We are looking for two additional A330 pilots to join our advisory team.  We will ask for credentials (sorry for that), but if you are willing to assist contact us on mathijs.kok@aerosoft.com

Jump to content

X-EUROPE Kirchen etc


Frithjof
 Share

Recommended Posts

vor 13 Stunden , Frithjof sagte:

wieviele Neuapostolische Kirchen werden denn als Kirchenobjekt dargestellt? Hat das mal jemand gecheckt?

Gute Frage!!!

Der schwierige Aspekt, der mir auffiel war vor allem, dass diese spezielle Art von Kirchen oft größere Grundflächen haben, und dann als riesige Kathedralen in Erscheinung treten. Von daher begrüße ich Eure Überlegungen sehr, wie sich das Problem eingrenzen lässt ...

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten, fritzclaaren sagte:

Gute Frage!!!

Der schwierige Aspekt, der mir auffiel war vor allem, dass diese spezielle Art von Kirchen oft größere Grundflächen haben, und dann als riesige Kathedralen in Erscheinung treten. Von daher begrüße ich Eure Überlegungen sehr, wie sich das Problem eingrenzen lässt ...

Leider lässt sich das Problem aus meiner Sicht nicht per "neuapostolisch", oder "freikirchlich" eingrenzen. Auch moderne Neubauten der beiden goßen Kirchen, vor allem innerhalb von Großstädten, weichen meist deutlich von den klassischen "Grundrissen" ab. Anders herum gibt es auch einige "spezielle Arten von Kirchen", die in klassischen Kirchen-Gebäuden untergebracht sind. Ich befürchte, dass sich das nur per Hand im WED entschärfen lässt.

Link to comment
Share on other sites

Die Kachel +50+009 ist auffällig: Es gibt nur 2 "building:part"-Fälle (z.B. Alsfeld), aber über 550 "building=church". Darunter befinden sich viele buildings, die keine klassische Kirche sind, z.B. auch Pfarrämter, sogar "Jugendräume" also eher Bürogebäude, oder normale buildings. Dazu kommen etliche moderne großflächige Kirchen-Neubauten, die über X-Europe mit unpassenden, klassischen Kirchen-Objekten belegt sind (z.B. Raum Gelnhausen, Treysa). Ich habe viele dieser Stellen nur mit exclusions behandelt, damit sind die buildings komplett weg. Allerdings lebt OSM. Wenn Pfarrämter auf "building=office" geändert werden, bleiben die buildings auch zukünftig verschwunden. 1-churches liegt oberhalb 4-scenery. Wie wollen wir damit grundsätzlich umgehen?

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht ob wir einfach viel zu viel Aufwand betreiben. Ich für meinen Teil "kümmere" mich derzeit nur noch um Kirchen in größeren Ortschaften. Und das nur wenn sie entweder fehlen oder Fassadenkisten sind.  Allein in der Kachel Magdeburg sind nördlich Gardelegen bis Wittenberge fast alle Dorfkirchen fehlerhaft als Wohnhäuser dargestellt. Da ich zu den Dörfern aber auch keinen persönlichen Bezug habe werde ich das einfach so belassen. In den größeren Ortschaften wird dann auch mal eine (oder zwei) Kirche(n) gesetzt.

 

Hier mal ein Beispiel was ich meine: Nördlich von Oschersleben (dem ich zwei Kirchenobjekte spendiert habe) liegt das kleine Dorf Emmeringen. Dort gibt es einen Gutshof und eine Kapelle. Diese wurde vorher dargestellt als Wohnhaus wie es auf der anderen Straßenseite liegt. Nun kann sich mal jeder überlegen ob er diese Kapelle vermissen würde. 

 

Bildmitte unten... Der "Klotz" stellt das alte Gutshaus dar.

969660660_Cessna_172SP-2022-01-2812_48_10.thumb.jpg.de11544316187195f80bbcc69bbd5659.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten, Frithjof sagte:

Ich weiß nicht ob wir einfach viel zu viel Aufwand betreiben

Ich sehe das auch so. Die kleineren Ortschaften lasse ich links liegen; wobei ich vorher überprüfe, ob Objekte doppelt gesetzt wurden. Das geht recht schnell. Größere Ortschaften scanne ich schon. 

