdb1d

Ausnahmecode: 0xc0000005

Fehleroffset: 0x0000e52a

ID des fehlerhaften Prozesses: 0x698

Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ca9ec1401296ef

Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Microsoft Games\Microsoft Flight Simulator X\fsx.exe

Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\system32\uiautomationcore.dll

Berichtskennung: 1fb157e6-0ab6-11df-8f44-ea265ad4a3fa

**********************************************************************************************

Protokollname: Application

Quelle: Application Error

Datum: 26.01.2010 21:22:00

Ereignis-ID: 1000

Aufgabenkategorie:(100)

Ebene: Fehler

Schlüsselwörter:Klassisch

Benutzer: Nicht zutreffend

Computer: Zeus

Beschreibung:

Name der fehlerhaften Anwendung: fsx.exe, Version: 10.0.61637.0, Zeitstempel: 0x46fadb14

Name des fehlerhaften Moduls: unknown, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x00000000

Ausnahmecode: 0xc0000005

Fehleroffset: 0xffff0000

ID des fehlerhaften Prozesses: 0xe58

Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ca9ec2e6f3bdfa

Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Microsoft Games\Microsoft Flight Simulator X\fsx.exe

Pfad des fehlerhaften Moduls: unknown

Berichtskennung: 74d54d0d-0ab8-11df-8f44-ea265ad4a3fa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seid gegrüßt!

Hier meldet sich noch ein Leidensgenosse.

Zu aller erst einen großen Dank für das zusammentragen dieser tollen Tips hier. Solche Threads erleichtern vielen FSX Usern das Leben und

das sind doch die besten Communities, die sich selbst am Leben halten obwohl von offizieler Seite die Arbeit am Projekt FSX eingestellt wurde.

Aber das scheint auch am durchschnittsalter der Flusimmer zu liegen.

Ich kann euer Leid voll und ganz nachvollziehen. Man fliegt stundenlang, hat nen Triebswerkbrand überlebt, vor lauter Freude überlebt zu haben will man schon mit der Stewardess loslegen ( Air France ;) )

und was passiert? CTD, Schwerwiegender Fehler. Mögen die Microsoft Manager auf ewig in der Hölle braten!

Ich habe Windows Vista Home Premium 64 Bit installiert.

Direct X 10 an, Graka nvidia 9800 512 mb grafikkram

Habe eigentlich so ziemlich alle Tips befolgt. Frische FSX Installation auf eigener Festplatte. Ganz viel Zeuch in Vista abgestellt und trotzdem bekomme ich zur Zeit den CTD nicht in den Griff.

Die Timeout detection abzuschalten, hat sehr geholfen. Jetzt crasht der FSX schon viel seltener. Ich werde jetzt nochmal einen älteren Grafik Treiber probieren und berichten. Hier wurde ja einer

empfohlen.Wie waren eure Erfahrungen mit den älteren Treibern?

Was ich auch bestätigen kann ist, dass er bei maximalen Szeneriedetails öfter crasht. Sowie bei vollen Autogen Einstellungen. Das bekräftig zwei Problemansätze.

Einmal die volllaufenden Buffer, oder Probleme der Grafikkarten bei der Darstellung von Rauch oder sonstigem blinkenden Gedöns. Ich glaube warm werden scheint nich viel mit dem FSX zu tun zu haben.

Denn dann müsste sich ja die Grafik ganz aufhängen und nicht nur ein crash bei einem Programm verursacht werden. Ausreichende Kühlung ist bei mir vorhanden und mich erwischt es trotzdem.

Kann das ganze an volllaufenden Buffern liegen? Sei es Videoram, oder die vollaufende Auslagerungsdatei. Vielleicht kann der FSX nicht damit umgehen? Er crasht ja auch, wenn er keine Auslagerungsdatei hat.

Ausserdem läuft bei mir vermutlich der Speicher voll und wird nicht vollständig wieder gelöscht. Kann das sein? Denn nach langem fliegen über einer Ortschaft. z.B. der Manhattan Szenerie, fängt er plötzlich an zu ruckeln.

