Jump to content

How to get lost in less than 80 days...


Mr. Jones
 Share

Recommended Posts

Hallo wackere Mitstreiter!

Obwohl ich schon seit den 90er Jahren eine Geschäftsbeziehung zu Aerosoft pflege ist dieser Event 2017 an mir vorbei gegangen. Dieses Mal aber werde ich mir dieses Abenteuer aber nicht entgehen lassen. Mein Heimatflughafen ist EDDB, von dem ich mich schon frühzeitig aufmachen werde um pünktlich zum Start in London zu sein. Und damit es für mich wirkliche ein Abenteuer wird habe ich mich für ein Flugzeug aus der Zeit vor 1970 entschieden.

Teilnehmen werde ich mit der Lookheed Electra 10A in der klassischen Ausführung ohne GPS. Vermutlich werde ich zwischen dem 7. Februar und dem 1. März erst mal verloren gehen, da die Dichte der Drehfunkfeuer auf der Strecke zwischen Yokohama und San Francisco über die Nordroute eher übersichtlich ist. Ich denke, beim nächsten Contest in 4 Jahren bin ich dann wieder dabei und steige einfach in San Francisco wieder ein 😉

Wir sehen uns in London!

Jones

--------------------------------------------------------------------------------

Hello fellow competitors!

Although I have had a business relationship with Aerosoft since the 90s, the 2017 event passed me by. This time, however, I will not miss out on this adventure. My home airport is EDDB, from where I will leave early to be in London in time for the start. And to make it a real adventure for me, I have chosen a pre-1970 aircraft.

I will take part with the Lookheed Electra 10A in the classic version without GPS. I will probably get lost between the 7th of February and 1st of March, as the density of stations for radio navigation on the route between Yokohama and San Francisco via the northern route is rather manageable. I think for the next contest in 4 years I will have my bearings again and just get back into San Francisco 😉

See you in London

Jones

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • Administrator

Hallo Jones,

 

ich hoffe nicht, dass Du irgendwann während der Tour verloren gehst.

Du kannst ja dann versuchen, Kontakt zu anderen Teilnehmern aufzunehmen. Vielleicht ist ja jemand in der Nähe und kann Dir weiterhelfen....

Es wird schon klappen.

Und die Electra (eine gute und abenteuerliche Wahl) ist ja nicht zu übersehen...

Viel Spaß und Glück bei der Reise um die Welt.

 

I hope you don't get lost at some point during the tour.

But you can try to contact other participants. Maybe someone is nearby and can help you further....

I think, it's going to be fine.

And the Electra (a good and adventurous choice) can't be missed....

Have fun and good luck on your trip around the world.

 

Greets Heinz :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dear Mr. Jones,

Even though your antique airplane is much more powerful and thirsty than my Mooney, speeds are very close and range might also come close. If you fear to get lost, I might be able to give you some guidance or even formation flying with my Mooney on the way from Japan to Alaska...  😉

Best Regards,

Bernd aka EDNR-Cruiser

Hallo Mr. Jones,

Falls Du wirklich einmal Angst haben solltest verloren zu gehen, kann ich Dir anbieten mir und meiner Mooney zu folgen oder sogar Formation zu fliegen. Die Mooney hat zwar lange nicht so viel Leistung wie die Electra aber die Performance sollte sehr nahe liegen und bei der Range könnten die Legs gerade noch passen für Dich wenn wir hoch genug fliegen und Du den Lautstärkeregler deiner Sternmotoren auf ein wenig leiser stellst...  😉

Best Grüße aus der Oberpfalz,

Bernd aka EDNR-Cruiser

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

On 22.12.2021 at 12:28, Indrajit Sen Gupta sagte:

If you get lost Mr Jones, just put a note in a glass bottle and throw it out of the window... someone is sure to pick it up when it reaches some beach.

A glass bottle is always in my emergency box 😉

 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden , EDNR-Cruiser sagte:

Dear Mr. Jones,

Even though your antique airplane is much more powerful and thirsty than my Mooney, speeds are very close and range might also come close. If you fear to get lost, I might be able to give you some guidance or even formation flying with my Mooney on the way from Japan to Alaska...  😉

Best Regards,

Bernd aka EDNR-Cruiser

Hallo Mr. Jones,

Falls Du wirklich einmal Angst haben solltest verloren zu gehen, kann ich Dir anbieten mir und meiner Mooney zu folgen oder sogar Formation zu fliegen. Die Mooney hat zwar lange nicht so viel Leistung wie die Electra aber die Performance sollte sehr nahe liegen und bei der Range könnten die Legs gerade noch passen für Dich wenn wir hoch genug fliegen und Du den Lautstärkeregler deiner Sternmotoren auf ein wenig leiser stellst...  😉

