Jump to content

TBM900, scheitere beim Start


Recommended Posts

Vielen Dank für Deine Hilfsbereitschaft! Dass der Throttle sich bei stehendem Triebwerk nur eingeschränkt bewegen lässt, habe ich auch gedacht und festgestellt. Aber, das ist nun mein Hauptproblem. Wenn ich das Triebwerk nun starte, trotzdem ich im Maintenance manager schon die gefluteten Teile ersetzt habe, wird es wohl wieder beschädigt. Ich verstehe auch nicht, warum nach einer Neuinstallation zwar alle Schnellsichten weg sind, der Schubhebel aber noch immer in der selben Position ist! Ich habe schon die config Dateien für die TBM gelöscht, trotzdem!  Welche Konfigurationsdateien könnten noch für das Verhalten des Throttle Hebels verantwortlich sein?

Übrigens, das Handbuch das ich mir heruntergeladen habe hat 736 Seiten. Es ist nicht das mitgelieferte!

 

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank. Nun, ich habe den Flieger komplett neu installiert, alle gefundenen Config Dateien und Mixture.lua gelöscht. Nun habe ich ein jungfräuliches Flugzeug. Nun richte ich die Sichten und den Joystick neu ein. Dann sehe ich mit dem Schubhebel und Mixture.lua weiter.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du dir die Cockpitsichten komplett eingerichtet hast, dann sind sie in der Datei TBM900_prefs.txt (im Hauptverzeichnis der TBM-900) abgespeichert.

Wenn du dir diese Datei sicherst, dann kannst du die Sichten nach einer erneuten Neuinstallation sofort wieder herstellen.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank! Das ist, bei meiner Ungeduld ein wichtiger Hinweis. Wer weiß, wie oft ich noch unbedacht Mist baue. 😜

Was Anderes, Hermann (airways pirat) hat mir für die Einrichtung von meinem Hotas für die Bedienung der TBM dieMixture.lua und die Einrichtung der Throttle Einheit gepostet. Eigenartigerweise kann ich keinem der 3 möglichen Hebel, die da sind 1, 2 und 3 die Funktion Mixture zuweisen. Nach jedem neuen öffnen der Einstellungen des Joysticks steht dort wieder "none"!

Aber ohne die korrekte Bedienmöglichkeit der Schubeinheit ist ein reales Fliegen kaum möglich.Jedesmal in die Sicht für die Throttle zu wechseln und dort mit der Maus aufs Geratewohl herumfuhrwerken, ist witzlos! Muss ich mir einen neuen Stick zulegen? Da verzichte ich eher auf die TBM!

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte auch mal mit der Mixture.lua experimentiert, mit dem Erfolg, dass der Schubregler immer wie festgewachsen auf Flight Idle stand, und die TBM 900 sofort abgefackelt ist.

Ich werde mich mal nun normal mit der TBM 900 beschäftigen und vertraut machen. Alles Andere kommt dann später.

Link to comment
Share on other sites

Ja, genau das passiert bei mir auch. Sobald ich die Mixture.lua ins Sript-Verzeichnis von Lua schiebe, ist beim nächsten Start der TBM der Throttle auf der 2ten Ebene und ist nicht mehr zurück auf die 1ste zu bewegen. Wenn man dann startet, fackelt der Motor ab! Ich muss dann wohl auch mich ohne dem Kombischubhebel aif Hardware gelegt begnügen. Aber, es macht weniger Spass! Mit der Maus oft in noch dunkler Umgebung! 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Flightrookie:

Ich hatte auch mal mit der Mixture.lua experimentiert, mit dem Erfolg, dass der Schubregler immer wie festgewachsen auf Flight Idle stand, und die TBM 900 sofort abgefackelt ist.

Ich werde mich mal nun normal mit der TBM 900 beschäftigen und vertraut machen. Alles Andere kommt dann später.

Das ist schon sehr seltsam. Bei mir läuft das wie geschmiert. Ich hatte vor meinem Honeycomb Bravo Throttle den Flight Throttle Quadrant von Logitech und dieser hat auch Mixture.lua akzeptiert und das getan, was von ihm erwartet wird. Davor hatte ich den Thrustmaster 16000. auch mit diesem konnte ich den Throttle problemlos bedienen.  Aber ich kann mir das so aus der Ferne nicht erklären, was bei euch schiefläuft.

Link to comment
Share on other sites

So sieht übrigens meine "Bravo" Belegung für die TBM aus. Mit dem rechten roten Hebel bewege ich den Throttle von Cutt Off über Low Idle und High Idle in die Flight Idle Position. Mit dem linken schwarzen Hebel bediene ich den Throttle in der linken Ebene von Full Power bis Reverse. Und wenn ich Zeit habe, werde ich das Teil entstauben 🙂

 

 

                   

Please login to display this image.