Obwohl anfangs noch alles ok ist und mit ca. 23 fps läuft.

Wo habt ihr eure Auslagerungsdateien untergebracht? Läuft die bei euch evtl. auch voll ?

Viele Grüße

Maddes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, das war wirklich etwas länger. :blink:

Könntest Du bitte noch die Links verbessern, damit die nicht ins Leere führen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten abend maddes(;

Was das durchschnittsalter angeht: ich hoffe ich verlier jetzt nicht meine glaubwürdigkeit, aber ich bin 17. jahre alt und seh mich durchaus als ernsthaften simmer. Klar fehlen mir noch einige Jahre erfahrung und wahrscheinlich das wirtschaftliche know-how um nachvollziehen zu können warum Microsoft das ACES-Team rausgeschmissen hat, aber ich kenn Microsoft und wenns um dämliche entscheidungen geht haben sie mich noch nie enttäuscht. Gäbs ne alternative (ne bessere) würde ich die mit keinem meiner euronen weiter unterstützen. aber lassen wir das(;

also unter XP hab ich damals immer den Nvidia-Treiber Version 1.82 (o.ä. auf jedenfall 1.8) und hab diesen, nachdem ich kurze zeit 1.9 drauf hatte, dann auch wieder installiert, weil ich mit dem 1.8 viel bessere frames erreichen konnte.

Das Problem wird bloß sein, dass dieser nicht windows 7 kompatibel ist. weiß nicht wies bei Vista ist.

Find das eh seltsam dass das Problem unter Vista auftritt, wo doch auf den DVD-Verpackungen die Vista-kompatibilität garantiert wird.

lg Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mahlzeit,

bei Vista hatte ich keine Probleme, nur erst bei Win7.

Nur hatte ich bei Vista eine 32-bit-Version und bei Win 7 eine 64-bit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, vielleicht war meine Vermutung mit der Altersstruktur nicht ganz korrekt. ;) Hauptsache man ist mit Spass und Freude dabei!

Vielen dank für die Tips,

ich habe jetzt den 182.50 installiert und habe a) bessere Frames und B) nur einmal den CTD(aus dem nichts herraus) gehabt.

Der CTD kam bei nem Flug von Köln nach Hamburg, nach einer halben Stunde Flugzeit. Zu dem Zeitpunkt war ich auch nicht am Steuer, habe also

keinerlei Eingaben getätigt.

Danach habe ich mir nochmal die Starteinstellungen für die fsx.exe angeschaut. da hab ich dann mal ein häckchen reingemacht bei,

"Skalierung bei hohem DPI Wert deaktivieren". Keine Ahnung was das bedeuten mag, aber warum sollte er etwas skalieren?

Deswegen hab ichs ausgemacht.

Naja seitdem keine Bugs mehr. Ein paar Flüge von EDDF nach mallorca, london und paris, waren bis jetzt CTD frei.

Dazu muss ich noch sagen, dass diese CTD Freiheit nur mit der hier irgendwo bereits erwehnten Benutzung funktioniert.

Laden und dann nichts mehr ändern. Notfalls das Menü mit der Tastatur bedienen und alle 30 Minuten fünf Dollar an Microsoft überweisen.

Denn bei mir können 3 rechts-klicks hintereinander schon einen CTD provozieren.

Wie kann man solche pupsfehler nicht im nachhinein ausbügeln? Da hätten se den Entwicklern noch ne halbe mille in den AR**** schieben können

um wenigstens die Bugs noch auszubügeln. Eine Frechheit allen treuen MS Simulator Kunden gegenüber.

Was hat es mit dieser uiautomation.dll auf sich? Ich hab mal sowas gefunden und runtergeladen. Da stand was von im FSX Ordner "ersetzen".

Aber auf meinem gesamten System befindet sich keine uiautomation.dll oder gibt es die auf 64 bit systemen nicht? .

Ist da was schief gelaufen?

Den flusifix wollte ich mir mal von der Seite runterladen. Den hat Norton aber noch während des Downloads gesperrt. Seitdem hab ich da bischen bange vor.