Best Grüße aus der Oberpfalz,

Bernd aka EDNR-Cruiser

Das sollte wir auf jeden Fall mal spätestens in Yokohama im Flughafen-Casino bei der Etappenfeierbesprechen 😉

 

Grüße nach Regensburg (Da war ich das letzte mal zur Baseball WM... lange her)

 

Jones

 

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem frühzeitigen Aufbruch hat dann schon mal nicht geklappt. Heute Morgen um 0500 gab es die Freigabe zum Start in Berlin. Das Wetter war beim Start schon recht, sagen wir mal Weihnachtlich, und sollte sich im Laufe des Fluges nur geringfügig ändern.

Ich wollte nur einen kurzen Zwischenstopp in meiner Heimatstadt Mülheim an der Ruhr einlegen um die Familie zu besuchen. Also erst mal Kurs auf EDLE genommen. Allerdings wollten die mich, nachdem ich so lange nicht mehr da war, erst mal nicht so schnell weg lassen. Das endete dann mit dem einen oder anderem Bier in der Hand beim Schwager. Nun gut, dann direkt morgen weiter nach London, kurz einchecken und dann wieder zurück in Richtung Osten.

 

The early departure didn't work out. This morning at 0500 I was cleared for Take-off in Berlin. The weather at take-off was already quite, shall we say, Christmassy, and was to change only slightly in the course of the flight.

I only wanted to make a short stopover in my home town of Mülheim an der Ruhr to visit family. So first I set course for EDLE. However, after I hadn't been there for so long, they didn't want to let me leave so quickly. That ended with a beer or two in my hand at my brother-in-law's place. Well, I'll continue on to London tomorrow, check in briefly and then head back east.

 

 

 

Screenshot (2).png

Screenshot (3).png

Link to comment
Share on other sites

25.12.2021

 

EGLC - HLS - LYD - ABB - MTD - BSN - TRO - LSE - LFLL

 

Natürlich bin ich nicht losgekommen am heiligen Abend. Also direkt von Mülheim/Essen nach London, kurz tanken und die Meldung ausfüllen und direkt weiter. London liegt, wie nicht anders zu erwarten, im Nebel.

 

image.thumb.png.fcfe1f3af469b750fb7e9c80debecdd3.png

 

Über 10.000 Fuß ist die Sicht nach vorne aber okay. Nach unten hat man allerdings eher nix von der Landschaft.

 

image.thumb.png.6160c2b6f4c6dbfa9d97f5cc422ec894.png

 

Den Flughafen von Lyon habe ich kaum gefunden, erst nach mehreren Runden in Grasnarbenhöhe, nach der Landung musste ich erst mal Äste aus dem Fahrwerk rausfummeln, konnte ich die Piste finden und eine eher fragwürdige Landung hinlegen.

 

image.thumb.png.29695339d4aa395b11b5c199cb3c9599.png

 

Die kurze Pause in Lyon nutzte ich dann für einen Besuch des Geburtshauses einer Luftfahrtlegende...

 

image.thumb.jpeg.b3177beee086051b3c197230ce41762b.jpeg

 

...werde aber heute noch weiter fliegen nach Čilipi um in meiner Lieblingsstadt Dubrovnik in der Buža ein leckeres Ožujsko zu trinken. Fortsetzung folgt…

 

Of course, I didn't get off on Christmas Eve. So I went straight from Mülheim/Essen to London, refuelled briefly, filled out the report and went straight on. As you would expect, London is covered in fog. But above 10,000 feet, the view ahead is OK. Downwards, however, there is rather nothing of the landscape.I hardly found the airport of Lyon, only after several laps at grass level, after landing I first had to fumble branches out of the landing gear, I could find the runway and make a rather questionable landing.

 

I used the short break in Lyon to visit the birthplace of an aviation legend, but today I will fly on to Čilipi to have a delicious ožujsko in the Buža in my favourite town Dubrovnik. To be continued...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

25.12.2021 – 2. Teil

 

LFLL – LSA – CSL- VOG – BOA – BRC – MSR – LDDU

 

Es war gut noch den Zwischenstopp bei Antoine de Saint-Exupéry eingelegt zu haben, als ich zur vollgetankten Electra zurück kam war der Nebel nahezu verschwunden.