  

Link to comment
Share on other sites

Ich habe im Handbuch eine Lösung für den Ebenenwechsel und Bewegung des Hebels in der 1sten Ebene gefunden:

 

"While the throttle is on the right side of the hpattern, it is referred to as being in the “condition”
mode. In this mode, the propeller is always kept feathered. Movement of the throttle in this position serves
as the fuel control to transition the engine between
CUT OFF, LOW IDLE and HIGH IDLE.
To move the throttle in this mode use the mouse,
or use the following X-Plane command actions (bindable to a key or joystick button):
sim/engines/mixture up (aka “Mixture rich
a bit”)
sim/engines/mixture down (aka “Mixture
lean a bit”)"

 

Funktioniert !A! Jetzt muss ich nur mehr die Sperrfunktion für die Taxi und Revers, also Schubumkehrsperre zuweisen. Leider kühlt sich meine nach dem Probestart wieder abgestellte Maschine erst ab. 

So, siehe screenshot, kann ich nicht starten. Muss nicht schon wieder das Triebwerk abfackeln!

Oder gibt es eine Schnellkühlung? Im Handbuch habe ich sowas ähnliches gelesen, ohne Spritzufuhr in einem bestimmten Modus starten. Müsste aber jetzt suchen.

Please login to display this image.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann,

 

deine obige Beschreibung hat mich schon erheblich Schritte weitergebracht. Ich kann nun den Schubregler in der rechten Ebene von CUT OFF über HIGH IDLE in FLIGHT IDLE bewegen.

Da ich keinen Mixture-Regler habe, musste ich mir einen anderen Regler dafür konfigurieren, den ich auf Mixture 1 eingestellt habe.

 

Mit dem Throttle-Regler kann ich jetzt die Startleistung einstellen, leider habe ich noch nicht die Möglichkeit gefunden, mit meiner Thrustmaster-Konfiguration in den Reverser zu gehen.

Vielleicht kannst du mir dazu noch einmal einen Tip geben. Bitte auch für den Knopf/Schalter (an der linken Seite) am Schubregler.

 

Danke und Gruß

Horst

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Flightrookie:

Mit dem Throttle-Regler kann ich jetzt die Startleistung einstellen, leider habe ich noch nicht die Möglichkeit gefunden, mit meiner Thrustmaster-Konfiguration in den Reverser zu gehen.

Vielleicht kannst du mir dazu noch einmal einen Tip geben. Bitte auch für den Knopf/Schalter (an der linken Seite) am Schubregler.

 

Das Problem hat sich aufgelöst, ich hatte an meinem Thrustmaster-Schubregler einen Taster auf Reverser geschaltet, damit komme ich nun auch in TAXI RANGE und REVERSE RANGE.

Hierzu musste ich auch die Ansprechkurve für den THROTTLE auf die Beta-Funktion legen.

 

Please login to display this image.

 

Wow, das hat wieder einmal viel Gehirnschmalz gekostet. 🤣🤣🤣

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb stevebiker:

Leider kühlt sich meine nach dem Probestart wieder abgestellte Maschine erst ab. 

So, siehe screenshot, kann ich nicht starten. Muss nicht schon wieder das Triebwerk abfackeln!

Oder gibt es eine Schnellkühlung? Im Handbuch habe ich sowas ähnliches gelesen, ohne Spritzufuhr in einem bestimmten Modus starten. Müsste aber jetzt suchen.

Schnellkühlung? Ja, die gibt es. Ignition Off, Starter On, Kühlen Kraftstoff einspritzen und man kann zusehen, wie die Turbine abgekühlt wird. Ist natürlich nicht besonders umweltfreundlich, und bei den Spritkosten .......... 😞

  

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb airway pirat:

Schnellkühlung? Ja, die gibt es. Ignition Off, Starter On, Kühlen Kraftstoff einspritzen und man kann zusehen, wie die Turbine abgekühlt wird. Ist natürlich nicht besonders umweltfreundlich, und bei den Spritkosten .......... 😞

  

 

Bist du sicher, dass das so richtig ist?

Die Clearing Procedure einer PT6  wird z.B. auch dann angewandt, wenn der  eingespritzte Treibstoff nicht zündet.

 

Noch mehr Treibstoff kann da nicht die Lösung sein.

 

Bei der PT6 ist immer darauf zu achten, dass vom Kompressor genügend Luft komnt.

Sobald zuviel Sprit oder zu wenig Luft vorhanden ist, geht die ITT über den Jordan.

Ein kleiner Test, schiebe im Idlebetrieb den Powerlever kurz schnell nach vorn und beobachte die ITT.

Der kurze Befehl N1 zu erhöhen führt dazu, dass mehr Sprit eingespritzt wird, der Kompressor dreht aber noch gleich schnell und liefert nicht mehr Luft, die ITT steigt. Erhöht sich dann langsam N1 wird es wieder kühler.

Ca. 20% der Kompressorluft wird für die Verbrennung benötigt, 70% für die Kühlung innerhalb der Turbine!

 

Und genau aus diesem Grund führt zuviel Sprit im Brennraum bei der Zündung zur Überhitzung.

 

Und genau das erklärt auch, warum man erst bei mindestens 12% N1 Sprit einspritzen soll.