Merzt der solche Bugs aus? Optimiert er irgendwelche CFGs im bezug auf die Hardware?

Bis jetzt bin ich erstmal CTD frei geflogen. Beim nächsten meld ich mich wieder. ;)

Echt schade, würde das Programm gerne benutzen ohne mir ständig gedanken über links oder rechts klicks machen zu müssen.

An den ADD ONs kanns ja irgendwie auch nich liegen. Meinen ersten CTD habe ich noch mit ganz nacktem FSX und nur FS global 08 gehabt.

Der Rechtsklick war damals auch schon CTD fördernd.

Gruß

P.S.:

Gibt es sonst noch irgendwelche Patches die ihr mir empfehlen könnt?

Ich habe den FSX mit Accelaration.(also sp1 und sp2 inkl.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

zum Thema FlusiFix.

Das kannst dir ohne Bedenken runterladen. K.A. warum dein Vierenwächter da Alarm schlug.

Das Programm merzt zwar das CDT Prblem unter Win7-64 nicht aus. Hat aber sehr gute Tuning und Optimierungstools enthalten.Damit kann man auch ein paar Bugs des FSX beheben.

Sicher könnte man das ganze auch durch manuelles editieren der FSX.cfg machen. Aber mit ein paar Mausklicks geht das halt wesentlich komfortabler.

Einen offiziellen Patch gibt es nicht. Noch nicht. Ob es je einen geben wird??? K.A.

MS ist das Problem ja nicht unbekannt, da es ja auch in den MS-Foren International diskutiert wird und auch in der Knoweledge-Base kann man darüber nachlesen.

Ob nun MS was dagegen tut?? laugh.gif

Ist wie bei Zahnschmerzen. Frage zehn Leute um nen Rat. Bekommst zehn verschiedene Tipps.wink.gif

Also... schau ma mal

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dange, werd mir das mit dem Flusifix nochmal anschauen. Hab manuell schon ein klein wenig was eingestellt.

Mal ne ganz dumme Frage!

Hat hier jemals jemand das Problem unter vista 32 bit oder w7 32 bit gehabt? Auch das mit dem rechts klick?

Vielleicht bau ich den ganzen PC einfach auf 32 bit um. Ich nutz den PC zur Zeit sowieso nur für den Simulator.

Vielleicht würd dann alles runder laufen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei 32-Bit hatte ich keine Probleme.

Wollte aber auf 64-Bit umsteigen, weil dann mein Board mehr als 4GB Arbeitsspeicher benutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verdammt, ich find im moment einfach keine Zeit zum fliegen und jetzt ist auch noch Karneval. ;)

Bei den paar Stunden VFR flug ist bislang noch nichts passiert.

Aber beim nächsten mal werd ich mir folgendes mal anschauen:

Ich habe n biscken rumgetrickst und eine ramdisk erstellt. Dort hab ich die Auslagerungsdatei reingepackt.

Jetzt hab ich da den Beitrag mit dem Speicher gelesen. Vielleicht versucht der FSX in den Speicher zu schreiben und erwischt ausgerechnet ne stelle, wo die Ramdisk ist.

Ausserdem betreibe ich den Speicher auch nicht mit std.-werten. ich hab ihn auf ca 1400 mhz untertaktet und die Spannungen runtegestellt. Dram voltage 1.60v und qpi 1.215v noch was

läuft an sich super stabil. Prime läuft 24 std. durch. Die Standart Specs vom ram wären 1600 mhz @ 1.65 volt und qpi dram 1.35v

Kann ich den bei 1400 mhz betreiben aber mit vollem saft?

Naja, wenn ich Aschermittwoch langsam zu mir komme, werd ich erstmal ne runde testen.

Falls wieder etwas kommt werd ich mich an die Auslagerungsdatei setzen.

Und falls et das nicht war, versuch ich den RAM mit std. specs zu betreiben. Da bleiben aber nur zwei Möglichkeiten. Alter standart Takt oder weiter hochtaken, bis der ram bei 1600 ist.