It was good to have made the stopover at Antoine de Saint-Exupéry, when I returned to the fully fuelled Electra the fog had almost disappeared.

image.thumb.png.9e4966dab71c8e4679b185a1cf54850f.png

 

Über der Wolkendecke war dann auch wieder wundervolles Wetter und der Blick auf die schneebedeckten Berge ließen das üble Flugwetter des Vormittags vergessen

Above the cloud cover the weather was wonderful again and the view of the snow-covered mountains made me forget the bad flying weather of the morning.

image.thumb.png.8994ddd574b61e755a3ed39d3e0054be.png

image.thumb.png.6fafbbf9d4cced0a60100cea495aba62.png

 

In Italien wurde es dann wieder ein wenig wolkiger…

In Italy it became a little cloudier again...

image.thumb.png.c7b25c4d314f18da0827c85fd65a3606.png

 

... und kalt!

... and cold!

image.thumb.png.07b209c182c0391c85ce66a7e49cd6a8.png

 

Um 17 Uhr war es dann schon dunkel wie in Lucifers Ar… Da unten liegt Dubrovnik, hoffentlich hat die Buža noch auf.

At 5 p.m. it was already dark as in Lucifer's ar... Down there is Dubrovnik, hopefully the Buža is still open.

image.thumb.png.f90fd7db6af0cb9a3bf910e8438c67f8.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.014613a5fc0c72f7af0595e476cab0e4.png

  • Like 1
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

28.12.2021

 

LDDU – DBK – YNN – MIL – LGSR

 

Der Aufenthalt in Dubrovnik war dann doch länger als geplant. Nachdem ich noch bei Milena und Filip gegessen habe, dem alten Ehepaar, die im Sommer immer Zimmer an Touristen in ihrem Haus vermieten und bei den ich mich auch dieses Mal wieder eingecheckt habe, hat Filip mich noch zum Flughafen gefahren. Natürlich gab es zum Abschied auch wieder eine Flasche selbstgebrannten Travarica. Auf Wiedersehen, schönes Dubrovnik!

The stay in Dubrovnik was longer than planned. After I had dinner with Milena and Filip, the old couple who always rent rooms to tourists in their house in the summer and with whom I checked in again this time, Filip drove me to the airport. Of course, I was given another bottle of home-made Travarica as a farewell gift. Goodbye, beautiful Dubrovnik!

image.thumb.png.2ba39512098992f7ec9c0d11f3553761.png

 

Dieses Mal war es weniger wolkig und man konnte die Landschaft zur Abwechslung mal sehen. Allerdings war es nicht sonderlich abwechslungsreich. Albanische, karg bewachsene Berge, dann griechische karg bewachsene Berge. Zwischendurch dachte ich, wäre ich mal Nachts geflogen, wäre genau so spannend gewesen, aber bei jedem Licht am Boden hätte ich mir vorstellen können, es wäre eine lauschige Taverne in der Udo Jürgens von griechischem Wein singt. Damit wenigstens ein wenig Stimmung aufkommt habe ich einen kleinen Schlenker über die Straße von Korinth gemacht.

This time it was less cloudy and you could see the landscape for a change. However, it was not particularly varied. Albanian mountains with sparse vegetation, then Greek mountains with sparse vegetation. In between, I thought that if I had flown at night, it would have been just as exciting, but with every light on the ground, I could have imagined it was a cosy taverna with Udo Jürgens singing about greek wine. To create at least a little atmosphere, I made a small detour across the Strait of Corinth.

image.thumb.png.047451cdc69ef3e1bd161a3a662ce654.png

 

Nach kurzer Zeit über dem Meer dann endlich Santorini.

After a short time over the sea, finally Santorini.

image.thumb.png.7c2e0c9ed3d0c96a5eda418185f5756a.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.aaca17c55c73831613829ba0d4462b51.png

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

30.12.2021

 

LGSR – RDS – PHA – LCPH

 

Ich liebe das Meer, allerdings am meisten in Küstennähe. Zum plantschen, schnorcheln oder um mit einem kalten Bier am Strand zu sitzen. Ich bin kein Kapitän Haddock oder Maverick, der sich stundelang an dem Anblick von Wasser, nichts als Wasser, bis zum Horizont erfreuen kann. Da die Strecke eh zum größten Teil über Wasser verläuft habe ich beschlossen in der Nacht zu fliegen und den Sonnenuntergang auf Santorini noch mitzunehmen. Meinen ursprünglichen Plan in Lanarca zu landen habe ich verworfen und werden nun in Paphos landen um den Adonis Nature Trail an den Bädern der Aphrodite zu wandern. Danach werde ich mir an dieser Strandbude, die an dem Campingplatz in dem Eukalyptuswald steht, ein KEO gönnen.