Michael: Ich fände es auch gut, wenn man statt der exclusion in der common Bibliothek ein paar Gebäude hat, die man statt der Kirche oder dem Pfarramt  setzen könnte

 

Edit: Obwohl: Wenn ich an den Stellen, wo eine "falsche" Kirche gesetzt ist, eine Exclusion setze, wo nur die Objekte gesperrt sind und nicht die facades, dann müsste die doch durchgelassen werden, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 hour , Pitt153 sagte:

Ich sehe das auch so. Die kleineren Ortschaften lasse ich links liegen; wobei ich vorher überprüfe, ob Objekte doppelt gesetzt wurden. Das geht recht schnell. Größere Ortschaften scanne ich schon. 

Michael: Ich fände es auch gut, wenn man statt der exclusion in der common Bibliothek ein paar Gebäude hat, die man statt der Kirche oder dem Pfarramt  setzen könnte

Hängt immer auch von der Konstellation ab. Hatte in kleineren Ortschaften ein paar Fälle, wo Kirche und Pfarramt jeweils als church nebeneinander liegen und so in X-Europe als mittelgroße Doppeldecker auftauchen. Anderserseits gibt es richtig große Funktions-Baukomplexe, die über einen einzigen closed way als church getagt sind.

 

vor 2 Stunden , Frithjof sagte:

Diese wurde vorher dargestellt als Wohnhaus wie es auf der anderen Straßenseite liegt. Nun kann sich mal jeder überlegen ob er diese Kapelle vermissen würde. 

Die Kapelle würde nur der vermissen, der da beheimatet ist. So etwas für 1-churches korrigieren zu müssen, steht sicherlich ganz unten auf der Prioritätenliste.

 

Letztlich ist es aber so ... und das war meine Überlegung:

Wenn ich nur per exclusion eine aktuelle OSM-Macke über 1-churches entferne, ist diese Korrektur fixiert. Wird OSM an der Stelle weiter gepflegt, Armin macht auch in Zukunft Updates für X-Europe, bleibt die einmal gesetzte 1-churches-exclusion. Wenn wir auf die reine Verwendung von exclusions (ohne gleichzeitig eine church zu setzen) verzichten, bleibt die exclusion-Lücke bestehen, könnte aber über die OSM- und X-Europe-Pflege vielleicht in Zukunft korrekt in Szene gesetzt werden.

Link to comment
Share on other sites

Hier ein Beispiel aus Niedergündau +502046 +009.1062

1327002101_Niedergrndau.thumb.jpg.122583fa125325015b5dfc19781a52a4.jpg

X-Europe bringt einen prächtigen Kilian-Kirchenbau

583623327_Christknig.thumb.jpg.f0260ff026313bbea52d6246863860ff.jpg

Tatsächlich handelt es sich um einen modernen Neubau building=church. Wäre ich früher darauf gestoßen, hätte ich in OSM das 10-eckigen Hauptgebäude "church" separiert, Verbindungstrakt und Erweiterungsbau vereinzelt. Wenn ich jetzt alles per exclusion ausknipse, bleibt die Fläche leer, kann aber auch nicht mehr über X-Europe-Updates verbessert werden.

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Ich freue mich über euer Engagement. :) Und es wird auch im Hinblick auf XP12 nicht vergebens sein, die Kombi Orthos plus X-Europe dürfte für alle weiterhin die beste Lösung sein. BTW: X-Europe läuft sehr gut unter XP12, Anpassungen sehe ich momentan nur bei der Vegetation und beim network.

 

Zurück zu den Kirchen: Zukünftig werde ich "building:part=church" nicht mehr erzeugen, das lässt sich gut rausfiltern. Wäre gut wenn alle Kirchen die in OSM mit "building:part =yes" verschönert wurden, auf "building:part=church" geändert werden. OSM Wiki lässt dies zu https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:building:part und wenn dann noch der Umriss der Kirche wie dort beschrieben als eigenes Polygon mit "building=church" gemacht wird (wird auch so empfohlen: there should be one area (closed way or multipolygon) marking the outline of the whole building, tagged with building=... ), würde bei mir gleich alles richtig erzeugt und wir hätten evtl weniger Arbeit.

 

@Pitt153 Peter, du bist doch in solchen Sachen recht fix, könntest Du prüfen, ob bei den Kirchen mit "building:part=church" ein umschließendes Polygon mit "building=church" ist und ggf. dieses ergänzen wenn es fehlt? Dann würde ich anschließend für D so wie oben beschrieben angepasst ein Update erzeugen und euch hier einstellen.