Wo habt ihr eure Auslagerungsdateien? Auf der Systemplatte oder ner extra Festplatte?

Habt ihr zufällig auch mit Ramdisks experimentiert, oder habt welche installiert für andere Programme?

Hat Windows 7 nicht so einen Virtualisierungs modus irgendwo? Vielleicht ist da irgend ein kleiner virtueller Bereich im RAM reserviert und der FSX trifft immer auf diesen Bereich.

Schaut mal ob da nicht irgendwas in so eine Richtung installiert ist.

Ist aber nen schuss in blaue, habe Windows 7 noch nicht gehabt, aber eben von diesem Virtualisierungszeug als Feature gelesen.

Vielleicht könnte es sowas sein.

Hellaaaauuuuuu! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ja das Problem mit dem Rechtsklick unter Windows Vista 32bit.

Jetzt bin ich auf Windows 7 64bit umgestiegen.

Nach dem Einfügen der uiautomationcore.dll in das FSX Hauptverzeichnis (ist auf einer extra Partition) hatte ich keinerlei Probleme mit Abstürzen mehr...

Endlich kann ich wieder ohne Probleme fliegen...

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

auch ich habe nun seit längerer Zeit die "uiautomationcore.dll" Lösung umgesetzt. Und es scheint zu funktionieren.

Wenn man sich durch div. Foren liest, so scheint es mir, ist dies wohl die meistverbreiteste Abhilfe. Wobei ganz klar gesagt werden muss, das es kein Allheilmittel istexcl.gif

Dieser "Bug" scheint auch mit unterschiedlicher Hardware, mehr oder weniger aufzutreten. Daher gibt es wohl auch kein Patentrezept.sad.gif

Bleibt nur zu hoffen, das MS sich der Sache Ernsthaft annimmt, und irgendwie nen Patch zaubert der allen hilft.

MIt irgendwelchen Experimenten an der FSx.cfg oder Eingriffen in die Systemdateien von WIN7 rate ich Laien ab. Wenn man das macht, sollte man auch wissen was man tut. Nicht auf irgendwelche Postings reagieren, schnell eon paar Einträge editieren, und am Ende geht gar nix mehr. Dann ist das Gejammere erst recht groß.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dave,

das mit dem Hinweis zur: uiautomationcore.dll schien sehr hilfreich gewesen zu sein. zumindest ist bisjetzt alles stabil.

Guten Morgen,

ich habe eine Seite gefunden, die eine eventuelle Problemlösung vorstellt, damit der FSX unter Win 7 64Bit nicht mehr abstürzt. Diese Seite ist auf english und hier erreichbar.

http://www.ramoonus....-windows-7-x64/

Zur übersetzung:

1. Laden Sie die Datei uiautomationcore.dll herunter

2. Entpacken Sie die Zip Datei

3. Kopieren Sie die uiautomationcore.dll in das FSX Basisverzeichnis (C:\Programme\Microsoft Games\Flight Simulator X\)

Die erforderliche Datei findet Ihr im oben angegeben Link. Sollten weiterhin Probleme bestehen, rate ich euch ein Update des Grafikartentreibers zu machen und Windows update auszuführen. Manchmal hilft es auch den Grafikartentreiber downzugraden (ältere Treiber) zu nutzen.

Fertig

Ich hoffe das daß hilft.

Gruss Dave

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dave,

das mit dem Hinweis zur: uiautomationcore.dll schien sehr hilfreich gewesen zu sein. zumindest ist bisjetzt alles stabil.

Hallo Ihr FSX Absturz geplagten, ich bedaure Euch sehr,

darum will ich jetzt auch mal meinen Senf dazugeben, bis vor ca. 1 1/2 Jahr hatte ich in etwa das gleiche Problem mit den schwerwiegenden Fehlerabstürzen, habe auch jede Menge ausprobiert um mit dem Problem fertig zuwerden, hat alles nichts gebracht.

Dann eines Tages verabschiedete sich während des Fluges nach New York der Rechner, nicht der FSX, nähere Untersuchung ergab, Netzteil platt ( 400 Watt). Was nun, erst mal überlegt woran das liegen könnte, wie sah mein System zu der Zeit in etwa aus.