I love the sea, but most of all near the coast. For splashing, snorkelling or sitting on the beach with a cold beer. I'm not Captain Haddock or Maverick, who can spend hours enjoying the sight of water, nothing but water, stretching to the horizon. Since most of the route is over water anyway, I decided to fly at night and catch the sunset on Santorini. I discarded my original plan to land in Lanarca and will now land in Paphos to hike the Adonis Nature Trail at the Baths of Aphrodite. Afterwards, I'll treat myself to a KEO at this beach shack that's by the campsite in the eucalyptus forest.

image.thumb.jpeg.0939b45d4aec3722141327e3fd6ae8ca.jpeg

 

Da ich mit vier Stunden Flug rechnete habe ich um 4.20 Uhr die Motoren angeworfen um bei Sonnenaufgang Zypern zu erreichen.

Expecting a four-hour flight, I started the engines at 4.20 a.m. to reach Cyprus at sunrise.

image.thumb.png.2314b0dfcc25ebc0521b0a140c4ef2b4.png

 

Auf halben Weg etwas Abwechslung, die Lichter auf Rhodos.

Halfway there, a bit of a change, the lights on Rhodes

image.thumb.png.82376cef954923ffa2fa7aff982bc142.png

 

Mhhh… das mit dem Sonnenaufgang über Zypern habe ich mir irgendwie anders vorgestellt… weniger wolkig.

Mhhh... I somehow imagined the sunrise over Cyprus differently... less cloudy.

image.thumb.png.a84f13ed1a627e4edebff06a20f772bc.png

 

Okay, das sieht dann doch ganz gut aus. Die Landebahn ist schon in Sicht und es gab eine Freigabe zum direkten Anflug.

Okay, that looks pretty good after all. The runway is already in sight and there was a clearance for a direct approach.

image.thumb.png.1b8b148a4061f417535737a1ed0671ce.png

 

Irgendwie habe ich gerade da Gefühl, Lieutenant Colonel William "Bill" Kilgore ist mit der 1st Cav schon zum Surfen da…

Somehow I have the feeling that Lieutenant Colonel William "Bill" Kilgore is already surfing with the 1st Cav...

image.thumb.png.4090002e5dd7bea804fcbcc0b8288773.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.54a6c1b961ae44412e882d5e8f843ece.png

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

31.12.2021

 

LCPH - PHA - PSD - HEIS

 

Nach der Wanderung auf dem Adonis Nature Trail habe ich in Nikosia noch die „Green Line“ überquert. Im Niemandsland zwischen den beiden Grenzhäuschen steht diese wundervolle Bank.

After the hike on the Adonis Nature Trail, I crossed the "Green Line" in Nicosia. This wonderful bench stands in no man's land between the two border houses.

image.thumb.jpeg.4fa374c68bafb678f8468a192194ed9e.jpeg

 

Danach noch weiter in das Naturschutzgebiet Dipkarpaz, zum Nordöstlichsten Zipfel der Insel.

Then further into the Dipkarpaz nature reserve, to the north-eastern tip of the island.

image.thumb.jpeg.f3d8088dc3e4fedcb884acbd3dd38129.jpeg

 

Aber genug Tourismus, es gilt eine Etappe zu beenden. Um möglichst nah an die Stadt Suez heranzufliegen habe ich die ehemaligen RAF-Basen in der Nähe angefragt. In Kibrit (HE34) wurde der Aphalt der Piste mittlerweile entfernt und Fayid (HE1F) holt sich die Wüste gerade zurück. An der Ismailia Air Base hatte ich dann Glück. Es war einiges an Überredungskünsten notwendig, die Genehmigung für eine Landung von der Ägyptischen Luftwaffe zu erhalten. Letztendlich hat die Tatsache, dass mein sechsjähriger Sohn alle Bücher des deutschsprachigen Raumes über Pyramiden besitzt sie weich werden lassen. Da die Zeit durch das viele Dolce Vita langsam knapp wird der direkte Weg über, mal wieder, das Meer. Ahoi!

Ich wollte früh los um noch einen Abstecher zu den Pyramiden zu machen, aber das Wetter hat mich dazu gebracht mich doch noch mal hinten in der Kabine ein wenig weiter zu schlafen.