 

Und es erklärt auch, warum nach der Zündung die ITT stark anzeigt und mit zunehmender Drehzahl wieder abfällt

 

Die PT6 braucht Luft!

 

Kurz und gut,

die Lösung die ich kenne ist:

1) Fuel Cut Off

2) Starter (ohne Ignition)

 

Also mit Luft kühlen.

Selbst 300° heisse Kompressorluft kühlt eine 700° heisse Brennkammer.

 

Jetzt kann es sein, dass bei der Hebelei eures Fliegers der Fuel Cut Off automatisch geschieht, da kenne ich mich nicht mit aus, aber mit Sprit kühlen dürfte nicht richtig sein.

 

Günther

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gern geschehen.

Nur zur Klärung, ich habe eben die von dir gezeigte Startprozedur gelesen.

Dort findet sich die Bezeichnung Ng, damit ist das gleiche gemeint, wie das von mir verwendete N1.

Es ist die Drehzahl der Turbine, welche den Kompressor antreibt und welche die Energie in Form heisser Gase zur Verfügung stellt, kurz N-G(asgenerator)

 

Link to comment
Share on other sites

Ja, klar. Aber, irgend etwas stimmt mit meinem Flugzeug nicht. In dem auf der 1sten Seite dieses Beitrags verlinkte Video fliegt der Dmonstrator in 10 000ft mit 220kn. Ich kann auf dieser Höhe max 140-145kn fliegen, sonst steigt die Maschine, egel wie oft ich VS und Alt aktiviere. Flaps sind selbstverständlich nicht unten. Eigentlich wollte ich bei der Navigation den VNV Modus tsten, wie im Video bezeigt. Aber so wird das nix! 

Link to comment
Share on other sites

So ein Thema gab es vor kurzem bezgl. der King Air 🙂

 

Alles was mir dazu einfällt ist: Trimmung

 

Kannst du ein Bild vom Cockpit zeigen, die wichtigsten Instrmente, die Stellung der Trimmung, Ng, Prop RPM  etc., es können auch mehrere Bilder sein.

Die TBM 900 wird so realistisch simuliert, dass man dieses Verhalten aufgrund der Instrumentenanzeigen erklären könnte.

 

/Günther

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Othello:

 

Bist du sicher, dass das so richtig ist?

 

Jetzt kann es sein, dass bei der Hebelei eures Fliegers der Fuel Cut Off automatisch geschieht, da kenne ich mich nicht mit aus, aber mit Sprit kühlen dürfte nicht richtig sein.

 

Günther

 

 

 

Auszug aus dem offiziellen Handbuch der TBM 900 vom Hersteller Daher:

 

 

Please login to display this image.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb stevebiker:

Ja, klar. Aber, irgend etwas stimmt mit meinem Flugzeug nicht. In dem auf der 1sten Seite dieses Beitrags verlinkte Video fliegt der Dmonstrator in 10 000ft mit 220kn. Ich kann auf dieser Höhe max 140-145kn fliegen, sonst steigt die Maschine, egel wie oft ich VS und Alt aktiviere. Flaps sind selbstverständlich nicht unten. Eigentlich wollte ich bei der Navigation den VNV Modus tsten, wie im Video bezeigt. Aber so wird das nix! 

 

Wie Günther schon schrieb: Bilder wären gut zur Problemlösung. Bilder sagen mehr als Worte. Man sollte schon wissen, ist die Flughöhe vorgewählt, ist der AP aktiviert und und und!

Link to comment
Share on other sites

Ja, soweit so gut. Welche Stellung hat der Powerlever?

Und eine ITT von 150° ist doch auch nicht heiss?

 

Ich muss gestehen, diese Procedur kenne ich nicht.

 

Unter heiss verstehe ich einen Hot Start, das sind dann über 1000° Celcius.

Spannend, jetzt will ich es genau wissen 🙂

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Othello:

Kannst du ein Bild vom Cockpit zeigen, die wichtigsten Instrmente, die Stellung der Trimmung, Ng, Prop RPM  etc., es können auch mehrere Bilder sein.

Die TBM 900 wird so realistisch simuliert, dass man dieses Verhalten aufgrund der Instrumentenanzeigen erklären könnte.

 

 

Nun, ich muss es wiederholen. Dann mache ich Bilder, heute wird es aber nix mehr, habe leider Haushaltspflichten, meine Frau ist nicht ganz gesund.

Vielen Dank in der Zwischenzeit. Ach ja, wie ich den Flug dann abbrach und den nächsten Flughafen anflog, konnte ich manuell die Geschwindigkeit locker auf über 200kn erhöhen und die Höhe halten.

Alles weitere morgen.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Othello:

Spannend, jetzt will ich es genau wissen 🙂

 

Ja, das ist etwas neues, 2 Sekunden wird eingespritzt, zum Versunsten lassen, nach 30 Sekunden dann mit Luft durchgeblasen? Bedeutet Abort das?

Danach dann Starter aus.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Privacy Policy & Terms of Use