Hardware: Dicke Grafikkarte die 2 Monitore mit Bildern belieferte, die je nach Belastung den Saft vom Netzteil anforderte, 2 eingebaute Festplatten, 2 externe Festplatten, 3 optische Laufwerke, Motherboard sehr Leistungsfähig, mit Soundlösung , konnte und kann man immer noch schön dran rum machen um ordentlich Leistung rauszuholen, aber wo Leistung ist, ist auch Wärme und die muss abgeführt werden mit Lüftern, 5 an der Zahl, davon ein grosser Gehäuselüfter, eingebaut in der linken Seitenwand, Durchmesser ca. 250 mm und das brauch alles Saft, vom Netzteil, das war in etwa die Hardware.

Software: WIN xP 64 bit, FSX Service Pack 2, mit den diversen Add-ons, Internetverbindung für den Internet Browser und dann auch noch eine Officelösung und verschiedene kleine Tools die im geheimen werkeln, aber auch CPU, GRAKA und das Systembelasten, alles versorgt von einem 400 Watt Netzteil, da sagte das Netzteil dann wohl eines Tages du kannst mich mal und verabschiedete sich ins Nirwana.

Neues Netzteil gekauft, 600 Watt, mit exakter Spannungsregelung (wichtig), mit von den PC-Componeten anforderbarer, Leistungsreserve, war nicht ganz billig.

Netzteil eingebaut und ich kann mich nicht erinnern wann ich seitdem mal wieder ein FSX Absturz mit besagter Fehlermeldung hatte.

Bis heute, aber da habe ich mein System richtig zu provoziert, mit jeder Menge Bildwechseln während des Fluges und herum geklicke in der Menueleiste, mit der Rundumsichttaste auf dem Joystick wärend des Fluges karussel gefahren, war richtig geil und dann plötzlich war es soweit, schwerwiegender Fehler bla, bla, bla, das ganze habe ich 2 mal gemacht, mehr wollte ich meinem Sytem nicht zumuten.

Also mal überlegen ob es an zu schwachbrüstigen Netzteilen liegen könnte.

Die Überlegungen bei einigen von Euch von einem 64 bit Betiebssystem wieder auf 32 bit zurück zugehen, würde doch nur dazuführen das Ihr euch ein zusätzliches Problem installiert, nämlich den sogenannten Speicherüberlauf (auch bekannt als Oms).

Was heisst den 32 bit, die CPU kann dann nur 32 bit (32 Infosignale bei einem Arbeitstakt) addresieren.

Mit freundl. Grüssen

Erwin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Erstens hat eine Absturz von FSX.exe (appcrash) an sich nichts zu tun mit Win7. Ich habe es auch mitgemacht mit Vista. Bei mir hat nachdem ich dann FSX.exe ersetzt habe für eine (gute) FSX.exe von einem Back-up immer geholfen. Man muss dann selbstverständlich einen Backup haben von Microsoft Flightsimulator X. Wenn das nicht den Fall ist, kann ich dir eine gute FSX.exe Datei geben. Das kann man ausprobieren ohne weitere Schaden.

Henk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Ich habe komischer weise seit kurzem das gleiche Problem.Nun möchte ich das mit der Lösung"uiautomationcore.dll"versuchen.

Könnte mir einer sagen wie ich da vorgehen muß mit der Installation.Ich habe nicht so viel Ahnung von der Sache,und will es nicht vergeigen.

Danke im Voraus

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry lesen sollte man können, ich habe die Anleitung dazu selber gefundenblush.gif

Steht ja schon drin.

Gruß Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Flug1

die uiautomationcore.dll einfach in das FSX Stammverzeichniss kopieren. Das wars schon.