But enough tourism, there is a stage to finish. In order to fly as close as possible to the city of Suez, I asked about the former RAF bases in the vicinity. At Kibrit (HE34), the runway's asphalt had been removed in the meantime and Fayid (HE1F) was being reclaimed by the desert. At Ismailia Air Base I was lucky. It took some persuasion to get permission to land from the Egyptian Air Force. In the end, the fact that my six-year-old son owns all the German-language books on pyramids softened them. As time is running out due to all the dolce vita, we take the direct route across, once again, the sea. Ahoy!

I wanted to leave early to make a detour to the pyramids, but the weather made me sleep a little more in the back of the cabin.

image.thumb.png.c981f563f9953e45e58f8fee93559352.png

 

So richtig gut wurde das Wetter dann auch eine Stunde später nicht, aber egal… los geht´s!

The weather didn't really get that good an hour later, but no matter... let's go!

image.thumb.png.a67a25c04ccb023b7998be3ce86d8395.png

 

Schade, dass ich in die andere Richtung fliegen werde.

Too bad I'll be flying in the other direction.

image.thumb.png.89aa5b1a4a85b60c35e76d7407753380.png

 

So… Schub rein und ab in die Suppe…

So... give thrust and off into the rain

image.thumb.png.73dbcfb062d5993ca85877c16031271f.png

 

Wetterbedingt war dann die Sicht über dem Mittelmeer nicht so spannend. Dann kam der der Flughafen von Port Said in Sicht.

Due to the weather, the view over the Mediterranean was not so exciting. Then the airport of Port Said came into view.

image.thumb.png.0d5090ea5352a8148bf0143336c13e96.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.3e54376169b227f180681db36e6eafcb.png

 

Feierabend… oder doch nicht?

Finished... or not?

image.thumb.png.607c58b78856e30472607c8413dff8e2.png

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Von der Air Base bin ich dann sofort mit dem Taxi zu El Saids Boots- und Flugzeugvermietung in der Nähe vom Lotus Beach an der Port Said-Suez Canal Road gefahren. Von da ging es dann in einer modernen C172 weiter. Zuerst habe ich den sight-seeing Abstecher zu den Pyramiden gemacht.

From the air base, I immediately took a taxi to El Said's boat and plane rental near Lotus Beach on the Port Said-Suez Canal Road. From there I continued in a modern C172. First I made the sight-seeing detour to the pyramids.

image.thumb.png.2700423aa981283695a978ba39cdd416.png

 

Dann ging es wieder zurück gen Süden. Zum südlichen Ende des Suez Kanals. Links kann man die Stadt sehen, die dem Kanal den Namen gab.

Then it was back south again. To the southern end of the Suez Canal. On the left you can see the city that gave the canal its name.

image.thumb.png.4edc254045f346a614ccae12c522baf1.png

 

Erste Etappe erledigt, Suez!

First stage done, Suez!

image.thumb.png.554cdc0d15e0ff9f6f95f54c41b64a3c.png

  • Like 1
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

02.01.2022

 

HEIS – SHM – WEJ – PMA - OEMA

 

In Reichweite und Kurs liegt eigentlich nur Saudi-Arabien. Da kenn ich nichts und war noch nicht mal virtuell da. Außer an der Golfküste mit der Hornet, aber das ist eine andere Welt. Medina habe ich immerhin schon mal gehört von den Städten in Reichweiter der Electra, obwohl Funky Cold Medina wohl eher nichts mit der Stadt zu tun hat. Wie ich dem „Großen Reise-Brockhaus“ entnehmen konnte, ist die erleuchtete Stadt nach Mekka die zweitwichtigste heilige Stadt des Islam. Also wird Medina meine nächste Station sein. Goodbye Suez!

The only country within reach and on course is Saudi Arabia. I don't know anything there and haven't even been there virtually. Except for the Gulf Coast with the Hornet, but that's another world. At least I've heard of Medina from the cities within range of the Electra, although Funky Cold Medina probably has nothing to do with the city. According to the "Großer Reise-Brockhaus", the enlightened city is the second most important holy city in Islam after Mecca. So Medina will be my next stop. Goodbye Suez!

image.thumb.png.224ba05f39592b5d9ba94a336d1ec331.png

 

Weite Strecken über der Wüste…

Long distance over the desert...

image.thumb.png.d3b099897ac54900ddb7ce561eae4bf8.png

 

… dann ein Swimming-Pool in der Nähe von Scharm El-Scheich.

... then a swimming pool near Sharm El-Sheikh.

image.thumb.png.53b836f156fa8b0f7895a9ba849877e5.png

 

Medina!