 

vor 20 Stunden , Frithjof sagte:

Ich weiß nicht ob wir einfach viel zu viel Aufwand betreiben. Ich für meinen Teil "kümmere" mich derzeit nur noch um Kirchen in größeren Ortschaften.

Ja, das sehe ich auch so. Ich denke dass es vor allem in größeren Ortschaften vorkommt.

Ach ja, kannst du mir noch die aktuelle earth.wed.xml zukommen lassen? Sie fehlt im Download von oben. Ich würde gerne mal drüber gucken.

Link to comment
Share on other sites

Vor 1 Stunde, simHeaven sagte:

Peter, du bist doch in solchen Sachen recht fix, könntest Du prüfen, ob bei den Kirchen mit "building:part=church" ein umschließendes Polygon mit "building=church

puh, ne echte Bestrafung, sind ganz schön viele, das wird etwas dauern

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten, simHeaven sagte:

nee, dann lasse es, entschuldige.

ist schon in Ordnung. Bin gerade dabei, dauert ca. 3 Stunden, ich sag Bescheid. Schon einige building=yes in church umgeschrieben

Link to comment
Share on other sites

Ich nehme +49+009, +49+010 +49+011 ... und liefere gleich ab.

 

ich glaube, dass ich für mich die einfachste und effektivste Lösung gefunden habe:

 

1. Schritt: Per Overpass den Bereich über Koordinaten auf "building:part=church" screenen, alle Treffer in WED bearbeiten.

Dann neue Overpass-Selektion per JOSM über gleiche Koordinaten auf "building=church" screenen

2. Schritt: In JOSM per Search "building:part"="yes" suchen, alle Treffer in WED bearbeiten

3. Schritt: In JOSM aus der Trefferliste "building=church" einfach nach "saal" suchen, die gefunden Treffer in JOSM heranzoomen und in WED die buildings excluden, die keine klassische Kirche sind

4. Schritt: In JOSM aus der Trefferliste nach "apostolisch" suchen und wie in 3. verfahren

Abschließend könnte man noch stichprobenartig über die gefunden churches gucken, aber ...

 

Die Abarbeitung der 3 Kacheln dauert ca. 1,5 Stunden.

 

Mache mit +48+009, +48+010,+48+011 weiter.

 

 

+49+011.dsf +49+009.dsf +49+010.dsf

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 hour , simHeaven sagte:

Zurück zu den Kirchen: Zukünftig werde ich "building:part=church" nicht mehr erzeugen, das lässt sich gut rausfiltern. Wäre gut wenn alle Kirchen die in OSM mit "building:part =yes" verschönert wurden, auf "building:part=church" geändert werden. OSM Wiki lässt dies zu https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:building:part und wenn dann noch der Umriss der Kirche wie dort beschrieben als eigenes Polygon mit "building=church" gemacht wird (wird auch so empfohlen: there should be one area (closed way or multipolygon) marking the outline of the whole building, tagged with building=... ), würde bei mir gleich alles richtig erzeugt und wir hätten evtl weniger Arbeit.

Vermutlich ist der Aufwand alles in ein Multipolygon zu packen größer, als zu excluden und eine passende Kirche setzen. Z.B. die Kirche in Alsfeld besteht aus einem ganzen Schwung building:parts.

Edit: St. Lukas im München ist auch ein schöner OSM-Klopper.

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Hier nochmal ein kleiner Fahrplan, dann wird es evtl deutlicher:

  1. Wenn das Gebäude nichts mit einer herkömmlichen Kirche zu tun hat, würde ich da auch nix machen.
  2. Wenn es wie eine herkömmliche Kirche aussieht, dann building:parts nach church ändern falls erforderlich
  3. Und prüfen ob der gesamte Umriss als way oder relation mit building=church erfasst ist. Wo nicht, da noch ergänzen.
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten, simHeaven sagte:

Wenn das Gebäude nichts mit einer herkömmlichen Kirche zu tun hat, würde ich da auch nix machen.

Was machen wir z.B. mit building=church, name="Königsreichssaal", o.ä.? Das sind meist Standard-buildings, werden aber als Kirche dargestellt.

Besser, wir hätten in _common dafür ein paar zusätzliche Standard-buildings.

Link to comment
Share on other sites

Jungs haltet mal inne.... Wir sind grad dabei den Überblick über die Kacheln zu verlieren. Ich muss das erst mal sortieren. hmkaiser hat jetzt nämlich Kacheln eingereicht die Pitt153 angemeldet hatte...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...