@e.magic

Also an mangelnder Stromversorgung liegts bei mir nicht. Denn im 10 km nahen AKW-Isar 1 & 2, schieben die immer sofort nen Brennstab nach, wenn ich meinen PC einschaltewink.gif

Und das bei der Ausstattung deines PC´s ein 400 Watt Netzteil (das in der Abgabeleistung eher nur die Hälfte hat) nicht ausreicht ist eigentlich logisch.happy.gif

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach längerer Zeit will auch ich mal wieder was zu diesem Thema beitragen. Bin allerdings wirklich jeden Tag dem Geschehen gefolgt.

Also bei mir sieht sie Situation folgender Maßen aus. Vielleicht gibt es ja ein paar parallelen.

Das verschieben der uiautomationcore.dll hat das Problem auf jedenfall verringert. Allerdings kommt es bei mir auch auf die Laufzeit meiner Maschine an.

Heute wollte ich zum Beispiel einen Flug starten, nachdem mein System schon einige Zeit gelaufen ist. Schon nach kurzer Zeit kam die Fehlermeldung. Schalte ich den PC davor für kurze Zeit aus, kann ich den Flug meistens Problemlos durchziehen. Kurz nachdem ich heute die Fehlermeldung bekommen hab, hab ich mich mit der PMDG Jetstream auf n kleines Flugfeld in der Karibik gestellt um mit ihr n paar Runden zu drehen und n paar Landungen zu machen. Ich hab grad noch den start-up durchführen können schon war schicht im schacht.

also Fazit bei mir:

Rechner vor Flug aus: längere Flüge möglich

Rechner schon länger an: Kaum ein Flug möglich.

Kann es sein das sich das Problem mit irgendeinem Dienst denn ich davor ausgeführt hab nicht versteht.

lg Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wir haben den Fehler behoben :) bzw. PMDG

hier meine Problem Lösung für das ganze von PMDG da der Support da anscheinend eine Lösung gefunden hat!

Vorraussetzung Englisch Kenntnisse ;)

seit ich die UI von dene benutze stürzt er nichtmehr ab auch ein TreiberUpdate bei Nvidia war verfügbar nur glaub ich daran lag es nicht!

http://forums1.avsim.net/index.php?showtopic=280688

Grüße

Dani

p.s. ich hoffe es klappt bei euch auch

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

sorry, dass ich das Thema hier aufgreife, aber ich denke mein Problem passt ganz gut dazu.

In der Vergangenheit hatte ich den FSX mit Win Xp 32 bit betrieben, was unweigerlich zu einem "out of memeory " Fehler führte.

Also habe ich mein System auf Stand Windows 7 64 bit gebracht, jeoch erfolglos. Nach ca. 30 Minuten bis 1 Stunde Spielzeit, verabschiedet sich der FSX mit den Zeilen "ein schwerwiegender Fehler ist aufgetreten".

Mein System hat folgende Komponeneten:

Windows 7 64 bit

2 x 3,25 GHz Prozessor

4 GB Arbeitsspeicher

Nvidia GTX 260 mit 896 mb

Ich habe die die entsprechende uiautomationcore.dll eingefügt, jeoch ohne Erfolg. Das Ergebinis ist das selbe.

Weiterhin habe ich versucht mit dem Microsoft Support Kontakt aufzunehmen, was daran scheiterte, dass die Support Seite meinen Lizenzschlüssel nicht akzeptieren wollte und stattdessen für einene unregistrierten Support 72.- Euro verlangt.

Ich bin so ziemlich mit meinem Latain am Ende.

Ich mein, es kann doch nicht sein, dass das Spiel nur ca. 60 Minuten läuft und sich dann verabschiedet?

Bin für jeden Hinweis dankbar,

viele Grüsse

Sturmfahrt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sturmfahrt,

ich finds gut, dass du das Thema wieder aufgreifst, immerhin können wir so jedem helfen.

Den Microsoft-Support kannst du komplett vergessen... Das sind Pfeifen.

Hast du auch die uiautomationcore.dll von PMDG benutzt? TAP und ich haben mit vielen verschiedenen uiautomationcore.dlls rumprobiert, aber nur die von PMDG hat geholfen.

Mit der angehängten .dll müsste es auf jedenfall funktionieren. Wenn nich, melde dich.

lg

Max

UIAutomationCore.zip

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...