Medina!

image.thumb.png.819ebf8c61fec9a2efda3ca6285fd84e.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.f0efbe399c29964e4ef92aee23e0fc52.png

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

03.01.2021

 

OEMA – BDB – RGB – RIY – OERK

 

Nach dem Kulturprogramm in Medina geht es früh weiter. Ebenso wenig Wind wie schon beim gestrigen Flug, dass macht die Navigation leichter, sehr gut.

After the cultural programme in Medina, we continue early. Just as little wind as yesterday's flight, which makes navigation easier, very good.

image.thumb.png.e41460a233215d3f8a652ab1718a4408.png

 

Auf Wiedersehen, Medina!

Goodbye, Medina!

image.thumb.png.c5ceac6eda800f7d527a3898e1267cb8.png

 

Viel Sand, aber manchmal doch sehr abwechslungsreich in der Farbgebung.

Lots of sand, but sometimes very varied in colour.

image.thumb.png.53dc28b822a8d437b8901debe7dafc94.png

 

Was zur Hölle hat den die Piste für eine Farbe? Wüstentarn? Egal, kurz vor Feierabend…

What the hell is the colour of the runway? Desert camouflage? Anyway, end of work is near...

image.thumb.png.ddfa190226c8dc6f9afdb759c05c2057.png

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

03.01.2021 - Teil 2

 

OERK – KIA – HSA – BAT – ADV – OMDB

 

Wie ich gerade in einem sozialen Netzwerk erkennen konnte, ist mein guter bester Freund Hardy noch immer in Dubai. Er hat da Silvester gefeiert und nimmt da noch das ganze Tourismus-Programm mit. Da ich in der Nähe bin haben wir uns für den Abend noch verabredet und ich bin dann zügig weitergeflogen. Naja… einigermaßen zügig, auf diesem Flugplatz rollt man ewig bis zu einer Piste.

As I just saw on a social network, my good best friend Hardy is still in Dubai. He celebrated New Year's Eve there and is taking the whole tourism programme with him. Since I'm in the vicinity, we arranged to meet for the evening and I flew on quickly. Well... reasonably quickly, on this airfield it takes forever to taxi to a runway.

image.thumb.png.65a89b3a79beabb6ac3e8f61e139a158.png

 

Auf Wiedersehen, Riad!

Goodbye, Riad!

image.thumb.png.3974a1d65dc74f4a6e188624b8cb3a32.png

 

Erstmal sieht man nur Sand…

At first you only see sand...

image.thumb.png.ea4fb65ba2f5951538a8dc374d7cd7ec.png

 

… Sand…

… sand…

image.thumb.png.5f80692db10695d5ad9ee56c03cfb6c6.png

 

… und nochmals Sand!

… and more sand!

image.thumb.png.5facda454dd89bbf9b46d3d92aff99d6.png

 

Zur Abwechslung: Wasser!

For a change: water!

image.thumb.png.c7c2febe66c8970b66e12eeb86982c3a.png

 

Dubai in Sicht, der Flughafen wegen der Bewölkung leider noch nicht.

Dubai in sight, the airport unfortunately not yet because of the cloud cover.

image.thumb.png.7ed4123c9a65063b8b4c2c7ede15993e.png

 

Was ist denn jetzt plötzlich los? Sandsturm?

What's going on all of a sudden? Sandstorm?

image.thumb.png.52b5090bdabdd6c188e100768bd19a1a.png

 

Emirates 583 im Anflug auf 30L.

Emirates 583 on approach to 30L.

image.thumb.png.aba3bc25baa2387d783948bd747e4d86.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.d7efd30b82718c901ad65602de181221.png

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

04.01.2022

 

Heute blieb die Electra am Boden und wurde gewartet, aber der Flugplan bis Mumbai steht.

Today the Electra stayed on the ground and was serviced, but the flight schedule to Mumbai is set.

image.thumb.jpeg.1152b8143d1a78ebbf9dc589c6b4ae3d.jpeg

Link to comment
Share on other sites

05.01.2021

 

Vor Dubai liegt gerade die USS George Washington vor Anker. Durch einen befreundeten Navy-Piloten, der mit seiner Staffel auf dem Flugzeugträger stationiert ist, hatten wir gestern das große Glück zu einer Besichtigung eingeladen zu werden. Ein guter Grund den Weiterflug um einen Tag zu verschieben.

The USS George Washington is currently anchored off Dubai. Thanks to a Navy pilot friend who is stationed with his squadron on the aircraft carrier, we had the good fortune to be invited for a tour yesterday. A good reason to postpone the onward flight by one day.

image.thumb.png.473e816396d477e9b105fe803a283158.png

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

06.01.2021

 

OMDB – KHM – BND – CBH – JI – OPJI

 

Weiter geht´s. Es wird mal wieder ein Nachtflug da wir noch sehr lange auf den Flugzeugträger waren.

On we go. It's going to be a night flight again, as we were on the aircraft carrier for a very long time.

image.thumb.png.b60e14298588bd450a869e4e63ee2452.png

 

Auf Wiedersehen Dubai, auf Wiedersehen George Washington!

Goodbye Dubai, goodbye George Washington!

image.thumb.png.e5a5fb60bdff9b9ffc8c05ba736eb079.png

 

Sonnenaufgang über Pakistan.

Sunrise over Pakistan.

image.thumb.png.ba1a593ab14fa5b90d8f794a5ec738ab.png

 

Kerl, was habe ich mir denn da für einen staubigen Flugplatz ausgesucht? Zum Glück ist es mittlerweile hell, den hätte ich in der Dunkelheit nie gefunden.

Dude, what kind of dusty airfield have I chosen? Luckily it's light by now, I would never have found it in the dark.

image.thumb.png.07463e9560e1b4417c355b219e7892df.png

 

Oh ha… das wird nicht die beste Landung. Aber trotzdem kurz vor Feierabend. Allerdings wird das hier kein langer Aufenthalt. Hier ist ja nix außer Staub und Sand…

Oh my... that won't be the best landing. But still, end of work is near. But it won't be a long stay here. There's nothing here but dust and sand...

image.thumb.png.066dde98286ba30fc66cc00c29dcc339.png

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

06.01.2021 – Teil 2

 

OPJI – JI – MR- OPKC

 

Ob es jetzt an der schlechten Landung oder an der Tatsache lag, das auf den Rollwegen nur so die Steine flogen auf dem Weg zur Parkposition, ein Hydraulikschlauch am Fahrwerk war beschädigt und musste repariert werden. Der Mechaniker vor Ort meint, das wäre eine Sache von 10 Minuten, aber er hätte das Teil nicht da und er müsse dafür in die Stadt fahren. Das machte mir schon ein wenig Sorgen, da ich befürchtete, die nächste Stadt ist zwei Tage mit dem Geländewagen durch die Ödnis entfernt. Meine Sorge war unbegründet, der Mechaniker sagte, er wäre in einer Stunde wieder da.

 

Da wir noch nicht gefrühstückt hatten, fragten wir ihn, ob wir in der Zwischenzeit irgendwo einen ordentlichen Kaffee und ein Frühstück bekommen könnten. Er hat uns dann an „Rosies Bar“ abgesetzt, eine Holzhütte im staubigen nichts. Die Frau an der Bar sprach in einem sonderbaren Kauderwelsch auf uns ein. Ein Mann, der an der Theke stand sah unsere hilflosen Blicke und erklärte uns, dass keiner Rosie verstehen würde, aber das immer irgendwie funktionieren würde. Er bestellte dann für uns das Frühstück, dass, was immer es auch war sogar sehr gut geschmeckt hat. Auf dem Weg zur Toilette fiel mir ein Nebenraum auf, in dem  einige Männer mit Geldbündeln in der Hand auf dem Boden saßen und würfelten. Ich hatte nicht den Eindruck, dass meine Anwesenheit ihnen genehm war und machte, dass ich wieder an meinen Platz kam. Während wir noch so da saßen kamen zwei Polizisten herein. Und dann wurde es plötzlich ungemütlich. Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen den Polizisten und ungefähr fünf Männern, die in einer dunklen Ecke an einem Tisch saßen. Die Würfelspieler stopften sich schnell die Geldbündel in die Taschen und dann ging es auch schon rund. Von irgendwo flog eine Flasche, ein Polizist schrie in sein Funkgerät und als die Verstärkung kam war schon die schönste Massenkeilerei im Gange. Wir bezahlten und machten uns schnell davon, von der tobenden Meute wurden wir zum Glück nicht beachtet.

 

Wir sind dann zu Fuß zum Flughafen zurück und der Mechaniker war gerade fertig. Der Sprit war günstig, also einmal voll machen und nichts wie los.

 

Whether it was the bad landing or the fact that the taxiways were full of stones on the way to the parking position, a hydraulic hose on the landing gear was damaged and had to be repaired. The local mechanic said it would be a matter of 10 minutes, but he didn't have the part there and would have to go into town for it. This worried me a little, as I feared the nearest town was two days away by off-road vehicle through the wasteland. My worry was unfounded, the mechanic said he would be back in an hour.

 

Since we hadn't had breakfast yet, we asked him if we could get a decent coffee and breakfast somewhere in the meantime. He then dropped us off at "Rosie's Bar", a wooden shack in the dusty nothing. The woman at the bar spoke to us in a strange gibberish. A man standing at the counter saw our helpless looks and explained that no one would understand Rosie, but that it would always work out somehow. He then ordered breakfast for us, which, whatever it was, actually tasted very good. On the way to the toilet, I noticed an adjoining room where some men were sitting on the floor with bundles of money in their hands, playing dice. I didn't get the impression that my presence was agreeable to them and made to get back to my seat. While we were still sitting there, two policemen came in. And then it suddenly became uncomfortable. There was a loud argument between the policemen and about five men sitting at a table in a dark corner. The dice players quickly stuffed the bundles of money into their pockets and then things started to get rough. A bottle flew from somewhere, a policeman shouted into his radio and by the time the reinforcements arrived, the most beautiful mass brawl was already underway. We paid and left quickly, luckily we were not noticed by the raging mob.

 

We walked back to the airport and the mechanic had just finished. The fuel was cheap, so we filled up once and off we went.

image.thumb.png.1cf64112a4842ca82deaff29c6deea52.png

 

Ganz langsam und vorsichtig zur Piste rollen. Zumindest muss man sich hier keine Taxiways merken sondern nur die großen Steine.

Taxi very slowly and carefully to the runway. At least you don't have to remember any taxiways here, only the big stones.

image.thumb.png.fda3907876afda3fa358d37b5b0c5528.png

 

Da ich keine Signale von Drehfunkfeuern empfange, fliege ich die Küste entlang und hoffe irgendwann in den Bereich der Tacan-Station MR zu gelangen.

As I don't receive any signals from radio beacons, I fly along the coast and hope to reach the area of Tacan Station MR at some point.

image.thumb.png.88aa0db45e860b546eca144423507aa9.png

 

Karachi… der hintere Flughafen ist unser Ziel.

Karachi... the rear airport is our destination.

image.thumb.png.5ac10d71d106f860a7bb5f94b9fd47af.png

 

Ich bin froh, dass die ILS haben. So weiß ich wenigstens ungefähr wo ich hin muss.

I'm glad that they have ILS. At least I know roughly where I have to go.

image.thumb.png.15c49e5c97f276b72e9089e62656d7d1.png

 

Kurz vor Feierabend.

End of work is near...

image.thumb.png.3755c4e585c8b71e8d81a7547524e456.png

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Willkommen in Karachi... - da bin ich auch gerade, welch ein Zufall! Du hattest wenigstens noch blauen Himmel über dem Dunst, bei mir war es gestern Nachmittag auch noch bewölkt mit einigen Schichten zwischen 2000ft und 8000ft.

Welcome to Karachi... - that's where I am now too, what a surprise. At least you saw some blue skies above the haze, when I arrived it was all grey with several cloud layers between 2000ft and 8000ft.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

09.01.2022

 

OPKC – KC – MND – RKT – BVR – SUR – BBB – VABB

 

Nach der Party im Hangar mit dem EDNR-Cruiser und einigen anderen Piloten sind wir nur schwer los gekommen heute. Aber es ist der letzte Abschnitt dieser Etappe und in Mumbai werden wir uns erst mal ein wenig entspannen.

After the party in the hangar with the EDNR-Cruiser and some other pilots, we had a hard time getting going today. But it's the last leg of this stage and in Mumbai we will first relax a little.

image.thumb.png.e0679667a999863b5e5f80f7b563f108.png

 

Es ist schön, mal wieder etwas anderes als Sand und Steine zu sehen.

It's nice to see something other than sand and stones again.

image.thumb.png.aa0f4d8ac13e654400bd634d2db6ebed.png

 

Anfangs machte das Wetter ja noch einen ganz guten Eindruck, aber 10 Meilen vor Chhatrapati Shivaji International kann man nur erahnen wo sich der Flughafen und die Stadt sich befinden.

At first, the weather looked good, but 10 miles from Chhatrapati Shivaji International, you can only guess where the airport and the city are.

image.thumb.png.8fb6c82651b73ace206f1693839b0f09.png

 

Im Gegenanflug immerhin schöne Berge in Sicht.

At least there are beautiful mountains in sight on the downwind approach.

image.thumb.png.42a1739de38940ad00b3a302141820bb.png

 

Oha… zu langsam, das wird eine harte Landung. Also kurz vor dem harten Feierabend…

Oh... too slow, it's going to be a hard landing. In other words, just before the hard end of the day…

image.thumb.png.d560e92c5a86d04a3223a8013d88a89d.png

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...